Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Frauen-Demo in Zürich. bild: watson

Hunderte demonstrieren für Frauenrechte und gegen Sexismus in Zürich

Gegen 2000 Frauen demonstrierten am Samstagnachmittag in Zürich. Die Polizei war mit einem massiven Aufgebot vor Ort.



Am Samstagnachmittag haben sich in Zürich hunderte Menschen zu einer Demo versammelt, um für Frauenrechte zu demonstrieren. Die Polizei war mit einem Grossaufgebot vor Ort, da die Demonstration unbewilligt war. Die Demonstrierenden hatten sich am Hechtplatz versammelt und marschierten via Central Richtung Hauptbahnhof. Dort wartete ein Grossaufgebot der Polizei mit Wasserwerfern und Absperrgittern auf die geschätzt 2000 Frauen.

Bild

Der ganze HB Zürich war abgesperrt mit Gittern. bild: watson

abspielen

Video: watson

Die Demo zog über die Walchebrücke am HB vorbei zum Limmatplatz und schliesslich durch die Langstrasse zum Helvetiaplatz.

Die Stadtpolizei informierte laufend via Twitter: «Im Zusammenhang mit dem Weltfrauentag versammeln sich momentan Personen im Kreis 1. Ein Dialogteam der Polizei ist vor Ort. Bleibt bitte friedlich und sucht den konstruktiven Dialog, damit der Anlass für beide Seiten möglichst problemlos verläuft.»

Zur Demo aufgerufen hatte das Frauenbündnis Zürich. Auf ihrer Facebook-Seite schreiben die Organisatoren: «Heute um 14.00 gehen wir auf die Strasse in Solidarität mit den Frauen, Transgender, Inter und Queer, die gestern weltweit protestierten gegen Diskriminierung, Sexismus, Patriarchat und Feminizid. Wir treffen uns auf dem Hechtplatz. Bringt Besen!»

Der Demonstrationszug (inklusive Besen) in der Langstrassenunterführung

abspielen

Video: watson

Die Demonstranten marschieren vom Hechtplatz zum Helvetiaplatz

abspielen

Video: watson

Update der Polizei: Die Frauen-Demo verlief friedlich und hat sich nach 17 Uhr aufgelöst

(oli)

McDonald's stellt sich auf den Kopf

abspielen

Video: srf

Showbusiness heisst nicht Sexgewerbe! Der Sturz des Fotografen Terry Richardson 

Link zum Artikel

Im Fall Weinstein gibt's vor allem eins zu sagen: «Fuck you!» – an mehrere Adressen

Link zum Artikel

FOMO, Squish & Vanilla: Das grosse Sex- und Gefühls-ABC der Generation Z

Link zum Artikel

«Es gibt kein Geschlecht. Es gibt keine Regeln. Es gibt nur mich.»

Link zum Artikel

WTF? 23 vergenderte Produkte, die keiner braucht 

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

«American Apparel»-Gründer so: «Mit Mitarbeiterinnen zu schlafen, ist unvermeidlich»

Link zum Artikel

Wütende Österreicher fordern Tod und Zwangssterilisation für die «Katzentreterin»

Link zum Artikel

Fast alle ungenügend, aber auf gutem Weg: Disney-Prinzessinnen im Gender-Check

Link zum Artikel

Hinter dem Film übers Schweizer Frauenstimmrecht steckt ein Skandal-Baby

Link zum Artikel

12 sexistische «Perlen» aus dem SRF-Archiv – muss man sehen, um es zu glauben

Link zum Artikel

Lügen-Quellen! Frauen erobern ihren wahren Platz in der Weltgeschichte zurück

Link zum Artikel

Die keltische Kriegerkönigin Boudica, die tausende Römer niedermetzelte

Link zum Artikel

Absätze, Lippenstift und neutrale Unterwäsche – darf man Frauen das vorschreiben?

Link zum Artikel

Frauen, die Geschichte schrieben, Teil I: Die ägyptische Traumfrau Kleopatra

Link zum Artikel

«Fleisch» – Lehrer mit teigigen Figuren und Kopflesben sollten dieses Buch nicht lesen

Link zum Artikel

Kaiserin Agrippina: Das herrschsüchtige Teufelsweib, das ganz Rom verführte und die Männer zu Sklaven machte

Link zum Artikel

#SchweizerAufschrei: 21 Tipps gegen den ganz alltäglichen Sexismus

Link zum Artikel

Sie haben genug: 22 Schweizerinnen erzählen, wie sie sexuelle Gewalt im Alltag erlebten

Link zum Artikel

Diese Frau steckt hinter der Aktion #SchweizerAufschrei

Link zum Artikel

Du bist jung, weiblich und in deine beste Freundin verliebt? Dies erwartet dich <3

Link zum Artikel

Diese 15 genialen Bilder beschreiben perfekt, wie es ist, die Mens zu haben

Link zum Artikel

In 6 Schritten zum Stalker: Der Aktionsplan für die Frauen-mit-Kopfhörer-Anmache

Link zum Artikel

Du wirst bald 30? Freu dich, jetzt wird dein Leben echt fantastisch!

Link zum Artikel

Der BH als Spiegel unserer Gesellschaft: Ist es wieder mal Zeit für eine Befreiung der Brüste?

Link zum Artikel

«So nicht, liebe Männer!» Tinder-Knigge zweier watson-Userinnen macht aus Eseln Hengste

Link zum Artikel

Stefanie gegen die rechte Welt: Was der Spruch «Feministinnen sind hässlich» wirklich bedeutet 

Link zum Artikel

Auf der Tür zur Hölle der Frau stehen 3 Buchstaben: PMS. Prämenstrueller Supergau

Link zum Artikel

«Voll zwischen die Beine» – «Habe ich schon x-mal erlebt» – «Man hat sich daran gewöhnt»: Wie Frauen im Ausgang sexuell belästigt werden

Link zum Artikel

«Und was ist mit den Männern?!» Das Schreckgespenst Feminismus geht wieder um 

Link zum Artikel

Das Fazit von Köln: Frauen müssen lernen, nicht vergewaltigt zu werden

Link zum Artikel

Es ist ganz einfach: Feminismus ist das neue Cool

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Frauen-Themen, Feminismus, Sexismus, Gesellschaft

Showbusiness heisst nicht Sexgewerbe! Der Sturz des Fotografen Terry Richardson 

29
Link zum Artikel

Im Fall Weinstein gibt's vor allem eins zu sagen: «Fuck you!» – an mehrere Adressen

86
Link zum Artikel

FOMO, Squish & Vanilla: Das grosse Sex- und Gefühls-ABC der Generation Z

34
Link zum Artikel

«Es gibt kein Geschlecht. Es gibt keine Regeln. Es gibt nur mich.»

29
Link zum Artikel

WTF? 23 vergenderte Produkte, die keiner braucht 

107
Link zum Artikel

«American Apparel»-Gründer so: «Mit Mitarbeiterinnen zu schlafen, ist unvermeidlich»

32
Link zum Artikel

Wütende Österreicher fordern Tod und Zwangssterilisation für die «Katzentreterin»

107
Link zum Artikel

Fast alle ungenügend, aber auf gutem Weg: Disney-Prinzessinnen im Gender-Check

44
Link zum Artikel

Hinter dem Film übers Schweizer Frauenstimmrecht steckt ein Skandal-Baby

17
Link zum Artikel

12 sexistische «Perlen» aus dem SRF-Archiv – muss man sehen, um es zu glauben

32
Link zum Artikel

Lügen-Quellen! Frauen erobern ihren wahren Platz in der Weltgeschichte zurück

28
Link zum Artikel

Die keltische Kriegerkönigin Boudica, die tausende Römer niedermetzelte

90
Link zum Artikel

Absätze, Lippenstift und neutrale Unterwäsche – darf man Frauen das vorschreiben?

102
Link zum Artikel

Frauen, die Geschichte schrieben, Teil I: Die ägyptische Traumfrau Kleopatra

49
Link zum Artikel

«Fleisch» – Lehrer mit teigigen Figuren und Kopflesben sollten dieses Buch nicht lesen

7
Link zum Artikel

Kaiserin Agrippina: Das herrschsüchtige Teufelsweib, das ganz Rom verführte und die Männer zu Sklaven machte

28
Link zum Artikel

#SchweizerAufschrei: 21 Tipps gegen den ganz alltäglichen Sexismus

174
Link zum Artikel

Sie haben genug: 22 Schweizerinnen erzählen, wie sie sexuelle Gewalt im Alltag erlebten

143
Link zum Artikel

Diese Frau steckt hinter der Aktion #SchweizerAufschrei

31
Link zum Artikel

Du bist jung, weiblich und in deine beste Freundin verliebt? Dies erwartet dich <3

28
Link zum Artikel

Diese 15 genialen Bilder beschreiben perfekt, wie es ist, die Mens zu haben

16
Link zum Artikel

In 6 Schritten zum Stalker: Der Aktionsplan für die Frauen-mit-Kopfhörer-Anmache

21
Link zum Artikel

Du wirst bald 30? Freu dich, jetzt wird dein Leben echt fantastisch!

45
Link zum Artikel

Der BH als Spiegel unserer Gesellschaft: Ist es wieder mal Zeit für eine Befreiung der Brüste?

45
Link zum Artikel

«So nicht, liebe Männer!» Tinder-Knigge zweier watson-Userinnen macht aus Eseln Hengste

0
Link zum Artikel

Stefanie gegen die rechte Welt: Was der Spruch «Feministinnen sind hässlich» wirklich bedeutet 

61
Link zum Artikel

Auf der Tür zur Hölle der Frau stehen 3 Buchstaben: PMS. Prämenstrueller Supergau

23
Link zum Artikel

«Voll zwischen die Beine» – «Habe ich schon x-mal erlebt» – «Man hat sich daran gewöhnt»: Wie Frauen im Ausgang sexuell belästigt werden

171
Link zum Artikel

«Und was ist mit den Männern?!» Das Schreckgespenst Feminismus geht wieder um 

154
Link zum Artikel

Das Fazit von Köln: Frauen müssen lernen, nicht vergewaltigt zu werden

133
Link zum Artikel

Es ist ganz einfach: Feminismus ist das neue Cool

12
Link zum Artikel

Frauen-Themen, Feminismus, Sexismus, Gesellschaft

Showbusiness heisst nicht Sexgewerbe! Der Sturz des Fotografen Terry Richardson 

29
Link zum Artikel

Im Fall Weinstein gibt's vor allem eins zu sagen: «Fuck you!» – an mehrere Adressen

86
Link zum Artikel

FOMO, Squish & Vanilla: Das grosse Sex- und Gefühls-ABC der Generation Z

34
Link zum Artikel

«Es gibt kein Geschlecht. Es gibt keine Regeln. Es gibt nur mich.»

29
Link zum Artikel

WTF? 23 vergenderte Produkte, die keiner braucht 

107
Link zum Artikel

«American Apparel»-Gründer so: «Mit Mitarbeiterinnen zu schlafen, ist unvermeidlich»

32
Link zum Artikel

Wütende Österreicher fordern Tod und Zwangssterilisation für die «Katzentreterin»

107
Link zum Artikel

Fast alle ungenügend, aber auf gutem Weg: Disney-Prinzessinnen im Gender-Check

44
Link zum Artikel

Hinter dem Film übers Schweizer Frauenstimmrecht steckt ein Skandal-Baby

17
Link zum Artikel

12 sexistische «Perlen» aus dem SRF-Archiv – muss man sehen, um es zu glauben

32
Link zum Artikel

Lügen-Quellen! Frauen erobern ihren wahren Platz in der Weltgeschichte zurück

28
Link zum Artikel

Die keltische Kriegerkönigin Boudica, die tausende Römer niedermetzelte

90
Link zum Artikel

Absätze, Lippenstift und neutrale Unterwäsche – darf man Frauen das vorschreiben?

102
Link zum Artikel

Frauen, die Geschichte schrieben, Teil I: Die ägyptische Traumfrau Kleopatra

49
Link zum Artikel

«Fleisch» – Lehrer mit teigigen Figuren und Kopflesben sollten dieses Buch nicht lesen

7
Link zum Artikel

Kaiserin Agrippina: Das herrschsüchtige Teufelsweib, das ganz Rom verführte und die Männer zu Sklaven machte

28
Link zum Artikel

#SchweizerAufschrei: 21 Tipps gegen den ganz alltäglichen Sexismus

174
Link zum Artikel

Sie haben genug: 22 Schweizerinnen erzählen, wie sie sexuelle Gewalt im Alltag erlebten

143
Link zum Artikel

Diese Frau steckt hinter der Aktion #SchweizerAufschrei

31
Link zum Artikel

Du bist jung, weiblich und in deine beste Freundin verliebt? Dies erwartet dich <3

28
Link zum Artikel

Diese 15 genialen Bilder beschreiben perfekt, wie es ist, die Mens zu haben

16
Link zum Artikel

In 6 Schritten zum Stalker: Der Aktionsplan für die Frauen-mit-Kopfhörer-Anmache

21
Link zum Artikel

Du wirst bald 30? Freu dich, jetzt wird dein Leben echt fantastisch!

45
Link zum Artikel

Der BH als Spiegel unserer Gesellschaft: Ist es wieder mal Zeit für eine Befreiung der Brüste?

45
Link zum Artikel

«So nicht, liebe Männer!» Tinder-Knigge zweier watson-Userinnen macht aus Eseln Hengste

0
Link zum Artikel

Stefanie gegen die rechte Welt: Was der Spruch «Feministinnen sind hässlich» wirklich bedeutet 

61
Link zum Artikel

Auf der Tür zur Hölle der Frau stehen 3 Buchstaben: PMS. Prämenstrueller Supergau

23
Link zum Artikel

«Voll zwischen die Beine» – «Habe ich schon x-mal erlebt» – «Man hat sich daran gewöhnt»: Wie Frauen im Ausgang sexuell belästigt werden

171
Link zum Artikel

«Und was ist mit den Männern?!» Das Schreckgespenst Feminismus geht wieder um 

154
Link zum Artikel

Das Fazit von Köln: Frauen müssen lernen, nicht vergewaltigt zu werden

133
Link zum Artikel

Es ist ganz einfach: Feminismus ist das neue Cool

12
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

Themen
180
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
180Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Kampfsalami 11.03.2019 10:51
    Highlight Highlight An alle Miesepeter: Stellt euch eine unbewilligte Demo mit 2000 Personen mal mit anderen, eher Männlichen Teilnehmer vor...
    Huiii ich glaube da wären andere Videos aufgeschaltet.
    Das Polizeiaufgebot hat auf mich eher gewirkt als erwarte man ein Aufeinandertreffen von betrunkenen und zugekoksten verfeindeten Fussballhooligans gepaart mit einer entlaufenen Zombihorde.
    Liebe Frauen macht weiter so! Ich stehe hinter euch.
    Au wänn mal en tummä Spruch mach :-)

  • uicked 10.03.2019 16:39
    Highlight Highlight War die Stadt danach sauber?
    • RandyRant 10.03.2019 18:33
      Highlight Highlight Nein im Gegenteil: Die Sachschäden durch Sprayereien belaufen sich auf zehntausende Stutz und die links-befohlene Stapo hat natürlich einmal mehr nur zugeschaut.
  • grünergutmensch 10.03.2019 16:08
    Highlight Highlight Sooooo peinlich diese kommentare der ach so armen männer. Weiter so frauen, geht auf die strasse, seid laut! Lg ein mann
    • Schnog 10.03.2019 19:16
      Highlight Highlight Vielen Dank!
    • Eh Doch 11.03.2019 08:49
      Highlight Highlight Wir alle bleiben laut!
  • dmark 10.03.2019 11:59
    Highlight Highlight Hätte man dort jetzt auch als Mann oder "Divers" mit demonstrieren dürfen oder wäre man ausgeschlossen (also diskriminiert) worden?
    • Elephant Soup slow cooker recipes 10.03.2019 15:01
      Highlight Highlight "... Solidarität mit den Frauen, Transgender, Inter und Queer, ... "
      ich glaub du hättest auch mitlaufen dürfen, dmark.
    • Mutzli 10.03.2019 15:45
      Highlight Highlight Ist ja nicht so, als ob auch auf den Fotos im Artikel Männer am mitmarschieren sind.

      Wär nie, egal ob ich noch ein Knirps war oder als Mann, bei einer feministischen Demo irgendwie angepöbelt worden.

      Bzw. von Personen die an der Demo teilnahmen, bei Leuten die am zuschauen waren etc. sahs manchmal ein bisschen anders aus.

      Entgegen dem was sich manchmal da in Kommentarspalten zusammengebrüht wird, ist 1. es auch möglich und sinnvoll als Mann Feminist und für Gleichberechtigung zu sein und 2. Männerhass, oder was weiss ich, absolut kein Bestandteil von solchen Sachen.
    • Elephant Soup slow cooker recipes 10.03.2019 17:26
      Highlight Highlight Wieso wird mein Kommentar geblitzt, steht doch genau so im Bericht, dass jeder der damit solidarisiert mitlaufen kann. Bedeutet ja nicht, dass man sich solidarisieren muss. Boing.
  • Lucas29 10.03.2019 10:17
    Highlight Highlight Es kommt noch soweit, dass wir Männer bald gegen die Feministen demonstrieren müssen, um denen klar zu machen, dass die nie zufrieden sind!
    • Elephant Soup slow cooker recipes 10.03.2019 15:29
      Highlight Highlight Setz dich doch für die Männerrechte ein, anstatt gegen Frauen zu demonstrieren die für Frauen demonstrieren. Uff. Und ich glaub du musst denen nicht klar machen, dass sie nie zufrieden sind. Die wissen das bereits ;)
  • DemonCore 10.03.2019 09:44
    Highlight Highlight Ich wurde schon mehrfach von Frauen ungefragt angefasst und werde als Mann dauernd an meiner Kleidung gemessen. Manche Frauen denken sie seien die einzigen, die unfair behandelt werden. Tatsache ist, dass Frauen gesetzlich und informell positiv diskriminiert werden in der Schweiz. Die Kuckuckskinder Regelung ist himmelschreiend.
    • Eh Doch 11.03.2019 08:51
      Highlight Highlight Demon Core nur weil du dich als Mann nicht emanzipieren möchtest, musst du nicht hässig auf andere sein die es versuchen. Das hilft niemandem
  • ingmarbergman 10.03.2019 09:30
    Highlight Highlight Die frustrierten Männer haben die Kommentarspalten von Watson übernommen.
    An die normalen Leute: denkt immer daran, dass die frustrierten ewiggestrigen in der Minderheit sind und nur so laut brüllen, weil sie im wahren Leben nichts mehr auf die Reihe bringen.
    • DemonCore 10.03.2019 10:10
      Highlight Highlight Was hättest du denn lieber: Kontrolle über die Kommentarspalte oder die ungeteilte Aufmerksamkeit des Gesetzgebers, der Justiz und der Medien? Die Realität ist doch die, dass es kaum eine andere Gruppe in der Geschichte der Menschheit gab, der es so gut geht wirtschaftlich, medizinisch, rechtlich und kulturell wie (weissen) Frauen. Mich erstaunt eher, dass es Leute gibt die das Unbehagen der Männer nicht verstehen können.
  • Blaugrana 10.03.2019 09:03
    Highlight Highlight Samstag Nachmittag in Züri, „gegen 2000“ Teilnehmerinnen? Da kriegt ja GC noch mehr Verschupfte zusammen, und die müssen für den Spass sogar noch zahlen!
    Scheint nicht so schlimm zu stehen um die Frauenrechte in der Schweiz, egal was die ganzen Kommentar-KrakeelerInnen uns glauben lassen wollen...
  • Kubod 10.03.2019 00:48
    Highlight Highlight Ich find's gut, dass Frauen sich für Menschenrechte engagieren.
    Kontraproduktiv ist es, den Mann per se als Feindbild aufzubauen.
    Ich will keinen Kampf der Geschlechter, sondern eine gleichberechtigte Partnerschaft.
  • Lucas29 10.03.2019 00:30
    Highlight Highlight Das bringt in der Schweiz leider nichts, denn Frauen haben bereits die gleichen Rechte...
    • manhunt 10.03.2019 15:23
      Highlight Highlight ...aber nicht die gleichen pflichten.
    • Elephant Soup slow cooker recipes 10.03.2019 16:05
      Highlight Highlight Wollen wir mal ausprobieren was passiert, wenn die Frauen nur noch den Pflichten nachkommen, welche auf Papier formuliert sind?
  • Elephant Soup slow cooker recipes 09.03.2019 23:58
    Highlight Highlight Frauen sollen halt irgendwann einfach zufrieden sein, mit dem was man bisher gewährt hat. Es darf abgestimmt werden, Frau darf Hosen tragen, verhüten, sich sogar scheiden lassen, Schulen besuchen, arbeiten und sogar das eigene Geld behalten und bewirtschaften. Muss ja auch anerkannt werden, dass man dem weiblichen Teil der Bevölkerung dies zugestanden hat. Ehrlicherweise muss man sagen, dass es ohne Feminismus kaum dazu gekommen wäre. Bin aber richtiggehend verwundert, was für eine kontroverse Debatte das Thema Gleichstellung auslöst hier drin.
    • Merida 10.03.2019 08:19
      Highlight Highlight Dein Kommentar liest sich für mich so, als ob man einem ungeliebten und minderwertigen Teil der Gesellschaft gezwungenermassen Zugeständnisse gemacht hat um ihn ruhig zu stellen.
      Ich hoffe mal, du hast nur unglücklich formuliert...
    • sowhat 10.03.2019 08:31
      Highlight Highlight 😂 Elefantensuppe, hast vergessen “Ironie off" anzuhängen
    • Elephant Soup slow cooker recipes 10.03.2019 09:19
      Highlight Highlight Merida, das mit dem ruhig stellen etc find ich ein bisserl weit hergeholt und daher deine Interpretation. Ich meine damit lediglich, dass diese Rechte in vielen Teilen der Welt keine Selbstverständlichkeit darstellen. Und leider handelt es sich dabei halt explizit um Frauenrechte, obwohl ich persönlich den Begriff Menschenrechte bevorzuge. Und ich finde es ist nicht streitbar, dass diese Veränderungen als Fortschritt bezeichnet werden können. Meine Meinung ist, dass dieser Fortschritt nicht möglich war, ohne dass es halt Menschen gab, die sich dafür auch auf der Strasse eingesetzt haben.
    Weitere Antworten anzeigen
  • barbablabla 09.03.2019 22:59
    Highlight Highlight Das gross Aufgebot der Polizei war nur lächerlich.
    • roger_dodger 10.03.2019 09:46
      Highlight Highlight Wirklich, und wenn die oben erwähnten GC-Fans tätlich geworden wären, wäre es dann auch noch lächerlich gewesen? Ev. war die Polizei ja nicht nur da um vor der Demo zu schützen sondern um die Demo zu schützen. Denken Sie mal darüber nach.
    • Roman h 10.03.2019 11:27
      Highlight Highlight Und wieso genau?
      Die linken haben schon sehr oft gezeigt zu was sie in der Lage sind.
      Ohne Polizei wäre die ÖV noch mehr beeinträchtig worden.
      Und wie schon erwähnt, Sicherheit geht vor und Demos in Zürich neigen dank gewisser linksextremen gefährlich zu werden.
      Das lächerliche wären eher die lieben Frauen die nicht mal in der Lage sind eine solche demo zu bewilligen.
      Wollen die ganze Welt verändern können aber nicht mal vernünftig eine demo planen.
      Faire Welt gleich diejenigen die eine unbewilligte demo durchführen kommen für alle Kosten auf.
    • RandyRant 10.03.2019 18:37
      Highlight Highlight Ist schon lächerlich wenn man so ein Aufgebot auffährt und dann trotz Sachebeschädigungen nicht nutzt.
      Aufgebot selber war angesichts dessen dass es eine unangemeldete Demo von Extremist*Innen war die von den letzten Demos schon für zerstörerische Gewalt bekannt waren völlig ok.
  • Schnog 09.03.2019 21:54
    Highlight Highlight Liebe Männer, ich wurde in meinem Leben schon so ziemlich überall gegen meinen Willen angefasst. Wurde wegen meinem Geschlecht degradiert und belächelt. Muss mir immer wieder dumme und sexistische Sprüche anhören. Darum demonstrieren wir Frauen. Nicht um euch irgendetwas weg zu nehmen. Auch nicht um euch anzugreifen. Sondern um darauf aufmerksam zu machen und Unterstützung zu kriegen. Leider fühlen sich so viele gleich angegriffen:( warum?
    • Juliet Bravo 10.03.2019 02:29
      Highlight Highlight „Dies wird aber nicht zu 100% möglich sein, da Frauen und Männer halt doch verschieden sind.“

      Sagt der Chef und Patron, und genau da liegt der Hase im Pfeffer!
      Es wird nur von Schnog gefordert, dass wir alle gleichbehandelt werden. Das ist alles.
    • roger_dodger 10.03.2019 09:58
      Highlight Highlight Die meisten fühlen sich nicht angegriffen würde ich sagen. Es gibt durchaus berechtigte Themen für die man sich einsetzen muss (und nicht gleich kämpfen, oder ist das ein Krieg?), das sehen wohl auch fast alle Männer so. Dies sollte aber konstruktiv bleiben. Leider gibt es aber genügend Vereinigungen die aber nur Rechte wollen aber keine Pflichten (Gleichstellung bei AHV, Militär etc) und das stösst mir persönlich dann auf. Ich würde ja nicht mal so weit gehen zu sagen dass Frauen ins Militär müssen aber man könnte ja zum Bsp. Sozialdienst leisten.
    • maude 10.03.2019 14:34
      Highlight Highlight Grad überlegt; Solange die Familienpolitik in der Schweiz so hinterherhinkt, kann Mensch sich ins Grab diskutieren. Denk, das ist ein Gebiet auf dem vieles zu Gunsten von Männern UND Frauen zum Guten beeinflusst werden könnte. ( Einstellungskriterien, Militär oder was auch immer) Denk ist auch Basisthema punkto Chancengleichheit usw.
      Das Gemotze( Blitze) wenn Frauen nicht mehr andauernd angegraben und sexualisiert werden wollen, versteh ich nicht. Die Männer die ich kenne, fühlen sich durch diesen Wunsch auch nicht bedroht, weil sie wissen, dass sie sich korrekt verhalten.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Todesstern 09.03.2019 21:49
    Highlight Highlight Bleibt mal locker und zwarauf beiden Seiten. Solche Konflikte haben noch nie was gscheites hervorgbracht.
    • Nala7 09.03.2019 23:46
      Highlight Highlight Bleib du mal locker, wenn dir ungefragt zwischen die Beine gegrabscht wird.
      Du hast wirklich nicht verstanden worum es hier geht. Frauenrechte sind Menschenrechte. Wir wollen wie Menschen und nicht mehr wie Objekte behandelt werden.
    • Juliet Bravo 10.03.2019 02:33
      Highlight Highlight Stillsitzen hat auch noch nie jemandem genützt, Todesstern. Es musste immer und in jeder zeit gekämpft werden - FÜR das Recht! Es geht nicht gegen die Männer.
      Nala7 weiter so!
    • Juliet Bravo 10.03.2019 03:11
      Highlight Highlight Ach Todesstern: solche Konflikte haben trotz allem was gescheites hervorgebracht und geholfen, die gesetzliche Rassendiskriminierierung in Südafrika 1994 zu beenden (Apartheid), das Frauenstimmrecht in der Schweiz 1971 zu erkämpfen (endlich ist die Schweiz eine Demokratie) oder die Segregation in den USA zu beenden. Das hilft also schon 😉
    Weitere Antworten anzeigen
  • sunshineZH 09.03.2019 21:08
    Highlight Highlight Und was bringt diese Demo nun genau? Hat eine Demo jemals bei einem Gegner dann eine Zustimmung ausgelöst? Ich denke nicht :) Eher das Gegenteil
  • Schnog 09.03.2019 20:04
    Highlight Highlight Diese Kommentarspalte macht mich sehr traurig. Es geht nicht um Frauen gegen Männer. Wir sind alle Menschen und wir verdienen alle die gleichen Rechte. Ich bin Feministin. Setze mich auch für Vaterschaftsurlaub und gleiches Rentenalter ein... Jeder der sich hier aufregt, hat meiner Meinung nach nicht verstanden, worum es geht. Schade...
    • Merida 09.03.2019 20:53
      Highlight Highlight Geht mir auch so... 💜
    • Nikolai 09.03.2019 21:00
      Highlight Highlight Setzt du dich auch für die Militärpflicht oder Zivildienst bei Frauen ein, auch Gleichberechtigung wer das Kind erhält bei einer Trennung und natürlich Alimente? :)
    • Albert J. Katzenellenbogen 09.03.2019 22:43
      Highlight Highlight Viele der Demonstrantinnen würden Ihnen definitiv nicht zustimmen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Farson 09.03.2019 19:56
    Highlight Highlight Wieso reagieren so viele hier latent aggressiv, wenn Frauen für die Rechte anderer Frauen und gegen Sexismus demonstrieren? Fühlt ihr euch angegriffen? Ich würde fast wetten, dass die Mehrheit der empörten Kommentarschreiber männlich ist und sie nicht den leisesten Schimmer haben, was sich auch heutzutage viele Frauen täglich anhören müssen. Frauen leisten nun mal mehr unbezahlte Arbeit, werden noch immer oft schlechter bezahlt als Männer in gleichen Positionen, übernehmen immer noch mehrheitlich die Erziehung ect. Das sind Tatsachen, die es zu ändern gilt
    • Todesstern 09.03.2019 21:46
      Highlight Highlight
      Play Icon
    • Juliet Bravo 10.03.2019 02:37
      Highlight Highlight Danke Farson! Bitte: Männer meldet euch! Was ist das Problem?
      (Wär schön wenns nicht nur Polik gibt)
    • Farson 10.03.2019 08:12
      Highlight Highlight @grumpy_af, dann würde ich dir mal die Studien des Bundesamtes für Statistik zur Lohnsituation in der Schweiz empfehlen, ganz leicht zu finden, oder rede mal mit Frauen aus deinem Umfeld darüber, auch da wird sich wohl die eine oder andere finden die dir das bestätigen wird.
    Weitere Antworten anzeigen
  • pamayer 09.03.2019 19:32
    Highlight Highlight Erschreckend machoide Kommentare zu Hauf.

    Zeigt, dass eine (2, 3, 4,...) Frauendemo mehr als notwendig ist /war/sein wird.
    • Juliet Bravo 10.03.2019 02:48
      Highlight Highlight Genau. Wieder aufstehen. Sägemehl abwischen. Weitermachen. Auf gehts!
    • violetta la douce 10.03.2019 16:07
      Highlight Highlight Die (nicht existenten) Rechte der Frauen in arabischen Staaten sind ja bei unseren Feministinnen eine Tabuzone.
      Nicht darüber sprechen..
    • Elephant Soup slow cooker recipes 10.03.2019 17:49
      Highlight Highlight b .sanders: nein nein, aber da müsste man das stichwort "patriarchat" fallen lassen, und dann regnet es blitze schneller als du t-a-b-u buchstabieren kannst :)
    Weitere Antworten anzeigen
  • open_minded 09.03.2019 19:21
    Highlight Highlight Irgendwie finde ich es schade, dass unter jedem Artikel in dem es um Frauenrechte/Sexismus in der Schweiz geht, dieselbe Diskussion um die Benachteiligung der Männer entsteht. Zwar bin ich in den meisten Punkten absolut mit euch einverstanden, aber bitte versteht auch, dass nicht wir Frauen bestimmt haben, dass z.B. der obl. Militärdienst nur für Männer gilt, das Rentenalter nicht gleich hoch ist oder der Vaterschaftsurlaub so kurz. Ja, das alles sind ebenfalls Ungerechtigkeiten, keine Frage, aber dürfen Frauen deshalb etwa nicht demonstrieren?
    • Holy Crèpe 09.03.2019 21:56
      Highlight Highlight Hier dürfen sie das, ja. Aber man/frau könnte sich auch mal einfach mal glücklich schätzen wie gut es uns hier geht.
    • Albert J. Katzenellenbogen 09.03.2019 22:47
      Highlight Highlight Der Grund dafür ist, dass viele Feministinnen die Gleichberechtigung entweder sehr selektiv oder als eine Art Rache für jahrelange Fehlverhältnisse sehen.
    • Nala7 09.03.2019 23:50
      Highlight Highlight Oder aber man lernt eben, dass im man nicht nur der Mann enthalten ist sondern auch die Frau. Frauen sind Menschen und haben die gleichen Rechte verdient.
      Und wenm du dich fragst wer deine gesetzlichen Benachteiligungen produziert hat: es war nicht man sondern Mann.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Sauäschnörrli 09.03.2019 18:34
    Highlight Highlight Bald müssen wir auf die Strasse gehen, damit wieder Flachwitze in der Kommentarspalte möglich sind. 😅
    • specialized 09.03.2019 22:43
      Highlight Highlight Die Besen waren ja auch ein Steilpass sondergleichen.
  • Carl Gustav 09.03.2019 17:57
    Highlight Highlight Welche Rechte haben Frauen nicht in der Schweiz um dafür demonstrieren zu müssen?
    • äti 09.03.2019 19:34
      Highlight Highlight ... echt, lesen geht gar nicht?
    • Nala7 09.03.2019 23:53
      Highlight Highlight Wissen Sie, dass man Artikel zuerst liest bevor man sie kommentiert?
      Ansonsten lesen Sie doch den Artikel und stellen Sie dann Verständnisfragen.
    • Juliet Bravo 10.03.2019 02:51
      Highlight Highlight In vielen Branchen miesere Löhne?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Sasa96 09.03.2019 17:39
    Highlight Highlight lustig wie hier leute genau die sachen die sich leicht verdrehen lassen nehmen und probieren feminismus ins lächerliche zu ziehen, wie z.b. militärdienst dabei können frauen ziemlich wenig dafür, dass irgenwelche militär-heinis fanden die wehrpflicht gibts nur für männer weil frauen sind eh schwach und sollen kinder kriegen. ihr versteht nicht, dass das nicht die kernaussage ist. die meisten wissen auch dass lohngleichheit auch mit der jobwahl zutun hat. aber als frau wird man an diversen orten belästigt oder muss vor belästigungen oder schlimmerem angst haben und dass muss sich ändern
  • Bowell 09.03.2019 17:28
    Highlight Highlight "Für Frauenrechte und gegen Sexismus in Zürich"? Warum nicht für Frauenrechte und gegen Sexismus in der ganzen Schweiz?
  • Piwi 09.03.2019 17:20
    Highlight Highlight Welche Rechte fehlen Frauen in der Schweiz noch?
    Hab' ich was verpasst?
    • Nala7 09.03.2019 23:55
      Highlight Highlight Offenbar ja. Wann wurden Sie denn das letzte Mal ungefragt betascht? Wann wurde Ihre Kompetenz zum letzten Mal an der Rocklänge gemessen? Wann haben Sie das letzte Mal einen Job nicht erhalten, weil ihr Geschlechtsorgan das falsche war? Wann wurden Sie unterbezahlt, weil Sie Brüste haben? Wann liefen Sie zuletzt in Angst nach Hause?
    • barbablabla 10.03.2019 00:30
      Highlight Highlight Es geht um die Gleichstellung. Z.b. bei den Löhnen.
    • sowhat 10.03.2019 08:47
      Highlight Highlight Kann einer von den 26 Blitzern bei Nala7 sich mal äussern, warum er/sie da blitzt? Ich verstehs nicht.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Sauäschnörrli 09.03.2019 17:20
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte formuliere deine Kritik sachlich und beachte die Kommentarregeln.
  • Froggr 09.03.2019 17:07
    Highlight Highlight Ich bitte in dem Fall um eine Frauenquote bei Kanalereinigern, bei der Müllabfuhr, bei Fabrikarbeitern und natürlich auch auf der Baustelle. Des weiteren sollen Frauen ins Militär gehen genauso wie Männer es auch seit Jahren können. Und zu guter letzt fände ich es angemessen, wenn das Rentenalter bei beiden Geschlechtern mindestens gleich hoch ist. Vorher muss mir niemand mit Quoten in Führungsebenen und blablabla kommen.
    • Elephant Soup slow cooker recipes 09.03.2019 17:33
      Highlight Highlight Agreed! Genau das. Denn nur diese Gleichheit wird es dann auch ermöglichen die Angehörigenpflege, sowie die Kindererziehung gleichmässig aufzuteilen.
    • bokl 09.03.2019 17:48
      Highlight Highlight @Froggr
      Ja dann los. Werden sie politisch aktiv. Was hindert sie daran, diese Forderungen zu stellen?

      Vom Frauentag in Berlin gab es es genau einen Bericht dazu. Entsorgungsunternehmen stellen vermehrt Frauen ein. Aber nur, weil sie zu wenig. Männer finden. Zuvor hatten Frauen praktisch keine Chance auf eine Stelle, obwohl genügend Interessentinnen vorhanden waren.
    • Schnog 09.03.2019 19:58
      Highlight Highlight Genau darum geht es doch! Gleichberechtigung. Das gilt auch für die Bereiche, wo Männer diskriminiert werden. Du hast eindeutig nicht verstanden worum es geht... Es geht nicht um Frauen gegen Männer. Es geht um Menschen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Luke1879 09.03.2019 17:06
    Highlight Highlight Super, dann führen wir doch eine allgemeine Dienstpflicht (freie Wahl zwischen Militär und Zivildienst) für Männer UND Frauen ein. Dann hätten wir zumindest in diesem Bereich die Gleichberechtigung erreicht.
    • paulinapalinska 09.03.2019 17:11
      Highlight Highlight über das können wir uns unterhalten, sobald wir gleich viel verdienen.
    • Erster-Offizier 09.03.2019 17:23
      Highlight Highlight @paulina palinska
      Man darf in der Schweiz nicht weniger Lohn bezahlen, nur weil der Arbeitnehmer eine Frau ist. Per Gesetz.

      Aber man darf den Mann zum Militärdienst zwingen. Per Gesetz. Und zum höheren Rentenalter. Auch per Gesetz.

      Deine Aussage ist sexistisch.
    • Zuttli 09.03.2019 17:32
      Highlight Highlight Früher in Rente und kein Militärdienst als Ausgleich für Lohnungleichheit?
    Weitere Antworten anzeigen
  • jjjj 09.03.2019 16:25
    Highlight Highlight Wasserwerfer, Vollmunter. Als wäre Krieg... 😱
    Hier am Limmatplatz sieht aus als wäre Cupfinal FCB -FCZ
    • Galippo 09.03.2019 17:33
      Highlight Highlight Die haben Besen dabei, villeicht folgen Hexenzauber und Flüche, da helfen Gitter wenig😂😂😂
    • Barracuda 09.03.2019 17:49
      Highlight Highlight Tja, es wäre so einfach gewesen... Demo anmelden und gut wäre gewesen.
    • Elephant Soup slow cooker recipes 09.03.2019 18:14
      Highlight Highlight @ Galippo: Frauen sind Hexen, saulustig.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Erster-Offizier 09.03.2019 16:15
    Highlight Highlight Ich mach jede Wette, dass kein einziges Transparent für Quoten in den harten und 'dreckigen' Jobs, für gleiches Rentenalter wie Männer, oder Militärdienst für Frauen dabei ist.

    Übrigens muss man für DNA-Tests für eventuelle Kuckuckskinder immer noch vor Gericht gehen, einfach einen genommenen DNA-Test einschicken könnte für den Mann, wenn er das ohne Erlaubnis der Mutter des Kindes macht, ein Strafverfahren und Verurteilung zur Folge haben.
    • bokl 09.03.2019 16:56
      Highlight Highlight Warum sollten Fraurn für Männerrechte demonstrieren? Weil Mann am Samstag lieber Fussball gucken und Bier trinken will?

      Frauen leisten mehr unbezahlte Arbeit als Männer. Das demonstrieren und einstehen für Männerrechte müssen wir Männer schon selber organisieren...
    • Erster-Offizier 09.03.2019 17:10
      Highlight Highlight @bokl
      Dachte diese Frauen demonstrieren gegen Sexismus...

      Und ob Frauen mehr unbezahlte Arbeit leisten, ist total irrelevant. Diese Frauen werden NICHT dazu gezwungen, Männer werden zu all den genannten Sachen per GESETZESZWANG genötigt.
    • AndreaHadorn 09.03.2019 17:28
      Highlight Highlight Jaja, und die Wehrpflicht wurde erst nach Einführung des Frauenstimmrechts eingeführt. Nicht. Es war umgekehrt: Abschaffung der Armee war eine Initiative nach Einführung des Frauenstimmrechts.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Harvey Dent 09.03.2019 16:11
    Highlight Highlight Bin gespannt, wann sich Luzi Stamm undercover aus der Menge meldet....
  • Toerpe Zwerg 09.03.2019 15:50
    Highlight Highlight Wären solche Demonstrationen für Gleichberechtigung - wie leider der Feminismus insgesamt - von weit links aussen dominiert, würde ich durchaus mal mitmarschieren.
    • Toerpe Zwerg 09.03.2019 18:33
      Highlight Highlight Da fehlt ein "nicht", aber die Aussage gefällt mir in der Verdrehung ausgezeichnet.
    • Toerpe Zwerg 09.03.2019 22:53
      Highlight Highlight :-)
  • specialized 09.03.2019 15:33
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte formuliere deine Kritik sachlich und beachte die Kommentarregeln.
    • Alphagene 09.03.2019 15:58
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
  • DemonCore 09.03.2019 15:23
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte beachte die Kommentarregeln.
    • LVeecy 09.03.2019 16:04
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
    • Stormrider 09.03.2019 16:06
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
    • Knety 09.03.2019 16:15
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
    Weitere Antworten anzeigen

ETH findet ältestes Material ever – es ist 7 Milliarden Jahre alter Sternenstaub

Fünf bis sieben Milliarden Jahre alten Sternenstaub haben Forscher an der ETH aus einem Meteoriten isoliert. Die extrahierten präsolaren Körner sind der älteste Feststoff, der je auf der Erde gefunden wurde – älter als unser Sonnensystem.

Beteiligt waren Wissenschaftler mehrerer Hochschulen, unter anderem von der Universität Chicago. Ihre Untersuchungen führten sie an der ETH durch, weil das dortige Departement Erdwissenschaften über ein weltweit einzigartiges Messgerät verfügt, das …

Artikel lesen
Link zum Artikel