Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Image

Das Acoustic Vehicle Alerting System (AVAS) wird künftig bei allen Elektroautos Geräusche erzeugen. Bild: shutterstock

Geräuschlose Zeiten für Elektroautos sind vorbei – Blindenverband will weitere Massnahmen



Ab dem 1. Juli 2019 müssen alle neuen Elektro-, Hybrid- und Brennstoffzellenfahrzeuge in der EU Geräusche von sich geben. Die Schweiz schliesst sich den europäischen Vorgaben an und arbeitet derzeit an deren Umsetzung, wie die NZZ am Sonntag berichtet. Damit soll zur Unfallverhütung beigetragen werden.

Künftig wird bei allen neuen Elektrofahrzeugen das Acoustic Vehicle Alerting System (AVAS) über Lautsprecher Lärm erzeugen – je nach Hersteller werden die imitierten Motorengeräusche variieren. Ältere Modelle müssen bis spätestens 2021 nachgerüstet werden. Für Fahrzeuge, die bereits in Betrieb sind, besteht diese Pflicht nicht.

Darüber freut man sich besonders beim Schweizerischen Blinden- und Sehbehindertenverband (SBV). «Für uns ist die Einführung dieses Systems lebenswichtig», zitiert die NZZ am Sonntag Joël Favre vom SBV. Gemäss Favre sollen sich bei geräuschlosen Fahrzeugen «überdurchschnittlich viele Unfälle» ereignen.

Die besten Elektroautos, die man bereits kaufen kann:

Allerdings bestätigt die Unfallstatistik des Bundesamtes für Strassen (Astra) dies nicht, da Unfälle mit Blinden und Sehbehinderten nicht spezifisch aufgeführt werden. Zudem ist die Zahl der lautlosen Autos in der Schweiz sehr klein. Im Jahr 2017 waren gerade mal 15'000 Elektro- und 67'000 Hybridautos unterwegs – insgesamt waren rund 4,5 Millionen Personenwagen registriert.

Der Schweizerische Blinden- und Sehbehindertenverband möchte aber noch einen Schritt weiter gehen und fordert weitere Massnahmen. So sollen Elektrofahrzeuge auch bei Stillstand im Verkehr oder vor dem Losfahren von einem Parkplatz Geräusche von sich geben. Weiter fordert man beim SBV, dass die Geräusche des Warnsystems in der Schweiz nicht abgeschaltet werden können – laut EU-Regulierung ist dies momentan noch möglich. Gemäss Astra wird die Schweiz – wegen den bilateralen Abkommen mit Brüssel – jedoch keine neuen Standards einführen können.

Begrüsst wird das neue Gesetz auch beim Elektroauto-Verband Swiss eMobility. «Das Elektroauto wird dadurch sicherer und damit noch nachhaltiger», sagt Geschäftsführer Jörg Beckmann gegenüber NZZ am Sonntag. Elektroautos seien wegen der Reifengeräusche ohnehin bereits ab 20 Kilometer pro Stunde zu hören. (vom)

China ist der Marktführer für Elektroautos:

Play Icon

Video: srf/SDA SRF

Mehr zum Thema Auto:

Nun checkt mal diese krassen Karren von anno dazumal!

Link to Article

Mit Vollgas wider den Klassenfeind: 12 coole Sowjet-Autos, von denen du garantiert noch nie gehört hast

Link to Article

11 grauenhafte Autos, ... die aber trotzdem irgendwie gopfnomoll cool sind

Link to Article

Wir zeigen dir das Auto, du sagst uns den Film!

Link to Article

Wenn schon Offroader, dann mit Stil: 11 klassische 4x4s, mit denen du nicht wie ein Vollpfosten wirkst

Link to Article

Warum mein 50 Jahre alter Chevy besser ist als jeder Meditationskurs. (Sogar mit Panne. In Italien)

Link to Article

15 grauenhafte Autos, die es besser nie gegeben hätte

Link to Article

«Bonzen an die Kasse» – oder weshalb es ein philosophischer Akt ist, einen Rolls-Royce zu driften

Link to Article

Ich fuhr eine Woche lang Offroader und war wider Erwarten total begeistert

Link to Article

12 grauenhaft unpraktische Autos, die aber trotzdem schlicht grossartig sind

Link to Article

10 unglaubliche Autos, die du momentan kaufen könntest (also, wenn du willst)

Link to Article

Wie das Auto eines Hollywood-Stars von Luzern via USA und Südafrika zurück in die Schweiz kam

Link to Article

24 japanische Kei-Cars, die cooler sind als du

Link to Article

Diesmal etwas schwieriger: Hier kommt das allseits beliebte watson-Filmauto-Quiz, Teil II!

Link to Article

Von 16 km/h bis 431 km/h: die schnellsten Strassen-Autos der Welt – nach Dekade

Link to Article

Auto-Design: Früher war die Zukunft besser

Link to Article

Klischeehafte Berichte, sexistische Idioten und kistenweise Bier – watsons erster Autotest

Link to Article

«Baroni soll mal einen gut recherchierten Artikel über Toyota Hybrid schreiben!» Voilà: Powerslide mit dem Prius

Link to Article

15 an sich gute Autos, die ein heavy Imageproblem haben. Nein, ehrlich, so was darfst du einfach nicht fahren!

Link to Article

F*** MY A***: 11 Minuten fluchender Briten im Strassenverkehr – es gibt nichts Schöneres!

Link to Article

Von winzig bis absurd: 15 Microcars, von denen du vermutlich noch nie gehört hast

Link to Article

Der einzige Clarkson-Artikel, den du brauchst: Das sind die 18 besten «Top Gear»-Momente

Link to Article

So fährt sich das schlechteste Auto aller Zeiten

Link to Article

Mit 300 Sachen in den Konkurs: 9 grossartige Supercar-Marken, die grossartig scheiterten

Link to Article
Alle Artikel anzeigen
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

103
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
103Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • PPP 04.11.2018 20:52
    Highlight Highlight Da es offenbar nur darum geht, auf ein Fahrzeug hinzuweisen, die Art der Beschallung aber noch offen ist, schlage ich vor, dass die Autos eine Sonate von Bach von sich geben.
    18 0 Melden
  • Dsign 04.11.2018 15:53
    Highlight Highlight
    Die Geräuschkulisse bis 30 km/h gibts schon mehrheitlich und ist auch nicht störend. Standardieseren und generell einführen, fertig. Gut umgesetzt finde ich es beim Renault Zoe. Und ja, auch für nicht Blinde kann diese Massnahme durchaus lebensverlängernd sein.
    10 7 Melden
  • α Virginis 04.11.2018 15:20
    Highlight Highlight Sehbehinderte und gar Blinde wären da schon froh, wenn sie vor herannahenden Gefahren mit eindeutig identifizierbaren Geräuschen gewarnt würden. Nur... All diese Kommentatoren mit "will dann aber AC/DC" oder "wenn schon, R2D2" verkennen die absolute Notwendigkeit einer Standardisierung der Fahrgeräusche bis die Rollgeräusche eindeutig hörbar sind, also bis ca. 20 Km/h. Und kommt mir bitte nicht mit den Taub-Blinden...
    8 17 Melden
    • Evan 04.11.2018 15:48
      Highlight Highlight absolute Notwendigkeit würde ich bezweifeln
      17 3 Melden
    • α Virginis 04.11.2018 16:22
      Highlight Highlight @Evan: die absolute Notwendigkeit bezieht sich auf die Identifizierbarkeit der Geräusche. Also dass das Auto auch die Typischen Geräusche, wie Motor oder Rollsound "von sich" gibt und keine Muppetshowmusik...
      5 3 Melden
  • Garp 04.11.2018 14:58
    Highlight Highlight Es gäbe doch technisch sicher andere Möglichkeiten um Blinden zu helfen. Dazu bräuchten sie aber vielleicht mehr Unterstützung. Das ist nur offenbar kein lohnendes Geschäft. Darum werden dann halt weiterhin dem Lärm ausgesetzt.
    19 2 Melden
  • purpletrain 04.11.2018 13:33
    Highlight Highlight Letztens in einem engen Quartiersträsschen mit in unregelmässigen Abständen geparkten Autos an der Seite. Ich ging gemütlich meines Weges aber fühlte mich jergendwann beobachtet. Da hab ich mich mal umgedreht und bin ziemlich erschrocken als ich keinen halben Meter hinter mir ein Auto erblickte welches hinter mir her kroch. Ich hab es absolut nicht gehört obwohl es im Quartier sehr leise ist. Von daher find ich das schon ok, wenn diese Autos ein Geräusch machen. Muss ja nicht so laut sein wie ein aufheulender Motor.
    26 35 Melden
  • Juan95 04.11.2018 13:10
    Highlight Highlight Typisches Beispiel für Problemlösung in der EU: Undurdacht, rückschrittig und kein Hauch von Innovation.
    49 13 Melden
  • Kong 04.11.2018 13:09
    Highlight Highlight da war z.b. dodge der zeit voraus, den 73er dodge charger hört jeder blinde auch unter 20km/h meilenweit. ich gehe davon aus das balkanische mercedes mit klappenauspuff vornehmlich der akkustisch unterstützten sicherheit dienen...

    ironie off 🤫
    62 12 Melden
  • Lacaduc 04.11.2018 12:51
    Highlight Highlight Sind wir Igel? Sind wir wirklich nicht in der Lage uns an Neuerungen anzupassen? Es ist Bewiesen, dass Lärm Gesundheitsschädlich ist.
    42 5 Melden
  • EvilBetty 04.11.2018 12:27
    Highlight Highlight Das Gelaber hier von wegen Lärm und laut ist echt nicht auszuhalten. Was denkt ihr denn, dass eure E-Autos zu Streetparade Floats aufgesrüstet werden?
    22 39 Melden
    • dmark 04.11.2018 14:18
      Highlight Highlight Die haben doch nur Angst, dass ein akustisches Signal zusätzlich den Akku leer zieht ;)
      14 21 Melden
  • Quacksalber 04.11.2018 12:23
    Highlight Highlight Ich werde dann das ganze Jahr Kaufhaus Weihnachtsgedudel laufen lassen.
    25 5 Melden
  • Micha Moser 04.11.2018 12:20
    Highlight Highlight Bei jedem abbiegen reifenquietschgeräusche. Das stell ich mir auf nem parkplatz traumhaft vor
    39 3 Melden
  • Butzdi 04.11.2018 12:09
    Highlight Highlight Individualiserte Geräusche? Kann ich also in Zukunft Fussgänger mit AC/DC auf mich aufmerksam machen und dann als Millennium Falcon vorbeizischen? Tönt gut.
    55 3 Melden
  • Schaaggi 04.11.2018 11:58
    Highlight Highlight Es ist interessant, die Diskussion hier mit derjenigen über Schall-Blitzkasten zu vergleichen. Dort wird das laut aufheulen lassen von Motorrädern als Sicherheitsargument (damit man nicht defensiv fahren muss) gebracht. Dass dabei unnötigerweise halbe Quartiere aus dem Schlaf gerissen werden ist dann egal.

    32 1 Melden
    • Pachyderm 04.11.2018 13:07
      Highlight Highlight Naja, ich glaube nicht dass die "Loud pipes save lifes"-Idioten diejenigen sind die hier für geräuschlose Elektromobile argumentieren.
      17 2 Melden
  • Schaaggi 04.11.2018 11:58
    Highlight Highlight In etwa 5 Sekunden findet man den EU-Text mit Beschreibung dieses AVAS:
    https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/?uri=CELEX%3A32014R0540

    Es ist sofort klar, dass es nicht darum geht, dass in Zukunft auch E-Mobil Fahrer zeigen können dass sie einen kurzen haben.
    *Das Geräusch soll die Lücke füllen bis ab 20km/h die Rollgeräusche dominieren.
    *Es soll auf das Fahrzeugverhalten hinweisen
    *Es ist beim Start immer aktiv, kann danach optional vom Fahrer ausgeschaltet werden
    *Maximum Lärmpegel ist der eines vergleichbaren Benziner (einziger Punkt wo die Regel restriktiver sein sollte)

    58 6 Melden
    • sowhat 04.11.2018 12:12
      Highlight Highlight Bravo, das versachlicht die Diskussion👍
      33 5 Melden
    • Suchlicht 04.11.2018 12:20
      Highlight Highlight Ich hoffe, das wird, wo vorhanden, mit dem Stauassistenten gekoppelt, der dann für Ruhe sorgt. Ansonsten könnte der Morgenstau in 20 Jahren klingen wie eine Horde wildgewordener R2D2.
      44 1 Melden
    • Geralt 04.11.2018 13:49
      Highlight Highlight Kann man diesen Kommentar bitte bei allen anderen dazufügen um den ganzen Unsinn, der da Diskutiert wird, zu beenden?
      12 2 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Gratwanderer 04.11.2018 11:43
    Highlight Highlight Beim Anfahren bis 20km ok danach willich meine Tesla Meditationsfahrt beginnen. Und falls ich mal meine Soundanlage an habe tönt das sowieso viel LAUTER...
    PS wenn ich im Einkaufsgetümmel bin fahre ich eh doppelt vorsichtig weil ich WEISS das Meiner leise ist. Und noch was, wenn Leute mit Kopfhörer ohne rechts und links schauen einfach über Strasse gehen sagt keine Sau etwas...nö muss ja der Fahrer schauen und ist IMMER SCHULD...so what ?
    51 5 Melden
  • no-way 04.11.2018 11:40
    Highlight Highlight So ein Quatsch in 5 Jahre Bremsen alle auto sowieso automatisch beim Fußgänger. Die einzige die litten wird ist das Klima, da elektroauto benachteiligt werden.
    10 18 Melden
    • Roman h 04.11.2018 12:17
      Highlight Highlight In 5 Jahren?
      Wohl eher 20-30 Jahre
      So schnell geht das nicht, da es noch unglaublich viele Fahrzeuge auf der Strasse hat die das nicht können und auch noch verkauft werden.
      9 10 Melden
  • kobL 04.11.2018 11:19
    Highlight Highlight Und als nächstes müssen dann auch alle Velos mit so einem AVAS ausgerüstet werden, da die auch bei >30 km/h praktisch geräuschlos sind 🤷‍♀️
    Und bei unter 30 km/h kann man mit dem Auto auch mal langsamer fahren oder anhalten und zu Fuss gehende über die Strasse lassen. Genügend Zeit zum beobachten, ob man bemerkt wurde, hat man bei Geschwindigkeiten unter 30.
    38 3 Melden
    • Harri Hirsch 04.11.2018 14:50
      Highlight Highlight Kein Witz! In den Nachrichten wurde gesagt, dass der Verband genau das (also so ein AVAS) fordert für die schnellen E-Bikes.
      7 0 Melden
  • x4253 04.11.2018 11:11
    Highlight Highlight Dann möchte ich aber das Auto mit Tie-Fighter Sound haben!

    Ich verstehe den Blindenverband ja schon
    Nur müssten dann eben Velos (nicht nur Evelos), Pedelecs, elektrische Kickboards, neuen Autos etc. auch damit ausgetattet werden.
    33 6 Melden
    • Saraina 04.11.2018 13:40
      Highlight Highlight Unbedingt, vor allem weil die Velos, elektrischen Kickboards etc. ja gerne auf dem Trottoir fahren und deren Fahrer wahrscheinlich der Ansicht sind, dass Behinderte und Alte ins Bett gehören und nicht auf das Trottoir.
      12 3 Melden
  • Stefann 04.11.2018 11:07
    Highlight Highlight
    Play Icon
    Play Icon
    5 3 Melden
  • ARoq 04.11.2018 10:46
    Highlight Highlight Vor allem auf Parkplätzen mache ich praktisch wöchentlich Bekanntschaft mit Fussgängern, die mich nicht bemerken, aber die waren bisher zumindest physiologisch nicht blind.
    Beim Manövrieren muss man doppelt so vorsichtig sein und prinzipiell davon ausgehen, dass man nicht wahrgenommen wird.

    Allerdings gibt es auch lustige Reaktionen, wenn man 20cm an Fussgänger heran fährt um dann zu fragen ob sie aus dem Weg gehen können.
    37 3 Melden
  • Matrixx 04.11.2018 10:38
    Highlight Highlight Ich bin mir sicher, Elektrlautos hört man nicht, weil sie im Motorengeräusch der andere Autos in der Umgebung untergehen.
    Würden etwa 90% aller Autos elektrisch fahren, würde man sie auch besser hören.

    Aber lasst lieber die tolle Technologie verkümmern. Statt die Lärmemissionen zu verringern, baut man noch künstliche Lärmemissionen ein.
    81 16 Melden
  • Philippe87 04.11.2018 10:37
    Highlight Highlight Und mit Kopfhörer über die Strasse laufen ist OK? Ich möchte doch nicht dass mein Elektroauto ein künstliches Geräusch abgibt. Wer überlegt sich so einen verdammten Quatsch? Müssen dann die Velos künftig auch Geräusche abgeben? Ich bin der Meinung, dass ein obligatorischer Citynotbremsassistent für Elektroautos viel sinnvoller wäre.
    35 7 Melden
  • Hirnflatulenz 04.11.2018 10:20
    Highlight Highlight Dann muss man jetzt nur noch auf spielende Kinder, Radfahrer und Smartphonegucker aufpassen?
    18 3 Melden
  • Lee-Roy 04.11.2018 10:17
    Highlight Highlight Waere doch super wenn man zwischen diversen Autosounds waehlen koennte; ja heute fahr ich mal mustang und morgen ferrari; win-win fuer alle oder sehe ich das falsch? Natuerlich muss die Lautstaerke ein maximum haben :)
    7 12 Melden
    • EvilBetty 04.11.2018 12:13
      Highlight Highlight Na diese Klänge kann man ja IM Auto abspielen 😉
      10 3 Melden
    • Adrian Aulbach 04.11.2018 12:59
      Highlight Highlight Genau, inkl. Vibrator im Sitz, damit jenen mit Benzin im Blut wirklich nichts fehlt.
      7 1 Melden
  • Laborchef Dr. Klenk 04.11.2018 10:09
    Highlight Highlight Oh dann können wir ja die 30-er Zonen wegen Lärmschutz wieder aufheben!
    89 10 Melden
  • Blitzableiter 04.11.2018 10:07
    Highlight Highlight Ich denke jeder hier, der auf einmal ohne Augenlicht durchs leben müsste würde diese Neuerung sofort begrüssen. Sehbehinderte habe nichts anderes als ihr Höhrvermögen um den ganzen Verkehr warzunehmen. Wir können es uns gar nicht vorstellen wie es ist, ohne zu Sehen durch eine Stadt zu Laufen. Also sollten wir ruhig auf die Menschen die sich damit auskennen, auch vertrauen. Und vergesst nicht, keiner der Betroffenen, kann sich hier in der Kommentarspalte äussern. Also habt etwas mehr Verständnis und Empathie für Blinde, statt Gränne wie doof Künstliche Motorengeräusche sind.
    21 27 Melden
    • kobL 04.11.2018 12:02
      Highlight Highlight Blinde benutzen auch Internet und haben auch iPhones, Computer usw. Theoretisch könnten sie sich auch hier äussern. Aber ich habe mir gerade den Quelltext angesehen von Watson, so Screenreader freundlich scheint mir der leider nicht zu sein. Demnach können sie sich wohl wirklich nicht hier in den Kommentaren äussern. Schade Watson, da könntet ihr noch viel verbessern!
      22 1 Melden
  • Toerpe Zwerg 04.11.2018 09:41
    Highlight Highlight Also will man wegen der Sicherheit von Menschen mit Sehschwäche flächendeckend beschallen ... mir scheint, es mangelt an Vorstellungsvermögen, was sonst noch machbar wäre. Es würde sich wirklich lohnen, diesen absurden Kurzschluss zu hinterfragen.
    127 12 Melden
    • Butschina 04.11.2018 11:05
      Highlight Highlight Naja die Sehbehinderten sind nur ein kleiner Teil, die jedoch auf Geräusche dringend angewiesen sind. Deutlich zahlreicher sind die "FussgängerNateljunkies". Der Lärm müsste ja nicht so laut sein wie bei Autos mit klassischem Verbrennungsmotor.
      12 7 Melden
  • Charlie Runkle 04.11.2018 09:37
    Highlight Highlight Diese intoleranz sowie ignoranz gegenüber blinde in diesem chat schockiert mich, ich hoffe das ist ein schlechter witz. Ich finde die forderungen angemessen. Hier gehts nicht nur um den schutz für blinde sondern für alle fussgänger, darunter auch kinder und alte leute.
    15 32 Melden
    • sowhat 04.11.2018 12:10
      Highlight Highlight Ich glaube nicht dass hier nur Intolleranz per se herscht. Es ist einfach etwas, was man noch nicht in allen Konsequenzen zu Ende gedacht hat. Das braucht eben etwas Zeit.
      15 3 Melden
    • kobL 04.11.2018 12:20
      Highlight Highlight Indem man die Verantwortung wieder den zu Fuss gehenden zuschiebt, schützt man niemand. Taube und hörbehinderte hören gar nichts, da bringt so ein AVAS gar nichts. Oder man stattet es noch mit einem Drehlicht aus, das ordentlich hell blinkt.
      Die Verantwortung liegt klar bei dem, von dem die Gefahr ausgeht und nicht bei den potentiellen Opfern. Und wer weiss, dass er eventuell nicht wahrgenommen wird, der verhält sich vorsichtiger.
      13 3 Melden
    • EvilBetty 04.11.2018 15:08
      Highlight Highlight Taube und hörbehinderte SEHEN aber 🤦‍♂️

      2 3 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Thomas Bollinger (1) 04.11.2018 09:31
    Highlight Highlight Ich habe auch schon mal ein Elektroauto nicht gehört, dass sich mir genähert hat. Wisst Ihr was? Der Fahrer hat einfach gebremst! Das war sensationell! Vielleicht sollte man diese Technologie zuerst testen?
    170 6 Melden
    • sowhat 04.11.2018 14:42
      Highlight Highlight Höhö, bis jetzt sind ja doch eher verantwortungsbewusste Fahrer unterwegs, denen noch bewusst ist, dass sie in der Minderzahl sind. Ich würde in Zukunft bei Massenanwendung nich darauf setzen wollen ;)
      2 0 Melden
  • Lexxus0025 04.11.2018 09:28
    Highlight Highlight Lärm verursacht unter anderem herz-kreislauf erkrankungen. Man nimmt also in kauf für eine minderheit von 80000 menschen alle anderen dieser gefahr auszusetzen. Einfach mal fordern bevor man denkt, das ist schliesslich der zeitgeist im 2018. Was wäre mit einer art integriertem sonar an ampeln, dass blinde aktivieren können und dann hören können wie schnell sich ein auto gerade nähert oder ob dieses abbremst oder steht? blinde sind teil unserer gesellschaft und müssen wie jeder andere von uns lernen mit technischem fortschritt auch umzulernen. Deswegen rückschritt zu fordern findeich daneben.
    18 7 Melden
    • sowhat 04.11.2018 11:55
      Highlight Highlight Oh Blinde leben mit seeehr viel technologien. Sie sind in vielen Situationen hoch affin für die ganze neue TechNologie. Grade was den Umgang mit dem www angeht sind sie uns whrscheinlich sogar voraus.
      Wahrscheinlich wird es eine Uebergangssituation geben, bis fast alle Fahrzeuge elektrisch fahren. Dann kann tontechnisch wieder abgerüstet werden.
      Lasst uns doch diesen Uebergang einfach mit Spass geniessen. Braucht bloss Fantasie in der Soundwahl 😀
      6 11 Melden
  • David Tschan 04.11.2018 09:27
    Highlight Highlight Ein unglaublicher Dummquatsch, welcher uns Elektroautofahrer hier aufgebrummt wird ! 😒
    17 9 Melden
  • zettie94 04.11.2018 09:13
    Highlight Highlight Trolleybusse haben das seit mindestens 20 Jahren. Dort allerdings als Piepston und vom Fahrer ein- und ausschaltbar.
    Sollte bei den Elektroautos auch so sein oder der Ton schaltet sich ab einer gewissen Geschwindigkeit selbst ab (ab ca. 40 km/h sind die Reifengeräusche auch bei einem Benziner sowieso lauter als der Motor).
    72 2 Melden
    • Rainbow Pony 04.11.2018 10:32
      Highlight Highlight Ich glaube, dass das beim Renault Zoe bereits so ist: ab 30km/h schaltet sich das künstliche Geräusch aus, da das Reifenabrollen genug Lärm macht. Das finde ich einen akzeptablen Kompromiss.
      27 1 Melden
    • xlt 04.11.2018 11:05
      Highlight Highlight Der Hyundai Ioniq macht ebenfalls Geräusche bei langsamen Geschwindigkeiten. Man könnte es deaktivieren, muss dies aber bei jedem Start von Neuem machen.
      8 0 Melden
  • Der Rückbauer 04.11.2018 09:12
    Highlight Highlight Die Pneus verursachen den Lärm, nicht die Motoren. Ausser bei getunten Autos, welche mit ihrem Lärmstakkato ganze Quartiere terrorisieren. Ganz Europa versucht, Lärm zu vermeiden. Und dann das. Manchmal glaube ich, ich bin in Ougadougou.
    15 9 Melden
  • Suchlicht 04.11.2018 09:11
    Highlight Highlight Elektrofahrzeuge sind nur ca. bei Schrittempo geräuschlos, ab ca. 30 - 40 km/h sind die Abrollgeräusche ebenso laut wie es bei Verbrennern der Fall ist.

    Ich hoffe, dass der Zusatzlärm auch nur bedarfsgerecht zugeschaltet wird, wie z.B. bei Bussen in der Innenstadt, ansonsten.

    Künstliche Motorengeräusche lassen mich erschaudern, das hatten wir schon - hinten klingt das Auto nach fettem Benzin-V8 und wenn Du rumläufst hörst Du vorne den Diesel nageln.

    Vielleicht kommen ja künstliche Auspuffe und die eben erst verbotenen Klappen zurück - alle hörenden wären sicher dankbar. 🤔
    69 3 Melden
    • rolf.iller 04.11.2018 09:25
      Highlight Highlight künstlicher Auspuff ist eine tolle Idee, aber nur wenn er auch stinkt. Hören reicht nicht, man müsste das Auto auch riechen können.
      16 1 Melden
  • pascalsee 04.11.2018 09:10
    Highlight Highlight Dann werde ich mein auto tunen. Entweder Sicherung raus oder kabel durchschneiden. lieber ein ruhiges auto als so ein lauter dröner!
    5 8 Melden
  • smoothdude 04.11.2018 09:06
    Highlight Highlight Und ich habe mich schon gefreut dass in zukunft die strassen still werden
    114 3 Melden
  • Pointer 04.11.2018 09:03
    Highlight Highlight Bei blinden Personen ist doch unter anderem der Hörsinn besser ausgeprägt, daher sollten sie doch eigentlich auch ein leises Elektroauto ohne Zusatzlärm hören.
    53 28 Melden
    • road¦runner 04.11.2018 09:28
      Highlight Highlight Scheinbar ja nicht.
      Ein leises Geräusch geht auch schnell unter im lauten Umgebungslärm.
      23 9 Melden
    • Pointer 04.11.2018 15:26
      Highlight Highlight Naja, normalerweise höre sogar ich als Sehender das Elektroauto heraus.
      5 0 Melden
  • Grain2 04.11.2018 08:40
    Highlight Highlight Dann müssten aber alle Elektrobike auch Geräusche verursachen. Wenn ein solches plötzlich lautlos von hinten an einem vorbei rast kriegt man als Fussgänger ja fast einen Herzinfarkt.
    92 9 Melden
    • rolf.iller 04.11.2018 09:21
      Highlight Highlight Schreib nicht so was, jemand könnte das noch ernst nehmen...
      11 1 Melden
    • Til 04.11.2018 11:59
      Highlight Highlight Normale Velos sind ja nicht lauter als E-Bikes.
      11 0 Melden
    • Harri Hirsch 04.11.2018 14:54
      Highlight Highlight Wird ja auch schon gefordert...also AVAS für die schnellen E-Bikes...
      5 0 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • rolf.iller 04.11.2018 08:25
    Highlight Highlight So en Hafechäs, immer wenn ich mit meinem Tesla von hinten im Schritttempo Fussgängern nähere merken die das. Die Reifengeräusche reichen auch bei tiefen Geschwindigkeiten völlig.
    98 9 Melden
    • Hirnflatulenz 04.11.2018 10:25
      Highlight Highlight Smart-ED Cabrio, ich mache manchmal einfach das Radio etwas lauter. Das Smile in den Gesichtern ist köstlich.
      9 1 Melden
  • Duscholux 04.11.2018 08:21
    Highlight Highlight Alles muss einfach ruiniert werden wies aussieht...
    75 11 Melden
    • David Tschan 04.11.2018 09:28
      Highlight Highlight Ruiniert oder überreglementiert...
      9 3 Melden
    • EvilBetty 04.11.2018 12:25
      Highlight Highlight Ja, total ruiniert wenn ein Minilautsprecherchen andere Menschen auf sich aufmerksam macht! Was erlaube Strunz?!!!111!!elf!!!eins!!
      4 8 Melden
  • Heb 04.11.2018 07:55
    Highlight Highlight Wieso müssen Velos nicht auch ein Geräusch machen?
    64 6 Melden
  • Caturix 04.11.2018 07:47
    Highlight Highlight Also bei Stillstand ist mein Benziner (nicht Hybrid) auch ruhig da er sich auschaltet und erst beim losfahren wieder startet (braucht etwa 2-3 Sekunden) da braucht ein Auto auch keine Geräusche zu machen. Auch sonnst muss man schauen das die Autos so leise werden wie möglich, dieser Verkehrslärm ist einfach unerträglich. Und so schlecht hören die Blinden ja wircklich auch nicht. Ich kann ein elektroauto ab 30kmh schon hören.
    114 12 Melden
    • road¦runner 04.11.2018 09:36
      Highlight Highlight Was ist mit Geschwindigkeiten unterhalb 30km/h? Sind die nicht relevant?
      10 28 Melden
    • Caturix 04.11.2018 09:56
      Highlight Highlight Nein 20 km/h Zonen sind ja Begenungzonen und da hat der Fussgänger immer vortritt, da muss man sowieso sehr vorsichtig fahren da es auch Spielende Kinder haben kann. Das selbe auf Parkplätzen, in Garagen ...
      11 1 Melden
    • road¦runner 04.11.2018 10:18
      Highlight Highlight Vergesst vor den Blitzen bitte nicht all die Tempo 30 Zonen welche immer öfters eingerichtet werden 😉
      5 7 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • wolge 04.11.2018 07:46
    Highlight Highlight Statt den Fortschritt zu verhindern sollten die Blinden Technologien verlangen die sie vor herannahenden Objekten warnen.
    506 54 Melden
    • sowhat 04.11.2018 08:57
      Highlight Highlight Ähm, genau das passiert doch mit AVAS, oder hab ich da was falsch verstanden?
      13 51 Melden
    • EvilBetty 04.11.2018 09:38
      Highlight Highlight Wolge: Ohren brauchen keine Akkus.
      1 1 Melden
    • danbla 04.11.2018 10:01
      Highlight Highlight So etwas wie Lautsprecher?
      0 0 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • B-Arche 04.11.2018 07:45
    Highlight Highlight Und dann "holt Euch neue Auto AVAS Sounds im Jamba Sparabo!".

    87 2 Melden
  • Miikee 04.11.2018 07:44
    Highlight Highlight Ich hoffe mal es gibt nicht klassische Motorengeräusche. Wie bei den Veggi Menüs finde ich es auch nicht cool, wenn es Veggi-Bratwurst heisst.

    Etwas neues muss her. Ich bin für Raumschiff ähnliche Geräusche.
    Play Icon
    67 10 Melden
    • sowhat 04.11.2018 09:00
      Highlight Highlight Von mir aus kanns auch Musik oder Papierknistern sein, ich hoffe auf die Fantasie der Entwickler. Vielleicht wird das auch mal der USP eines E-Autos und wir können sie nach Klang unterscheiden ;) Die Marketing Abteilungen würden schon was draus machen.
      20 4 Melden
    • Hayek1902 04.11.2018 10:35
      Highlight Highlight Ich würde mir sofort ein EV kaufen, wenn ich damit ahnungslosen Passanten mit Wagners Wallkürenritt auflauern kann.
      23 0 Melden
    • Repplyfire 04.11.2018 13:10
      Highlight Highlight Haha, ich würde die Nachbarn mit dem Tetris Jingle terrorisieren.
      4 0 Melden
  • Rueetschli 04.11.2018 07:38
    Highlight Highlight Dann ist es nur eine Frage der Zeit bis ich verschiedene Motorgeräusche via App herunterladen kann und ins Auto laden kann.

    Klingeltöne 2.0 ;)
    73 1 Melden
    • Skydancer 04.11.2018 09:00
      Highlight Highlight Ich lass dann Queens "Galileo-Geschrei" in Dauerschleife laufen.
      44 1 Melden
    • sowhat 04.11.2018 09:01
      Highlight Highlight Cool :)
      9 6 Melden
    • zettie94 04.11.2018 09:06
      Highlight Highlight Und dann fahren alle mit einem Renault Zoe rum, der tönt wie ein Ferrari :-D
      31 1 Melden
  • malu 64 04.11.2018 07:34
    Highlight Highlight Ruhe ist wunderbar! Jedem kann man es nicht rechtmachen. Es wäre ein Witz, wenn man Elektrofahrzeuge mit Geräuschen aufrüsten würde.
    464 72 Melden
    • Hemrock 04.11.2018 07:39
      Highlight Highlight Aber genau das passiert jetzt.
      47 1 Melden
    • weachauimmo 04.11.2018 09:44
      Highlight Highlight Brrr.. brumm.. brumm.. mit der Stimme eines Dreijährigen gesprochen. ;)
      8 1 Melden
    • malu 64 04.11.2018 14:31
      Highlight Highlight 110 db, damit auch Leute ohne eingeschaltetetes Hörgerät etwas wahrnehmen!?
      6 0 Melden
  • Fanta Diallo 04.11.2018 07:08
    Highlight Highlight Ich hätte da noch zwei kleine Buben zuhause, die kennen sich ausgezeichnet mit "AVAS sounds" aus, jeden Tag stundenlang: "brrrmmmmm, tuet, tuet, brrmmm hhhhmmmmchhrrr iiiiiii brrmmmmmm, iiihhh". Falls jemand noch zwei Avas sound designer oder Synchronsprecher sucht, bitte melden.
    357 51 Melden
    • Hallosager 04.11.2018 12:30
      Highlight Highlight Oooh ohne Scheiss das Auto, mit einer solchen Soundkulisse, würde ich so feiern 😂😂👍
      7 0 Melden

Erster Verlierer: Der Regenwald. Warum Brasiliens neuer Präsident eine Klima-Gefahr ist

Der Rechtspopulist Jair Bolsonaro hat die Präsidentenwahl in Brasilien gewonnen. Der Ex-Militär kam auf 55,14 Prozent der Stimmen, wie das Wahlamt am Sonntag nach der Auszählung fast aller Stimmen mitteilte. Sein Gegner Fernando Haddad von der linken Arbeiterpartei erhielt demnach 44,86 Prozent.

Erster Verlierer der Wahl dürfte jedoch der Regenwald sein. Und von dieser Niederlage sind wir alle betroffen.

Denn Jair Bolsonaro macht sich nicht viel aus dem Regenwald. Der Rechtsextreme findet …

Artikel lesen
Link to Article