DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Review

Wenn du genug von der Herbstsonne hast: 10 Kino- und Serientipps

Jimmy Logan (Channing Tatum), Mellie Logan (Riley Keough) und Clyde Logan (Adam Driver) im ausgezeichneten «Logan Lucky». Bild: Impuls Pictures AG
24.09.2017, 11:3614.11.2017, 13:44
Simon Keller
Simon Keller
Maximum Cinema
Simon Keller
Folgen
Ein Artikel von
Branding Box

Herbst heisst: wieder mehr Zeit für Kino und Serien! Hier kommen zehn Empfehlungen, die ihr euch die nächsten Tage oder einfach möglichst bald reinziehen solltet.

Beginnen wir gleich mit unseren ...

Film-Tipps fürs Kino

Logan Lucky

Bild: Impuls Pictures AG

Steven Soderbergh ist mit «Logan Lucky» zurück auf der Grossleinwand – und wie! «Logan Lucky» ist eine Art «Ocean’s Eleven» mit Hillbillys, und das macht sehr viel Spass. Der Film hat Tempo, einen tollen Soundtrack (John Denver! Bob Seger!) und überzeugt mit einem unterhaltsamen Drehbuch. Aber vor allem machen die grossartig gecasteten Darsteller Spass. Allen voran ein umwerfender Adam Driver als einarmiger Barkeeper – Like a Rock!

>>>> Den ausführlichen Filmtipp gibt es hier.

Porto

bild: filmcoopi

Zwei verlorene Seelen treffen in einer fremden Stadt aufeinander: So sieht das Setting von «Porto» aus. Gabe Klinger hat mit seinem experimentellen Romanzen-Oeuvre auf Zelluloid dem verstorbenen Anton Yelchin ein Vermächtnis gesetzt, das erzählerisch und visuell überzeugt.

>>>> Hier gehts zur ausführlichen Filmkritik.

Aurore

Bild: look now!

Aurore ist 50 und hat es satt, älter zu werden. Selbstbestimmt und dank der Hilfe ihrer Töchter und anderer Heldinnen kontert sie mit Humor und Solidarität dem Herzschmerz und der Diskriminierung. Der Film «Aurore» von Blandine Lenoire (re)präsentiert den Ernst des Lebens einer Frau in den Fünfzigern auf äusserst warmherzige und humorvolle Weise.

>>>> Den ausführlichen Filmtipp lest ihr hier.

Meine Cousine Rachel

bild:  Twentieth Century Fox

«My Cousin Rachel» beginnt wie viele andere Krimis: Nach dem mysteriösen Tod seines Cousins Ambrose verdächtigt Philip dessen Frau Rachel und schwört Rache. Als Rachel auf Philips Gut auftaucht, zeigt sich aber die wahre Stärke des Films: ein gutes Auge für die Inszenierung von Charakteren und ihren Beziehungen, aber vor allem auch die überragende Darbietung von Rachel Weisz.

>>> Hier gehts zum vollständigen Filmtipp.

Almost There

BILD: first hand films

Mit dem Dokumentarfilm «Almost There» gelingt der Schweizerin Jacqueline Zünd ein brillant fotografiertes Werk dreier alternder Männer, die sich nochmals auf die Suche nach sich selbst und dem Sinn des Lebens begeben. Das Werk besticht durch die geometrische Auflösung von Realität und die wahnsinnig schön kadrierten Bilder.

>>>> Hier gehts zum ausführlichen Filmtipp.

Bounty

bild: jmh les productions

Der Dokumentarfilm «Bounty» vom Genfer Shyaka Kagame stellt die Frage nach der Identität von vier schwarzen Schweizern. Er versucht eine neue Generation zu porträtieren und ihre Konflikte mit Herkunft und Zukunft. Ein spannendes und modernes Porträt, das ohne Zeigefinger auskommt und nicht versucht, in die Welt der Protagonisten einzudringen, sondern sie dort aufnimmt, wo es passiert.

Und nun zu den Serien:

Bojack Horseman (4. Staffel)

BILD: NETFLIX

Im Laufe dreier, immer besser werdenden Staffeln, etablierte sich die animierte Netflix-Sitcom «BoJack Horseman» als eine der witzigsten und erwachsensten Serien im US-Fernsehen. Mit Staffel vier, die seit dem 8. September gestreamt werden kann, haben sich Series Creator Raphael Bob-Waksberg und Chef-Animatorin Lisa Hanawalt einmal mehr selbst übertroffen.

>>>> Zum ausführlichen Serientipp geht es hier.

American Vandal

Bild: netflix

Ein Verbrechen erschüttert die Hanover Highschool. Ein Schüler wird für den Sachschaden von Hunderttausend Dollar schuldig gesprochen und suspendiert. Doch ein Dokumentarfilmer versucht den Fall neu zu beleuchten und die Unschuld des Schülers zu beweisen. Diese True-Crime-Satire ist humorreich, ohne plakativ zu sein. Okay, abgesehen von den riesigen Schwänzen auf 27 Autos. Unterhaltung, wie man sie sich nur wünschen kann.

>>>> Hier gehts zum ausführlichen Serientipp.

Ozark

bild: netflix

Dass Jason Bateman mehr draufhat als «bloss» niveauvolle Comedy, zeigte er spätestens mit seiner Rolle als Babyskeptiker in «Juno», allerspätestens als «Unsympath» in «The Gift». Nun hat er gar Netflix' Drogenserie «Ozark» mitproduziert und -inszeniert – und diese sollte man nicht verpassen! Achtung: Binge-Watching Gefahr!

>>>> Hier gehts zum ausführlichen Serientipp.

GLOW

Bild: netflix

Netflix‘ neue Comedy-Serie «GLOW» ist ziemlich verrückt, flippig, extravagant und urkomisch. Kaum zu glauben, dass die Geschichte aus dem echten Leben gegriffen ist: Die Serie basiert auf der TV-Show «Gorgeous Ladies of Wrestling» – kurz eben «GLOW» –, die in den 80er-Jahren über amerikanische Fernsehschirme flimmerte.

>>>> Hier gehts zum ausführlichen Serientipp.

Mehr Inspiration:

Und noch mehr: Oscars 2017 – die besten Filme

1 / 10
Oscars 2017: Die besten Filme
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Mehr zum Thema Leben gibt's hier:

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

3 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3
So sähe es aus, wenn deine Kollegen wie Hunde wären

Wir lieben unsere Freunde. Und wir lieben Hunde. Aber wie sähe es denn aus, wenn sich unsere Freunde wie Hunde verhalten würden? Dinge, die sich jeder fragt.

Zur Story