Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

7 Fakten zu Obst und Gemüse, mit denen du sogar Veganer beeindrucken kannst

bild. unsplash



Obst und Gemüse essen wir meist jeden Tag – doch wie viel wissen wir eigentlich wirklich über unsere täglichen Begleiter? Es folgen sieben spannende Fakten über verschiedene Obst- und Gemüsesorten.

Eine Bananensorte ist bereits ausgestorben

Bild

Symbolbild: Bananen-Massenbegräbnis.  bild: shutterstock / watson

Die Sorte Gros Michel ist in den 50er-Jahren aus den Regalen verschwunden. Der Grund war eine Pilzerkrankung, die sämtliche Pflanzen jener Bananensorte befiel und vernichtete. Heute finden wir im Supermarkt die Nachfolgersorte Cavendish, welche sich geschmacklich aber recht unterscheiden soll. 

Randen eignen sich als Färbemittel

Bild

bild: watson

Randen verpassen nicht nur dem Smoothie eine schöne Farbe, sondern auch der Frisur. Denn mit der knalligen Knolle kann man seine Haare auf natürliche Weise rot färben. Zwar hält die Farbe nur kurzzeitig, dafür kann man auf jegliche Chemikalien verzichten. Eine Anleitung findest du hier.

Äpfel und Rosen sind miteinander verwandt

Bild

bild: shutterstock / watson

Was haben Rosen und Äpfel, abgesehen von der Farbe, noch gemeinsam? Sie gehören beide zur Familie der Rosengewächse. Es zählen aber nicht nur Äpfel zu dieser Pflanzenfamilie, sondern sämtliche Stein- und Kernobstsorten. 

Der Granatapfel gehört nicht zu den Äpfeln

Bild

bild: shutterstock / watson

Aussen eins, innen tausend und eins. Welche Frucht ist gemeint? Natürlich, der Granatapfel. Jedoch gehört er, entgegen seines Namens, nicht zur Familie der Rosengewächse, so wie die Äpfel, sondern zu den Weiderichgewächsen. 

Kurze Verschnaufpause: Fleisch oder Fruchtfleisch? Erkennst du dein Essen in der Nahaufnahme?

Zitronen kommen nicht aus Europa

Bild

Die chinesische Provinz Yunnan. bild: shutterstock / watson

Wenn dich jemand fragt, wo Zitronen ihren Ursprung haben, nennst du bestimmt Spanien, Italien oder PortugalDoch tatsächlich stammt die Frucht aus ChinaIn der chinesischen Provinz Yunnan gedeihen sogar heute noch wilde Zitronen.

Für Bananen gibt es eine deutsche Bezeichnung

Bild

bild: watson

Zur Zeit des Nationalsozialismus wurde die Bezeichnung «Banane» verboten, da man eine Sprache ohne Fremdwörter bilden wollte. Die Banane taufte man dann in «Schlauchapfel» um. Seit dem zweiten Weltkrieg ist der Begriff jedoch in keinem Wörterbuch mehr zu finden.

Die Nummer eins der Gemüse ist knallig und knackig

Bild

bild: shutterstock / watson

Laut Statistik von «gemuese.ch» werden Rüebli in der Schweiz am liebsten gegessen. Ihr grosser Vorteil: Sie haben das ganze Jahr über Saison. Auf Platz zwei liegt die Tomate, gefolgt von der Peperoni auf Platz 3. Pro Jahr essen Herr und Frau Schweizer übrigens über 80 Kilogramm Gemüse pro Kopf.

Wetten, du errätst nie, wie unser Obst und Gemüse vor tausend Jahren ausgesehen hat?

Schuld am Food Waste ist nicht der Supermarkt, sondern wir

abspielen

Video: srf

Nun bist du bereit, dich dem knallharten Obstquiz unterzuziehen: 

Mehr zum Thema Leben gibt's hier:

Seltsamer Sinn für Humor? Dann werden dir diese 9 Comics gefallen!

Link zum Artikel

Millionenklage! «Black Mirror»-Film könnte für Netflix ganz schön teuer werden

Link zum Artikel

«Die Hip-Hop-Szene ist ein fruchtbarer Boden für Verschwörungstheorien»

Link zum Artikel

Orakel-Katze Hader weiss, wie dein neues Jahr aussehen wird

Link zum Artikel

7 leichte Rezepte, um dein schlechtes Gewissen zu beruhigen

Link zum Artikel

Freispruch: Das Kondom heimlich abzustreifen ist keine Schändung

Link zum Artikel

Wenn du nicht mindestens 5 Fragen richtig hast, darfst du deine Drohne nicht starten

Link zum Artikel

Voll der süsse... Mörder?! – 11 Gedanken zu Netflix' «You – Du wirst mich lieben»

Link zum Artikel

4 filmreife Storys, die sich NICHT Hollywood ausgedacht hat

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Das sind die besten Drohnenbilder des Jahres 2018

Link zum Artikel

Ich hab mir eure Kommentare zum Netflix-Film «Bandersnatch» zu Herzen genommen

Link zum Artikel

15 Filme, die niemand braucht – und 2019 trotzdem ins Kino kommen

Link zum Artikel

5 bekannte Fernsehserien, die man auch spielen kann 

Link zum Artikel

Bringt die «Conversation Pit» zurück! (oder: Warum quadratische Sofavertiefungen fehlen)

Link zum Artikel

Neuer «Game of Thrones»-Clip veröffentlicht (könnte Spuren von SPOILER enthalten)

Link zum Artikel

«Die höchste Form von Gangster ist der Revolutionär»

Link zum Artikel

Diese 6 Paare haben (wahrscheinlich) keinen guten Sex

Link zum Artikel

Der interaktive «Black Mirror»-Film «Bandersnatch» ist Quatsch. Very bad job, Netflix!

Link zum Artikel

Wie cool waren denn bitte die knalligen Skioutfits der 80er-Jahre?!

Link zum Artikel

Wenn der Stiefvater zur «Massage» bittet: Hollywoodstar Sally Field über ihr Leben

Link zum Artikel

Diese 9 alten Knochen waren die ersten Handys der watsons – und welches hattest du?

Link zum Artikel

9 Filme und Serien, die du neu in der Schweiz streamen kannst

Link zum Artikel

Super Sex und 17 andere Dinge, die ich mir fürs neue Jahr wünsche

Link zum Artikel

Dieser neue «Game of Thrones»-Teaser verrät den Starttermin zu Staffel 8

Link zum Artikel

Erste vegane Waldspielgruppe: «Ums Vegane an sich geht es mir gar nicht»

Link zum Artikel

Niemand hat Zeit, den «Slutty Therapist» zu spielen

Link zum Artikel

Auf diese 18 Serienhits darfst du dich 2019 freuen – auf einige zum letzten Mal

Link zum Artikel

Diese 10 Comics verstehst du nur, wenn du nie rechtzeitig aus dem Bett kommst

Link zum Artikel

Züri Pest oder Gülä? Erkennst du die 12 verhunzten Musiker der User an einer Zeichnung?

Link zum Artikel

Die neue «Game of Thrones»-Serie nimmt Formen an – diese 10 Stars sind dabei

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

6
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6Alle Kommentare anzeigen

Es begann, als er Raumschiffe in der Bibel fand: Erich von Däniken und die Ausserirdischen

Erich von Däniken (84) ist einer der weltweit bekanntesten Schweizer. Er hat über 75 Millionen Bücher zum Thema «Ausserirdische» verkauft. Im Interview spricht er unter anderem über den Glauben an Gott, das Leben nach dem Tod, er erzählt über seinen Werdegang vom Hoteldirektor zum Bestseller-Autor und was beim Mystery Park schief gelaufen ist.

Feiern Sie auch Weihnachten?Erich von Däniken: Ja, ganz traditionell zusammen mit meiner Familie.

Sie erahnen, warum wir diese Frage stellen?Nein.

Mit ihren Theorien – die Götter waren ausserirdische Besucher, wir stammen von Ausserirdischen ab – kann der Eindruck entstehen, Engel seien bloss Astronauten.So ist es ganz und gar nicht. Ich bin in christlicher Tradition erzogen und nie ein gottloser Mensch geworden. Ich bin nach wie vor Mitglied der Katholischen Kirche und ich bete jeden Tag. …

Artikel lesen
Link zum Artikel