Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa05325709 Frankfurt's Carlos Zambrano is down injured during the German Bundesliga relegation playoff second leg match between 1. FC Nuremberg vs Eintracht Frankfurt, at Grundig stadium in Nuremberg, Germany, 23 May 2016.  EPA/DANIEL KARMANN (EMBARGO CONDITIONS - ATTENTION: Due to the accreditation guidlines, the DFL only permits the publication and utilisation of up to 15 pictures per match on the internet and in online media during the match.)

Alles tut weh, wenn man kurz vor Schluss führt. Alles. Immer. Bild: EPA/DPA

Wer noch immer nicht recht wusste, was Büne mit «Pussy-Fussball» meinte: Genau DAS hier

Eintracht Frankfurt bleibt zumindest ein weiteres Jahr in der 1. Bundesliga. Die Hessen waren das bessere von zwei schwachen Teams im Duell mit dem 1. FC Nürnberg. Aber was die Eintracht in den letzten Minuten vorführte: peinlich.



Dank diesem Treffern von Haris Seferovic führte Eintracht Frankfurt im Barrage-Rückspiel in Nürnberg 1:0. Das Resultat reichte nach dem 1:1 im Hinspiel zum Ligaerhalt.

abspielen

Das 1:0 von Haris Seferovic. streamable

Natürlich hatte es der Bundesligist nach der Führung nicht mehr eilig und zeigte seine wahre Stärke: das Zeitspiel. Büne Huber, der während dem Eishockey-Playoff-Final mit seinen Aussagen zu «Pussy-Fussball» nicht nur in der Schweiz für Aufsehen sorgte, musste sich mehr als nur bestätigt sehen. Hier nochmals kurz zur Erinnerung zwei der Hauptaussagen:

«Ich habe die Schnauze voll von Fussballern, von tätowierten Unterarmen und Pussys, die im Strafraum immer stürzen!»

«Wenn ich in Italien den Buben am Strand beim tschutten zuschaue, stehen bei einem Freistoss alle so hin wie Ronaldo. Und alle spucken herum. Dann gibt es einen Scheissball, der irgendwo in die Gelateria fliegt und dann grännen alle herum.»

Und jetzt also Frankfurt. Wie gesagt, eilig hatten sie es nicht mehr. Das ist irgendwo verständlich, es geht um sehr viel. Aber was die Eintracht da zeigte, war schlicht übertrieben. Wir haben das Best-of der letzten zehn Minuten hier zusammengesammelt:

Und plötzlich rennt das junge Rehli wieder

abspielen

83. Minute: Marco Fabian geht wie vom Blitz getroffen zu Boden, springt aber auf, als der Ball wieder in seiner Nähe ist.
streamable

Den Kopf? Warum hält der sich den Kopf?

abspielen

Sekunden später fällt er über Torhüter Schäfer. Natürlich bleibt Fabian liegen. Aber: Warum hält er sich plötzlich den Kopf?  streamable

Einwurf: Erst mal Gegner beruhigen, dann Ball putzen

abspielen

Aleksandar Ignjovski beim Einwurf: Langsam hinlatschen, kurz Nürnberg-Trainer René Weiler beruhigen, Ball putzen, schauen, einwerfen. streamable

Krämpfe!

abspielen

Der Klassiker: Fussballer haben nie Krämpfe, ausser sie liegen kurz vor Schluss vorne. Hier erwischt's Makoto Hasebe. streamable

Der Goalie beim Abstoss. Mit lustigen Zeichen

abspielen

Auch Goalie Lukas Hradecky beherrscht das Zeitspiel. Bei jedem Abstoss nimmt er sich Zeit und zeigt seinen Mitspielern: Schaut auf den Ball. Ja, immer wichtig. streamable

Den Abstoss von der entfernten Fünferecke des Gehäuses ausführen

abspielen

Hradecky ist wirklich ein Profi. Wenig später brilliert er mit der beliebten Taktik: Den Abstoss von der entfernten Seite des Tores auszuführen. Über Gelb kann er nur lächeln. streamable

Die Krönung: Mach du den Abstoss, nein doch du – da schüttelt selbst der Mitspieler und der Schiri den Kopf 

abspielen

Jetzt, wo Hradecky Gelb gesehen hat, muss halt ein anderer sich beim Abstoss Zeit lassen. Abwehrchef David Abraham übernimmt. Der Ex-Basler lässt die Zeit verrinnen und dann – überlässt er doch dem Torhüter. Gelb für Abraham. Schiedsrichter Christian Dingert schüttelt ungläublig den Kopf und selbst Mitspieler Hasebe regt sich auf.  streamable

PS: Nicht zu fest aufregen, liebe Nürnberger. Wer in 180 Minuten die ersten 156 damit verbringt auf keinen Fall ein Tor zu kassieren und nichts für die Offensive tut, hat den Aufstieg auch nicht verdient.

Umfrage

Was hältst du vom Zeitspiel Frankfurts?

  • Abstimmen

7,486

  • Clever halt. Würd ich auch so machen.5%
  • Naja, bisschen übertrieben war das schon. Aber geht halt um viel Geld.13%
  • Sorry, das hat nichts mehr mit Sport zu tun.24%
  • Pussy-Fussball.57%

Das ist der moderne Fussball

Oh Mäzen, mein Mäzen – wie der Schweizer Fussball ums finanzielle Überleben kämpft

Link zum Artikel

«Hunderte Dinge haben mich genervt» – dieser Fan boykottiert seit einem Jahr Fussball

Link zum Artikel

Nur noch 7 Profis im Kader – Traditionsklub Bolton droht der totale Kollaps

Link zum Artikel

Wir würden als Sportchefs für 100 Millionen diese Teams zusammenstellen – und du?

Link zum Artikel

Marcel Reif zum St.Galler VAR-Drama: «Das ist nicht die Idee des VAR, so schadet er»

Link zum Artikel

Barça patzt, Real profitiert – das ist der «japanische Messi» Takefusa Kubo

Link zum Artikel

Der ÖFB-Cup als Fundgrube für jeden mit einem Herz für grossartige Klubnamen

Link zum Artikel

Falschen Jallow verpflichtet: Türkischer Klub leistet sich Transfer-Blamage des Sommers

Link zum Artikel

4 Fussball-Stars erstreiken sich den Wechsel – und immer soll es zu Barcelona gehen

Link zum Artikel

11-Jähriger trifft Messi im Strandurlaub – und spielt eine Runde mit ihm

Link zum Artikel

Kein Witz! Darum heisst Juventus Turin im neusten FIFA-Game «Piemonte Calcio»

Link zum Artikel

Warum es besser wäre, wenn jeder Klub nur noch drei Transfers tätigen dürfte

Link zum Artikel

Rassismus-Vorwürfe gegen einen FCSG-Spieler – was geschah im Testspiel gegen Bochum?

Link zum Artikel

Psychologe analysiert Tattoos von Fussballprofis – mit klarem Ergebnis

Link zum Artikel

Kevin-Prince Boateng haut neuen Rapsong raus – aber was macht das Pferd da eigentlich?

Link zum Artikel

Die teuersten Teenager der letzten 25 Jahre – so krass sind die Transfersummen explodiert

Link zum Artikel

Topklubs haben schon fast 1 Milliarde für Transfers ausgegeben – die Übersicht

Link zum Artikel

Liga gibt zu, dass der VAR in St.Gallen nicht hätte eingreifen dürfen

Link zum Artikel

Vier Gründe, warum Bayern München einfach keinen Topstar abkriegt

Link zum Artikel

Ein Problem namens Wanda – wie Torjäger Mauro Icardi bei Inter in Ungnade gefallen ist

Link zum Artikel

Ausländer-Trios, werbefreie Trikots oder das Nasenpflaster – 16 Dinge, die aus dem Fussball verschwunden sind

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Fussball-Fans haben abgestimmt: Diese Klubs gehören WIRKLICH in die Bundesliga

Das könnte dich auch interessieren:

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

49
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
49Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Ani_A 25.05.2016 21:54
    Highlight Highlight Schade, dass man nun die Videos nicht mehr anschauen kann :-/
  • Normi 25.05.2016 14:31
    Highlight Highlight Ich wünschte ich gleich viel Schauspielerische Leistung in einem Hollywood Film sehen wie auf dem rasen ;-)
  • Jordbaer 24.05.2016 21:16
    Highlight Highlight Im Durchschnitt wird bei einem Bundesliga Spiel 57 Minuten Fussball gespielt (wo der Ball effektiv rollt). Die restliche Zeit wird mit Simulieren, Reklamieren und Zeitspiel verbraten.

    http://sportbild.bild.de/sportmix/2013/so-viel-sport-sehen-sie-wirklich-29401186.sport.html
  • Der Kritiker 24.05.2016 20:47
    Highlight Highlight Solche Schwestern gehören entfernt vom Fussball.... wir sollten jährlich den internationalen Pussy-Award verleihen
  • teXI 24.05.2016 19:25
    Highlight Highlight Zeitspiel ist eigentlich nur nervig, wenn es gegen die eigene Mannschaft ist. Die Zuschauer die sich nerven sind also vom verlierer Team oder sind für gar keine Mannschaft. Zweiteres ist eher ein schweizer Phänomen, den üblicherweise interessiert man sich sowieso nur für eine Mannschaft (pro Meisterschaft oder Land wenigstens) und die anderen sind einem egal. Jeder der schon Fussball gespielt hat, weiss das Zeitspiel nötig sein kann und häufig aber auch daneben geht. Die Eishockey Fans sollen halt wieder auf den Winter warten. Dann können Sie ihre Schlägertypen wieder anfeuern.
  • Timä 24.05.2016 16:36
    Highlight Highlight Hahaha... Ich würde mich so schämen, wenn ich wüsste dass man weit über Landesgrenzen darüber lacht.
    Schade um den Sport, habe schon lange kein ganzes Spiel mehr gesehen
  • SanVilano 24.05.2016 16:35
    Highlight Highlight Zeit für effektive Spielzeit, auch wenn es nicht typisch für Fussball ist
  • Ratchet 24.05.2016 16:19
    Highlight Highlight Dieses nervige Zeitspiel funktioniert auch nur, weil die Schiedsrichter nicht anständig die Zeit nachspielen nachlassen, vor allem in der Nachspielzeit.
    Schaut mal z.B. in der PremierLeaugue, da kommt es häufiger vor, dass man 5-6 min nachspielen lässt.
    Wenn jemand sich in der Nachspielzeit dann "verletzt", dann soll man auch offiziell eine Minute oder halt mehr dazu geben. Angezeigt auf der Tafel, so dass es jeder sehen kann und nicht nur nach Gefühl vom Schiedsrichter. Sobald die Spieler merken, dass ihr Zeitspiel das Spiel ins Unendliche überzieht, werden sie auch damit aufhören.
  • Switch_on 24.05.2016 15:51
    Highlight Highlight gelbe Karte = 5min Sperre

    Dann getraut sich das niemand mehr so kurz vor Schluss.
  • kadric 24.05.2016 12:49
    Highlight Highlight Kenne da nur ein Rezept dagegen. Das nennt sich premier league.
    • Murky 24.05.2016 21:03
      Highlight Highlight Nö, Eishockey. 😜
  • H1o 24.05.2016 12:45
    Highlight Highlight Entweder der Schiri darf/muss das sanktionieren oder es wird so weiter gehn..
    Es geht um viel Geld, da ists egal ob schön oder nervig, hauptsache gewinnen!
  • Seebär 24.05.2016 12:39
    Highlight Highlight Reto wieso vergleichst du Äpfel mit Birnen? Boulevard Polemik mit Büne Huber garniert.
  • corona 24.05.2016 12:37
    Highlight Highlight Das wäre doch eigentlich sehr einfach zu lösen. Die Spielzeit wird bei einem Unterbruch gestopt und läuft erst wieder wenn der Ball gespielt wird.
  • satyros 24.05.2016 12:31
    Highlight Highlight Es funktioniert halt. Wenn der Schiri in der Nachspielzeit zweimal gelb wegen Zeitspiel zeigt und dann ganze 8 Sekunden zusätzlich nachspielen lässt, wird das nie aufhören.
  • saukaibli 24.05.2016 10:16
    Highlight Highlight Und das sind genau die Szenen, weshalb ich keinen Fussball mehr schaue. Und ich kenne noch ein paar andere, denen geht's genau gleich wie mir. Früher haben wir immer mit Kumpels nen schönen Fussballabend mit Pizza, Gras und Alkohol gemacht. Wir regten uns aber immer mehr auf über das Spieler-Theater auf und die Lust an Fussball komplett verloren. Heutzutage gibt's bei uns halt Gamer-Abende und vielleicht mal ein paar Spiele an WM oder EM, wenn Sommer und schön Wetter ist und der Grill ruft.
    Wenn die den Fussball retten wollen, müssen sie etwas gegen diese Tussis machen, sonst gute Nacht.
  • andy y 24.05.2016 10:14
    Highlight Highlight Bitte auch eine rote Karte für Whatson weil inzwischen die Werbung schon über die Videos gelegt werden.
    • Bananciaga 24.05.2016 10:38
      Highlight Highlight Eher rote Karte für dich, so wie du watson schreibst :)
    • Knut Atteslander 24.05.2016 10:45
      Highlight Highlight Adblocker?
    • H1o 24.05.2016 12:40
      Highlight Highlight Auch die Tatsache das er watson falsch schreibt, ändert nichts daran das Werbung über das video gelegt wurde
    Weitere Antworten anzeigen
  • zebber 24.05.2016 09:42
    Highlight Highlight Ich habe mich zwar als fussballfan ebenfalls tierisch genervt und musste den fernseher abschalten deswegen weil ich mir das nicht antun wollte aber ständig büne huber zu zitieren der nun mal wirlich keine sachliche meinung dazu hat und alles schlecht redet ( zB ist es doch eher schön dass man fussball spielen kann am strand in italien) was man positiv sehen kann ist auch nicht besser.
  • joe 24.05.2016 09:36
    Highlight Highlight Solange 0-0 war, hat sich Nürnberg auch für alles viel Zeit gelassen. Aber was Frankfurt dann abzog hat sogar mich als Eintracht-Sympatisant genervt!

    Ist auch genau das was mich am Fussball immer wieder nervt.
  • So en Ueli 24.05.2016 09:34
    Highlight Highlight Na ja etwas anderes ist vom Fussball ja nicht zu erwarten.
  • dop_forever 24.05.2016 09:27
    Highlight Highlight Hat eigentlich wer von den Kommentarschreibern das Spiel gesehen? Bis zum Treffer von Seferovic hat Nürnberg das Gleiche durchgezogen. Nicht ganz so extrem, aber ich dachte mir schon rund um die 20. Minute, dass der Torhüter vom 1. FCN bald Mal gelb sieht. Auch sonst wurde es übertrieben von Nürnberg. Beim Einwurf den Ball nehmen, Einwurf antäuschen an den nächsten geben, dort tut so als werfe er ein und gibt dann den Ball an nem Dritten.

    Also muss man sagen, dass beide Mannschaften "beschissen" haben. Nürnberg hätte wohl in den letzten 10min das Gleiche so extrem gemacht beim 0:0
    • Humbolt 24.05.2016 10:24
      Highlight Highlight Kritisiert wird mehr die Praxis als das Team.
      Und wie in der schönen Wirtschaftswelt wird sich in einer Woche keiner mehr daran erinnern. Und niemand ist auch nachtragend. Auf ein neues beim CL-Final!
  • Kieran Murphy 24.05.2016 09:22
    Highlight Highlight Neue Regeln brauchts nicht, die Schiris müssen nur die bestehenden konsequent anwenden.
    Spielverzögerungen in der regulären Spielzeit konsequent nachspielen lassen und Spielverzögerungen in der Nachspielzeit mit Verlängerung der Nachspielzeit nachspielen lassen. Gestern hätte der Schiri statt 4 etwa 6 Minuten nachspielen lassen müssen und statt nach 4 min 5 sec nach 8 min 30 sec abpfeiffen müssen.
  • c-bra 24.05.2016 09:21
    Highlight Highlight Wollte meine Meinung zum Spiel gestern kundtun, aber leider reichen mir die 599 Zeichen nicht um alles aufzuzeigen was mich aufgeregt hat.

    @Watson, wie würden 999 Zeichen klingen? :-)
  • Adrian78 24.05.2016 09:16
    Highlight Highlight Ich habe mich ab dem Zeitspielen auch genervt. Aber ein Barragespiel anhand einer Interpretation eines stark alkoholisierten Randsport-Fans zu bewerten macht doch keinen Sinn.

    btw. Herr Reto Fehr: Hätten Sie sich den Cupfinal der Bayern gegen den BVB angeschaut, wüssten Sie, dass Fussballer nicht nur Krämpfe haben, wenn sie kurz vor Schluss vorne sind.
    • Selfshooter 24.05.2016 09:35
      Highlight Highlight Also ist für dich Eishockey eine Randsportart? Kann ich nicht wirklich nachvollziehen
  • Nicosinho 24.05.2016 09:11
    Highlight Highlight hahaaa echt zuviel des Guten! vor allem am Schluss beim Abstoss xD geht ja wohl gar nicht. Leider ist es schon fast ein Wunder, wenn man sowas in den Schlussminuten im Fussball nicht sieht....
  • 's all good, man! 24.05.2016 08:54
    Highlight Highlight Hast ja recht, lieber Reto, dieses unsägliche Zeitschinden nervt ganz gewaltig. Aber was hat das mit diesem unsäglichen »Pussy« zu tun? Nur weil ein angetrunkener Möchtegern-Philosoph wie Huber einen auf Brandrede macht, ist es deswegen noch lange nicht cool, jetzt inflationär diesen Ausdruck zu verwenden.
    • Nicosinho 24.05.2016 09:16
      Highlight Highlight es ist ja nicht nur das nervige Zeitschinden, sondern auch die ''Schwalben'' ins Gesicht fassen und am Boden herumwälzen...
    • 's all good, man! 24.05.2016 09:46
      Highlight Highlight Das ist schon korrekt, nur braucht es meiner Meiung nach dafür nicht zwingend diesen Ausdruck. Mir ist schon klar, was damit oder wie es gemeint ist, wenn man jemanden als »Pussy« bezeichnet. Auch wenn das etwas kleinlich und moralistisch wirken mag, aber ich empfinde dieses Wort als nicht angebracht.
    • Snozzlebert Crackerdong 24.05.2016 11:54
      Highlight Highlight Du hast schon recht dass es despektierlich gegenüber dem schönen Geschlecht angesehen werden kann. Politisch korrekter wäre wohl Mimosen-Fussball...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Theor 24.05.2016 08:51
    Highlight Highlight Viel zu wenig geahndet. Sowas sollte direkt Rot geben. Dermassen absichtlich und kalkuliert. Gelbe Karten am Ende einer Saison haben schlichtweg null Auswirkungen.
  • Amboss 24.05.2016 08:42
    Highlight Highlight Das gehört dazu, hätte Nürnberg genau so gemacht. Aber dieses Durchwursteln passt zur Eintracht. Das ist ja schon seit Jahren so . Ein Traditionsverein, der den Sprung in die Gegenwart nicht geschafft hat.

    Wenn die mal absteigen ist das kein Verlust.
  • giandalf the grey 24.05.2016 08:41
    Highlight Highlight Alle am rumhaten... Meine Güte es war ein Barrage-Spiel!! Wer erwartet da schönen Fussball? Es sind keine erst Klasse Mannschaften, für die es aber um sehr viel geht. Wer da ein schönes Spiel erwartet, hat das Konzept nicht begriffen. Aber Hauptsache man hat den kontroversen Büne Huber Bullshit noch einmal aufgewärmt und wegen einem schlechten Spiel über den gesamten Fussball geflucht...
    • Marbek 24.05.2016 09:12
      Highlight Highlight Kontrovers?
    • giandalf the grey 24.05.2016 10:04
      Highlight Highlight @Marbek Ja schon, gab ja ein ziemliches Echo...
    • giandalf the grey 24.05.2016 10:10
      Highlight Highlight Also durchaus nicht nur positives! Auch wenn man das als Fussball-hater vielleicht nicht wahrhaben will ;)
  • EvilBetty 24.05.2016 08:23
    Highlight Highlight Hö, worum gehts? Ist doch ein ganz normals Fussballspiel?

    Die UltraHoolTraditionsfans sollten sich daran mal ein Beispiel nehmen und sich schon hinlegen wenn sie schief angeguckt werden, dann hätte auch niemand was gegen die «traditionellen» (hahaaa) Fanmärsche.

    :D
  • Ciri 24.05.2016 08:22
    Highlight Highlight ein Überbewerteter sport
  • maljian 24.05.2016 08:06
    Highlight Highlight Widerlich das ganze. Es war nicht schön das mit anzusehen. 🙈

    Der Goalie hätte auch noch die 2. Gelbe sehen müssen.
  • jellyshoot 24.05.2016 07:58
    Highlight Highlight und ich sags ja immer wieder ... solche unfairen aktionen gehören im nachhinein bestraft - am besten mit mehrfachen spielsperren! so schwierig kann das ja nicht sein!

Ambri verpflichtet Brian Flynn +++ Lausanne holt den Finnen Pulkkinen

Die Klubs der National League komplettieren ihre Kader für die Saison 2019/20. Wer wechselt wohin? Die aktuellsten Transfers und eine Übersicht sämtlicher Teams.

Biyan Flynn trägt künftig den Dress von Ambri-Piotta. Der 31-jährige Amerikaner zieht vom letztjährigen Playoff-Finalisten Zug in die Leventina. Der erfahrene NHL-Spieler (282 Partien) war Mitte Januar in die Schweiz gekommen und half den Zugern in 26 Matches mit 15 Skorerpunkten. Flynn unterschrieb bis Ende Jahr mit Option auf Verlängerung für die ganze Saison. (zap/sda)

Der Lausanne HC hat vorerst bis zum 8. September den Finnen Teemu Pulkkinen verpflichtet. Der 27-jährige Stürmer spielte …

Artikel lesen
Link zum Artikel