DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Filme, von denen es eine Zillion Teile gibt – du aber nur einen schauen musst

Bild: Concorde Filmverleih GmbH
22.06.2017, 07:2722.06.2017, 15:40

Die Formel von Hollywood ist ganz einfach: Hat ein Film kommerziellen Erfolg, gibt es eine Fortsetzung. Dann noch eine und noch eine und irgendwann haben wir dann eine Million Fortsetzungen. Deswegen musst du dir aber noch lange nicht alle anschauen.

Der weisse Hai

Bild: Universal Pictures

«Der weisse Hai» ist bis heute einer der bekanntesten Filme der 70er Jahre. Zusammen mit «Der Krieg der Sterne» läutete er das Zeitalter der Kino-Blockbuster ein.

Von Kritikern hoch gelobt, spielte der Film weltweit fast eine halbe Milliarde US-Dollar ein, und das bei einem Budget von gerade einmal 7 Millionen US-Dollar!

Drei Fortsetzungen waren die Folge und das innerhalb von nur neun Jahren. Ihr trauriges Ende nahm die Filmreihe 1987 mit «Der weisse Hai – Die Abrechnung», der von Kritikern und Publikum gleichermassen gehasst wurde.

Kritiker vs. Zuschauer:

*Basierend auf dem Bewertungsportal «Rotten Tomatoes».
*Basierend auf dem Bewertungsportal «Rotten Tomatoes».Bild: watson

Underworld

Bild: Concorde Filmverleih GmbH

Als Underworld 2003 in die Kinos kam, war er, finanziell gesehen, kein sehr grosser Erfolg. Trotzdem hatte der Film einige interessante Ideen, einen düsteren Grundton und verdammt coole Action-Sequenzen. Zwar stellte der Film Action klar über die Handlung, dennoch hätte die Geschichte Potential für ein spannendes Film-Franchise gehabt.

Was aber dann kam, waren keine Fortsetzungen, welche die Welt um interessante Aspekte erweiterten, sondern der immer gleiche Vampire-Gegen-Werwölfe-Abklatsch.

Kritiker vs. Zuschauer:

*Basierend auf der Bewertungsplattform «Rotten Tomatoes».
*Basierend auf der Bewertungsplattform «Rotten Tomatoes».

Saw

Bild: Kinowelt

2004 schockte Regisseur James Wan mit seinem psychologischen Horrorthriller Saw. Noch nie zuvor waren in einem Kinosaal solch perfide Gewaltspiele gezeigt worden wie in diesem Film. 

Mickrige 1,2 Millionen hatte der Film gekostet, und er sorgte mit seinem Einspielergebnis dafür, dass wir uns mit sechs weiteren Teilen herumschlagen mussten. Diese unterscheiden sich vor allem darin, dass die Tötungsmethoden immer brutaler werden.  

Übrigens ist es noch nicht vorbei. Am 26. Oktober 2017 kommt «Saw 8: Legacy» in die Kinos. Yey.

Kritiker vs. Zuschauer:

*Basierend auf der Bewertungsplattform «Rotten Tomatoes».
*Basierend auf der Bewertungsplattform «Rotten Tomatoes».bild: watson

The Expendables

Bild: 20th Century Fox

Eine Filmreihe für Männer mit zuviel Testosteron und Kinogänger, die den Actionhelden der 80er-Jahre nachtrauern. Viel Bumm-Bumm, markige Sprüche und Siegeszigarren en masse sorgten für einen durchaus unterhaltsamen Film, dem man gerne verzieh, dass er storymässig ziemlich flach war. 

Zwei Jahre später kam dann mit Teil zwei so ziemlich exakt der gleiche Film in die Kinos und weitere zwei Jahre später schaufelte sich die Reihe mit Teil drei ihr eigenes Grab.

Kritiker vs. Zuschauer:

*Basierend auf dem Bewertungsportal «Rotten Tomatoes».
*Basierend auf dem Bewertungsportal «Rotten Tomatoes».Bild: watson

Fluch der Karibik

Bild: Disney

Fluch der Karibik sorgte 2003 dafür, dass Piraten wieder cool waren. Jack Sparrow, Entschuldigung, Käpt'n Jack Sparrow war der wohl ungewöhnlichste Filmpirat der Geschichte und legte den Grundstein für ein lukratives Filmfranchise.

Leider setzten die Produzenten lieber auf Altbewährtes als auf neue Ideen und so war die Idee des kauzigen Piraten spätestens nach Teil drei vollkommen ausgelutscht.

Kritiker vs. Zuschauer:

*Basierend auf der Bewertungsplattform «Rotten Tomatoes».
*Basierend auf der Bewertungsplattform «Rotten Tomatoes».

Paranormal Activity

Bild: Wild Bunch/Central Film

«Paranormal Activity» war 2007 die Sensation. Kein Horrorfan, der etwas auf sich hielt, konnte sich diesen Schocker entgehen lassen. Endlich schaffte es ein Film wieder einmal, die Zuschauer zu erschrecken – und zwar so richtig.

Natürlich musste eine Fortsetzung her. Oder besser sechs. Die Story blieb im Grunde immer die Gleiche.

Kritiker vs. Zuschauer:

*Basierend auf dem Bewertungsportal «Rotten Tomatoes».
*Basierend auf dem Bewertungsportal «Rotten Tomatoes».bild: watson

Wolverine

Bild: 20th Century Fox

Wolverine war der erste – und bisher einzige – der X-Men-Charaktere, der seine eigene Filmreihe bekommen hat. In diesem Jahr kam mit «Logan – The Wolverine» der dritte Teil heraus, und es hätte eigentlich der klanglose Abschluss einer dürftigen Trilogie werden sollen. Aber nichts da! Was uns Regisseur James Mangold da präsentiert hat, war ein toller Film, der vor allem eines bewiesen hat: Fortsetzungen können wirklich besser sein.

Kritiker vs. Zuschauer:

*Basierend auf dem Bewertungsportal «Rotten Tomatoes».
*Basierend auf dem Bewertungsportal «Rotten Tomatoes».

Waren nicht alles Fortsetzungen: Die schlechtesten Filme 2016

1 / 8
Goldene Himbeere: schlechtester Film
quelle: warner bros./dc
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Mehr zum Thema Leben gibt's hier:

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

37 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
c-bra
22.06.2017 08:29registriert April 2016
In dieser Liste fehlt mir noch die Fast & Furious Reihe. Die hätten getrost bei Film Nr. 2 oder 3 aufhören können.
801
Melden
Zum Kommentar
avatar
derEchteElch
22.06.2017 10:50registriert Juni 2017
Fast & Furious; wenn die sich wenigstens wie in den "Original" (ersten beiden) auf Autos und Rennen konzentrieren würden, anstatt mit U-Booten oder Supersportwagen (von Hochhaus zu Hochhaus springend) um die Welt zu fighten wären die Fortsetzungen gar nicht mal so tragisch. Spätestens nach Fast Five wurden die Filme richtig unerträglich!
604
Melden
Zum Kommentar
avatar
DerTaran
22.06.2017 08:40registriert Oktober 2015
Ich hätte jetzt auch noch: The Matrix
477
Melden
Zum Kommentar
37
Jeweils die BESTE Version (die du noch nicht kanntest) deiner Lieblingssongs
Zum Teil sind's Covers, zum Teil das Original – immer aber die coolste Version.

In unserem allseits beliebten «sauschwierigen Originalversionen-Quiz» war schon die eine oder andere Perle darunter ...

Zur Story