bedeckt, wenig Regen
DE | FR
4
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Leben
Fit & Food

Food-Video, Rezepet: So machst du eine Hackfleischpastete

Am besten ist immer noch selbstgemacht – heute: Hackfleischpastete

shutterstock
30.06.2017, 11:1003.07.2017, 17:28
Blue Kitchen
Blue Kitchen
Folge mir

HOW TO: Hackfleischpastete

Das Rezept zum Nachkochen:

Die Zutaten für eine Pastete

  • 1 Dose Pelati
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Karotten
  • 500 g Hackfleisch (Rind und Schwein)
  • 1 Ei
  • 2 fertige, rechteckige Kuchenteige à 300 g

Und so wird's gemacht:

«Was soll ich heute nur kochen?» ...
Stellst du dir diese Frage auch ständig, obwohl  sich die Kochbücher im Regal schon stapeln? Die Koch-Inspirationen von «Blue Kitchen» bieten einfach raffinierte Kurzvideo-Rezepte zum Nachkochen. Weitere Videos findest du direkt auf Blue Kitchen.

Schritt 1: Zwiebel klein schneiden und Knobli pressen. Hackfleisch in Bratbutter andünsten. Zwiebeln und Knoblauch dazu, 1 bis 2 Minuten mitdünsten. Karotte kleinschneiden und beigeben. Dann die Pelati dazugeben und etwa 3 Minuten einköcheln lassen. Danach Masse etwas auskühlen lassen.

Schritt 2: Ofen auf 200 Grad Umluft vorheizen. Kuchenteig in Blech legen, die Masse darauf verteilen und glattstreichen. Rundherum einen Rand von 2 Zentimeter frei lassen und mit Wasser bestreichen. Zweiten Teig exakt darauflegen und die Ränder gut andrücken. Mit einer Gabel den Rand rundherum eindrücken und die Pastete mehrmals einstechen. Mit dem verquirlten Ei bestreichen.

Schritt 3: Zirka 25 bis 30 Minuten in den Ofen und zu einem Salat servieren. Schmeckt auch kalt sehr fein.

En Guete!

Wie findest du mein Essen, Gordon Ramsay?

1 / 44
Wie findest du mein Kochen, Gordon Ramsay?
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Mehr zum Thema Leben gibt's hier:

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

4 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4
Warum ich mich jedes Jahr wieder auf den Spotify-Jahresrückblick freue
Spotify hat wieder seine «Wrapped»-Playlists 2022 veröffentlicht – und nicht nur das Internet dreht gerade durch. Ich auch, zumindest ein bisschen.

Alle Jahre wieder bringt Spotify seine personalisierten Jahresrückblick-Playlists heraus. In einer Slideshow können Spotify-User ihr Jahr Revue passieren lassen und gleichzeitig erfahren, welche Genres sie hörten, wie viele verschiedene, wie viele Minuten Musik gespielt wurde und so weiter.

Zur Story