Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

31 passiv-aggressive Beispiele, wie du deine schmuddeligen Mitbewohner erziehen kannst

Abwasch, Hygiene, Essensdiebstähle – oh ja, das Leben unter geteiltem Dach birgt so manche Tücken. Nicht immer wird in jenen Konfliktsituationen jedoch der direkte Kontakt gesucht. Manchmal tun es auch herrlich passiv-aggressive Notizzettel.



Uh. Ouch.

Bild

Bild: imgur

Wenn dein Mitbewohner überzeugter Vegetarier ist ...

Bild

Bild: imgur

Auch Schimmel ist ein lebender Organismus. Oder so.

Bild

Bild: imgur

Ob es wohl reicht, einfach Fakten zu nennen?

Bild

Bild: passiveaggressivenotes

Das Besteck-Pendant zu Sprechblasen:

Bild

Bild: passiveaggressivenotes

Hoch leben die romantisch angehauchten Mitbewohner ...

Bild

Bild: reddit

... der auch in Sachen Mietverzug die Romantik beibehält ...

Bild

Bild: imgur

Bild

bild: imgur

Bild

«Miete fällig» bild: imgur

... und dann so ausgezahlt wird!

Bild

bild: imgur

Ausziehen, damit du dein Leben so leben kannst, wie du es willst. Und dann dieser Mitbewohner ...

Bild

Bild: imgur

...

Bild

Bild: imgur

..!

Bild

bild: imgur

Hört, hört!

Bild

Bild: imgur

Vielleicht nützt ja ein Appell an das Gewissen?

Bild

Bild: imgur

Ein lauter Appell ans Gewissen vielleicht?

Bild

Bild: passiveaggressivenotes

Kunst liegt im Auge des Betrachters ...

Bild

Bild: twitter (@justincousson)

Oder aber man probiert es auf eine schlichtere, subtilere Art:

Bild

Bild: instagram

Möglichkeit 1: Leere Rolle entsorgen. Möglichkeit 2: Battle gegen Mitbewohner gewinnen.

Bild

Bild: imgur

Ein weiteres Beispiel effizient eingesetzter Ressourcen:

Bild

Bild: instagram

Sicher ist sicher.

Bild

Bild: imgur

An all jene Mitbewohner, die es schaffen, das Toilettenpapier verkehrt herum hinzutun (!)

Bild

Bild: instagram

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser.

Bild

Bild: imgur

Passive Aggression in der Oster-Kollektion.

Bild

Bild: stumbleupon

Fürsorge. Fürsorge, so weit das Auge reicht.

Bild

Bild: imgur

Wenn deine Mitbewohner nicht hören wollen, so tun dies vielleicht immerhin die Dinge, die sie stehen lassen ...

Bild

Bild: passiveaggressivenotes

Neues Konzept: Einkaufsliste, auf der steht, was NICHT gekauft werden muss.

Bild

Bild: twitter

Solltest du es ohnehin nicht so mit der Organisation haben, es gibt auch Vorteile:

Auch beliebt: Finten legen.

Bild

Bild: instagram

Oder einfach zu den eigenen Vergehen stehen. ¯\_(ツ)_/¯

Bild

Bild: instagram

Unentschieden?

Bild

Bild: stumbleupon

Für visuelle Lerntypen lässt sich ebenfalls ein Kommunikationsweg finden.

Bild

Bild: imgur

Mh. Haben irgendwie beide recht.

Bild

Bild: list25

Achtung, ein bisschen unappetitlich:

Bild

Bild: imgur

Bild

Bild: imgur

Oder einfach mal klar aufzeigen, was man im Haushalt leistet. Ganz klar.

Bild

«Ich habe den Abfluss entstopft.» Bild: imgur

Immerhin hattet ihr eine schöne Zeit zusammen.

Bild

Bild: imgur

(jdk)

Du lebst WG-tarisch? Dann kennst du diese 10 Mitbewohner-Typen

abspielen

Video: watson

Die Meister der ungewollten passiven Aggression? Kinder, die ihre Eltern beschenken!

Die beliebtesten Listicles auf watson

19 Making-of-Momente, die deinen Lieblingsfilm von einer ganz neuen Seite zeigen

Link zum Artikel

Trump ist fettleibig – 10 Sportarten, in denen er abnehmen UND brillieren könnte 🙈

Link zum Artikel

Diese 11 gelöschten Film-Szenen hätten wir gerne auf der Leinwand gesehen

Link zum Artikel

Du musst dich neu bewerben? Dann mach's wie diese Alltagsgegenstände!

Link zum Artikel

Diese 16 Bilder zeigen, wie blöd unsere Gesellschaft doch manchmal ist

Link zum Artikel

Diese 26 lustigen Design-Fails lenken von deinen eigenen Fehlern ab (juhu!)

Link zum Artikel

Für alle Zyniker: Wenn diese 11 «inspirierenden» Zitate realistisch wären ...

Link zum Artikel

10 Dinge, die kein Schweizer Tourist je gesagt hat

Link zum Artikel

Fahrplanwechsel und 7 weitere Dinge, die nur uns Schweizer ernsthaft beschäftigen

Link zum Artikel

Was unser Leben am besten beschreibt? Diese 17 Plattencover-Memes!

Link zum Artikel

Senioren, zahlt es den Enkeltrickbetrügern heim! So bringst du die Jungen um ihr Geld

Link zum Artikel

Wie es aussähe, wenn Priester und 5 weitere zukunftssichere Jobs automatisiert würden 😄

Link zum Artikel

Schlussmachen im Social-Media-Zeitalter? Wir hätten da noch ein paar Ideen ...

Link zum Artikel

8 Situationen rund ums Bezahlen, die wir alle kennen

Link zum Artikel

5 Ausbruchsversuche, die so schlecht sind, dass sie (fast) geklappt haben

Link zum Artikel

7 kultige Webseiten aus unserer Jugend, die es (leider) nicht mehr gibt

Link zum Artikel

9 Erweiterungen, die unsere Lieblings-Apps um einiges besser machen würden

Link zum Artikel

13 Dinge, die du nur kennst, wenn du KEINEN grünen Daumen hast

Link zum Artikel

Wieso wir alle am Arbeitsplatz (ein bisschen) unzufrieden sind – in 9 lustigen Grafiken

Link zum Artikel

8 Ratgeber, mit denen wir unser Leben wesentlich besser im Griff hätten

Link zum Artikel

7 Emoji-Typen, die uns alle auf ihre eigene Art nerven

Link zum Artikel

Wie ein Bewerbungsgespräch für eine Beziehung aussehen würde – in 9 Punkten

Link zum Artikel

Die 5 ungeschriebenen Regeln des öffentlichen Verkehrs

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Wie Nicht-Studenten Studenten sehen – und wie es wirklich ist

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Design-Porn! 17 Erfindungen, die wir in unserem Leben brauchen. SOFORT!

Link zum Artikel

Wenn du diese 18 Dinge machst, bist du – entschuldige die Wortwahl! – ein Vollidiot

Link zum Artikel

7 Spiele, die unsere Kinder besser auf die Erwachsenenwelt vorbereiten würden

Link zum Artikel

15 Styles, die Ende 90er und Anfang 2000er der Shit waren

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Das Scheiterlispiel und 9 weitere Spiele für brexquisite Unterhaltung

Link zum Artikel

8 Dinge, die dein Chef nur tut, wenn er Satan persönlich ist

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Diese 9 Food Trucks aus New York wünschen wir uns in der Schweiz (weil absolut 🤤)

Link zum Artikel

Federer/Nadal necken sich wie ein altes Ehepaar und McEnroe will «ihre Karrieren beenden»

Link zum Artikel

«Kein Brexit ohne Parlament!» John Bercow sagt Johnson in Zürich den Kampf an

Link zum Artikel

St. Galler Polizist schiesst sich aus Versehen in den Oberschenkel

Link zum Artikel

Die lange Reise der Schiedsrichter-Pfeife an die Rugby-WM nach Japan

Link zum Artikel

Eins vor Tod will ich Sex und (eventuell) eine Ohrfeige

Link zum Artikel

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

6
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Hardy18 17.03.2018 08:05
    Highlight Highlight Eine Einkaufsliste was nicht gekauft werden muss, wird ab sofort in einem nicht WG Haushalt eingeführt ☝🏼😁
  • Gummibär 16.03.2018 15:20
    Highlight Highlight oder so
    Benutzer Bild
  • Joe Smith 16.03.2018 12:39
    Highlight Highlight Was ist falsch dran, wenn man eine Banane reifen lässt bevor man sie isst?
  • Basmati-Reis 16.03.2018 10:28
    Highlight Highlight Wenn ne Banane wirklich lange rumliegt wird es schwierig etwas mit schwarzem Filzstift darauf zu schreiben...
  • lilie 16.03.2018 08:43
    Highlight Highlight Was mich am meisten schockiert, ist das Lampenkabel quer übers Bett bei dem Typen, der seine Miete bezahlen sollte. 😨
  • Skinny bad boy James aka weissnonigsegedihr 16.03.2018 08:28
    Highlight Highlight hähähähä erste

22 Touristen aus der Hölle, die Respekt vor gar nichts haben

Massentourismus und Lokalkultur vertragen sich per se nicht. Doch dann gibt es noch vereinzelte Vollidioten (und nein, für dieses Wort muss man sich in diesem Kontext nicht entschuldigen), welche diese Divergenz auf die Spitze treiben.

Das Phänomen ist definitiv kein Novum: Touristen kommen in Massen, reissen sich alles unter den Nagel, was als «authentisch» gilt, glauben für ein paar Tage (oder Stunden) wie locals zu leben, steigen in ihre Cars und hinterlassen eine malträtierte Lokalkultur, geschunden von ihrer Ignoranz.

Ein Beispiel hierfür lieferte letztens eine Influencerin, die sich in Bali mit heiligem Wasser bespritzen liess – ein Affront erster Güte für die lokale Bevölkerung. Auch in Europa fürchten sich immer …

Artikel lesen
Link zum Artikel