Film
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Das sind die schlimmsten Erlebnisse der watson-Redaktoren im Kinosaal 

Bild: shutterstock



Der Kinosaal ist ein Kriegsgebiet! Die einen quatschen die ganze Zeit, die anderen futtern stinkige Nachos und das Pärchen hinter dir hat gerade eine Beziehungskrise. Jeder hat so seine eigene schlimmste Kinogeschichte. Auch unsere Redaktoren. Sieben von ihnen erzählen dir nun exklusiv ihre schlimmsten Erlebnisse.

Damit sich unsere Redaktoren auch getraut haben, ihre peinlichsten Geschichten zu erzählen, durften sie sich einen Filmcharakter als Pseudonym aussuchen.

Bild: United International Pictures GmbH

«Ich war damals zarte 13 und hatte ein Date mit einem Mädchen, das ich im Skilager kennengelernt habe. Sie sagte, ich soll einen Film vorschlagen. Als der grosse Tag des Dates gekommen war, hatte ich vergessen, mich über die Filme zu informieren. Also habe ich kurzerhand einen vom Titel her ausgewählt. Um meine Unsicherheit zu überspielen, habe ich den Film bis in den Himmel gelobt. Der Film war aber echt beschissen. Sie hat mir danach nicht mehr zurückgeschrieben, mein schlechter Filmgeschmack hat sie wohl vertrieben. Darum: Schaut euch immer zuerst die Trailer an!»

Shrek

P.S.: Beim Film hat es sich übrigens um «Cloverfield» gehandelt.

bild: warner bros.

«Ich war mit meiner damaligen Freundin im Kino. Wir haben ‹Das Schicksal ist ein mieser Verräter› geguckt. Sie sass neben mir. Null Emotionen. Ohne auch nur mit der Wimper zu zucken. Ratet mal, wer den ganzen Film hindurch geheult hat? Ja, ich! Und ich stehe dazu! Da es im Kino dunkel ist, hat sie es natürlich erst bemerkt, als das Licht am Ende des Filmes wieder anging. Sie sah mich entsetzt an und keifte, ich solle mich zusammenreissen, schliesslich sei ich keine fünf mehr. Einen Monat später hat sie mit mir Schluss gemacht, weil ich immer farbige Socken trage. Auch das machen anscheinend nur Fünfjährige.»

Ace Ventura

bild: warner bros.

«Ich war bei einem Date im Kino, und vor uns sassen einige grossmäulige und besonders coole Typen. Es war kein 3D-Film, sie alle aber hatten 3D Brillen aufgesetzt. Sie begannen sich schon über die anderen Leute lustig zu machen, weil diese ja keine 3D-Brille anhatten. Dabei sei es ja ein 3D-Film. Aber nein, war es nicht. Bis sie irgendwann merkten, dass sie diejenigen im falschen Saal waren. Als der Film begann, schlichen sie wie geschlagene Hunde aus dem Kino, weil alle hörten, dass sie sich über die Kinobesucher lustig gemacht hatten. Ja, das war schon witzig.»

Hermine Granger

Bild: Polygram

«Ich war mit ein paar Kumpels im Kino auf dem Balkon und da sass ein Mann ganz hinten im Balkon in der Ecke. Der hat, sobald der Film begonnen hat, sein Handy gezückt und telefoniert. Seinem Gesprächspartner hat er alles geschildert, was auf der Leinwand abging. Irgendwann kam ein Kinoangestellter rein und hat dem Mann gesagt, er soll aufhören zu telefonieren. Der Mann hatte aber kein Handy am Ohr, sondern eine PET-Flasche.»

Jeff Lebowski

bild: Scotia International Filmverleih GmbH

«Ich gehe fast nie ins Kino. Aber einmal war ich am Samstagabend in Basel im Kino und wir haben einen Film mit Arnold Schwarzenegger geguckt und einfach jede einzelne Person im Saal war komplett besoffen. Ich glaube, der Film hiess ‹True Lies› und alle haben geklatscht und gebuht und geschrien, wenn Arnold etwas Lustiges gemacht hat oder ein Bösewicht dem Arnold etwas angetan hat. Das war sehr lustig. Aber nicht schlimm. Und wir hatten Pizza dabei. Das war damals zwar auch nicht erlaubt, aber am Samstagabend im Kino Küchlin in der Steinenvorstadt von Basel schon. Ich weiss nicht, ob es dieses Kino noch gibt, es ist ja schon etwas viel Wasser den Rhein heruntergeflossen seither.»

Mia Wallace

bild: warner bros.

«Ich war mit meinem damaligen Freund im Kino, als ich mitten im Film aufs Klo musste. Zurück im Saal war ich mir nicht mehr sicher, in welcher Reihe wir gesessen hatten. Glücklicherweise erkannte ich meinen Freund auch im Halbdunkel des Saals – dachte ich zumindest. Ich habe mich also durch die ganze Sitzreihe gequetscht und wollte mich gerade hinsetzen, als ich bemerkte, dass da ein fremder Typ sass. Ich entschuldigte mich, kämpfte mich wieder die ganze Sitzreihe entlang zurück und stand dann eine gefühlte Ewigkeit im Gang herum, auf der Suche nach meinem echten Freund.»

Die Fette Dame

«Mein allererstes Date hatte ich im Kino zu «Don Jon»! Ein Film über einen Pornosüchtigen mit einer gefühlten Million Sexszenen. Und ja, es war sehr unangenehm. Nicht nur Scarlett Johansson machte mich fertig. Ich wusste nicht, ob er mein Bein streichelte, weil er an mir interessiert war oder ob ihn den Filminhalt dermassen spitz gemacht hatte. Achtung Spoiler: Wenigstens gab es bei uns dann ein Happyend – zumindest temporär.»

Rose DeWitt Bukater

Jetzt bist du dran

Wann hast du dich zuletzt so richtig im Kino genervt? Oder ist dir gar etwas unsagbar Peinliches passiert? Uns kannst du es beichten. Unten in den Kommentaren. 

Und da du nun natürlich wissen willst, was «Don Jon» denn für ein schlimmer Film ist, hier der Trailer:

abspielen

Video: undefined

Und für alle, die nicht ins Kino gehen: Die Rangliste der Filmpiraten

Mehr mint gibt's hier:

15 Styles, die Ende 90er und Anfang 2000er der Shit waren

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Nach «Avengers: Endgame» – diese 7 kommenden Filme könnten auch die Milliarde knacken

Link zum Artikel

Ich + Ich + Tattoo-Dirk à Paris

Link zum Artikel

«Game of Thrones»: Das war sie also, die grösste Schlacht der TV-Geschichte?!?!

Link zum Artikel

Dieses Model trägt als Erste einen Burkini auf der Titelseite der «Sports Illustrated»

Link zum Artikel

«Avengers: Endgame» pulverisiert Kinorekord – und sorgt für Schlägerei

Link zum Artikel

«Meine Ehefrau hat mich jahrelang mit ihrer Jugendliebe betrogen»

Link zum Artikel

Die vegane Armee

Link zum Artikel

14 Comics, die das Leben als Mann perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Die Jackson-Doku «Leaving Neverland» erhitzt die Gemüter – 6 Gründe, warum das so ist

Link zum Artikel

Auf den Spuren meiner Urgrossmutter

Link zum Artikel

Regie-Legende Francis Ford Coppola: Neues Alter, neuer Film, neues «Apocalypse Now»

Link zum Artikel

Schwangerschafts-Abbruch wegen Trisomie: «Die Entscheidung war furchtbar, aber klar»

Link zum Artikel

«Mimimi» – Wie schnell bist du empört?

Link zum Artikel

Sterben am Schluss alle? Das verraten uns die 3 neuen Teaser zu «Game of Thrones»

Link zum Artikel

So heiss, stolz und glücklich feierten die «Game of Thrones»-Stars Premiere

Link zum Artikel

10 lustige Antworten auf die dumme Frage: «Wann hast du entschieden, homosexuell zu sein?»

Link zum Artikel

Böööses Büsi! Stephen Kings «Pet Sematary» ist wieder da

Link zum Artikel

RTS zeigt GoT zeitgleich am TV. Und wir fragen: Wann wollt ihr dazu was von uns lesen?

Link zum Artikel

Ja, in der Schweiz gibt es Obdachlose – und so leben sie

Link zum Artikel

«Krebs macht einsam» – wie Ronja mit 27 Brustkrebs überlebte

Link zum Artikel

Coca Cola Life und 17 weitere Getränke, die (beinahe) aus der Schweiz verschwunden sind

Link zum Artikel

US-Komiker Noah spricht über seine (Schweizer-)Deutsch-Erfahrungen – und es ist grossartig

Link zum Artikel

Die Boeing 737 ist derzeit nicht sehr beliebt – wie dieser Litauer jetzt auch weiss

Link zum Artikel

«Leaving Neverland»: Brisante Jackson-Doku kommt am Samstag im SRF

Link zum Artikel

Sag nicht, wir hätten dich nicht gewarnt: 7 Dokus zum 🐝-Sterben

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Der neue Schweizer Streaming-Dienst «Filmingo» will das Anti-Netflix sein

Link zum Artikel

Tantra-Tina, ihre Latexhandschuhe und mein Orgasmus

Link zum Artikel

Ich machte bei GNTM mit – und so war's (empörend!)

Link zum Artikel

Mick Jagger braucht eine neue Herzklappe – und will bald wieder auf der Bühne stehen

Link zum Artikel

Nacktbild von Sohn löst Shitstorm aus – Sängerin Pink rastet aus

Link zum Artikel

«Ich liebe meine Freundin, aber ich liebe auch schöne Frauen…»

Link zum Artikel

Ihre Produkte haben die Welt erobert – trotzdem wurden diese 5 Erfinder nicht reich

Link zum Artikel

Disney wird immer mächtiger – warum darunter vor allem Kinos und Zuschauer leiden

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

«Es ist absurd» – der Chef erklärt, was er vom Feminismus hält

Link zum Artikel

Vorsicht, jetzt kommt die Wohnmobil-Rezession!

Link zum Artikel

Du bist ein Schwing-Banause? Wir klären dich rechtzeitig fürs Eidgenössische auf

Link zum Artikel

Zug steckt während 3 Stunden zwischen Grenchen und Biel fest – Passagiere wurden evakuiert

Link zum Artikel

Apples Update-Schlamassel – gefährliche iOS-Lücke steht zurzeit wieder offen

Link zum Artikel

So viel verdient dein Lehrer – der grosse Schweizer Lohnreport 2019

Link zum Artikel

Prügelt Trump die amerikanische Wirtschaft in eine Rezession?

Link zum Artikel

Schweizer Firmen wollen keine Raucher einstellen – weil sie (angeblich) stinken

Link zum Artikel

Liam und Emma sind die beliebtesten Namen der Schweiz – wie sieht es in deinem Kanton aus?

Link zum Artikel

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

54
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
54Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Skinny bad boy James aka weissnonigsegedihr 18.07.2017 10:44
    Highlight Highlight Ich stolze 14 hatte meinen Schätzchen ins Kino eingeladen.

    Da wir uns aus dem Internet gekannt hatten und ich etwas weiter weg wohnte, (Wir hatten uns aber schon einmal getroffen) traffen wir uns direkt im Kino.

    Ich hatte alles Organisiert, 3 Kino Gutscheine (Der 3. war für Snacks gedacht.)

    Als ich im Kino eintrudelte, sah ich das ihre Mutter mitgekommen ist mit der kleinen Schwester (10 Jahre alt).

    Für sie war das ganz normal. Und ich musste meinen 3. Gutschein für den Eintritt der kleinen Schwester brauchen.

    Aus der Beziehung ist nichts geworden. x)
  • Ruefe 13.07.2017 17:19
    Highlight Highlight Armer Ace Ventura, deine Ex kann dir zum Glück gestohlen bleiben.
    Wie soll man bei diesem Film nicht heulen???
    Habe das Buch gelesen und es hat mich echt mitgenommen.
  • Dingsda 12.07.2017 16:07
    Highlight Highlight 1
    Wenn ich mir im Kino einen Film anschauen will, auf den ich schon sehnlichst und jahrelang gewartet habe, gehe ich immer ohne Begleitung und meist in die am schlechtesten besuchten Mittags- oder Nachmittagsvorstellungen unter der Woche. Ja, ich recherchiere sogar danach und nehme mir auch extra frei dafür. Denn ich kann es nicht ausstehen wenn mich meine Begleitung oder irgendjemand anderes im Kinosaal mit seiner Anwesenheit belästigt. Sei es in Form von husten, aufstehen, rascheln,... atmen.
  • Dingsda 12.07.2017 16:06
    Highlight Highlight 2
    Es lief Django Unchained. Der Film fing an und ich befand mittig in der hintersten Reihe des leeren Kinosaals - Fuck Yeah!
    Nach etwa einer halben Stunde Tarantino Filmspass gesellte sich ein vermutlich amerikanisches, schwarzes Pärchen zwei, drei Reihen vor mir dazu.
    Nicht nur dass sie die Frechheit hatten zu spät zu kommen und sich nicht mal kurz dafür zu entschuldigen, nein; sie kommentierten, grölten, jauchzten und gaben bei jeder verdammten Gelegenheit irgendwelche Töne von sich.
    Benutzer Bild
  • Dingsda 12.07.2017 16:06
    Highlight Highlight 3
    Nach etwa einer weiteren, gefühlten halben Stunde platzte ich fast vor Wut und konnte spüren wie ein Geschwür in der Geschwindigkeit und Grösse eines H.R. Giger-Aliens in meinem Magen heranwuchs. Bevor ich Gift und Galle spuckend und von Rechtschaffenheit beschwingten Hasstirade ansetzen wollte, schaute ich noch ein letztes mal zur Kinoleinwand und sah es…
    Ich sah wie gemeine, wütende, weisse Menschen die schwarzen versklavten Menschen anschreien, beschimpfen und auspeitschen.
    Benutzer Bild
  • Dingsda 12.07.2017 16:05
    Highlight Highlight 4
    Ich sackte wieder in meinen Sitz zusammen. Völlig entwaffnet, demoralisiert und innerlich tot.
    Als das Pärchen daraufhin bemerkte dass noch jemand da war, drehten sie sich zu mir und der Typ sagte sowas wie "Oh sorry man, i thougt we were alone". Ich nickte ihnen mit einem gequälten lächeln zu. Ab da gaben sie keinen Ton mehr von sich.
    Der Tag war ruiniert.
    Benutzer Bild
  • häxli95 12.07.2017 16:02
    Highlight Highlight Mein Freund und ich sind grosse Kinofans und sind gerne bei den Neuerscheinung eines für uns interessanten Films im Kinosaal. Das bisher schönste und auch eindrücklichste Erlebnis war vor rund eineinhalb Jahren, als der neue Star Wars Film in die Kinos kam. Wir sind am Donnerstagmorgen um 00.02 im Kinosaal gesessen, inmitten von vielen Darth Vaders und Jedis, die sich in Schale geworfen hatten. So viel Begeisterung und Vorfreude ist ansteckend und so macht der Kinobesuch gleich doppelt Spass.
  • Statler 12.07.2017 10:21
    Highlight Highlight Schlimme Erlebnisse hatte ich eigentlich nie im Kino (Nacho-futternde, an der falschen Stelle lachende, laute Menschen gehören irgendwie dazu).
    Bestes Erlebnis ever war aber folgendes: Spätvorstellung (11:30pm) von Matrix im iMax-Kino (irgendwo in den USA). Der Film fängt an und die üblichen «focus» - «louder» Rufe ertönen... und einer trifft's auf den Punkt und ruft «BIGGER»... Der Saal hat gebrüllt und applaudiert...
    Needless to say - auch wenn ich den Film schon zig-Mal gesehen hatte. Auf einer 30 Meter hohen Leinwand walzt er einen einfach weg...
  • rumpelpilzli 11.07.2017 20:54
    Highlight Highlight Den mit der pet flasche kenne ich, der ist häufig in rapperswil am see am telefonieren. Meist internationale gespräche
  • Wanheda 11.07.2017 12:47
    Highlight Highlight Ich war kürzlich mit Freunden in einem fast vollen Kino (Platzwechsel also nicht möglich) und hinter uns sass eine Gruppe arroganter Typen und eine Kollegin von ihnen, die während des GANZEN Film versucht hat cool zu sein, immer alles kommentiert hat, andauernd schallend laut künstlich gelacht hat und versuchte die Aufmerksamkeit all ihrer Begleiter zu erregen. Einige Leute haben sie gebeten ruhig zu sein, das hat sie nur noch lauter werden lassen.
    Vom Film hab ich quasi nichts mitbekommen.
  • clint 11.07.2017 11:52
    Highlight Highlight Mit etwa 15/16 Jahren mit zwei Kumpels "Hellraiser" (Nachmittagsvorstellung) gesehen: Der Film hat (bzw. hätte) mich ganz schön das Fürchten gelehrt. Nur leider sassen hinter uns ein paar (männliche) Vollpfosten, welche jede kule Szene mit irrem Gelächter kommmentierten und so die ganze Atmosphäre zerstörten. Ein guter Grund, wirklich nur ganz ausgesuchte Filme im Kino sehen zu gehen.
  • Gnargl 11.07.2017 09:16
    Highlight Highlight Meine Schwester war mit einer Freundin einen Lars-von-Trier-Film schauen. Von den verwackelten Bildern wurde der Freundin grauenhaft schlecht. Da der Film aber relativ schwierig war, wollte sie nicht als Kulturbanausin auffallen und aus dem Kinosaal flüchten. Also blieb sie sitzen und übergab sich in ihren Pulli. Pröstli.
  • 08/16 freaky 11.07.2017 05:47
    Highlight Highlight Etwas zu spät dran, stressten wir in den Kinosaal und bemerkten, dass auf unsere Plätzen bereits jemand sass. Wir haben das Päärchen angemotzt, bis diese schliesslich einen anderen Platz suchten und wir Platz nehmen konnten.
    Als der Film schliesslich anfing bemerkten wir, dass wir im falschen Saal waren. :)
    Wir haben und entschieden einfach sitzen zu bleiben und schauten "die Insel"
  • tostaky 10.07.2017 23:55
    Highlight Highlight Hamburg ist kein Kriegsgebiet, von wegen Syrien, aber das Kino schon? (http://wat.is/601NnBAA6AG0qPSB) *klugscheiss off* Sinnigerweise sass bei mir bei Krieg der Sterne 7 ein klischeehafter übergewichtiger Rotzbengel neben mir - sorry, aber wie der bis zur Pause Nachos und Popcorn gekrümelt und Softdrink geschlürft hat und doch noch Luft hatte, um mit seinem Kumpel zu quatschen... der Darth-Vader-Würgegriff hat leider nicht geholfen, zum Glück hatte es noch viele andere freie Plätze.
  • LeChef 10.07.2017 23:15
    Highlight Highlight Der mit der PET-Flasche ist ja mal echt der Hammer :D
  • Peter Bünzli 10.07.2017 23:05
    Highlight Highlight Erstes Date bei Don Jon? Wow, die Watson Redaktoren sind aber ganz schön jung..
  • Luca Brasi 10.07.2017 22:35
    Highlight Highlight Die fette Dame ist doch sicher Frau Rothenfluh.
    Shrek könnte Herr Kgil sein und Ace Ventura Herr Scherrer. Reine Spekulation. 😉
    • LeChef 10.07.2017 23:35
      Highlight Highlight Anna Rothenfluh ist ziemlich sicher Mia Wallace. 90%
    • Pascal Scherrer 11.07.2017 07:14
      Highlight Highlight Daneben. Leider. 😉
    • Luca Brasi 11.07.2017 08:23
      Highlight Highlight @LeChef: Als True Lies in die Kinos kam, müsste Frau Rothenfluh etwa 8 Jahre alt gewesen sein und sie lebte wohl in St. Gallen. Also müsste es eine weitaus ältere Dame sein, sofern der Film, Ort und das Geschlecht stimmt. Wer kommt denn noch aus Basel? Der Chefredakteur?
    Weitere Antworten anzeigen
  • pamayer 10.07.2017 21:34
    Highlight Highlight Eine Kollegin empfahl einem frisch verliebten Paar Fargo als Kinotipp.
    Die beiden waren total schockiert von diesem (soooo tollen) Film und waren total sauer auf die Kollegin.
    Was aus dem frisch verliebt würde entzieht sich meiner Kenntnis.
    Vielleicht haben sie einen Hackfleisch Betrieb übernommen. 😎
  • brandibock 10.07.2017 21:12
    Highlight Highlight Mit 16 bin ich zum ersten Mal total stoned ins Kino gegangen. Film war der Mindfuck-Klassiker "Mullholland Drive". War praktisch allein im Kino. Und die erste Viertelstunde erlebte ich als eine Art nicht enden wollender Strom von Déja-vus, was mich in eine komplett andere Dimension von Filmfurcht getrieben hat. Im Nachhinein eines der immersivsten und deshalb besten Kinoerlebnisse! :D
  • bernhardmat 10.07.2017 21:02
    Highlight Highlight Nach einem Wandertag in den Pyrenäen hin ich direkt ins halbleere Kino eines Dirfs, löste die Schuhbänder der Wanderschuhe und legte meine müden Füsse aufs Balkongeländer. Plötzlich fiel ein Schuh runter und knallte auf einen leeren Sitz. Die Leute unten nahmen ihn und warfen ihn rum und riefen, ich soll ihn holen. Der Film wurde angehalten und das Ganze artete zu einem lustigen Schuhballspiel aus.
  • dtk 10.07.2017 20:56
    Highlight Highlight In der Reihe hinter uns 5 vorpubertäre Steckdosenbesamer, die alle je eine Flasche Vodka in allen möglichen Farben dabei hatten. Nach 30 min haben sich die Hälfte übergeben und wurden dann aggressiv, als wir sie rausschmeissen liessen...
    • ChSt 11.07.2017 09:04
      Highlight Highlight Steckdosenbesamer!!!
      Hahahahaha
  • EMkaEL 10.07.2017 20:23
    Highlight Highlight das schlimmste ist immer, wenn jemand meint, du sitzt auf seinem platz, oder wenn schon jemand auf deinem platz sitzt!
  • Sharkdiver 10.07.2017 20:13
    Highlight Highlight Ich war mit etwas ü 20 mit einer Freundin bendit like Beckham schauen. Wir haben uns laut Hals "kaputt" gelachen ab diesem vollstopfen klischeefilm. Die Anwesenden hassten uns wohl🙈
    • exeswiss 11.07.2017 00:24
      Highlight Highlight jupp und gleichzeitig würdest du dann wohl rumheulen, wenn andere sich kaputtlachen in einem film der dir gefällt...
    • Sharkdiver 21.07.2017 19:37
      Highlight Highlight Nein rumheulen nicht aber nerven. Aber in meinen Jugentlichen Jahren konnte ich ab diesem Klischee schnulzen sumpfscheisse nicht anders
  • dommen 10.07.2017 19:55
    Highlight Highlight Die schlimmsten Kinoerlebnisse sind immer noch die Preise.
    • planeto 10.07.2017 22:07
      Highlight Highlight Mimimimi
    • sambeat 10.07.2017 22:43
      Highlight Highlight An Arroganz nicht zu überbieten, planeto! brrr....
    • Mia_san_mia 10.07.2017 22:53
      Highlight Highlight @Planeto: Also Im Kino ists wirklich übertrieben.
  • iceman999 10.07.2017 18:59
    Highlight Highlight die hat dir nach "cloverfield" nicht mehr geschrieben? dann hast du ja glück gehabt, die hat keine ahnung😂
  • Liv_i_am 10.07.2017 18:58
    Highlight Highlight War mit meiner Kollegin im Kino und hinter uns sassen Jungs etwa im gleichen Alter (ca. 15) Weiss nicht ob sie den Film schlecht fanden, auf jeden Fall haben sie dauernd ihre Snacks durch das halbleere Kino geworfen. Erst in der Pause fiel mir auf, dass ein Nacho mit Käsesauce in meinen Haaren klebte. Idioten.
  • Tom Garret 10.07.2017 18:52
    Highlight Highlight Also die Schlussfolgerung mit Trailer schauen ist nur das eine. Von anfang an ehrlich sein wäre sicherlich auch besser gekommen als die gewählte Variante 😉
  • olmabrotwurschtmitbürli aka Pink Flauder 10.07.2017 18:44
    Highlight Highlight Mit meiner damaligen Freundin. Alter etwa 18. Sie hat den Film ausgesucht. "9 Songs". Angeblich hat sie nicht gewusst, dass dieser Film explizite, echte Sexszenen enthält. Ausser uns waren nur Ü50 Pärchen im Kino. Das war ein klein wenig creepy...

    Hoi Sarah! En liebe Gruess!
  • Pana 10.07.2017 18:44
    Highlight Highlight Beim ersten Date mit meiner Freundin hatte ich ein paar Drinks zuviel vor dem Kino, und ich pennte während dem Film ein. 18 Monate später sind wir immer noch glücklich zusammen. Aber ins Kino gehen wir nicht mehr :D
    • Pana 10.07.2017 19:15
      Highlight Highlight Wir trinken lieber gemeinsam zuhause, gemütlich zu Netflix. Kino ist nur noch für Jahrhundertfilme reserviert. Und da drängt sich in letzter Zeit nicht wirklich viel auf.
  • Willkommen 10.07.2017 18:35
    Highlight Highlight Ein kumpel welcher schon den film gesehen hatte, sagte während dem film was passieren würde so laut, das es alle im kinosal hörten. Ürgendwann flogen petflschen, mit bedauern auf meine wenigkeit.
  • Ravel 10.07.2017 18:32
    Highlight Highlight Ich raffs nicht, was sollen denn die scheinbar zufällig eingestreuten Namen von Filmfiguren bringen? Ist das nun der "Redaktor" und als Gag gedacht? Vorkommen tun die Typen ja nicht in den Filmen, die genannt werden, oder...? Oder habt ihr einfach wahllos noch ein paar bekannte Charaktere zwischen die einzelnen Passagen geschmissen?
    • Findolfin 10.07.2017 18:37
      Highlight Highlight Das sind die Pseudonyme der Redaktoren. 😉
  • Pamplemousse 10.07.2017 18:32
    Highlight Highlight Folgendes: Ich schaffe seit 2 Jahren im Kino und ein "Chick Flick" lief. Als der Film dann zu Ende war und ich den Saal reinigen wollte, sah ich noch zwei Neuverliebte heftigst "trockensexlen". Habe dann höflichst gebeten dies doch zu Hause weiterzuführen. War auf jeden für alle sehr peinlich.
  • j_west3 10.07.2017 18:26
    Highlight Highlight Gehts noch? Cloverfield ist doch alles andere als beschissen! Immerhin gabs mit 10 Cloverfield Lane sogar einen indirekten Nachfolger 👍
    • freddy.k 10.07.2017 22:47
      Highlight Highlight Der um einiges besser ist als der vorgänger...
  • Chääschueche 10.07.2017 18:18
    Highlight Highlight Eine Freundin die Cloverfield nicht gut findet ist keine gute Freundin. Cloverfield ist einer der besten Filme der letzten 20 Jahre.

    Also ich kann mich nur ans beste Kinoerlebnis erinnern...Der Filminhalt war damals nicht so interessant. mehr sag ich dazu nicht. 😏😏😏
    • Chääschueche 10.07.2017 18:44
      Highlight Highlight PS: Danke für die idee. 😎

      Benutzer Bild
  • TanookiStormtrooper 10.07.2017 18:15
    Highlight Highlight Ein kleines Kulturkino, ich möchte mir einen alten asiatischen Film ansehen. Kurz bevor der Film anfängt, kommt ein Typ mit einem Döner rein. Wie gesagt, der Saal war ziemlich klein und darum hat es da drinnen den ganzen Film über nach Döner gestunken...
  • EMkaEL 10.07.2017 18:06
    Highlight Highlight Cloverfield ist alles andere als mies! Aber als datefilm für 13 jährige wohl nicht so geeignet. 😂
  • maljian 10.07.2017 18:00
    Highlight Highlight Da kommt am gleichen Tag ein Kommentar raus, wie fehlplatziert das Wort Krieg bei den Ausschreitungen in Hamburg war und jetzt verwendet ihr es selbst.

    Vielleicht sollte man sich vorher absprechen, dann wird es nicht so peinlich 😉
  • kettcar #lina4weindoch 10.07.2017 17:58
    Highlight Highlight Kam nicht grad vorhin ein Push für einen Artikel, der sich darüber aufgeregt hat, dass für Hamburg das Wort Krieg inflationär benutzt wurde?

Wenn Frauen über Autoren schreiben, wie sonst nur Männer über Autorinnen schreiben

Alles fing damit an, dass sich eine Journalistin über eine Rezension im «Tages-Anzeiger» aufregte. Darin schrieb ein älterer Mann über das Buch einer sehr jungen Frau. Vor allem aber schrieb er darüber, wie er das Aussehen besagter sehr junger Frau auf dem Foto im «New Yorker» empfand. Sie sehe darauf aus «wie ein aufgeschrecktes Reh mit sinnlichen Lippen».

Die Frau heisst Sally Rooney – sie ist 28 Jahre alt und eine mit Literatur-Preisen überhäufte Bestseller-Autorin aus Irland.

Aber anstatt in …

Artikel lesen
Link zum Artikel