Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

5 «Fake»-Haustiere, die du statt eines Hundes bekommen hast 

Du wolltest unbedingt einen Hund oder eine Katze – und was hast du bekommen? – Etwas ... anderes. Bild: Shutterstock

Wie hiess dein Hamster noch gleich? 



500 Mal habe ich meine Eltern angefleht, mir einen Hund zu kaufen. 498 Mal haben sie nein gesagt. Die anderen zwei Male täuschten sie vor, mir meinen «Wunsch» doch noch zu erfüllen, was im Endeffekt bedeutete, dass sie mit mir in die Fischhandlung in Stadlau fuhren, um Skalare und Guppys «auszusuchen».

Als ob es einen Unterschied gemacht hätte!

Wenn es immerhin so etwas Cooles gewesen wäre ... – Die mystischen Meerestiere Japans:

Die Fische waren für eine Achtjährige in etwa so spannend wie Mathehausaufgaben – und noch dazu kaum auseinanderzuhalten.  

Statt vor das Aquarium hätte ich mich auch gleich vor den Fernseher setzen können. Hab ich dann auch gemacht. Irgendwann waren sie dann tot.

Genauso wie diese anderen fünf Fake-Haustiere, die rein gar nichts können, ausser Kackmist zu produzieren. Und schön auszusehen. Manchmal.

Schnecken

Bild: pixabay.com

Beim Wandern im Regen entdeckt, hast du Seppi und Gitti – wie du deine zwei neuen Lieblingshaustiere von jetzt an nennst – in eine 30 x 20 cm grosse Tupperware-Dose aus Mamas Küche gesteckt und mit Löwenzahn aus eurem Garten versorgt, bis sie ihr komplettes «Gehege» vollgeschleimt und vollgeschissen hatten.  

Leider hattest du in etwa so viel Lust, den Dreck zu putzen, wie damals die Wände des Aquariums mit einem Algenmagneten zu reinigen. Also gar keine. Seppi und Gitti sind inzwischen glücklich und zufrieden verstorben.  

Kaulquappen

Bild: pixabay.com

Kaulquappen waren das illegale Mitbringsel von deinem Trip nach Osteuropa, auf dem du mit deinen Geschwistern nicht nur Sandburgen gebaut, sondern auch Froschlaiche geklaut und mithilfe eines Kübels in Papas Auto zurück nach Hause geschmuggelt hast, um sie dort verhungern zu lassen.  

Einziger Pluspunkt: sie sahen ein bisschen wie Sperma aus.

Bis heute steigt dir der unangenehme Geruch in die Nase, wenn du in die Garage deiner Eltern steigst, um Zigaretten zu holen und dort an deine Taten als Tierquälerin erinnert wirst. Pfui!

Schildkröten

bild: pixabay.com

Spätestens seit 1999 weisst du: nichts ist hässlicher als ein Garten mit Schildkrötengehege. Weil sich deine Schwester einbildete Hubert alleine grosszuziehen, der im Worst-Case-Szenario älter als sie selbst wird, konntest du nicht mehr mit deinen Freunden Fussball spielen, ohne über die Ziegelsteine zu fallen, die die Kriechtiere am Verschwinden hinderten. Hat leider funktioniert.     

Hamster, Meersäuli und Co.

bild: pixabay.com

Bei Hamstern konnte man sich nie wirklich sicher sein, ob sie schon tot waren oder noch irgendwo in ihrem kitschigen Holzhäuschen auf ebendiesen warteten. Sobald man sie auf den Pullover setzte, fingen sie an, kleine, braune Reiskörner zu kacken und bissen dir in den Daumen, mit dem du sie krampfhaft versucht hast in Bauchhöhe festzuhalten.

Die traurige Wahrheit ist: niemand braucht Hamster.

Sie stinken, sind zu klein, um gekuschelt zu werden und – habe ich das schon erwähnt – stinken. Ausserdem sterben sie alle nach höchstens 3 Jahren an Hodenkrebs, ohne je eine wirkliche Bindung zu ihren Besitzern aufgebaut zu haben.  

Wellensittiche

bild: pixabay.com

Das fliegende Äquivalent zum ungnädigen Hamster war in jedem Fall das paarungsunwillige Wellensittich-Pärchen, das deine Mutter für dich bei Ebay ersteigert hat. Der einzige Unterschied lag darin, dass du die blöden Viecher überhaupt nie anfassen konntest, weil sie schwerer zu fangen waren als das Fellknäuel. Ihren Unmut, bei Zweibeinern eingesperrt zu sein, machten sie vor allem dadurch Luft, indem sie rund um die Uhr in unsäglicher Lautstärke um ihr Leben schrieen.

Fazit

Kauft euren Kindern endlich einen Hund oder eine Katze, wenn sie schon seit Jahren um ihr Leben betteln. Sie werden zumindest so lange dankbar sein, bis sie in eine eigene Bude gezogen sind und Schnurrlis und Waldis Kistchen selbst säubern müssen.

Oder kauft ihnen gar kein Haustier.

Aber bitte, schafft euch keines dieser Alibi-Haustiere an!

Und so wurde der allseits geliebte Hund zum Haustier:

Video: srf

Diese Katzenbilder sollten eigentlich überzeugend genug sein, um sich eine Katze ins Haus zu holen:

Diese Storys könnten dich auch interessieren:

15 Styles, die Ende 90er und Anfang 2000er der Shit waren

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Nach «Avengers: Endgame» – diese 7 kommenden Filme könnten auch die Milliarde knacken

Link zum Artikel

Ich + Ich + Tattoo-Dirk à Paris

Link zum Artikel

«Game of Thrones»: Das war sie also, die grösste Schlacht der TV-Geschichte?!?!

Link zum Artikel

Dieses Model trägt als Erste einen Burkini auf der Titelseite der «Sports Illustrated»

Link zum Artikel

«Avengers: Endgame» pulverisiert Kinorekord – und sorgt für Schlägerei

Link zum Artikel

«Meine Ehefrau hat mich jahrelang mit ihrer Jugendliebe betrogen»

Link zum Artikel

Die vegane Armee

Link zum Artikel

14 Comics, die das Leben als Mann perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Die Jackson-Doku «Leaving Neverland» erhitzt die Gemüter – 6 Gründe, warum das so ist

Link zum Artikel

Auf den Spuren meiner Urgrossmutter

Link zum Artikel

Regie-Legende Francis Ford Coppola: Neues Alter, neuer Film, neues «Apocalypse Now»

Link zum Artikel

Schwangerschafts-Abbruch wegen Trisomie: «Die Entscheidung war furchtbar, aber klar»

Link zum Artikel

«Mimimi» – Wie schnell bist du empört?

Link zum Artikel

Sterben am Schluss alle? Das verraten uns die 3 neuen Teaser zu «Game of Thrones»

Link zum Artikel

So heiss, stolz und glücklich feierten die «Game of Thrones»-Stars Premiere

Link zum Artikel

10 lustige Antworten auf die dumme Frage: «Wann hast du entschieden, homosexuell zu sein?»

Link zum Artikel

Böööses Büsi! Stephen Kings «Pet Sematary» ist wieder da

Link zum Artikel

RTS zeigt GoT zeitgleich am TV. Und wir fragen: Wann wollt ihr dazu was von uns lesen?

Link zum Artikel

Ja, in der Schweiz gibt es Obdachlose – und so leben sie

Link zum Artikel

«Krebs macht einsam» – wie Ronja mit 27 Brustkrebs überlebte

Link zum Artikel

Coca Cola Life und 17 weitere Getränke, die (beinahe) aus der Schweiz verschwunden sind

Link zum Artikel

US-Komiker Noah spricht über seine (Schweizer-)Deutsch-Erfahrungen – und es ist grossartig

Link zum Artikel

Die Boeing 737 ist derzeit nicht sehr beliebt – wie dieser Litauer jetzt auch weiss

Link zum Artikel

«Leaving Neverland»: Brisante Jackson-Doku kommt am Samstag im SRF

Link zum Artikel

Sag nicht, wir hätten dich nicht gewarnt: 7 Dokus zum 🐝-Sterben

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Der neue Schweizer Streaming-Dienst «Filmingo» will das Anti-Netflix sein

Link zum Artikel

Tantra-Tina, ihre Latexhandschuhe und mein Orgasmus

Link zum Artikel

Ich machte bei GNTM mit – und so war's (empörend!)

Link zum Artikel

Mick Jagger braucht eine neue Herzklappe – und will bald wieder auf der Bühne stehen

Link zum Artikel

Nacktbild von Sohn löst Shitstorm aus – Sängerin Pink rastet aus

Link zum Artikel

«Ich liebe meine Freundin, aber ich liebe auch schöne Frauen…»

Link zum Artikel

Ihre Produkte haben die Welt erobert – trotzdem wurden diese 5 Erfinder nicht reich

Link zum Artikel

Disney wird immer mächtiger – warum darunter vor allem Kinos und Zuschauer leiden

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

9 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
Christa Gli Chotzi
26.12.2017 21:10registriert December 2017
Du hast Urzeitkrebse vergessen. Vergesse niemals all die wunderbaren und emotionalen Momente, welche ich mit diesen kaum sehbaren Viechern hatte.
1072
Melden
Zum Kommentar
Dienstag
27.12.2017 11:05registriert July 2017
Auch diese "Alibi-Haustiere" sind Lebewesen und sollten als solche behandelt zu werden. Wenn ein Kind jedoch Fische, Kaulquappen & Co vernachlässigt und nicht einmal bereit ist, ein Minimum an Arbeit in das Reinigen eines Aquariums zu investieren, dann sollte es besser gar keine Haustiere haben, da es dafür noch nicht bereit ist. Richtige Entscheidung der Eltern, dem Betteln nach einem Hund oder einer Katze nicht nach zu geben.
260
Melden
Zum Kommentar
Jinny-Joe
26.12.2017 21:21registriert August 2014
Genau...bei uns waren es 2 männliche Meerschweinchen, welche ihr (kurzes) Leben in einer höchstens 600x400mm grossen, blauen Kommissionierungs-Kiste verbringen durften. Es waren natürlich auch nicht zwei männliche Tiere, was wir zu unserer grossen Freude (nicht) nach 10 Wochen vor ihrem Ableben feststellen durfen.
R.I.P. Max & Moritz(a).
284
Melden
Zum Kommentar
9

Cute News

15 lustige Bilder von Tieren, die auf frischer Tat ertappt wurden 

Cute news, everyone! Man kennt das: Da wird man auf frischer Tat ertappt und muss dann irgendwie mit der Situation klarkommen. Bei Tieren ist das nicht anders:

Artikel lesen
Link zum Artikel