DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Du hast Husten? Nimm Abführmittel!» – Bei solchen Freunden brauchst du keine Feinde



Schadenfreude. Wer sie wenigstens manchmal nicht auch geniesst, ist nicht ehrlich zu sich selbst. Eine einfache Art der Schadenfreude ist es, jemandem absichtlich einen schlechten Ratschlag zu geben. Oftmals sind es die eigenen Freunde, Freundinnen und Familienmitglieder, die einen so immer wieder aufs Korn nehmen.

Auf Twitter veröffentlichen User nun genau solche schlechten Ratschläge und die Liste ist lang. Unter dem Hashtag #badvice, ein Kofferwort aus den englischen Wörtern «Bad» (schlecht) und «Advice» (Ratschlag), findet man die kuriosesten Tipps, die man tunlichst nicht befolgen sollte.

Beste Freunde. Kennen wir alle, oder?

Als ich das erste Mal Sushi gegessen habe, riet mein guter Freund mir «dieses grüne Zeug» zu nehmen und es überall auf meinem Essen zu verteilen, weil es dann besser schmeckt.

Und noch etwas, das uns bekannt vorkommt, nicht?

Ja, schreib dir bloss nichts davon auf. Du wirst dich GARANTIERT daran erinnern.

Die Person, welche diesen Ratschlag gab, hat es definitiv nicht gut gemeint.

Wenn du einen schlimmen Husten hast, nimm Abführmittel. Danach wirst du dich davor hüten, zu husten.

Und noch so ein fieser Ratschlag.

Der Vater meiner Freundin riet ihr: «Wenn du etwas tust, das du am nächsten Morgen bereuen wirst, schlaf einfach, bis es Nachmittag ist.»

Hier sind nicht die Ratschläge, sondern die Fragen kurios:

1 / 16
Dumme Fragen gibt es nicht? Diese Leute versuchen dir das Gegenteil zu beweisen.
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Okay, das ist jetzt aber wirklich gemein.

Für einen Kopfhöreranschluss bohrst du einfach ein Loch in die Unterseite deines iPhone 7.

Väter hatten schon immer tolle Ratschläge auf Lager.

Bei meinem Auto fiel der linke Blinker aus, als ich 16 war. Ich erzählte es meinem Vater und er meinte: «Dann bieg nur noch rechts ab.»

Vor allem, wenn es um Blinker geht.

Als ich anfing zu fahren, riet mir mein Vater meinen Blinker nicht zu benutzen. Schliesslich ginge es niemanden etwas an, wohin ich fahre.

Überhaupt scheinen falsche Ratschläge bei Blinkern Amerikaner sehr zu amüsieren.

Als ich an der High-School war, erzählte mir jemand, dass mein Blinker nicht mehr funktioniert und ich Blinkerflüssigkeit brauche. Ich ging in einen Autoladen und fragte danach.

Man kann sich auch anders zum Deppen machen. Zum Beispiel mit Kleidern.

1 / 28
26 Spruch-Shirts, die nur tragen sollte, wer sie versteht
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Wie gesagt. Väter. Einfach toll.

Mein Vater sagte mir, dass die kaputte Rolltreppe stimmgesteuert ist. Ich verbrachte 10 Minuten damit, «Fahr hoch» zu schreien, bevor er mir sagte, dass sie kaputt sei.

Aber auch Mütter treiben gerne ihre Spässe.

Meine Mutter sagte mir, dass ich nicht nur Deo unter die Arme, sondern auch in meine Kniekehlen streichen muss.

Nachvollziehbar ist das aber nicht immer.

Als ich klein war, sagte meine Mutter, ich solle die Kerne von Wassermelonen nicht schlucken, weil man so schwanger wird.

Dann muss man dann halt bei Dr. Sommer nachfragen, wie das jetzt wirklich ist:

Und dann sind da ja noch die Geschwister. Die böse Schwester zum Beispiel.

Meine Schwester sagte mir: «Wenn du heisse Schokolade mit einem Strohhalm trinkst, ist sie nicht mehr so heiss.» Ich tat es. Ich konnte eine Woche lang kein Essen mehr schmecken.

Brüder. Um keinen Deut besser.

Mein Bruder sagte mir, dass Geschwindigkeitstafeln nur Vorschläge sind. Ich wiederholte dies vor dem Polizisten und dieser wollte danach die Personalien meines Bruders.

Dieser ominöse Bruder hatte wohl diese Slideshow angeschaut:

1 / 15
Kuriose Verkehrsregeln im Ausland
quelle: shutterstock
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Und so verhält man sich dann gegenüber der Polizei.

Wenn ein Polizist dich kontrollieren will, sag ihm einfach, dass du deine Rechte kennst, und geh davon.

Das hatten wir doch schon einmal so ähnlich, oder?

Mein Lehrer sagte mir, dass, wenn ich eine Frage habe, ich nach dieser googeln soll. Wenn ich keine Antwort fände, sei es eine dumme Frage.

Nicht ganz ernst gemeint und darum dürfen wir auch darüber lachen.

Doktor: Ich denke, ihr Sohn wird nie mehr aus dem Koma erwachen.
Zach (Sohn): ...
Ich: Haben Sie schon versucht, ihn aus- und wieder einzustecken?

Noch viel mehr Unfug:

Diese Leute suchen Ratschläge auf eher wunderliche Fragen:

Hier gibt es noch viel mehr Spass!

Knapp bei Kasse? 6 Tipps, die dir das Sparen (vielleicht) erleichtern könnten

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

10 Beweise, dass Trumps Weisheit wirklich «grossartig und unerreicht» ist

Link zum Artikel

Der Kampf des weissen alten Mannes gegen seine jungen Mitarbeiterinnen

Link zum Artikel

QDH: Heute mit teuflisch schwierigen Fragen

Link zum Artikel

Eine Extraportion Spass gefällig? Hier kommen 30 (DREISSIG!) Fails! Nur für dich!

Link zum Artikel

Wenn umweltbewusstes Verhalten für Empörung sorgen würde 😱

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Vergiss Halloween und Co. – 9 Festtage aus aller Welt, die wir sofort übernehmen sollten

Link zum Artikel

Du bist gut im Rätsel lösen? Dann kannst du diese 3 kniffligen Exemplare sicher knacken

Link zum Artikel

Weisst du eigentlich irgendwas zu deinem Körper? Dieses Quiz bringt dich auf die Welt!

Link zum Artikel

Sagt mal, bin ich hier der Einzige, der Oktoberfest doof findet?

Link zum Artikel

Für alle, die zu wenig Anstand besitzen: Dieses Produkt musst du haben!

Link zum Artikel

Und du dachtest, du seist faul: Diese 21 Tiere toppen dich garantiert

Link zum Artikel

Die 5 ungeschriebenen Gesetze des Zügelns

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

QDH: Huber macht, wofür er bekannt ist. Ob du ihn besiegen kannst?

Link zum Artikel

Das sind die 20 lustigsten Schilder der Klimastreikenden

Link zum Artikel

Willkommen zum 291. PICDUMP! 😱

Link zum Artikel

Wie viele dieser Comic-Serien kennst du noch? Beweise dich im Quiz!

Link zum Artikel

7 No-Gos beim Bewerbungsgespräch, die eigentlich Pluspunkte sein müssten

Link zum Artikel

Diese 13 Memes beschreiben deinen Montag perfekt

Link zum Artikel

Müde und mässig motiviert? Die 26 Fails der Woche machen dich wieder fröhlich

Link zum Artikel

Gefühle, die du auch dieses Uni-Semester durchleben wirst – in 17 tröstlichen Memes

Link zum Artikel

Tele Züri wird 25 – und wir danken für 14 Mal pures Comedy-Gold

Link zum Artikel

10 Typen, die dir garantiert in jedem Casino begegnen

Link zum Artikel

Finde heraus, welcher Anmachspruch dir heute zum Erfolg verhilft 😏

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

9 Beziehungsprobleme, die wir vor 20 Jahren noch nicht hatten 🙄

Link zum Artikel

Welche Kantons-Wappen gibt es wirklich? Es ist imfall gar nicht so einfach!

Link zum Artikel

Die 91-jährige Sexologin Dr. Ruth im Interview: «Sexroboter? Schrecklich!»

Link zum Artikel

Millenials werden in diesem Retro-Food-Quiz so was von abkacken ... und du?

Link zum Artikel

Wie du an Autofahrern erkennst, in welchem Kanton du dich befindest – 7 Beispiele

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

19 absurde (aber lustige) Halloween-Kostüme, die du tatsächlich kaufen kannst

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Wenn Frauen über Autoren schreiben, wie sonst nur Männer über Autorinnen schreiben

Alles fing damit an, dass sich eine Journalistin über eine Rezension im «Tages-Anzeiger» aufregte. Darin schrieb ein älterer Mann über das Buch einer sehr jungen Frau. Vor allem aber schrieb er darüber, wie er das Aussehen besagter sehr junger Frau auf dem Foto im «New Yorker» empfand. Sie sehe darauf aus «wie ein aufgeschrecktes Reh mit sinnlichen Lippen».

Die Frau heisst Sally Rooney – sie ist 28 Jahre alt und eine mit Literatur-Preisen überhäufte Bestseller-Autorin aus Irland.

Aber anstatt in …

Artikel lesen
Link zum Artikel