DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Du liebst Müesli? Dann solltest du unbedingt diese 7 Rezepte ausprobieren!

27.01.2019, 10:11

Du startest gerne mit einem Müesli in den Tag? Noch besser schmeckt es, wenn du es selbst gemacht hast. Es folgen sieben leckere Rezepte.

Übrigens: Die meisten sind auch für Veganer geeignet.

Schokoladen-Porridge

bild: shutterstock

Zutaten für zwei Portionen

  • 300ml Sojamilch
  • 90g Haferflocken
  • 1 EL Kakaopulver
  • 1 EL Ahornsirup
  • 1 Handvoll geschälte Mandeln

Zubereitung

  1. Sojamilch in einem kleinen Topf erhitzen. 
  2. Haferflocken, Kakaopulver, und Ahornsirup dazugeben und circa fünf Minuten aufkochen.
  3. Masse in zwei Schüsseln füllen und mit Mandeln servieren.

Porridge mit Feigen 

bild: shutterstock

Zutaten für zwei Portionen

  • 1 Vanilleschote
  • 800ml Milch
  • 150g Haferflocken
  • 4 Feigen
  • 2 EL Zitronensaft
  • 3 EL Honig
  • 40g Pekannüsse

Zubereitung

  1. Mark aus der Vanilleschotte herauskratzen.
  2. Milch mit Vanilleschote, Vanillemark und Haferflocken aufkochen. Circa 10 Minuten unter gelegentlichem Rühren köcheln lassen.
  3. In der Zwischenzeit Feigen vierteln und Pekannüsse hacken.
  4. Zitronensaft und Honig in einem kleinen Topf erwärmen und Feigen kurz darin schwenken.
  5. Vanilleschote aus dem Brei nehmen.
  6. Porridge auf die Schalen verteilen und mit Feigen und Nüssen servieren.

Mandel-Kokos-Müesli

bild: shutterstock

Zutaten für zwei Portionen

  • 70g Mandeln 
  • 150g Haferflocken
  • 100g Sonnenblumenkerne
  • 60g Leinsamen
  • 2 EL Kokosraspeln
  • 2 EL Kokosöl
  • 3 EL Honig 
  • 2 TL Zimt

Zubereitung

  1. Mandeln fein hacken und mit den Haferflocken, Sonnenblumenkernen, Leinsamen und Kokosraspeln in eine Schüssel geben.
  2. Kokosöl in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze schmelzen lassen. Honig und Zimt dazugeben und alles gut verrühren.
  3. Masse in die Schüssel füllen und mit den Nüssen vermischen.
  4. Müesli auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und circa 20 Minuten bei 180 Grad backen. 
  5. Etwas auskühlen lassen und mit Joghurt oder Milch geniessen.

Hafer-Heidelbeeren-Müesli

bild: shuttersock

Zutaten für zwei Portionen

  • 8 EL Haferflocken
  • 200ml Hafermilch
  • 1 Apfel
  • 250g Sojajoghurt
  • 2 EL Ahornsirup
  • 1 EL Zimt
  • 1 Handvoll Heidelbeeren
  • 1 Handvoll Mandeln

Zubereitung

  1. Haferflocken mit Hafermilch mischen und mindestens eine Stunde kühl stellen.
  2. Apfel fein raspeln und mit den Haferflocken vermischen.
  3. Auf zwei Schüsseln verteilen und mit Joghurt, Ahornsirup, Zimt, Heidelbeeren und gehackten Mandeln servieren.

Schoko-Bananen-Granola

bild: shutterstock

Zutaten für zwei Portionen

  • 150g Haferflocken
  • 2 TL Kakao
  • 20g Kokosraspeln
  • 1 TL Chia Samen
  • 50g gehackte Baumnüsse
  • 1 Banane
  • 2 EL Honig
  • 40g Kokosöl

Zubereitung

  1. Haferflocken in einer Schüssel mit Kakao, Kokosraspeln, Chia Samen und Walnüssen mischen.
  2. Banane zerdrücken und in einem Topf mit Honig und Kokosöl erwärmen.
  3. Bananenmischung zu den Haferflocken geben und gut verrühren.
  4. Müesli auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech verteilen und bei 140 Grad für circa 20 Minuten backen.

Quinoa-Müesli

bild: shutterstock

Zutaten für zwei Portionen

  • 50g Quinoa
  • 4 getrocknete Datteln 
  • 1 Orange
  • 300g Joghurt
  • 1 TL Vanillezucker
  • 1 EL Agavendicksaft
  • 50g Haferflocken
  • 1 TL Zimt
  • 1 Apfel

Zubereitung

  1. Quinoa nach Packungsbeilage zubereiten.
  2. Datteln in Würfel schneiden und Saft der Orange auspressen.
  3. Joghurt mit Datteln, Orangensaft, Vanillezucker, Agavendicksaft, Zimt und Haferflocken in eine Schüssel geben und verrühren.
  4. Apfel raspeln und mit Quinoa zum Joghurt geben. 

Porridge mit Zwetschenkompott

bild: shutterstock

Zutaten für zwei Portionen

Für den Por­ridge:

  • 70g Haferflocken
  • 350ml Wasser
  • 150ml Mandelmilch
  • 2 EL Zucker

Für den Zwetschenkompott:

  • 500g Zwetschgen
  • 50g Zucker
  • 300ml Wasser

Zubereitung

  1. Haferflocken in einem Topf geben und circa fünf Minuten rösten.
  2. Wasser und Mandelmilch hinzugeben und aufkochen. Unter ständigem Rühren circa 15 Minuten köcheln.
  3. Zwetschgen halbieren und entkernen.
  4. Wasser in einen Topf geben, Zucker dazugeben und unter Rühren aufkochen lassen
  5. Zwetschgen einrühren und bei mittlerer Hitze für circa zehn Minuten köcheln lassen.
«En Guete!»

Foodporn für Ordnungsfanatiker: Frühstücks-Symmetrie vom Feinsten

1 / 57
Foodporn für Ordnungsfanatiker: Frühstücks-Symmetrie vom Feinsten
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

6500 Eier für ein einziges Omelett

Video: srf/SDA SRF

Mehr zum Thema Leben gibt's hier:

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Universität Zürich erhöht Menüpreise – das freut vor allem Vegis

Die Universität Zürich erhöht die Preise für ihre Menüs. Jene mit Fleisch werden ungleich teurer als die ohne. Der Präsident von Proviande wirft der Uni vor, das Essverhalten steuern zu wollen.

An der Universität Zürich (UZH) zahlt man in Zukunft mehr fürs Mittagsmenü. Besonders die Fleisch-Kost wird ein gutes Stück teurer: Ab dem 1. September 2021 zahlen Studierende für die Menüs mit Fleisch CHF 1.50 mehr, Vegetarier zahlen einen Aufpreis von 40 Rappen. Bisher kosteten die Menüs gleichermassen CHF 5.40.

Begeistert von dieser Neuerung ist die Zürcher Nationalrätin Meret Schneider (Grüne). «Ich begrüsse es sehr, dass insbesondere das Fleisch-Menü signifikant teurer wird», sagt …

Artikel lesen
Link zum Artikel