Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

7 Fakten zu Obst und Gemüse, mit denen du sogar Veganer beeindrucken kannst

bild. unsplash

26.04.18, 16:15 27.04.18, 06:21


Obst und Gemüse essen wir meist jeden Tag – doch wie viel wissen wir eigentlich wirklich über unsere täglichen Begleiter? Es folgen sieben spannende Fakten über verschiedene Obst- und Gemüsesorten.

Eine Bananensorte ist bereits ausgestorben

Symbolbild: Bananen-Massenbegräbnis.  bild: shutterstock / watson

Die Sorte Gros Michel ist in den 50er-Jahren aus den Regalen verschwunden. Der Grund war eine Pilzerkrankung, die sämtliche Pflanzen jener Bananensorte befiel und vernichtete. Heute finden wir im Supermarkt die Nachfolgersorte Cavendish, welche sich geschmacklich aber recht unterscheiden soll. 

Randen eignen sich als Färbemittel

bild: watson

Randen verpassen nicht nur dem Smoothie eine schöne Farbe, sondern auch der Frisur. Denn mit der knalligen Knolle kann man seine Haare auf natürliche Weise rot färben. Zwar hält die Farbe nur kurzzeitig, dafür kann man auf jegliche Chemikalien verzichten. Eine Anleitung findest du hier.

Äpfel und Rosen sind miteinander verwandt

bild: shutterstock / watson

Was haben Rosen und Äpfel, abgesehen von der Farbe, noch gemeinsam? Sie gehören beide zur Familie der Rosengewächse. Es zählen aber nicht nur Äpfel zu dieser Pflanzenfamilie, sondern sämtliche Stein- und Kernobstsorten. 

Der Granatapfel gehört nicht zu den Äpfeln

bild: shutterstock / watson

Aussen eins, innen tausend und eins. Welche Frucht ist gemeint? Natürlich, der Granatapfel. Jedoch gehört er, entgegen seines Namens, nicht zur Familie der Rosengewächse, so wie die Äpfel, sondern zu den Weiderichgewächsen. 

Kurze Verschnaufpause: Fleisch oder Fruchtfleisch? Erkennst du dein Essen in der Nahaufnahme?

Zitronen kommen nicht aus Europa

Die chinesische Provinz Yunnan. bild: shutterstock / watson

Wenn dich jemand fragt, wo Zitronen ihren Ursprung haben, nennst du bestimmt Spanien, Italien oder PortugalDoch tatsächlich stammt die Frucht aus ChinaIn der chinesischen Provinz Yunnan gedeihen sogar heute noch wilde Zitronen.

Für Bananen gibt es eine deutsche Bezeichnung

bild: watson

Zur Zeit des Nationalsozialismus wurde die Bezeichnung «Banane» verboten, da man eine Sprache ohne Fremdwörter bilden wollte. Die Banane taufte man dann in «Schlauchapfel» um. Seit dem zweiten Weltkrieg ist der Begriff jedoch in keinem Wörterbuch mehr zu finden.

Die Nummer eins der Gemüse ist knallig und knackig

bild: shutterstock / watson

Laut Statistik von «gemuese.ch» werden Rüebli in der Schweiz am liebsten gegessen. Ihr grosser Vorteil: Sie haben das ganze Jahr über Saison. Auf Platz zwei liegt die Tomate, gefolgt von der Peperoni auf Platz 3. Pro Jahr essen Herr und Frau Schweizer übrigens über 80 Kilogramm Gemüse pro Kopf.

Wetten, du errätst nie, wie unser Obst und Gemüse vor tausend Jahren ausgesehen hat?

Schuld am Food Waste ist nicht der Supermarkt, sondern wir

Video: srf

Nun bist du bereit, dich dem knallharten Obstquiz unterzuziehen: 

Mehr zum Thema Leben gibt's hier:

Was wurde eigentlich aus Las Ketchup und diesen 7 weiteren One-Hit-Wondern?

So wird die Schweizer Polizei auf Google bewertet

13 Handlungslücken in «Star Wars», die zerstörerischer sind als der Todesstern

Michael Moore gegen Donald Trump – hat es der Filmemacher diesmal übertrieben?

Fertig Schnickschnack! Hier kommen 14 Cocktails mit nur zwei Zutaten!

«Ich bin so'n klassischer Weggucker»: Moritz Bleibtreu über blutige Obduktionen

Kanye West erklärt Donald Trump seine Liebe

8 Comics, die du nur verstehst, wenn du den Winter nicht ausstehen kannst

7 leckere Marroni-Rezepte, damit's mehr als nur Vermicelles gibt

Threesome mit einer Thai-Tänzerin und einem Landei

«Oh captain, my captain!» Wieso Ethan Hawke seine legendärste Rolle erst gar nicht wollte

«Tom und Jerry» kommen ins Kino – und die Fans so: «Nein, nein, nein, nein, nein!»

Wenn die Haut zerreisst – die Geschichte einer Schmetterlingsfrau

Die Wandersaison ist noch nicht vobei! Diese 5 Routen schaffst du noch vor dem Winter

Barbie soll ihr Rollenbild überarbeiten – und das kommt dabei raus

Hilft die neue «Bildschirmzeit»-Funktion des iPhones gegen Handy-Sucht? Ein Selbstversuch

Wieso, verdammt, find ich mich ein Leben lang hässlich?

Weil Johnny heute in Zürich ist: Welcher Depp bist du?

Illegales Filesharing ist wieder angesagt – schuld sind ausgerechnet die Streaming-Dienste

Was macht den harten Mann so zart? Die Geheimnisse hinter «Wolkenbruch»

Diese 13 Bilder zeigen, wie Van Gogh malen würde, wenn er ein Nerd im Jahr 2018 wäre

«Warum flippen Frauen aus, wenn wir Pornos konsumieren?»

Die «Sherlock»-Erfinder bringen eine neue Serie – Achtung, es wird gruselig!

Es gibt nur zwei Arten von Menschen – welcher Typ bist du?

präsentiert von

Was bereust du in deinem Leben am meisten? 10 Passanten erzählen

Mit diesen 10 Tricks und Tipps holst du das Beste aus Spotify raus

Das sind 10 der berühmtesten (und schönsten) Kuss-Szenen der Filmgeschichte

präsentiert von

Die Leiden der Verkäufer beim Self-Checkout – und was Coop und Migros dazu sagen

Herrgöttli nomal! Kannst DU dem Bier die richtige Grösse zuordnen?

5 Spiele, bei denen es heisst: Einer gegen alle!

Lust auf Raclette oder Fondue? Dann solltest du diese 9 speziellen Käse-Orte besuchen 

präsentiert von

Erstmals wird jemand wegen Netflix-Sucht in eine Klinik eingeliefert

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

6
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • aglio e olio 26.04.2018 18:40
    Highlight Der Cavendish Banane droht das gleiche Schicksal wie ihrer Vorgängerin. Aber so ist das wenn der Weltbananenhandel auf eine Sorte, sogar auf die Klone einer einzelnen Pflanze setzt.
    Und ich dachte, mein DDR Bananentrauma überwunden zu haben.
    ;)
    41 4 Melden
  • Luca Brasi 26.04.2018 17:43
    Highlight "Kennst du das Land, wo die Zitronen blühn?"

    "Ja, Johann Wolfgang, es ist in Yunnan, China, du Geographie-Banause!" 😂
    32 2 Melden
  • abishot 26.04.2018 17:20
    Highlight Schlauchapfel tönt auch super Nazimässig ^^
    82 6 Melden
    • Luca Brasi 26.04.2018 17:50
      Highlight
      71 2 Melden

Diese 5 Schweizer Gastrobetriebe sind ihrer Zeit voraus

Zum heutigen Tag der Nachhaltigkeit erzählen uns fünf Mitarbeitende aus fünf verschiedenen Gastronomien, was sie für einen umweltfreundlicheren Alltag tun und was sie sich von anderen Betrieben wünschen.

Lou Pfister, Sie arbeiten Teilzeit im «Foifi». Erklären Sie uns bitte kurz das Konzept des Ladencafés.Lou Pfister: «Bei uns findet man praktisch alles ausser Plastik. Das heisst, unsere Kunden kommen mit ihren eigenen Einmachgläsern vorbei, füllen ihre Lebensmittel selbst ab und verzichten somit auf unnötiges Verpackungsmaterial. Zudem kann man bei uns gemütlich eine Tasse Kaffee trinken oder ein Sandwich verspeisen.» 

Kriegt man bei euch auch einen coffee to go?«Ja, wir bieten Kaffee …

Artikel lesen