DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Frau vermisst ihr Gebiss und ruft die Polizei – das war das Dümmste, was sie tun konnte 

28.05.2018, 18:56

In der deutschen Stadt Neumarkt in der Oberpfalz konnte die Polizei in einer Wohnung eine Cannabisplantage ausheben. So weit, so unspektakulär. Allerdings waren wohl selbst die Beamten erstaunt, wie es dazu kommen konnte.

Eine 55-Jährige rief die Polizei an, da ihr das Gebiss im Wert von rund 7'000 Euro abhanden gekommen war und sie einen Diebstahl vermutete. Die Polizei rückte daraufhin aus, um sich vor Ort ein Bild zu machen. Das Gebiss fanden sie in ihrer Wohnung nicht. Dafür entdeckten sie, nebst rund 50 Gramm Gras, auch eine Aufzuchtanlage für Cannabis im Schlafzimmer der Frau, wie ein Polizeisprecher gegenüber Vice berichtet.

Da die 55-Jährige erwähnt hatte, am Abend des vermuteten Diebstahls bei einer 64-jährigen Bekannten Drogen konsumiert zu haben, rückte die Polizei auch an diese Adresse aus. Dort konnte sie weitere Betäubungsmittel sicherstellen. Ein 59-jähriger Mann, der sich zufällig in der Wohnung aufhielt, wurde ebenfalls durchsucht und auch bei ihm wurden Drogen gefunden.

Das Gebiss fand die Polizei dann übrigens auch noch: Es lag in der Wohnung der Bekannten. Ob sich die Frau über den Fund noch freute, ist nicht bekannt. (mim)

Wichtige Frage: Darf man nach dem CBD-Konsum noch Autofahren?

Video: srf

Diese bürgerlichen Politiker sagen: «Legalize it!»

1 / 24
Diese bürgerlichen Politiker sagen: «Legalize it!»
quelle: keystone / walter bieri
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Mehr zum Thema Leben gibt's hier:

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

8 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Menel
28.05.2018 20:33registriert Februar 2015
Die Omis unserer Zeit 😆
1492
Melden
Zum Kommentar
avatar
Hugo Wottaupott
28.05.2018 20:29registriert Februar 2014
Die Zuständigkeiten der heutigen Polizei sind sagenhaft: Kühe, Rinder, Esel, Pferde einsammeln und eben... verlorene Gebisse suchen!
1101
Melden
Zum Kommentar
avatar
Luesae
28.05.2018 20:16registriert März 2015
wtf
401
Melden
Zum Kommentar
8
Nach QR-Wechsel: Kunden kommen immer noch mit alten Einzahlungsscheinen auf die Post
Die Umstellung auf die QR-Rechnung ist aus Sicht der Post sehr gut angelaufen. Nach zwei Tagen zieht sie ein positives Fazit. Es kommen aber immer noch Kunden mit herkömmlichen Einzahlungsscheinen an die Schalter.

Die Kunden hätten den Post-Mitarbeitenden noch etliche Fragen zur neuen Rechnung gestellt, und noch immer würden Kunden mit alten Einzahlungsscheinen an die Schalter kommen, heisst es von der Post auf Anfrage der Nachrichtenagentur AWP. Da in den ersten zwei Tagen aber mehr Mitarbeitende als üblich an den Schaltern standen, sei es nur vereinzelt zu längeren Wartezeiten gekommen.

Zur Story