Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Diesen neueren Macbooks droht ein totaler Datenverlust 😳



Schreckmoment für Macbook-Pro-User: Apple soll betroffene Kunden mit einem persönlich adressierten E-Mail informiert haben, dass ihrem Gerät ein Totalausfall drohe.

Betroffen seien die 13-Zoll-Modelle ohne Touch Bar, die SSD-Speicher mit 128 oder 256 Gigabyte (GB) Kapazität verbaut haben. MacBook Pros mit diesem Defekt seien zwischen Juni 2017 und Juni 2018 hergestellt worden.

Um herauszufinden, ob ein Macbook betroffen ist, kann man auf dieser Apple-Website die Seriennummer eingeben.

Image

screenshot: apple.com

Bei den betroffenen MacBook-Pro-Modellen könne es wegen einer defekten SSD zum Datenverlust oder Komplettausfall des Laufwerks kommen.

Bleibt anzumerken, dass Mac-User regelmässig eine Sicherheitskopie ihrer persönlichen Daten erstellen sollten. Ein automatisches Backup lässt sich über iCloud einrichten.

Futurezone.at schreibt:

«Zum Tausch des Laufwerks kann das MacBook Pro bei einem autorisieren Apple-Partner oder im Apple Store abgegeben werden. Für letztere Option sollte ein Termin vereinbar werden. Apple hat die Laufwerks-Tauschaktion bereits vor drei Wochen gestartet.»

(dsc, via futurezone.at)

Nasa-Roboter «InSight» auf dem Mars gelandet

Play Icon

Video: srf

Die neusten Handys, Tablets und PCs im Test

Ich habe Huaweis Mate 20 Pro vier Wochen getestet – und das ist die ungeschminkte Wahrheit

Link to Article

Das Shiftphone im Test – dieses Handy gibt dir ein verdammt gutes Gefühl, aber ...

Link to Article

Warum ein 350-Franken-Handy das schnellste Smartphone ist, das ich je getestet habe

Link to Article

Was am iPhone XS Max genial ist – und was mich brutal nervt

Link to Article

Beinahe hätte UPC die perfekte TV Box gebaut, aber es gibt da ein, zwei Probleme

Link to Article

Beinahe hätte Microsoft den perfekten Laptop gebaut, aber es gibt da ein Problem...

Link to Article

Besser als Apple oder Huawei? Der Test zeigt, wie gut das Galaxy Note 9 wirklich ist

Link to Article

Warum Huaweis P20 Pro das nützlichste Smartphone ist, das ich je getestet habe

Link to Article

Samsungs Wunderwaffe im Test: Kann man mit dem Handy wie mit einem PC arbeiten?

Link to Article

Back to the Future – so gut ist das iPhone X wirklich

Link to Article

Grosser Screen zum kleinen Preis – doch wie gut ist das Nokia 7 Plus wirklich?

Link to Article

Top oder Flop? Das musst du über die neue Apple Watch wissen

Link to Article

Das Pixel 2 ist mehr als nur eine Alternative zum iPhone

Link to Article

Wie in den 90ern: Der Mini-Super-Nintendo ist genau so cool, wie wir gehofft haben

Link to Article

14 Gründe, warum dieses völlig unterschätzte Smartphone ein echter Geheimtipp ist

Link to Article

14 Dinge, die jeder Mac- und PC-Nutzer über Microsofts neuen Laptop-Killer wissen muss

Link to Article

14 Gründe, warum der Surface Laptop der fast beste Laptop ist, den ich je getestet habe

Link to Article

7 Gründe, warum das neue iPad nicht nur für Schüler perfekt ist

Link to Article

7 Gründe, warum dieses völlig unterschätzte Handy grossartig ist

Link to Article

Samsungs Galaxy Note 8 ist ein iPhone auf Steroiden – mit einem fürchterlichen Preis

Link to Article

13 Dinge, die jeder Mac- und Windows-Nutzer über Microsofts neuen iMac-Killer wissen muss

Link to Article

10 Gründe, warum das grosse iPad Pro (fast) perfekt ist für dich

Link to Article

12 Gründe, warum das Zenbook das fast beste Laptop ist, das ich je getestet habe

Link to Article

Warum Nintendos Switch die innovativste Spiel-Konsole ist, die ich je getestet habe

Link to Article

Schön scharf! So schlägt sich das Sony Xperia XZ gegen das iPhone 7

Link to Article

13 Dinge, die jeder Mac- und Windows-Nutzer über Microsofts neuen Laptop-Killer wissen muss

Link to Article

Warum dieses Smartphone die perfekte Alternative zu iPhone oder Galaxy ist

Link to Article

LG G5 im Test: Das magische Handy, das sich immer wieder verbessern lässt

Link to Article

Halb Tablet, halb Notebook: Das taugt das neue Galaxy Tab 

Link to Article

iPhone SE: Dieser rosarote Zwerg hat mächtig Power

Link to Article

Was taugt das neue iPad? Das kleine iPad Pro im grossen Test

Link to Article

Galaxy S7 und S7 Edge im grossen Test: So gut sind die besten Android-Handys wirklich

Link to Article

12 Gründe, warum dieses völlig unterschätzte Handy grossartig ist

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

19
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
19Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • dmark 01.12.2018 18:08
    Highlight Highlight Das Problem bei SSD-Laufwerken, wie auch bei den SD-Karten ist, dass die Dinger ohne Vorwarnung ihren Dienst versagen. Bei konventionellen Festplatten kündigen sich Ausfälle meist vorher, u.U. auch "geräuschvoll" an und man kann meist noch reagieren.
    Backup und dies auf mehrere Medien verteilt, ist die einzige Alternative vor völligem Datenverlust. Und diese auch mal von Zeit zu Zeit kontrollieren. Nichts ist wirklich sicher.
    • Genti 01.12.2018 18:53
      Highlight Highlight Nicht ganz korrekt. Dazu ist das S. M. A. R. T. zuständig.
    • dmark 01.12.2018 20:32
      Highlight Highlight Smart zeigt dir nur an, wenn Sektoren "sterben", sowie noch ein paar weitere Infos über die Platte. Das ist sehr praktisch bei normalen Festplatten.
      Was ich aber schon ein paar mal erlebte war ein plötzlicher Ausfall des Controllers oder sonstiger elektronischer Fehler, sowohl in SSDs, wie auch bei SD-Karten. So etwas erkennt Smart nicht im Vorfeld und lässt dich im Regen stehen.
      Da hilft nur "öffnen" und den Speicher extern "manuell" auslesen. Aber das ist nichts für den normalen Anwender und sehr zeitintensiv.
      Deshalb --> Backup.
  • infomann 01.12.2018 17:17
    Highlight Highlight Es heisst doch immer Geiz ist geil und was ist teuer?
    Sage mal oft mindestens verarschung der Kunden.
    • Lukakus 01.12.2018 19:21
      Highlight Highlight Defekte sind normal. Das hat absolut nichts mit Geiz zu tun. Jeder macht Fehler. Sie haben den Fehler gefunden und warnen. Sie werden die Geräte austauschen. Ich verstehe deinen Hass überhaupt nicht.
    • x4253 02.12.2018 00:39
      Highlight Highlight @Lukakus
      Naja, wenn man sieht wie Apple mit Defekten umgeht (und andere fragwürdige Designentscheidungen wie z.B. das offene Netzteil beim iMac Pro und die Stromübertragung via Schrauben....) darf man sich schon fragen.
      Ansonsten mal ihm zuhören:
      Play Icon
    • EinePrieseR 03.12.2018 06:29
      Highlight Highlight @x4253: Wie geht Apple denn mit defekten um? Ich habe da nur gute Erfahrungen gemacht. Z.B ist bei meinem MacBook nach über 4 Jahren der Grafikprozessor ausgefallen. Wurde von Apple anstandslos gratis ersetzt, da es eine erhöhte Ausfallquote des Prozessors gab. Garantie war längst abgelaufen..
  • Sagitarius 01.12.2018 16:45
    Highlight Highlight Egal welches OS: Backup, Backup, Backup!!!!!!
    • Fabian Müller (1) 02.12.2018 08:53
      Highlight Highlight Richtig: Es gibt nur 2 Gruppen von Usern. Diejenigen die den Backup schon benötigten und jene, die es noch vor sich haben.
  • nödganz.klar #161 01.12.2018 16:40
    Highlight Highlight @Watson

    Offtopic!

    Ähm, gewisse Werbefilme auf eurer Seite unterbrechen bei mir regelmässig die Wiedergabe von Musik auf dem Smartphone. Dies ist extrem lästig, und als nächsten Schritt werde ich wohl auch auf dem Smartphone, mit einem Adblocker eure Seite besuchen. Das wäre schade.

    Oder gibts da für iOs einen Trick, wie man das blockieren kann?

    Danke!
    • derEchteElch 01.12.2018 18:13
      Highlight Highlight Ja, ich kann diese Feststellung nur unterstreichen.
    • The Destiny // Team Telegram 02.12.2018 10:40
      Highlight Highlight Traurig dass es noch keine Stellungnahme zu diesem Kommentar gibt.
    • Patrick Toggweiler 02.12.2018 10:56
      Highlight Highlight Ich werde deinen Einwand weiterleiten. Mehr als «Vielen Dank für den Hinweis, wir kümmern uns darum», lässt sich zu diesem Zeitpunkt aber nicht sagen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Sauäschnörrli 01.12.2018 16:05
    Highlight Highlight Mit iCloud kann man MacOS Backups erstellen, dachte das gehe nur für iOS Geräte und bei MacOS sei TimeMachine zuständig.
    • Basswow 01.12.2018 16:22
      Highlight Highlight Der Schreibtisch und Dokumente werden nach Wunsch in iCloud gespeichert. Da kann man auch mehrere andere Ordner hinzufügen und hat zumindest alle wichtigen Daten gesichert...
    • @schurt3r 01.12.2018 16:23
      Highlight Highlight Es stimmt, iCloud-Backups sind auch auf dem Mac möglich ;-)

      https://support.apple.com/de-ch/mac-backup
    • Sauäschnörrli 01.12.2018 17:03
      Highlight Highlight @Basswow, das wusste und nutze ich. Aber danke.

      @schurt3r, da ist aber wieder nur von TimeMachine und physischen Datenträgern die Rede oder einzelne Ordner/Dateien. Aber ein richtiges Backup, sprich 1TB wiederherstellbarer Daten sicherst du nur über Drittsoftware in die iCloud.
    Weitere Antworten anzeigen

Wegen dieses Plakats wollen AfD-Politiker jetzt Coca-Cola boykottieren

Was würde der Weihnachtsmann eigentlich von der Politik der AfD halten? Wenn man einem vermeintlichen Coca-Cola-Plakat, das am Montag in Berlin aufgetaucht ist, Glauben schenkt, nicht allzu viel. 

Ganz zufällig ist das Plakat wohl nicht platziert worden, steht es doch nur einige Meter von der AfD-Zentrale am Berliner Lützowplatz entfernt. Aber würde der Coca-Cola-Konzern wirklich politische Werbung für die AfD machen?

Einige AfD-Politiker stellten sich die Frage am Montag sehr ernsthaft. Der …

Artikel lesen
Link to Article