Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
England's Eric Dier, right, stops Spain's Sergio Ramos during the UEFA Nations League soccer match between Spain and England at Benito Villamarin stadium, in Seville, Spain, Monday, Oct. 15, 2018. (AP Photo/Miguel Morenatti)

Ramos in Gefahr – hier kommt Eric Dier angeflogen. Bild: AP

Eric Dier wird für sein Monster-Tackling gegen Sergio Ramos gerade so richtig abgefeiert



3:2-Sieg in Spanien! England hat in der Nations League einen überraschenden Prestige-Sieg gefeiert, obwohl die «Three Lions» deutlich unterlegen waren. Das zeigen auch die nackten Zahlen: 27 Prozent Ballbesitz, 267:759 Pässe, 5:26 abgegebene Schüsse und 0:12 Eckbälle.

Bild

Die Statistiken des Spiels. Bild: screenshot Tvx

Wie zum Teufel haben die Engländer dieses Spiel also gewonnen? Zum einen mit brutaler Effizienz – alle drei Torschüsse gingen rein –, zum anderen mit englischer Härte. Das Team von Gareth Southgate kämpfte aufopferungsvoll und setzte den ballführenden Spanier stets unter Druck. 

Mit bestem Beispiel ging Eric Dier bereits in der 11. Minute voran. Mit rund einem Dutzend Schritten Anlauf tacklete er im gegnerischen Strafraum Sergio Ramos in vollem Tempo nieder und gab dem für seine Härte bekannten spanischen Captain so den Tarif bekannt.

abspielen

Dier sieht Gelb für sein Einsteigen gegen Ramos. Video: streamable

Die Bilder dazu:

«Ball gespielt!», signalisierte Dier dem Schiedsrichter, der aber kein Pardon kannte und den 24-jährigen Tottenham-Abräumer verwarnte. Zu Recht: Für so etwas gibt's heutzutage Gelb. Dier spielte zwar zunächst den Ball, mähte Ramos aber auch rücksichtslos um. 

Umfrage

Was sagst du zu Diers Tackling gegen Ramos?

  • Abstimmen

3,828 Votes zu: Was sagst du zu Diers Tackling gegen Ramos?

  • 45%Gesunde englische Härte!
  • 41%Schon ein Foul, aber Ramos hat's verdient.
  • 4%Eine klare Gelbe Karte!
  • 10%Völlig unnötig, im gegnerischen Strafraum zu so einer Grätsche anzusetzen.

Wirklich zu Recht? Das sahen in den sozialen Medien viele anders und feierten Diers Tackling so richtig ab. Vor allem Liverpool-Fans konnten ihr Entzücken nicht verbergen. Für sie war das harte Einsteigen so etwas wie die späte Rache für Ramos' Ellbogen-Attacke im Champions-League-Final gegen Loris Karius und Mohamed Salah

Übrigens: Die Engländer steckten gegen Spanien trotz der frühen Gelben Karte gegen Dier nicht zurück. In der 71. Minute stieg Harry Maguire gegen Dani Ceballos ähnlich rücksichtslos ein wie sein Teamkollege gegen Ramos. Auch er wurde dafür verwarnt.

abspielen

Maguire wird für sein Einsteigen gegen Ceballos ebenfalls verwarnt. Video: streamable

Die spektakulärsten Champions-League-Finals

Die FIFA ist endlich die Korruption losgeworden – aber nicht so wie du denkst

Link zum Artikel

So viele Schweizer Klubs hätte Liverpool statt Shaqiri kaufen können

Link zum Artikel

Fussball im Jahr 2018 ist, wenn statt der Münze eine Kreditkarte geworfen wird

Link zum Artikel

Der Videobeweis kommt auch in der Super League – die Frage ist nur wann und wie

Link zum Artikel

Wer noch immer nicht recht wusste, was Büne mit «Pussy-Fussball» meinte: Genau DAS hier

Link zum Artikel

Alle sagen, moderner Fussball sei super. Ich sage: Im modernen Fussball haben sich Saumoden eingenistet, die mich laufend kotzen lassen

Link zum Artikel

Diese Elf kostet mehr als eine Milliarde, aber kennst du die Top 10 für jede Position?

Link zum Artikel

Der Moment, in dem ich den allerletzten Glauben an den ehrlichen Fussball verlor

Link zum Artikel

Scheichs, Tormusik oder Wappenküsser – 16 Dinge, die schleunigst wieder aus dem Fussball verschwinden sollten

Link zum Artikel

Ausländer-Trios, werbefreie Trikots oder das Nasenpflaster – 16 Dinge, die aus dem Fussball verschwunden sind

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

19
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
19Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Max Pauer 16.10.2018 22:50
    Highlight Highlight Live and let dier.
  • eBart! 16.10.2018 15:40
    Highlight Highlight "Das sahen in den sozialen Medien viele anders und feierten Diers Tackling so richtig ab. Vor allem Liverpool-Fans konnten ihr Entzücken nicht verbergen. Für sie war das harte Einsteigen so etwas wie die späte Rache für Ramos' Ellbogen-Attacke im Champions-League-Final gegen Loris Karius und Mohamed Salah."

    Auge um Auge und so... sind vermutlich die gleichen die für Mörder die Todesstrafe fordern.
  • I don't give a fuck 16.10.2018 13:55
    Highlight Highlight Jetzt noch sowas gegen Pepe und ich habe Frieden gefunden.
    • ponebone 16.10.2018 16:15
      Highlight Highlight Dann würde ich aber den Nickname wechseln.....
    • ändu aus B (weder Bärn noch Basel) 16.10.2018 18:00
      Highlight Highlight Na ich weiss nicht. Der würde glatt durchdrehen!
    • I don't give a fuck 16.10.2018 20:00
      Highlight Highlight Pff i dont give a fuck.
  • El diablo 16.10.2018 11:54
    Highlight Highlight Ich liebe Dier für diese Aktion :D Aber ich muss sagen, dass ich Ramos für das Foul gegen Salah genau so gefeiert habe. Ich sehe Diers Foul eher als Rache für Juventus rote Karte im Finale.
  • Medico 16.10.2018 11:02
    Highlight Highlight Gebt dem Mann einen Orden, er ist ein Held!
  • Kalsarikännit 16.10.2018 11:00
    Highlight Highlight Wer spurtet so spät durch Nacht und Wind?
    Es ist Eric Dier mit Füssen so gschwind;
    Er hat den Sergio wohl im Auge,
    Er grätscht ihn sicher, er zeigt was er tauge.

    "Mein Sergio, was birgst Du so bang dein Gesicht?"
    "Siehst, Schiri, du das Foul denn nicht?
    Der Dier mit gestrecktem Bein?" -
    "Mein Sergio, musst Du jetzt wein'?"
  • Ohniznachtisbett 16.10.2018 10:57
    Highlight Highlight Und was macht Ramos nun? Ich habe noch keine weinerlichen Interviews gesehen wo er sich beschwert. Er zog die Stulpen hoch, schüttelte sich und weiter gings...
    • redeye70 16.10.2018 22:00
      Highlight Highlight Das muss man ihm lassen. Er teilt aus, kann aber auch einstecken. Ich finde ihn eigentlich einen unsympathischen und rücksichtslosen Blutgrätscher. Aber irgendwie macht er hier gerade ein paar Punkte gut bei mir.
  • fluddy 16.10.2018 10:47
    Highlight Highlight Als Verteidiger geht einem das Herz auf bei solchen Aktionen!
  • zellweger_fussballgott 16.10.2018 10:46
    Highlight Highlight Sehe lieber, wenn Spieler, wie Dier oder Maguire, im Wettkampfmodus sind und dann vielleicht auch das ein oder andere "gefährliche" Tackling auspacken als ein müdes Hin- und Hergeschiebe des Balles in einem Freundschaftspiel. Danke Nations-League.
  • Drank&Drugs 16.10.2018 10:36
    Highlight Highlight Also die Aufregung verstehe ich auch nicht... zweimal perfekt getimt! Foul? Meinetwegen. Gelb? Come on...
    • marhu13 16.10.2018 12:04
      Highlight Highlight Entweder lässts der Schiri laufen oder er pfeifft gefährliches Spiel. Und gefährliches Spiel zieht immer Gelb nach sich
  • Devante 16.10.2018 10:01
    Highlight Highlight klar den ball gespielt
    • Zrombi 16.10.2018 10:14
      Highlight Highlight Ja, im vollsprint und mit gestrecktem Bein. Zurecht gelbe karte, da das einsteigen ziemlich gefährlich war.
    • Shimunski 16.10.2018 11:19
      Highlight Highlight Das spielt in diesem Fall keine Rolle. Dier hatte dabei nur eine ganz klare Absicht. Aber genau diese scheinst du ja genau zu feiern. Null objektivität. So geht es dem fussball heute, traurig.
    • Greta Schloch 16.10.2018 12:12
      Highlight Highlight Dier hatte die Augen die ganze Zeit auf dem Ball, und den spielt er auch, nimmt dabei noch ein wenig den Ramos mit. Foul ja, eine Ermahnung hätte aber gereicht.

Neymar stellt klar: «Ich habe an der WM nie simuliert»

Spätestens seit der WM in Russland hat sich Neymar zum wohl kontroversesten Fussballer der Welt gemausert. Millionen von Fans rund um den Globus bewundern seine Fähigkeiten, genauso viele ärgern sich über seine unnötigen Schauspieleinlagen.

Was für Schauspieleinlagen? In einem Interview mit dem französischen TV-Sender gibt der 26-jährige Brasilianer an, bei der WM nicht ein einziges Mal simuliert zu haben. Ausserdem spricht der teuerste Fussballer der Geschichte über seine Ziele mit PSG, das …

Artikel lesen
Link zum Artikel