DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Animiertes GIFGIF abspielen
Wo befinden wir uns hier?
gif: watson / quelle: dearzurich.com

Kennst du Zürich wirklich? Wer weniger als 8 Orte erkennt, muss nach Winti ziehen 😉

Das Geo-Quiz DearZurich.com vermittelt das Gefühl einer spontanen Erkundungstour in der eigenen Stadt – und vermutlich musst auch du lernen, dass du Zürich doch nicht wie deine Westentasche kennst.
08.11.2017, 11:3809.11.2017, 05:01

Dieses kleine Geografie-Quiz ist so simpel wie süchtig machend: Die Webseite DearZurich.com zeigt dem geneigten Besucher einen zufällig ausgewählten Standort in Zürich aus der Vogelperspektive und du musst den gesuchten Ort erraten.

Wer nicht weiter weiss, kann sich die Lösung anzeigen lassen oder per Klick auf den Zufallsgenerator zum nächsten Bild wechseln. Der Clou dabei: Im Gegensatz zu anderen Geo-Quiz wird nicht einfach ein statisches Bild von Google Maps angezeigt, sondern ein kurzes Video in Schleife abgespielt. So entsteht der Eindruck eines Livestreams aus der Vogelperspektive.

Animiertes GIFGIF abspielen
Per Klick auf den Zufallsgenerator in der Mitte wechselt man zum nächsten Ort. Am unteren Bildrand lässt sich die Lösung anzeigen.
gif: watson / quelle: dearzurich.com

DearZurich.com vermittelt dem Besucher das Gefühl einer spontanen Erkundungstour, wo man nie genau weiss, welche Überraschungen der nächste Klick mit sich bringt.

Wir haben im Folgenden elf zufällige Standorte in Zürich ausgewählt. Wer weniger als acht davon erkennt, muss nach Winti ziehen! 

Zürich von oben – weisst du, wo wir sind?

1. Okay, das kennen sogar Basler! ;)

first image
second image
twister icon

2. Zum Aufwärmen nochmals ein bekanntes Sujet, das sogar Berner erkennen

first image
second image
twister icon

3. Diesen Platz erkennt jedes Migros-Kind (gleich wird es etwas schwieriger)

first image
second image
twister icon

4. Offenbar eine Szenerie am See, nur wo?

first image
second image
twister icon

5. Ein Mü schwieriger: Wir dislozieren vom See an einen Fluss

first image
second image
twister icon

6. Dieses gemütliche Plätzchen erkennt jeder Student

first image
second image
twister icon

7. Ein legendärer Platz im Kreis 4

first image
second image
twister icon

8. Ein Stadtkreis weiter befindet sich dieser Platz

first image
second image
twister icon

9. Nein, das ist nicht die Masoala-Halle

first image
second image
twister icon

10. Sozusagen eine Badi für Schriftsteller

first image
second image
twister icon

11. Hippe Wasserratten wissen, wo wir sind

first image
second image
twister icon
«Ich fordere alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt Zürich heraus: Wie viele Standorte erkennen Sie?»

DearZurich.com ist mehr als ein Geo-Quiz. Es ist auch mehr als eine Hommage an die Limmatstadt. Dies wird dem Besucher bereits beim Aufrufen der Webseite bewusst. In grossen Lettern ist zu lesen:

«Wir lieben es, unbekannte Orte zu entdecken. Doch jede Flugreise, die wir unternehmen, zerstört genau das, was wir bewundern – unsere Erde. Dabei gibt es so viel in unserer Nähe, das wir noch entdecken könnten, oder? Ich fordere alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt Zürich heraus: Wie viele Standorte erkennen Sie?»

Hinter DearZurich.com stehen die Jungs von der Zürcher Digitalagentur Y7K, welche die Seite konzipierte und programmierte. «Wir alle fliegen viel zu viel. Ist das wirklich nötig?», sagt Joris Noordermeer. Er hofft, dass die Webseite für einige Menschen ein Anreiz ist, ihre eigene Stadt neu zu entdecken.

«Die Aufnahmen wurden hauptsächlich per Drohne gemacht», sagt Noordermeer. Mit Filmaufnahmen, Musik und Typografie waren insgesamt rund zehn Personen an der Produktion beteiligt. 

«Die erste Version des Geo-Quiz ging im letzten Jahr online, die Produktion dauerte etwa sechs Wochen», sagt Noordermeer. Nun wurde das Geo-Quiz mit zahlreichen neuen Luftaufnahmen ergänzt. Ein Besuch lohnt sich also auch für all jene, welche die Webseite bereits kennen.

Das Verkehrschaos in Zürich 1932

Video: watson

Diese Fotos zeigen: Schon unsere Grosseltern feierten am Züri Fäscht wie wild (aber mit Stil)

1 / 52
Diese Fotos zeigen: Schon unsere Grosseltern feierten am Züri Fäscht wie wild (aber mit Stil)
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Die beliebtesten Listicles auf watson

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Gefährlicher Streit auf den Strassen: Autofahrende ärgern sich über Critical Mass

Die Critical-Mass-Bewegung wächst – und verschärft den Konflikt zwischen Velo- und Autofahrenden auf den Strassen. Gruppen, die sich für Velo-Politik einsetzen, werden beleidigt oder gar mit dem Tod bedroht.

«Parasiten!», «Chetteliwixer», «Di grösste Vollidiote», «Fuck off 🤮», «Dumms grüens Saupack», «Mach dich ned peinlich», «Velofahrer gehören unter den LKW».

Willkommen auf der Facebook-Seite von Umverkehr, einer Umweltorganisation, die den Verkehr vermindern, umweltfreundlicher und platzsparender machen will. So beschreibt sich der Verein auf seiner Webseite. Aktuell plant er mit den Stadtklima-Initiativen in Basel, Bern, Genf, St. Gallen, Winterthur und Zürich, einen Teil des Strassenraums in …

Artikel lesen
Link zum Artikel