mint

Wer diese alten Fluchwörter nicht kennt, darf nie wieder «Scheisse!» rufen

Bild: shutterstock

30.06.17, 20:06 03.07.17, 16:48

Wieder haben wir euch dazu aufgefordert, uns alte Fluchwörter zu schicken. Das Echo war gross, die Auswahl schwer. Zehn haben es in dieses Quiz geschafft und wollen nun von euch enträtselt werden.

Chnuppersager

Beispielsatz:

«Das isch e uhuere Chnuppersager!»

Ta-da:

Bild: watson

Glögglifrösch

Beispielsatz:

«Du bisch doch ä Glögglifrösch.»

Ta-da:

Bild: watson

Stiggelisinnig

Beispielsatz:

«Du machsch mi Stiggelisinnig!»

Ta-da:

bild: watson

Hundsverlochete

Beispielsatz:

«An die huere Hundsverlochete muesch au nid go.»

Ta-da:

Bild: watson

Fudigäggeler

«Du huere Fudigäggeler!»

Ta-da:

Bild: watson

Zess

Beispielsatz:

«Das isch e lussige Zess.»

Ta-da:

bild: watson

Höseler

Beispielsatz:

«Bisch du en Höseler!»

Ta-da:

Bild: watson

Nauschel

Beispielsatz:

«Du bisch ä fertigä Nauschel!»

Ta-da:

Bild: watson

Cholderi

Beispielsatz:

«Du bisch e luunische Cholderi!»

Ta-da:

Bild: watson

Nundefahne

Beispielsatz:

«Nundefahne, etz hani dier doch gseit, söllsch di Zimmer ufruume!»

Ta-da:

Bild: watson

Wir haben immer noch nicht genug. Her mit euren alten Fluchwörtern!

Hier eingeben, aber bitte mit Beispiel, hergottstutz!

Zwei watson-Redakteure entschlüsseln die Jugendwörter 2016:

2m 22s

Jugendwort-Duell 2016

Video: watson

Und jetzt treiben wir noch etwas Unfug: Hipstory – Persönlichkeiten der Weltgeschichte als Hipster

Mehr mint gibt's hier:

11 Eltern, die mit ihren Influencer-Kids mächtig Kohle machen

Legt Chips und Popcorn beiseite, hier kommen 9 bessere Snacks für den TV-Abend

Tschüss, Hotel Mama! So haben diese 7 Menschen den Auszug von Zuhause erlebt

Liam füdliblutt – wieso Eltern denken müssen, bevor sie ihre Kinder zu Insta-Stars machen

Das ist das «Spiel des Jahres» 2017! Und so spielt es sich

Wir müssen uns dringend über die 00er-Jahre unterhalten! Sitzung! Sofort!

Heisse Tipps für kalte Tage: 11 Kino- und Serien für dein Wochenende

Von N wie Nasi Goreng bis Z wie Zimtschnecken: Teil II unserer Liebligsrezepte (Mit Ä Ö Ü)

«Sie hatte diese gewisse Aura von Coolness» – 4 Frauen über ihren Girlcrush

Wir haben den Lidl-Mikrowellen-Burger getestet, damit ihr's nicht tun müsst

«Happy Death Day» – der Möchtegern-Horrorfilm für die Instagram-Generation

Für einen friedlichen Filmabend – die liebsten Feel-Good-Movies der watson-User

Gamer aufgepasst: «Super Mario» hüpft vielleicht schon bald durch unsere Kinos

«Einmal die Mandeln raus, danke!»: Tagebuch einer Überlebenden

Wie eine Kommunisten-Cam zum Kultspielzeug für Hipster wurde

«Glupschgeister» – ein Spiel, das Menschen mit Wurstfingern zur Verzweiflung treibt

Tagebuch eines Landeis, Teil II: Was passiert, wenn du als «Stadtkind» dein Kaff besuchst

Auch wenn die Schweiz als teuer gilt: Diese Dinge kannst du gratis erleben!

«Bis ich merkte, dass Le Parfait aus Leber besteht» – 9 Kinderträume und was daraus wurde

«Wie kriege ich einen Sugar Daddy?» – 111 Fragen, die sich Post-Teenies stellen

Es gibt tausend gute Gründe, warum sich Paare auf Social Media nicht vernetzen sollten

Von A wie Apfelpfannkuchen bis M wie Makkaroni-Auflauf: Das sind unsere Lieblingsrezepte!

9 Serien, die einfach viel zu früh abgesetzt wurden ... schnief

Komplimente im Zeitalter des Likes: Wieso wir europäische Amis werden sollten

Jeden Tag ein Türchen: 13 aussergewöhnliche Adventskalender zum Nachbasteln

Die schrägsten Dinge, die Menschen im Internet gebeichtet haben

Mit diesen 10 Tipps kannst du ein winziges Bad gemütlich und effizient einrichten

12 schnelle Rezepte, für die du nur eine Pfanne schmutzig machen musst

11 simple Rezepte für deine veganen Gäste (und dich selbst) 🌱

15 Filme für jeden Grusel-Typ. (Ja, auch für so richtige Angsthasen)

7 gruselige (und wahre) Geschichten, die du besser nicht alleine im Dunkeln liest

JUHU, ES REGNET! Diese 9 coolen Dinge finden sowieso drinnen statt

Schaurig-schöner Halloween-Spass: 5 gruselige Rezepte zum Nachmachen

Herbstwetter! Filmwetter! 13 Film- und Serientipps für dein Weekend

Liebe geht bekanntlich durch den Magen: 7 Rezepte für deine Date-Nacht

«Stranger Things» geht wieder los! Wem das gefällt, dem gefallen auch diese 5 Serien

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
46
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
46Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Moosehead 02.07.2017 22:30
    Highlight Also: Chnuppesager = Giizhals. Definitiv.
    Ein schräger Typ wurde bei uns als CHNOLLESELLERIE bezeichnet.
    7 0 Melden
    • Pascal Scherrer 03.07.2017 16:53
      Highlight Vielfältige Schweiz. ;)

      Der Chnuppersager wurde uns in mehreren Fällen als "schräger Eigenbrötler/schräge Person" beschrieben. Von daher scheint dieser Begriff also durchaus auch mit dieser Bedeutung Verwendung zu finden.

      Ich habe die Auflösung nun aber um die Bedeutung "Geizhals" erweitert. :)
      2 0 Melden
  • bullygoal45 01.07.2017 08:33
    Highlight Also eine 'Hundsverlochete' war ursprünglich eine Beerdigung, an die es sich nicht lohnte zu gehen (an die niemand gieng). Sprich wenn ein 'Hund' ins Loch geworfen wurde.
    43 4 Melden
  • Makatitom 01.07.2017 00:57
    Highlight "Nundefahne" ist eine Abwandlung des welschen/französischen "nom de dieu", was in etwa dem schweizerdeutschen "Gopferdammi" entspricht
    19 5 Melden
  • Closchli 01.07.2017 00:08
    Highlight Einige kenne ich tatsächlich nicht: Zess oder Nauschel. Werden die Regional gebraucht?
    35 0 Melden
  • Duscholux 30.06.2017 23:53
    Highlight Alte fluchwörter sind doch so Dialektspezifisch. Warum sollte ich nie mehr Scheisse sagen dürfen weil ich irgend ein Schaffhausener Fluchwort nicht kenne?
    24 21 Melden
    • AL:BM 01.07.2017 16:54
      Highlight You must be fun at parties.
      45 4 Melden
  • Sille 30.06.2017 23:29
    Highlight Glogglifrosch ist einer der Glück hatte das er z.b. zwar mit dem Velo gestürzt ist, sich dabei aber nicht verletzt hat. Glück im Unglück...
    Sicher kein Löli noch weniger ein Dummkopf.
    35 4 Melden
    • Sappho 01.07.2017 10:17
      Highlight Ich känne Glöggliböög und das heißt Trottel:)
      8 4 Melden
    • AL:BM 01.07.2017 16:55
      Highlight Doch, genau die Verwendung hat Glögglifrosch.
      Hesch Glöggli gha, statt Glück gha kennen wir auch.
      12 0 Melden
    • dswohlen 01.07.2017 23:14
      Highlight En Glögglifrosch esch - mit emene liebevolle Touch - e biz es Trotteli
      8 1 Melden
    • iNo 02.07.2017 08:47
      Highlight Glögglifrösch isch bi üs e Lappi.
      Also sowas sie ein Deppchen, der zwar Pech beim denken hat, aber nix schlimmes damit anstellt.
      7 1 Melden
  • Shin Kami 30.06.2017 22:57
    Highlight Scheisse nur ca. 2/3 gwüsst
    20 1 Melden
    • Bolly 02.07.2017 01:49
      Highlight Na immerhin, ich von denen ein paar geraten. 😲
      1 0 Melden
  • Rick Blaine 30.06.2017 22:37
    Highlight Unter http://figgdi.kthxbye.ch findet man bärndütschi Schimpfwörter und Beleidigungen. Jedes Mal beim reloaden der Seite wird eine neue Kombination generiert...😀
    33 2 Melden
  • der nörgler 30.06.2017 21:18
    Highlight Chnuppesager ist ein Nörgler oder ein Geizhals. Wie recherchiert ihr denn? Gibt ja sogar chnuppesager.ch
    68 1 Melden
    • dswohlen 01.07.2017 23:16
      Highlight Bei uns ist der "Chnuppesager" auch ein Geizhals..
      6 0 Melden
  • Hüendli 30.06.2017 21:15
    Highlight Ist ein Chnuupesager nicht ein Geizhals? Und Nr. 3 kenne ich als stifelisinnig. Aber nur weiter mit der Serie; immer wieder schön, diese alten Begriffe zu lesen!
    37 2 Melden
  • iNo 30.06.2017 21:10
    Highlight Eigenbrödler, nicht brötler. Er hat nix mit Brot oder Brötlen zu tun ;)
    35 9 Melden
    • Siebenstein 30.06.2017 22:43
      Highlight Dialektfrei ist es mit "t" richtig.
      18 8 Melden
    • lilie 01.07.2017 09:35
      Highlight Warum nicht? Ich dachte immer, ein Eigenbrötler sei einer, der sich am Tisch absondert, also sein Brot alleine isst... 🤷
      13 1 Melden
    • iNo 02.07.2017 08:40
      Highlight Oder seine Suppe alleime brodelt?
      2 0 Melden
  • Middleway 30.06.2017 21:07
    Highlight stiggelisinnig und hundsverlochete sind doch keine schimpfwörter..?
    57 2 Melden
    • Silas89 30.06.2017 22:08
      Highlight Kraftausdrücke wäre das treffendere Wort.
      20 5 Melden
  • Lukas von Allmen 30.06.2017 21:04
    Highlight Mit der Hundsverlochete bin ich da nicht ganz einverstanden... Für mich ist eine Hunsverlochete ein Fest das in irgendeinem Kaff fernab der Zivilisation ist und einfach das bietet was man von einem Dorffest erwartet
    129 2 Melden
    • Silas89 30.06.2017 22:10
      Highlight Ah, Vorsicht, eine Hundsverlochete is auf jeden Fall nichts, was Spass macht. Es ist sehr normal und eher klein, aber eine Öffentliche Veranstaltung. - Mach meinem Bauchgefühl auf jeden Fall.
      2 41 Melden
    • Makatitom 01.07.2017 00:59
      Highlight Es Chäferfescht, assoziere ich mit einer Hundsverlochete
      7 26 Melden
    • Einstürzende_Altbauten * 01.07.2017 08:05
      Highlight Es Chäferfäscht macht Spass, e Hundsverlochete eher weniger. Sagt so mein Bauchgefühl.
      26 2 Melden
    • AdiB 01.07.2017 08:50
      Highlight Muss nicht unbedingt ein fest sein. Es sollte auf eine veranstaltung hinweisen auf die man kein bock hat. So habe ich es immer interpretiert.
      9 3 Melden
    • lilie 01.07.2017 09:38
      Highlight Eine Hundsverlochete ist ein (meist kleinerer) Anlass, der einen langweilig vorkommt und wo man nur hingeht, weil man muss.

      Ein Chäferfäscht ist schon fast das Gegenteil, da hat mans (meist spontan) sehr lustig mit einer nicht zu grossen Gruppe Leute, es wird gegessen, getrunken und Seich gemacht.
      9 2 Melden
  • Howard271 30.06.2017 21:03
    Highlight Sind "Hundsverlochete" und "Höseler" wirklich dermassen alt/unbekannt 🙈? Oder bin ich schon alt?
    54 1 Melden
  • Asha 30.06.2017 21:00
    Highlight Zess? Woher kommt es? Wie verbreitet war es? Spannendes Wort, nie gehört!
    27 0 Melden
  • dommen 30.06.2017 20:59
    Highlight Geile Siech = zur Paarung gewillte Tierleiche, die auf der Heide verwest
    19 11 Melden
    • nilly 30.06.2017 23:09
      Highlight Waaaasss!? Sag i niemeh! Vielecht!
      1 0 Melden
    • supremewash 30.06.2017 23:17
      Highlight Siech =/= Cheib
      3 1 Melden
    • ströfzgi 01.07.2017 00:23
      Highlight 😂
      0 1 Melden
    • Makatitom 01.07.2017 01:00
      Highlight Siech ist nict tot, sondern krank, siehe auch englisch: To be sick
      10 0 Melden
    • karl_e 01.07.2017 10:55
      Highlight dommen verwechselt Siech mit Cheib. Ersterer siecht dahin, ist also krank, letzterer ist ein (Tier-)Kadaver und entspricht dem französischen charogne.
      6 0 Melden
    • dommen 01.07.2017 12:40
      Highlight Scheisse stimmt
      4 0 Melden
  • DinahK 30.06.2017 20:54
    Highlight haha em selfiestick säg ech deppezepter
    62 0 Melden
    • nilu 30.06.2017 23:18
      Highlight Sehr geil 😂
      6 0 Melden
    • Yonderboy 01.07.2017 15:06
      Highlight und am Alphorn "Subventions-Sirene"
      16 1 Melden
  • DWO 30.06.2017 20:50
    Highlight En Chnuppersager esch:

    Chnyperi – Gyznäpper – Rappespalter – Geizhals
    39 0 Melden
    • Fly Baby 01.07.2017 08:49
      Highlight Rappäspalter.
      7 4 Melden
  • The Origin Gra 30.06.2017 20:23
    Highlight Hundsverlochete kenne ich, ich lernte Stifusinnig
    13 1 Melden
  • senfmayo 30.06.2017 20:11
    Highlight Das heisst "duubedänzig", nicht "stiggelisinnig".
    12 11 Melden

Verhalten Sie sich ruhig und klicken Sie JETZT auf den Picdump

Danke für Ihre Kooperation. Es wird nun wie folgt weiter gehen:

*Nein, er heisst leider nicht wirklich so. Wieso ich ihn trotzdem so genannt habe? You must be new here.

PS: Tschüss! Bis zum nächsten Mal!

Artikel lesen