Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Liebe Menschheit: Bitte erfinde endlich diese total praktischen Dinge!



Wir können mit Raketen Autos ins All schiessen und essen glutenfreie Kekse. Aber wann erfindet eigentlich mal jemand etwas wirklich Praktisches? Ich hätte da sogar schon ein paar Vorschläge. Zum Beispiel ...

Als erstes bräuchte man endlich ein Gerät, das Sarkasmus erkennt! Denn auch ausserhalb des Internets fällt das manchmal ganz schön schwer. Zum einen, weil man es schlicht nicht merkt, zum anderen, weil das Gegenüber einfach nicht weiss, wie Sarkasmus richtig geht!

Lösung: Eine Sarkasmus-Pistole!

Mit dieser Sarkasmus-Pistole passiert dir so etwas nie wieder! Einfach jeden Gesprächspartner und jede Gesprächspartnerin permanent mit diesem Ding bestrahlen und schon erkennst du Sarkasmus auf der Stelle! Optional lässt sich damit sogar Ironie und Zynismus erkennen.

Ideenskizze

Detektor

Bild: watson

Hast du das nicht auch schon einmal heimlich gemacht? Zuhause, im dunklen Kämmerlein, eine Schachtel Streichhölzer hervorgeholt, ein Streichholz nach dem anderen angezündet und den Duft richtig tief eingesogen?

Aaah, dieser Duft, dieser wunderbare Duft! Aber nach wenigen Sekunden hattest du ihn jeweils bereits wieder weggerochen. Und am Kiosk verkaufen sie dir unterdessen keine Streichhölzer mehr, weil sie wissen, wofür du sie missbrauchst!

Lösung: Eine Duftkerze, die nach einem frisch angezündeten Streichholz riecht

Wieso auch nicht? Immerhin gibt es doch auch Duftkerzen, die nach Motoröl, Schiesspulver oder Pizza riechen – zumindest in den USA. So kannst du dir jeden Abend deine Kerze anzünden und in wohlriechender Glückseligkeit schwelgen.

Ideenskizze

Erfindungen

Bild: watson

Noch so ein Kommunikationsproblem: Jemand, vielleicht deine Arbeitskollegin, sagt etwas und du antwortest darauf. Peinlicherweise stellt sich dann aber heraus, dass die nette Dame nur ein Selbstgespräch geführt hat.

Es sind genau diese Situationen, die dich noch Jahre danach vor dem Einschlafen beschäftigen, ja gar verfolgen!

Lösung: Ein Selbstgesprächs-Detektor

Mit einem Selbstgesprächs-Detektor, der natürlich von einem mega wichtigen Künstler designt wurde, passiert dir sowas nie mehr!

Das Gerät kannst du ganz einfach an deinem Arbeitsplatz aufstellen und die Mikrofone auf die zu analysierende Person ausrichten.

Fortan nimmt der Detektor mit seinen hochsensiblen Mikrofonen jeden Gesprächsfetzen auf und analysiert ihn. Ein einfaches Rot-Grün-Ampelsystem zeigt dir anschliessend sofort an, ob es sich um ein Selbstgespräch handelt oder nicht.

Ideenskizze

Erfindungen

Bild: watson

Es ist wohl eines der unwichtigsten Probleme der Bürowelt, aber es ist trotzdem immer noch ein Problem: Da bekommst du von jemandem ein Glace offeriert und kannst dieses nicht annehmen.

Warum? Weil das Zehnfingersystem mit nur einer Hand doch etwas umständlich zu bewältigen ist. Die Konsequenz: Du musst dieses leckere Glace dankend ablehnen, denn natürlich möchtest du auf keinen Fall deine Produktivität verringern.

Lösung: Ein Glace-Halter

Mit einem Glace-Halter passiert dir sowas nie wieder! Sein ergonomisches Design und die ultraleichte, genoppte Halterung aus Karbonfaser halten selbst die glitschigsten Raketen-Glaces bis zum letzten Schleck fest. So hast du beide Hände frei, um weiterhin 450 Anschläge pro Minute herunterzutippen.

Ideenskizze

Glacehalter

Bild: watson

Okay, jetzt sind mir etwas die Ideen ausgegangen. Aber sie existieren, diese total nützlichen Dinge, die endlich erfunden werden müssen – und zwar in deinem Kopf. 

Daniel Düsentrieb

Bild: Disney

Also bring deine Hirnzellen in Schwung und schick uns deine Erfindung. Die besten (und vor allem lustigsten) Vorschläge werden wir euch in einem weiteren Beitrag vorstellen.

Schreib deine Idee in dieses Formular!

UND NICHT IN DIE KOMMENTARE.

Was müsste noch erfunden werden?

Datei hochladen
  • Ausgewählte Dateien

Super-Fail: Diese Erfindungen sind für die Tonne

Video: watson/Lya Saxer

23 Erfindungen, auf die die Welt (nicht) gewartet hat

Mehr zum Thema Leben gibt's hier:

«Krebs macht einsam» – wie Ronja mit 27 Brustkrebs überlebte

Link zum Artikel

10 lustige Antworten auf die dumme Frage: «Wann hast du entschieden, homosexuell zu sein?»

Link zum Artikel

Die Jackson-Doku «Leaving Neverland» erhitzt die Gemüter – 6 Gründe, warum das so ist

Link zum Artikel

Auf den Spuren meiner Urgrossmutter

Link zum Artikel

«Game of Thrones»: Das war sie also, die grösste Schlacht der TV-Geschichte?!?!

Link zum Artikel

Regie-Legende Francis Ford Coppola: Neues Alter, neuer Film, neues «Apocalypse Now»

Link zum Artikel

Nacktbild von Sohn löst Shitstorm aus – Sängerin Pink rastet aus

Link zum Artikel

Der neue Schweizer Streaming-Dienst «Filmingo» will das Anti-Netflix sein

Link zum Artikel

Ihre Produkte haben die Welt erobert – trotzdem wurden diese 5 Erfinder nicht reich

Link zum Artikel

Die Boeing 737 ist derzeit nicht sehr beliebt – wie dieser Litauer jetzt auch weiss

Link zum Artikel

«Ich liebe meine Freundin, aber ich liebe auch schöne Frauen…»

Link zum Artikel

«Meine Ehefrau hat mich jahrelang mit ihrer Jugendliebe betrogen»

Link zum Artikel

Disney wird immer mächtiger – warum darunter vor allem Kinos und Zuschauer leiden

Link zum Artikel

Coca Cola Life und 17 weitere Getränke, die (beinahe) aus der Schweiz verschwunden sind

Link zum Artikel

Mick Jagger braucht eine neue Herzklappe – und will bald wieder auf der Bühne stehen

Link zum Artikel

US-Komiker Noah spricht über seine (Schweizer-)Deutsch-Erfahrungen – und es ist grossartig

Link zum Artikel

«Avengers: Endgame» pulverisiert Kinorekord – und sorgt für Schlägerei

Link zum Artikel

Ich machte bei GNTM mit – und so war's (empörend!)

Link zum Artikel

15 Styles, die Ende 90er und Anfang 2000er der Shit waren

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Sag nicht, wir hätten dich nicht gewarnt: 7 Dokus zum 🐝-Sterben

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Ja, in der Schweiz gibt es Obdachlose – und so leben sie

Link zum Artikel

Die vegane Armee

Link zum Artikel

Nach «Avengers: Endgame» – diese 7 kommenden Filme könnten auch die Milliarde knacken

Link zum Artikel

Tantra-Tina, ihre Latexhandschuhe und mein Orgasmus

Link zum Artikel

Schwangerschafts-Abbruch wegen Trisomie: «Die Entscheidung war furchtbar, aber klar»

Link zum Artikel

Ich + Ich + Tattoo-Dirk à Paris

Link zum Artikel

14 Comics, die das Leben als Mann perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Sterben am Schluss alle? Das verraten uns die 3 neuen Teaser zu «Game of Thrones»

Link zum Artikel

Dieses Model trägt als Erste einen Burkini auf der Titelseite der «Sports Illustrated»

Link zum Artikel

«Leaving Neverland»: Brisante Jackson-Doku kommt am Samstag im SRF

Link zum Artikel

RTS zeigt GoT zeitgleich am TV. Und wir fragen: Wann wollt ihr dazu was von uns lesen?

Link zum Artikel

So heiss, stolz und glücklich feierten die «Game of Thrones»-Stars Premiere

Link zum Artikel

Böööses Büsi! Stephen Kings «Pet Sematary» ist wieder da

Link zum Artikel

«Mimimi» – Wie schnell bist du empört?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

38
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
38Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • sheimers 17.04.2018 10:56
    Highlight Highlight Als ich noch klein war hatten wir eine lärmempfindliche Nachbarin. Da habe ich den "Leisesprecher" erfunden. Technisch gesehen war das ein gewöhnlicher Lautsprecher mit einem Vorwiderstand. Das Prinzip hat sich leider nicht mit meiner Vorliebe für laute Musik vertragen, hat sich also bei uns nicht durchgesetzt.
  • Janis Joplin 16.04.2018 13:59
    Highlight Highlight Nebst meinem absolut phänomenalen Fischgrätenscanner wär vielleicht eine Gedankenlesmaschine und ein Handtaschenaufräumwizard (auf Schlüssel abgerichtet) nicht schlecht....
    • Siebenstein 16.04.2018 23:39
      Highlight Highlight Der Handtaschenaufräumwizard müsste allerdings benzinbetrieben sein, kein Akku würde in der Galaxie einer Damenhandtasche durchhalten 😁😇
    • Janis Joplin 17.04.2018 10:25
      Highlight Highlight Gute Idee, dann riecht das zu allem hin noch gut und ich brauch nicht ständig an der Tankstelle danach zu süchteln! (I ♥ Benzin)
    • Siebenstein 17.04.2018 12:27
      Highlight Highlight So gefällt mir das 🤗👍
    Weitere Antworten anzeigen
  • Adumdum 16.04.2018 12:34
    Highlight Highlight Ui, das wird Blitze hageln 😂

    Nr. 1 die Sarkasmus-Pistole braucht’s auch wirklich nur in der Schweiz 😉 einer der häufigsten Gründe für Missverständnisse mit uns Deutschen - die sich zugegebenermassen humormässig zu 99.9% auf Sarkasmus und Ironie beschränken...

    Blitze - los! 😁
    • Jürg Müller - Der Katzenmann 18.04.2018 17:15
      Highlight Highlight Adumdum, das kann ich so nicht bestätigen. Ich habe 3 Schwiegersöhne, 2 Italiener und einen Deutschen. Bei Sarkasmus oder Ironie kann der Deutsche aber so richtig ausrasten, vor allem wenn es ihn betrifft. In der Regel wird er nach der Erklärung wieder normal. Ist mir bei den Italos (noch) nie passiert. Trotzdem keinen Blitz von mir. Sarkasmus ist halt so eine Sache .....
  • Phrosch 16.04.2018 08:30
    Highlight Highlight In Anlehnung an 3, aber mit viel breiter Anwendungsbereich: der Worte-Zurücknehmer. Beim E-Mail kann ich nach dem Senden ein paar Sekunden lang meine Meinung ändern und alles zurücknehmen. Das sollte es für Gesprochenes auch geben.
  • Phrosch 16.04.2018 08:26
    Highlight Highlight Lieber Herr Scherrer, wenn man Zöliakie hat, sind glutenfrei Guetzli (und Brot, Teigwaren, ...) extrem praktisch. Daher eignen sie sich wohl eher schlecht als Beispiel für eher nutzlose Modernitäten.
    • Pascal Scherrer 16.04.2018 11:48
      Highlight Highlight Mit glutenfreien Teigwaren und Brot stimme ich dir zu. Aber Cookies sind dann schon wieder Luxuswaren. ;P

      Aber ja, es hätte sicher nutzlosere Dinge als Beispiele gegeben. Zum Beispiel den Schwangerschaftstest mit Bluetooth.
      Benutzer Bild
    • Phrosch 16.04.2018 12:25
      Highlight Highlight Natürlich sind Guetzli ganz streng genommen Luxusware. Aber solange Menschen ohne Zöliakie eine Auswahl von fünf Ebenen à 6 Metern haben und Zölis 3-5 Sorten, sehe ich das grad anders.
    • MacB 17.04.2018 14:45
      Highlight Highlight @Phrosch: Das von dir aufgezeigte Verhältnis ist aber im Detailhandel ganz ok. Wieviele haben denn tatsächlich eine Zöliakie im Verhältnis zur Restbevölkerung? Weisst du wieviele einfach glutenfrei einkaufen, ohne auch nur irgendetwas zu haben?
    Weitere Antworten anzeigen
  • rikens 16.04.2018 07:42
    Highlight Highlight Das mit dem Streichholz, wäre dann die Schwefelkerze oder?

    #hanimalufpasstimchemieunterricht
  • Freshmeat 16.04.2018 05:52
    Highlight Highlight Also beim Glacehalter fehlt definitiv der Tropfschutz. 😂
  • Randy Orton 15.04.2018 21:51
    Highlight Highlight Nummer 1 haben die Simpsons schon erfunden:
    Benutzer Bildabspielen
    • Whitebeard 16.04.2018 07:12
      Highlight Highlight Und schon wieder sieht man, dass uns die Simpsons um Jahre voraus sind
    • Sarkasmusdetektor 16.04.2018 08:19
      Highlight Highlight Bumm
  • Once upon a time... 15.04.2018 21:36
    Highlight Highlight Passend zu Nr.4
    Play Icon
  • schnoogg 15.04.2018 21:21
    Highlight Highlight Der Glacehandschuh!
    Play Icon
  • Namenloses Elend 15.04.2018 20:54
    Highlight Highlight So ein Frauenversteher real time Übersetzer wäre auch mal ganz nice 😅
    • Miikee 15.04.2018 22:29
      Highlight Highlight Ist doch ganz einfach:
      Ja = Nein
      Nein = Ja
      Ja = Ja
      Nein = Nein
      Ja = Vielleicht
      Nein = In 5min vielleicht auch Ja
    • Einstürzende_Altbauten * 16.04.2018 08:12
      Highlight Highlight Mir persönlich fehlt noch:

      Vielleicht = niemals!

      aber sonst, ja, passt.
    • Namenloses Elend 16.04.2018 10:09
      Highlight Highlight Vielleicht ist das neue "mal schauen" 😅
  • Dr. B. Servisser 15.04.2018 20:37
    Highlight Highlight Die Sarkasmus-Pistole darf NIE entwickelt werden!
    • Charlie Brown 16.04.2018 06:44
      Highlight Highlight War das jetzt sarkastisch gemeint?
  • piranha 15.04.2018 20:30
    Highlight Highlight Mir würde es schon reichen, wenn man die YouTube-App schliessen könnte und die Musik trotzdem weiterläuft.
    • kebabverkaufer 15.04.2018 22:17
      Highlight Highlight floating player uvm....
    • A7-903 15.04.2018 22:31
      Highlight Highlight Wenn android kann ich newpipe empfehlen, zu finden auf f-droid. Kann auch entweder als popup oder notification laufen.

      Google mag das ja nicht so, deshalb könnte google maps unter umständen bei navigation dies verhindern. Aber das navi von maps macht bei audio ja eh ständig stunk,egal welche andere app im hintergrund was dudelt.
    • neckslinger 15.04.2018 23:06
      Highlight Highlight Würde mit "Youtube RED" Abo gehen, ist jedoch in der Schweiz nicht verfügbar. Und sonst machst du Youtube einfach im Browser (ja auf dem Natel) auf. ; D
    Weitere Antworten anzeigen

Warum klassische Musik der geilste Shit ever ist

Als junger Erwachsener habe ich der klassischen Musik vor gut 20 Jahren eine Chance gegeben. Und mich hoffnungslos in sie verliebt. Ein Plädoyer für ein Genre.

Ich mag mich noch detailscharf an meinen ersten Besuch eines klassischen Konzerts erinnern – und nein, es sind alles andere als positive Erinnerungen, im Gegenteil!

Im Foyer bereits vor Konzertbeginn cüplisaufende alte Snobs und Snobinnen, Snobienen … wie auch immer. Jede und jeder Einzelne von ihnen stets peinlich auf die überteuerte Garderobe bedacht, daran zupfend bis rupfend, und gleichzeitig filigranitätsferneren Fliegen, Fracks und Fellvernarrten mit schalem Seitenblick und …

Artikel lesen
Link zum Artikel