meist klar10°
DE | FR
37
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Rosso Corsa oder Viper Green – welche Autofarbe hätten Sie denn gern?

04.07.2020, 18:1405.07.2020, 12:57

Vor Kurzem thematisierten wir eine der grössten Krisen der Neuzeit: Die «stiere Autofarben»-Krise. Sieh' dich mal in einer Tiefgarage um – Schwarz, Anthrazit-Grau, Schwarz, Anthrazit-grau, Anthrazit-grau ... und ab und zu als Farbtupfer noch Silber oder – huch! – Weiss.

Der weltweit führende Hersteller von Autolacken, der Chemiekonzern BASF, veröffentlicht jedes Jahr einen Bericht zur Beliebtheit von Autofarben. Seit Jahrzehnten ist die grosse Mehrheit aller Autofarben weltweit – für 2019 etwa 78 Prozent – eigentlich gar keine Farbe: Schwarz, Grautöne, Silber, Weiss. Was man im Fachjargon «unbunt» nennt; «achromatics».

Bunte Autos gibt es zwar weiterhin; sie fristen aber ein Nischendasein. High-End-Sportwagen passen vielleicht zu kräftigen Rottönen mit Motorsport-Assoziationen. Und am unteren Ende des Preissegments darf man mit verspielteren Farbtönen experimentieren: Fiat 500, VW Lupo und Co. gibt es in bunt. In der Mittel- und oberen Mittelklasse setzt man auf Seriosität.

Umso erstaunlicher, dass es gewisse Autofarben gibt, die statistisch gesehen selten sind, dennoch aber weltbekannt. Vielleicht kennt man die technisch korrekte Bezeichnung nicht, aber jenes Subaru-Dunkelblau, zum Beispiel ... kännsch, oder? Lassen wir also einige der ikonischsten Autofarben der Geschichte Revue passieren:

British Racing Green

Woher du es kennst: Diverse britische Sport- und Rennwagen

Bild: shutterstock

Fangen wir mit einer der bekanntesten und zugleich ‹problematischsten› Autofarben an. Denn die Farbe des obigen «Blower» Bentleys aus dem Jahr 1930 gilt als British Racing Green.

Das hier aber auch:

Und das hier eben auch:

Bild: wikicommons

Und man stellt fest: Das sind drei doch ziemlich verschiedene Grüntöne, nicht? Und eigentlich sollte man es Irish Racing Green nennen, denn die Tradition geht auf den 1903 in Irland gehaltenen Gordon Bennet Cup zurück, als die britischen Teilnehmer ihre Autos in Shamrock Green kleideten, um dem Gastgeberland Respekt zu zollen. Und Shamrock Green ist freilich einiges heller als jenes tiefe Flaschengrün, das man von den Jaguar D-Type Rennwagen der Fünfzigerjahre kennt; was wiederum anders als RAL 6005 Moss Green ist, das heute gemeinhin als British Racing Green gilt. Somit ist dies wohl die einzige Farbe, deren Bezeichnung bekannter als der eigentliche Farbton ist. Und nichtsdestotrotz ikonisch.

Bild: shutterstock

Ähnlich verhält es sich mit dem Mercedes-Silber, das wir zu kennen meinen, sich aber seit den Dreissigerjahren immer wieder veränderte. Glücklicherweise gibt es aber etliche berühmte Autofarben, die aber genau definiert sind. Etwa:

Estoril Blue

BMW M3

Bild: shutterstock

Woher dieser Name? Nun, Dr. Google zeigt dir schnell einmal Bilder vom malerischen Küstenstädchen Estoril in Portugal, und die sehen in etwa so aus:

Bild: shutterstock

Jedenfalls ist Estoril Blue spätestens seit den 3er-BMWs der Neunzigerjahre ein Farbklassiker. Ein ganz anderes Blau aber als ...

Mica Blue

Subaru Impreza

Bild: shutterstock

Zwei Worte: Colin McRae. Dem ‹fliegenden Schotten› ist es zu verdanken, dass man bis heute seinen Subaru Impreza vorzugsweise in Mica Blue will.

Championship White

Honda Civic Type R

Bild: youtube

Auf jedem anderen Auto wäre dieser Farbton langweilig. Doch die Assoziation mit hochtourigen VTEC-Motoren und hervorragenden Fahreigenschaften haben diese Farbe in die Ikonografie der Auto-Geschichte gehievt.

Ermine White

Fords der Sechzigerjahre und Tochterunternehmen

Bild: flickr

Weiss ist eben nicht gleich Weiss. Einer der schönsten Weisstöne ist dieser hier:

Bild: shutterstock

Das Winterfell des Hermelins – und die Farbe etlicher Fords und Lincolns der Sechzigerjahre.

Norfolk Yellow

Lotus

Lotus, legendärer Konstrukteur leichtgewichtiger Sportwagen und Erfinder zahlloser Innovationen der Automobilgeschichte, ist auf einem ehemaligen Flugfeld der Royal Air Force nahe der ostenglischen Stadt Norwich beheimatet. Und welches andere ikonische Produkt stammt ebenfalls aus Norwich? Hmm .... ja genau:

Und schaut man sich den Farbton dieses hervorragenden Senfs mal an ... ja, macht Sinn.

Rosso Corsa

Ferrari, dänk.

Die vielleicht ikonischste Autofarbe der Welt gehört der ikonischsten Automarke: Enzo Ferrari soll mal gesagt haben: «Sag' einem Kind, es soll ein Auto zeichnen, und es wird es sicher rot zeichnen.» Bis heute ist jenes Renn-Rot die beliebteste Farbe der Ferrari-Kundschaft. Dabei ist Rosso Corsa bei Weitem nicht der einzige Rotton, den Ferrari anbietet. Da wären noch Rosso Dino, Rosso Portofino, Rosso Monza, Rosso Fuoco und und und. Doch Rosso Corsa ... naja, man denkt dabei eben an Fangios Formel-1-Wagen der Fünfzigerjahre oder an die 330er der Sechzigerjahre und dergleichen.

Guards Red

Porsche aus den Achtzigerjahren.

Bild: flickr

Etwas leuchtender und mit mehr Orange als Rosso Corsa ist Guards Red die ultimative Farbe für einen 911er Turbo aus den Achtzigerjahren. Schulterpolster, Filofax und Gelfrisur sind fakultativ, aber empfehlenswert.

Silver Birch

Aston Martin DB5

Bild: AP/PA

Bond, James Bond. Derart stilbildend, dass das Auto selbst in den neusten 007-Filmen immer wieder gefeatured wird.

Nardo Grey

Audi und Tochterunternehmen

Bild: shutterstock

Die Assoziation mit Kriegsschiffen und Militäranlagen ist mitnichten von ungefähr. Seit geraumer Zeit wird unsere Welt als unsicherer und instabiler wahrgenommen. Bunte Farben gehören in eine optimistischere Ära. Die Zeit des Rumspielens ist vorbei. Hightech gepaart mit Tarnung und Kraft sollen Sicherheit vermitteln.

Celeste Blu

Fiat 500 Vintage 57

Ein wohliges Antidoton zum grimmigen Nardo Grey und zum machoiden Guards Red. Dieses Pastell-Blau ist ein optimistischer Lichtblick im tristen Grau-Schwarz-Silber des Alltagsverkehrs.

Viper Green

VW Scirocco

Bei der Lancierung des VW Sciroccos anno 1975 war dieses Métalisée-Giftgrün eine der Farboptionen. Derart beliebt ist sie bei einer eingeschworenen Fangemeinde, dass VW sie für alle Scirocco-Generationen anbot.

Womit wir wieder bei den überlauten Farben angelangt wären! Und keine Autokategorie hatte je eine sensationellere Farbgebung als die Muscle Cars der späten Sechziger- und frühen Siebzigerjahre:

Hugger Orange

Chevrolet Camaro

Übersehen kann man so was nicht (wohl auch, weil man es schon von einem Kilometer weg her hört).

Grabber Blue

Ford Mustang

Bild: bringatrailer.com

Chevy hatte Orange, Ford konterte mit diesem leuchtenden Blau.

Der dritte ‹Grosse› aus Detroit liess dies freilich nicht auf sich sitzen und hielt entgegen mit:

Sub Lime, Panther Pink, Plum Crazy Purple

Dodge und Plymouth Muscle Cars

Die wohl exzentrischsten Autofarben der Geschichte gab es für die Plymouth Roadrunners, Dodge Chargers und Dodge Challengers der frühen Siebziger im Angebot. Sub Lime (oben) gefällig? Nicht für jedermann, gewiss. Aber ikonisch zweifelsohne. Genauso wie Panther Pink, ...

Bild: wikicommons

... nach der Zeichentrickfilmfigur benannt, oder – vielleicht die verrückteste Autofarbe ever: Plum Crazy Purple.

Und ICH will meinen Göppel in ...

RanglisteStand: 25.09.22 – 03:07
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Von 16 bis 431 km/h: die schnellsten Autos der Welt

1 / 17
Von 16 bis 431 km/h: die schnellsten Autos der Welt
quelle: simply4friends.at / simply4friends.at
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Emily darf jetzt mit geschalteten Autos fahren

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

Teaser App Campaign
Haltung zeigen. watson lesen.
Persönliche und emotionale Beiträge und Videos für unsere Generation.
Google PlayApple Store

Abonniere unseren Newsletter

37 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
maddoxxx
04.07.2020 20:49registriert Februar 2017
Meinen Scirocco, den ich vor 2 Jahren dann altersbedingt verkauft habe, hatte ich in Viper green🤩🥳
Und ich fands super geil 🤷‍♂️😍

Aber wie du schon so schön in deinem Artikel erwähnt hast, solche Farben sind echt ne Rarität und schwer los zu werden, wie ich leider erfahren musste...
Nur wegen dem grün musste ich 2k runter gehen, trotz top Ausstattung. In weiss oder schwarz wäre es kein Thema gewesen. Schade, das es immer nur Silber, weiß oder schwarz sein muss.

Aber egal, ich würde es wieder tun 😁😁✌
Farbe brauch das Leben!
662
Melden
Zum Kommentar
avatar
wasylon
04.07.2020 20:29registriert August 2015
Wer sich nicht für eine Farbe entscheiden kann empfiehlt sich das farbenfrohe Sondermodell VW Polo Harlekin.
Rosso Corsa oder Viper Green – welche Autofarbe hätten Sie denn gern?
Wer sich nicht für eine Farbe entscheiden kann empfiehlt sich das farbenfrohe Sondermodell  VW Polo Harlekin.
551
Melden
Zum Kommentar
avatar
Sauäschnörrli
04.07.2020 18:37registriert November 2015
Wenn die Familie wächst und ein Scirocco zu klein wird, würde sich ein Caddy anbieten. Das Fahrverhalten lässt sich wahrscheinlich nicht vergleichen, aber die Farbe kommt wenigstens hin.
Rosso Corsa oder Viper Green – welche Autofarbe hätten Sie denn gern?
Wenn die Familie wächst und ein Scirocco zu klein wird, würde sich ein Caddy anbieten. Das Fahrverhalten lässt sich wahrscheinlich nicht vergleichen, aber die Farbe kommt wenigstens hin.
324
Melden
Zum Kommentar
37
Frohlocket, die Fails sind da! Hier kommt die grosse Portion Spass zum Dienstag

Na ja. Die Titel vom Faildienstag waren auch schon besser. Aber wir sind ja schliesslich nicht da, um Titel zu lesen, sondern um die neuesten und failigsten Fails der Woche anzuschauen.

Zur Story