mint

Wenn der Snack zum Outfit passt – eine Food-Homage im Retrochic

Essen und Mode sind keine guten Freunde. Essen macht dreckig und rund. Das vertragt sich nicht mit schicken Klamotten. Oder doch?

25.04.17, 09:21

Essen ist peinlich, irgendwie. Auf jeden Fall dann, wenn einem dabei zugeschaut wird. Da hockt man in der kurzen Mittagspause auf einer Parkbank. Man versucht möglichst geschickt und ohne eine grosse Sauerei zu verursachen, einen fettigen Käsekuchen zu schnabulieren – aber kein Vorsicht der Welt hilft in diesem Moment, das stechende Gefühl des Beobachtetwerdens zu ersticken.

Dieses eklige Gefühl ist denn auch mitverantwortlich, dass Essen für lange Zeit als natürlicher Feind der Mode galt. Dann aber kam der Hashtag #foodporn. Und mit dessen inflationärer Verwendung steht Essen nun wieder in Eintracht mit der Fashion-Welt: Auf den Blogs von Amateur-Models und digitalen It-Girls werden fleissig Rezepte veröffentlicht, Bilder von Tellern gefüllt mit deftiger Pasta gepostet und Soul-Food als Psychotherapie-Form propagiert.

In diesen foodpornösen Kanon reihen sich nun auch die Fotografin Kelsey McClellan und die Stylistin Michelle Maguire ein. Ihr Projekt «Wardrobe Snacks» widmet sich der Inszenierung des allseits beliebten aber lange unterschätzten Snacks.

Alle Bilder wurden uns von Kelsey McClellan und  Michelle Maguire zur Verfügung gestellt.

Ob ein öliges Pizzabrot, Pistazieneis, ein künstlich gefärbtes Biscuit oder ein Donut – McClellan und Maguire haben fast keine «Zwischendurchmahlzeit» für ihre Foto-Serie ausgelassen. Mit dem Stilmittel der minimalen Close-Up Fotografie inszenieren sie sündhafte Leckerbissen mit monochromen Modesets. Es entsteht ein knallbuntes, aber dennoch einödes Editorial, das mit einem gewissen Retro-Charme spielt.

«Der Snack ist die uneleganteste Mahlzeit. Sie kennt keine Form. Wir haben versucht, ihr eine zu geben. Und obwohl die Bilder schön aussehen, sind sie irgendwie falsch.»

Kelsey McClellan

«Ich kreiere Situationen oder Welten, die es nicht gibt. Meine Kunst besteht daraus, diese von mir erdachten Szenen in einen kleinen, visuell greifbaren Moment zu verwandeln», erzählt McClelllan im Interview mit watson. «Dabei interessieren mich vor allem Gegensätze. Das ‹Snacken› ist für mich eine Tätigkeit, in die man nicht viele Gedanken rein steckt. Es ist etwas Praktisches und etwas Lustvolles zugleich. Und es steht im absoluten Gegensatz zu einer eleganten, farblich abgestimmten Garderobenauswahl.» 

Das Künstlerinnenkollektiv begann ihr Projekt mit der Auswahl von Farbstimmungen. Daraufhin stürzte sich die in Columbus lebende Stylistin Maguire in die örtlichen Secondhand-Läden. Von ihrer modischen Ausbeute ausgehend, bestimmten die beiden Künstlerinnen dann, welche Snacks passend sein könnten.   

«Das Bild mit dem Onigiri wirkt auf mich sehr beruhigend. Denn Reis ist für mich eine Art ‹Soul Food› und die Farbe dunkelgrün versetzt mich in eine friedliche Stimmung.»

Kelsey McClellan

«Die Kombination von edlem Weiss und einem spottbilligen Schokoriegel finde ich urkomisch. Die Falten der Bluse harmonieren auf solch kitschige Art und Weise mit der welligen Struktur des Riegels.» 

Kelsey McClellan

Die beiden Künstlerinnen hätten sich schon jeher für das Thema Essen interessiert. McClellan erklärt uns, dass sie Nahrung sehr stark mit Emotionen und Erinnerungen verbinde. So wechsle bei ihr die Stimmung und die Lust auf einen Snack mit dessen Farbe. Die Art der Kleider in ihren Fotografien untermalen dieses Empfinden, sie überspitzen es gar. Und mit ihrem retroesken Stil symbolisieren sie unsere Erinnerungen an bestimmte Produkte: An die Kekssorte, die man als Kind zu speziellen Anlässen zu naschen bekam; an das Pizzabrot, das man sich jeweils im Urlaub gönnte oder an die Biscuits, die man mit der ehemaligen Mitarbeiterin ab und zu in den Mittagskaffee tunkte. 

Mehr aus der Serie «Wardrobe Snacks»:

P.S. Food und Fashion gibt's auch bei uns auf Social Media. Guck vorbei, bitte! 

Mehr mint gibt's hier:

Wieso du Elisabeth Moss spätestens nach den Emmys kennen musst

Wie du einen Marathon läufst, ohne dir in die Hose zu machen

Inspiration ist etwas für Amateure! Wie du trotzdem kreativ bleibst

7 Dessert-Rezepte aus meiner Kindheit, die bestimmt auch dir schmecken werden!

Hier ruht der Krieg in Frieden: Erschreckend schöne Bilder vom Schrottplatz

Hopp, hopp! Diese 6 Wanderungen schaffst du noch, bevor es schneit 

Die liebsten Animationsfilme der watson-User, die du sehen musst!

Am besten ist immer noch selbstgemacht – heute: Kürbis-Tacos mit Avocado

Liebes jüngeres Ich, auf diese «schlechten» Freunde hättest du verzichten können

Ich war «Mother!» gucken und nach zwei Stunden mit den Nerven am Ende

Wer braucht schon das neue iPhone? So knipst du schöne Porträts ohne Topkamera

Botox für die Hoden: Der wahre Grund, warum die Menschheit untergehen wird

Reisst die Raufaser raus! Eine Abrechnung mit den hässlichsten Wänden dieser Welt

«Es knackt und knirscht, aber es lässt sich nicht schlucken» – Besuch beim Insekten-Brunch

«Herr Kawaguchi, warum vakuumieren Sie Pärchen in Ihrer Küche?»

Disneys Sexbotschaften oder Killer-Aliens – das sind die irrsten Verschwörungstheorien

Bibliothek watson: Das sind die Lieblingsbücher der Redaktion

Hört auf, mir beim ersten Date diese leidigen Fragen zu stellen!

Wer diese Regeln beachtet, kann fast alle Speisen problemlos wieder aufwärmen

Warum du keine Angst vor dem Tod haben musst

In Europa unterwegs? Ich hätte da ein paar Restaurant-Tipps. 15 an der Zahl.

Beef don't kill my vibe! So schmeckt der Burger beim fleischlosen Metzger

11 wundervolle Animationsfilme, die du unbedingt (wieder mal) sehen musst

Sag mir, wie du deinen Tag verbringst und ich sag dir, wer du bist!

Was hat das Internet nur aus unserem Liebesleben gemacht!

Essen mit und fürs Köpfchen: 12 Rezepte, die dein Gehirn auf Hochtouren bringen

Und jetzt heisst es ein Jahr warten: Eine Liebeserklärung an den Sommerabend

Für deinen nächsten Berlin-Besuch: Besseren Thai-Food wirst du nirgends finden!

Weil ihm Food-Videos zu langweilig waren, gibt's jetzt #foodfilm

Darum schauen wir lieber Katzenbilder an, als zu arbeiten

Auf was du dich einstellen solltest, wenn du eine Kreative liebst

13 «andere» Bilder und ihre Geschichte dahinter

7 Gerichte, die richtig viel Zeit in Anspruch nehmen – bist du Profi genug?

Danke, aber ich will gar kein Internet im Ausland

Am besten ist immer noch selbstgemacht – heute: Poulet mit Gurken-Couscous

Während du noch schläfst, war ich schon an einer Party (nüchtern)

Warum Pessimisten langfristig glücklicher sind

Wir haben (anscheinend) unser Leben lang Wasser falsch getrunken

Als das Internet noch 529 Seiten dick war: Liebeserklärung an den Katalog

Alle Artikel anzeigen

Hier gibt's noch mehr «sorgfältig» ausgesuchte Kleidung:

 37 Menschen, die aus Versehen ihre Umgebung angezogen haben

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
6Alle Kommentare anzeigen
6
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • pinex 28.04.2017 02:19
    Highlight Würd ich sofort kaufen & zuhause aufhängen!
    0 2 Melden
    600
  • Fonzie 26.04.2017 06:43
    Highlight Es muss für watson ziemlich anstrengend sein, ständig dafür sorgen zu müssen, dass sich Jovin Barrer und Oliver Baroni nicht in den Gängen begegnen. 😅
    4 0 Melden
    600
  • Rendel 25.04.2017 14:33
    Highlight Find ich weder besonders ästhetisch, nicht aussagekräftig, regt meine Fantasie nicht an, bringt mich nicht zum Nachdenken, schau ich nicht gern länger an, also nichts darin was ich mit Kunst so verbinde. Langweilig!
    10 5 Melden
    • Aldobaldo 25.04.2017 15:13
      Highlight Oke
      1 2 Melden
    600
  • El_Sam 25.04.2017 10:41
    Highlight Oh, somit neu die drittbeste Slideshow der Welt:
    Leute die (absichtlich?) ihren Snack angezogen haben ;-)
    9 1 Melden
    600
  • jjjj 25.04.2017 09:37
    Highlight ich wünsche mir mal eine Watson-Startseite ohne retro / weisch no Artikel...
    7 7 Melden
    600

27 Katzen, die seeehr schlechte Entscheidungen getroffen haben

Hach, so ein Katzenleben ist voller Stolpersteine. 🙈

(lis)

Artikel lesen