Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Rasieren wie anno dazumal: So gelingt dir die perfekte Nassrasur

Mit edlem Rasierwerkzeug wie zu Grossvaters Zeiten zu Werke gehen – das klingt zunächst nach Hipsterkram. Auf lange Dauer schont die klassische Nassrasur aber vor allem eines: Dein Portemonnaie.

15.08.18, 19:24

andy stahel



Kürzlich ging mein italienischer Barbiere in Pension. Seither bin ich, was Rasieren und Alltagsphilosophie angeht, auf mich selbst gestellt.

Jaja ich weiss, zum Barbier gehen, grosser Snob-Alarm und Hippiekacke obendrauf.

Traurig aber wahr: Ich rasiere mich wieder selbst. gif: tenor

Egal, jedenfalls hat er mir vor seinem Ruhestand diverse Ratschläge zur Rasur mit auf den Weg gegeben. Und diese Geheimnisse möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten. Nun denn, beginnen wir bei ...

Rasierschaum

gif: giphy

Falls du Feinschmecker bist, dann schätzt du bestimmt den Unterschied zwischen Schlagrahm aus der Dose und frisch aufgeschlagenem Rahm. Auch wenn du kein Gourmand bist, weisst du sicher, worauf ich hinauswill: Weg mit dem Rasierschaum aus der Dose, her mit Seife und Rasierpinsel.

Deine zwei neuen besten Freunde. bild: shutterstock

Das Einseifen mit dem Pinsel ist keine grosse Kunst, wichtig dabei ist nur, die Rasierseife gründlich in die Stoppeln einzumassieren. Dadurch werden die Haare aufgestellt und optimal auf die Rasur vorbereitet.

Der Pinsel darf ruhig aus Dachshaar sein, Mann gönnt sich ja sonst nichts. Jaja, der Snob-Alarm geht schon wieder los. Dafür kostet eine gute Rasierseife nicht alle Welt, hält aber ewig.

Du siehst: einfach eine Hand voll Schaum aus der Dose ins Gesicht klatschen, das reicht nicht. Kein Wunder braucht man danach einen Rasierer mit Klingenschutz. Voilà, da wären wir schon bei ...

Der Klinge

gif: giphy

James Bond mag dir in der Werbung noch so oft die Vorzüge von vier Klingen anpreisen wollen, aber leider muss ich dir sagen: Vergiss es!

Ich bin zwar nicht 007, aber glaub mir, kein Mensch braucht vier, geschweige denn sechs Klingen mit Hautschutzlamellen und Schockabsorbierung mit bestenfalls noch Bluetooth dran.

Ganz im Gegenteil sogar: In den sogenannt hoch entwickelten Rasierköpfen setzt sich der klebrige Dosenschaum fest und macht die Klingen innert kürzester Zeit stumpf und unbrauchbar. Eine geniale Marketingstrategie, die dich regelmässig teure Systemklingen kaufen lässt. Oder besser: kaufen liess.

Was du nämlich brauchst, ist ein Rasierhobel. Das klingt nach einem groben Schnitz- oder Folterwerkzeug, gefährlich ist er aber keinesfalls.

Auf englisch nennt man diesen Hobel zurecht Safety Razor, da es vor seiner Erfindung nur das Rasiermesser gab. bild: shutterstock

Dank dem Rasierhobel waren die Männer vor über hundert Jahren endlich in der Lage, sich gefahrlos selber zu rasieren und sich den Gang zum Barbier zu sparen. Fertig Snob-Alarm quasi.

Zugegeben, wenn du dein Gesicht ein halbes Leben lang mit einem Plastikrasierer gemäht hast, braucht es schon ein wenig Gewöhnung an den neuen Metallhobel. 

Sobald du ihn jedoch im Griff hast, willst du ihn nicht mehr hergeben!

gif: giphy

Der Rasierhobel hält ein Leben lang und gefüttert wird er mit herkömmlichen Rasierklingen. Diese kosten einen Bruchteil im Vergleich zu den Mehrfachklingen von Mister Bond. Wir kommen nun zum letzten Teil unseres Rasier-Guides ...

How to Nassrasur

5 Extra-Tipps für eine glattere Haut:

  1. Der Barbier macht vor dem Rasieren heisse Kompressen, zu Hause hilft eine heisse Dusche: das weicht Haut und Haare auf und macht die Rasur sanfter.
  2. Sauber einseifen und ein paar Minuten einwirken lassen, selbstverständlich mit Pinsel und Rasierseife.
  3. Nach der Rasur das Gesicht mit kaltem Wasser reinigen, das kühlt und beruhigt die Haut.
  4. Und falls du dich trotzdem mal geschnitten hast: ein Alaun-Stein hilft Wunder – kurz anfeuchten, auf die verletzte Stelle drücken und die Blutung ist gestoppt.
  5. Am Schluss den Pinsel mit den Borsten nach unten zum Trocknen aufhängen – so lebt er länger.

Ein Tutorial dazu findest du hier:

Video: YouTube/Art of Manliness

So, jetzt weisst du Bescheid! Also ab in den nächsten Laden mit Rasierzubehör oder in die weite Welt des Interwebs.

Ach ja, an alle Frauen, die tatsächlich bis hierhin gelesen haben: Hipsterkram hin oder her, ein schöner Rasierpinsel oder -hobel macht sich übrigens prima als Geburtstags- oder Weihnachtsgeschenk für deinen Liebsten!

Andy Stahel ist ...

... 197cm gross, lebt in Zürich und liebt schöne Dinge – besonders, wenn sie zeitlos sind, lange halten und schön altern. Er bildet sich ein, damit seine Kaufsucht im Zaum zu halten.

Andy Stahel
Das ist Andy mit seinen Modeberatern Karl und Ludwig.

Das ist Andy mit seinen Modeberatern Karl und Ludwig.

Vor und nach der Voll-Rasur …

Model zeigt Beinhaar und erntet dafür einen Shitstorm

Video: watson/Lya Saxer

Mehr zum Thema Leben gibt's hier:

Vaterschaftsurlaub? Braucht es nicht! Diese 17 Bilder und GIFs sind der beste Beweis!

Die Netflix-Originals aus Nollywood kommen! Ja, du hast richtig gelesen: Nollywood

Sünde, Sex und Superlativen: Die Serie «Babylon Berlin» rollt Richtung Welterfolg

«Ein Befreiungsschlag» – wie ein Zürcher Bauer für eine Beere alles über den Haufen warf

Nun ist es endlich offiziell: Ernie und Bert sind schwul

Was ist eigentlich aus diesen 8 Hollywood-Stars geworden?

Mehr als nur Sex zwischen Bäumen: Wie dieser Wald im Aargau zum «Schwulewäldli» wurde

Studie vom Bund gefordert: Wird die «Generation Praktikum» ausgenutzt? 

Emmy-Awards: «Game of Thrones» und «Mrs. Maisel» räumen ab

«Sie vergass, ihre Hose zu schliessen» – das sind unsere 7 lustigsten Studenten-Erlebnisse

25 ist das neue 30 – und ich erkläre euch gerne, warum

5 Spiele, bei denen ihr nur mit Team-Work gewinnen könnt

Wir haben 5 Menschen über ihr neues Leben mit Hund ausgefragt

Wir haben 6 Leute gefragt, weshalb sie auf Tinder sind – das sind ihre Antworten

Die EU schafft das freie Internet ab – warum das auch Schweizer User betrifft

Die Kult-Sünneler vom Berner Marzili und ihr Sommer-Finale

«Sabrina – total verhext»: So düster ist das Reboot im ersten Netflix-Teaser

Mein Ex, seine Neue, ihr Sex und ich

Warum die «ewige» Sommerzeit keine gute Idee ist – es hat mit der Dunkelheit zu tun 

Paare, die oft streiten, haben die gesündere Beziehung

25 Fakten zu 25 Jahren «Akte X», die du bestimmt noch nicht kennst

Was ist deine unvergesslichste Reiseerinnerung? 9 Passanten erzählen

präsentiert von

15 Witze, die nur wahre Netflix-Junkies verstehen

Lieber Sommer, es ist Zeit für dich zu gehen

Der ÖV ist dir zu teuer? Mit diesen 9 Tricks sparst du super-einfach Geld

«Nimm dir doch ein Schaumbad» – Warum Selbstliebe Frauen auch nicht weiterbringt

Heidi, Pippi oder Peter Pan? Welche Kinderfilm-Figur steckt in dir?

«Ich hab schon eine Knoblauchpresse gekauft, ich geh nicht zurück nach Rumänien»

Diese 20 Illustrationen zeigen, wie schön und schmerzhaft die Liebe wirklich ist

Wer in diesem Quiz nicht wenigstens einen Punkt schafft, ist ein hässlicher Muggel ⚡

«Du bist einsam? Lass dich einsamen!» 21 miese Tinder-Anmachen

12 Filme, deren Ende sich wie ein Schlag in die Magengegend anfühlt

Liebe Expats, so findet ihr Schweizer Freunde

Uni-Dozent in der Tinder-Falle: Ein Fall entfacht einen Sexismus-Streit an Schweizer Unis

Diese 7 Beispiele zeigen, wie du gegen Rassismus vorgehen kannst

Zwischen Empörungs-Hashtags und wahrer Unmenschlichkeit

Und NUN: Der Dry Martini auf 15 Arten zubereitet – Du wirst sie ALLE trinken wollen

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Daily Newsletter

30
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
30Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Edison 17.08.2018 12:29
    Highlight Seit ich in einem Artikel gelesen habe unter welch erbärmlichen Umständen Dachse in chinesischen Pelzfarmen gehalten werden, gibt es für mich nur noch Rasierpinsel mit synthetischen Haaren.
    0 0 Melden
  • sabrinastoffel 17.08.2018 11:45
    Highlight Ich (eine Frau) habe mir auch einen Rasierhobel gekauft und bin total begeistert. Ergibt eine tausend mal bessere Rasur als alles andere was ich bisher benutzt habe. Zudem auf lange Zeit billiger und ökologischer! Ganz eurer Meinung!
    0 0 Melden
  • Sheez Gagoo 16.08.2018 19:05
    Highlight Wichtig ist auch die Wahl des richtigen Hobels: Offener Kamm für die, die sich alle sechs Wochen Rasieren, geschlossener Kamm für die, die sich regelmässiger Rasieren. Schrägschnitt für die Mutigen (unbedingt mildere Klinge z.B. Wilkinson oder Derby, Feather ist in dem Gerät zu aggro). Der Wilkinson Classic ist übrigens ein excellenter Bodyshaver, für das Gesicht ist er mir zu mild, d.h. der Abstand zwischen Kamm und Klinge ist zu klein. Die richtige Klingenwahl ist übrigens auch eine Wissenschaft.
    0 0 Melden
  • Sheez Gagoo 16.08.2018 18:58
    Highlight Rasiere mich seit Jahren mit einem 23c oder R89. Die Seife ist von Monsavon, kostet weniger als einen Euro in F. Dann einen Gutsch Pitralon (oder Balsam von Speick im Winter) und gut ist.
    0 0 Melden
  • meliert 16.08.2018 04:59
    Highlight Super Idee, nur der Wasserverbrauch ist leider viel höher mit dieser Methode, dafür weniger Plastik.
    1 16 Melden
  • cero 15.08.2018 23:21
    Highlight Genau - so nach dem Motto:

    Dem echten Mann reicht eine Klinge.

    Kann den Rasierhobel sehr empfehlen. Brauche ihn regelmässig und er schneidet auch schon eher lange Barthaare problemlos - da 'verstopft' nichts.

    Und wenn man sorgfältig rasiert, ist die Rasur imho sogar besser als die der Multiklingenrasierer.
    Ich brauche vor dem Rasieren jeweils noch Rasur-Öl. Macht das Rasieren etwas einfacher, imho, und pflegt die Haut.
    6 0 Melden
    • Sherlock64 16.08.2018 09:53
      Highlight Rasieröl ist das A und O für Männer mit empfindlicher Haut! Aber lasst Euch nicht abzocken: 30 Franken für 0.4 dl Öl sind eine Frechheit (gesehen in einem Spezialgeschäft). Ein gutes Öl, wie man es für den Salat braucht, zBps Raps oder Olive, tut seinen Zweck auch.
      2 0 Melden
  • Astrogator 15.08.2018 22:53
    Highlight Anstatt Hobel gleich den Schritt zum hochwertigen Rasiermesser aus Carbon-Stahl. Während der Rasierschaum einwirkt reinigt man das Messer vom Öl und zieht es ab. Anschliessend einölen (Ballistol, super Sache), Rasuierschaum abwaschen, gutes Aftershave, fertig.

    Und wenn dann die Samnelwut ausgebrochen ist schleift man die Rasiermesser alle zwei Jahre nach, sonst halt früher. Und da man Geld in gute Schleifsteine investiert hat man plötzlich auch immer perfekt geschliffene Messer in der Küche.

    Beste Rasierutensilien erhält man in London, oder wahlweise in Bern.
    7 2 Melden
  • der nörgler 15.08.2018 22:24
    Highlight Noch eine Anmerkung: auch bei den Hobeln gibt es Unterschiede. Es gibt sichere, mit denen es schwieriger ist, sich zu schneiden. Dazu würde ich am Anfang raten.
    4 0 Melden
  • der nörgler 15.08.2018 22:21
    Highlight Sehr richtig. Ich hab vor zig Jahren auf Rasierhobel umgestellt. Bessere Rasur und massiv Geld gespart, selbst wenn man japanische Feathee Klingen kauft.
    6 0 Melden
    • Sheez Gagoo 16.08.2018 19:06
      Highlight Mit den Feathers kann man sich ganze Gliedmassen abtrennen ohne es zu merken.
      0 1 Melden
  • DomKi 15.08.2018 22:12
    Highlight Elektrorasierer im 2005 für 80 € gekauft, und 2017 erneuert und 50 € bezahlt. Etwas günstigeres gibt es nicht, zudem kann ich nicht nass rasieren weil meine Haut extrem sensibel ist.
    3 0 Melden
    • Til 16.08.2018 09:03
      Highlight Und ich muss nass rasieren, weil meine Haut die elektrische Rasur nicht verträgt. Aber nie gegen den Strich, das gibt Pickel.
      4 0 Melden
    • Sarkasmusdetektor 16.08.2018 12:21
      Highlight Na ja, nach 12 Jahren ohne neues Scherblatt will ich nicht wissen, wie mühsam das Rasieren noch war. Auch beim Elektrorasierer sollte man die Klingen wenigstens alle paar Jahre mal erneuern. Und die 50 Stutz dafür sind auch reine Abzocke.
      1 0 Melden
    • DomKi 16.08.2018 16:25
      Highlight @Sarkasmusdetektor: stimmt, habe ich vergessen. 1 x gewechselt. Also etwas mehr als 10 € / Jahr. Was Gillette Mach 5 da kostet...
      1 0 Melden
  • philosophund 15.08.2018 21:57
    Highlight - Proraso Rasierseife (ca 5chf)
    - Dachshaarpinsel (ca 5 chf)
    - Merkur Rasierhobel (30chf / Klingenwechsel 1-2x p.Woche 10er Pack Wilkinson Klingen à 2chf)
    - Mennen Aftershave (Denner 4.95)

    Jeden Morgen.
    4 1 Melden
    • Sherlock64 16.08.2018 09:50
      Highlight Ein Dachshaarpinsel für 5 Franken? Träum weiter!
      5 1 Melden
    • Sheez Gagoo 16.08.2018 19:09
      Highlight Proraso riecht wie ein Fishermans Friend und wo du einen Badger für 5.- herkriegst erschliesst sich mir nicht. Mennen ist auch so Mentholzeug. Naja, jedem das seine.
      0 0 Melden
    • philosophund 17.08.2018 05:40
      Highlight Klar doch. Schau mal im DM nach. Marke „Balea“.
      0 0 Melden
  • Betty Burke 15.08.2018 21:52
    Highlight Ich bevorzuge mein Rasiermesser
    3 0 Melden
  • Brunhilde 15.08.2018 21:49
    Highlight Ach. Der Mann trägt ja Bart auf seinem Foto. Nichts mit Glattrasur...
    2 1 Melden
  • Berserktiger 15.08.2018 21:42
    Highlight Da wird ja tatsächlich ein Video von "The Art of Manliness" auf Watson verlinkt, ich bin entzückt! :D

    "This is Brett McKay, telling you to stay manly..."
    8 0 Melden
  • Joe Smith 15.08.2018 21:22
    Highlight Rasierhobel sind für Weicheier, wer als Hipster etwas auf sich hält, rasiert sich mit dem Rasiermesser. Dieses hat übrigens den nicht zu unterschätzenden Vorteil, dass es nicht verstopft: Somit ist nicht nur ein Dreitagebart, sondern auch ein ausgewachsener Hipsterbart mit einem Zug sauber ab.
    2 5 Melden
  • azoui 15.08.2018 20:46
    Highlight Ich werde mir demnächst einen rasierhobel kaufen, sofern ich den von meinem grossvater nicht mehr finde.
    2 0 Melden
  • Garp 15.08.2018 20:20
    Highlight Ich bin ne Frau und kein Snob. Ich mag gut rasierte Männer (ich hab eine zarte Haut). Genau aus diesem Grund, schenkte ich schon vor 35 Jahren meinen Partnern, die Grundausstattung mit Seife Dachshaarpinsel und Klingenrasierer. Ich erklärte ihnen dann wie's geht, schliesslich hatte ich Papa oft genug zugeschaut. Sie wollten danach nichts anderes mehr.

    Ich kann es als Frau nur empfehlen. 😁
    15 2 Melden
  • ulmo 15.08.2018 19:54
    Highlight Meinst du im zweiten Paragraph nicht "Hipsterkacke" statt "Hippiekacke"?

    Hippies sind nicht wirklich dafür bekannt, zum Barbier zu gehen. Hipster schon.
    7 0 Melden
    • der nörgler 16.08.2018 08:34
      Highlight Google: Ian constable hippiekacke
      2 0 Melden
    • ulmo 16.08.2018 12:22
      Highlight @der nörgler. Danke, dass kannte ich noch nicht.
      0 0 Melden
  • Troll Watson 15.08.2018 19:53
    Highlight Ich empfehle ein Rasiermesser.
    Sohlingen, deutscher Stahl.
    Habe seit gut 10 Jahren eins, da muss man nur regelmässig die Klinge polieren, und es tut wieder seinen Dienst.
    Und wer sich dabei selbst schneidet, ist schlichtweg ein Grobmotoriker.
    8 3 Melden

«Einen Tampon einzuführen erregt uns nicht» – und 32 andere Wahrheiten über Frauen

«Sie stieg aus dem Wasser und ihre Haare wehten im Wind»? «Langsam fuhr sie sich mit den Fingern über ihren Apfelpo, während sie sich unter der Dusche einschäumte»?

Stop!!! Ist so nie passiert, meine Herren Schriftsteller! 

Inhaltliche Fehler gibt es nicht nur in Filmen, sondern auch in Büchern. Und vermehrt treten sie auf, wenn ein männlicher Autor einen weiblichen Charakter beschreibt (und andersrum). 

Ein paar Mädels auf Tumblr wollten es Autoren leichter machen und haben gesammelt, …

Artikel lesen