DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Weihnachtszeit bringt sie alljährlich hervor: Weihnachtstypen, die wir alle kennen

Ob du sie nun liebst, hasst oder eine gefühllose Beziehung zu ihr führst, um die Weihnachtszeit kommst du kaum herum. Wetten, du kennst genau deshalb die folgenden 7 Typen, die sich zur Weihnachtszeit jeweils entpuppen?
13.12.2017, 20:0114.12.2017, 06:55

Der Euphoriker

Ein sehr auffälliger Weihnachtszeit-Typ. Nicht nur der 24., respektive der 25. Dezember sind in seinem Kalender fett angestrichen, sondern auch alle Tage, an denen jegliche Weihnachtsmärkte ihre Tore öffnen, die Weihnachtsbeleuchtung eingeschaltet wird und vermutlich auch der 100-Tage-Countdown zu den jeweiligen Ereignissen. 

Bild: watson / shutterstock / keystone
bild: watson / shutterstock / keystone
Surprise
bild: watson / shutterstock / keystone

Der Romantiker

Obwohl dem Euphoriker recht nahe, ist dieser Typus dem obigen nicht gleichzusetzen. Der Romantiker tritt nämlich ausschliesslich in symbiotischer Form auf, bestehend aus mindestens zwei Komponenten. Zweck der Symbiose, so verlangt es die weihnachtswunderliche Atmosphäre, ist dabei die komplette Verschmelzung beider beitragenden Komponenten.

Hier die drei Schritte der Metamorphose:

Schritt 1:

bild: watson / shutterstock

Schritt 2:

bild: watson / shutterstock

Schritt 3:

Surprise
bild: watson / shutterstock

Der Alkoholfanatiker

Es braucht zwar nicht immer einen Grund zum Trinken, dennoch sagt dieser Typ nicht nein, wenn es darum geht einen Grund zum Trinken zu haben. So auch zum Beispiel die an sich harmlose Tradition des Glühweintrinkens. Schonungslos wird dieser Brauch ausgeschlachtet und für einen munteren Alkoholkonsum instrumentalisiert.

bild: watson / shutterstock
bild: watson / shutterstock
Surprise
bild: watson / shutterstock

Der Anti-Alles

Ein krasser Gegensatz ist hier natürlich der Anti-Alles-Typ. Alles böse, alles abgekartet, die Menschheit kaum noch zu retten. Zu Weihnachten dann gut und gerne mal eine fesche Komplett-Anti-Tutti-Haltung. Saubere Sache, denn er fällt nicht auf den Schmarr'n herein.

Bild: watson / shutterstock / KEYSTONE

Dabei aber bitte nicht vergessen:

bild: watson / shutterstock / keystone

Und der Anti-Alles dann so:

Surprise
bild: watson / keystone

Und an alle die, die jetzt den Schuhschnabel machen ...

Animiertes GIFGIF abspielen

... Nehmt's mit einem Augenzwinkern. 😉

Der Moralprediger

Und selbstverständlich gibt es auch noch eine Gattung, die den wahren Sinn des frohen Festes im Sinne haben. Die Werte, die in der konstanten Modernisierung und Kommerzialisierung der Tradition untergehen, werden von ihm hochgehalten. Im Unterschied zum Anti-Alles-Typ wird hier die Rückbesinnung auf den Ursprung des Festes wesentlich stärker betont. Wahre Galionsfiguren reiner Moral.

Etwa so:

bild: watson / shutterstock

Wobei natürlich gilt:

bild: watson / shutterstock

Aber eigentlich:

Surprise
Bild: sehenswertes-europa / watson

Der Geniesser

Völlig egal, was andere so von sich geben, ist des Geniessers primäre Funktion das Geniessen. Essen auf dem Tisch, mehr braucht's nicht. Im Idealfall noch nette Gesellschaft, aber selbst da gelingt es dem Geniesser ab und an, das Fehlen ebendieser zu ignorieren. Er geniesst. Anspruchslos. Punkt.

bild: watson / shutterstock

Und der Geniesser so:

bild: watson / shutterstock
Surprise
bild: watson / shutterstock

Der Traditionalist

Akribisch werden festliche Traditionen Jahr für Jahr aufs Neue geplant und gefeiert. Der Traditionalist zeichnet sich zudem durch eine starke Bindung zu allfälligen ausländischen Wurzeln aus, wobei diese Traditionen in ein stattliches Traditionen-Potpourri miteinfliessen. Sollte ein Jahr vom traditionellen Ablauf abweichen, droht emotionales Sodom und Gomorrha.

bild: watson / shutterstock
bild: watson / shutterstock
Surprise
bild: watson / shutterstock

An all die Anti-Winter-Menschen: Hier euer Wortführer, Corsin:

Video: watson/Corsin Manser, Emily Engkent

Ho! Ho! Ho! Weihnachten in aller Welt

1 / 46
Ho! Ho! Ho! Weihnachten in aller Welt
quelle: tierpark goldau
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Die beliebtesten Listicles auf watson

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

15 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Maracuja
13.12.2017 20:34registriert Februar 2016
Da fehlen noch
der Ignorant, der gar nichts von Weihnachten bemerkt, weil sich sein Festtagskalender nach Game-Release-Terminen richtet und er von dem ganzen Rummel wenig mitbekommt, weil er sein Leben vor dem Computer und nicht in Shoppingcenter verbringt.
die streitlustige Familiendramatikerin, der unter dem Jahr alle aus dem Weg gehen, die aber Familienfeste nutzt um alle mit Vorwürfen einzudecken: Kinder von Charles-Chlodwig verwöhnte Gören, Anna-Luna selbstsüchtig, weil sie das Grossmami viel weniger besucht, Finn-Leon schon wieder betrunken, bevor der Christbaum brennt usw.
323
Melden
Zum Kommentar
15
PICDUMP 422 – Abkühlung? Hier entlang! 🥵

Die Idee zum heutigen Bild hatte:
Fishi

Zur Story