DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mit dem Sturmgewehr zum Traualtar – willkommen zur «Shotgun Wedding»

Bild: pixabay.com/skeeze

Mit dem Sturmgewehr zum Traualtar – willkommen zur «Shotgun Wedding»

Die Traumhochzeit sieht für jede und jeden etwas anders aus. Aber die wenigsten dürften dabei an Waffen denken. Anders in den USA.
20.03.2017, 15:1719.12.2017, 15:39

Ein grosses Werbefenster poppt in meinem Browser auf. 15% Rabatt, wenn ich meine Waffenhochzeit noch heute buche. Das Angebot ist gültig für «The Shotgun Wedding – Crazy Vegas Wedding Package» und bei 690 Dollar ist 15% Nachlass ja eigentlich kein schlechter Deal. 

«The bride gets a pink M4, and the groom manages an MP5, and the two become one as you both fire the same deadly handgun: the Glock 17.»
So will man mir das Angebot schmackhaft machen: Die Braut ballert, der Bräutigam ballert, wir ballern zusammen – grosses Finale!

Ein pinkes M4 ist jetzt nicht gerade so mein Ding und eine MP5 sagt mir nicht wirklich viel. Ist das nicht eine Maschinenpistole aus Deutschland? Glücklicherweise hilft mir ein liebevoll gestaltetes Bild weiter.

Ob es das pinke Sturmgewehr auch in einer anderen Farbe gibt?
Ob es das pinke Sturmgewehr auch in einer anderen Farbe gibt?

Gut, wie eine MP5 aussieht weiss ich jetzt also. Nicht, dass ich wirklich damit umgehen könnte. Aber laut Beschreibung ist das sowieso egal. Der Waffeninstruktor wird mir dann schon zeigen, was ich zu tun habe. Kann ja nicht viel passieren.

Keine fetten Knarren ohne fette Autos! Und so gehört dann auch eine Limousine zum Gesamtpaket. Was für ein Modell steht da zwar nicht, aber vermutlich ist es eine, die mindestens zehn Liter pro Kilometer schluckt. So muss das sein!

Wrummwrumm! Pengpeng!

Mitbringen darf ich übrigens bis zu 20 Gäste, die dann aber nicht rumballern dürfen, ausser, sie entrichten eine kleine Umtriebsgebühr von 110 Dollar pro Person. Die Stühle für das Publikum sind dafür im Preis inbegriffen. Scheint in Las Vegas wohl nicht üblich zu sein, wenn das da extra erwähnt wird.

«Inklusive Stühle, Priester, Fotograf, Blumen und eine DVD.»
Wahrlich ein Rundum-sorglos-Paket. MIT DVD. Unglaublich.

15 Fotos gibt's gratis dazu. Wow!

Das könnte ich mit meiner Ballerfreundin sein.
Das könnte ich mit meiner Ballerfreundin sein.
Und wie läuft der ganze Trauungsspass jetzt genau ab?

Folgendermassen:

  • Meine Angebetete kann ich in einem VIP-Raum ehelichen, der praktischerweise in einem Hinterzimmer eines Waffenladens ist.
  • Nach der Zeremonie wird dann noch für die 15 Fotos posiert.
  • Dazu müssen wir nicht einmal das rosa Maschinengewehr verwenden, sondern haben so ziemlich das gesamte Waffenarsenal des Ladens zur Auswahl.

Der spannende Teil kommt natürlich ganz zum Schluss:

  • Im Hauseigenen Schiessstand wird dann auf Fotos von Geiselnehmern geballert – natürlich in Smoking und Brautkleid.

Wie lange das alles dauert, verrät mir die Seite leider nicht. Dafür empfiehlt sie mir ein weiteres Angebot, das auch sehr beliebt sein soll:

«The Just Divorced Experience»

Leider ist das Angebot nur für Frauen. Die können dann sogar mit einem richtigen Panzer-MG ihrer Freude oder ihrem Frust freien Lauf lassen. Geschossen wird dann vermutlich auf Fotos von Ex-Männern.

Schaut, sie hat sogar eine Scherpe erhalten. Und wie glücklich sie beim Schiessen ist!

Ist jemand von euch gerade in den USA und möchte das ausprobieren? Schickt uns bitte eure 15 Fotos.

Aber auch in Südkorea gibt es ungewöhnliche Hochzeiten:

1 / 16
Ungewöhnliche Hochzeit: 3800 Paare geben sich das Jawort
quelle: ap/ap / ahn young-joon
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Mehr zum Thema Leben gibt's hier:

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Warum YouTube Putins Propaganda-Sender verbannt hat

RT darf auf dem YouTube-Kanal keine Anti-Impf-Videos mehr verbreiten. Der russische Präsident ist sauer.

Die Corona-Impfdebatte ist derzeit das emotionalste Thema überhaupt. Es sorgt weltweit für gute Ratings, Clicks – und politische Verwirrung. Deshalb wird das Thema von Verschwörungstheoretikern, konservativen Medien und Kräften gepusht, die ein Interesse daran haben, die liberalen Demokratien des Westens zu destabilisieren.

Dass Wladimir Putin zu diesen Kräften gehört, hat sich mittlerweile herumgesprochen. Der russische Präsident lässt nichts aus, wenn es darum geht, Nato und EU zu …

Artikel lesen
Link zum Artikel