Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Hier war meine Serien-Welt noch in Ordnung. screenshot: zdf

Machs gut, Saga Norén! Schade, muss es so enden 😢

Warnung: Dieser Beitrag dreht sich um die TV-Kultserie «The Bridge». Er kann Spuren von Spoilern und Kritik enthalten.



Vorbemerkung: Die vierte und letzte Staffel von «The Bridge» ist in der ZDF Mediathek verfügbar. Man kann die vier Doppel-Folgen à jeweils 110 Minuten mit dem Web-Browser oder der ZDF-Mediathek-App (für iOS und Android) gucken.

Dieser Beitrag enthält vor allem Spoiler zu den vorangegangenen Staffeln. Wer völlig unbelastet «das grosse Finale» gucken möchte, sollte jetzt aber aufhören zu lesen! 😉

«Shadow rises and you are here.»

Zeile aus dem Titelsong

Bevor es ans Eingemachte geht, der geniale Titelsong, mit Text ...

abspielen

Video: YouTube/Cooper Johnston

Auf der Öresund-Brücke fing es an ...

The Bridge, Staffel 1, mit Sofia Helin (Saga Norén) und  Kim Bodnia (Martin Rohde).

... und dort endet es auch.

Bild

Gezeichnet von Staffel 3 und 4: Saga mit ihrem Kollegen Henrik Sabroe (Thure Lindhardt). bilder: zdf

Die Eindrücke sind noch frisch, gerade erst habe ich die vierte Staffel zu Ende gesehen. Und eins muss ich sagen:

Was «The Bridge» für mich in den ersten Staffeln ausmachte, fehlt im Finale.

Die dänisch-schwedischen Serien-Macher reissen damit eine Wunde auf, die ich letzten Sommer bei meinen Ferien im hohen Norden erlitt. Und dabei waren wir extra noch mit dem Auto über die Öresund-Brücke gefahren ...

Damit wir uns nicht falsch verstehen: Sofia Helin als Kommissarin Saga Norén ist einmal mehr grossartig, ja genial. Die vierte Staffel lohnt sich wegen ihr. Und vor allem wegen ihr. Ein Kommentator beim «Guardian» drückte es perfekt aus: Saga Noren sei in der Tat die (metaphysische) Brücke, die in der Serie alles bis zum Ende zusammenhalte.

Nur: Wie kann eine der besten Serien aller Zeiten dermassen unbefriedigend enden?

Martin!? 😢

Martin Rohde (Kim Bodnia, l.) Saga Norén (Sofia Helin, r.).

So werde ich Kriminalkommissar Martin Rohde (Kim Bodnia) in Erinnerung behalten. bild: zdf

Er war ein kongenialer Partner. Die perfekte Ergänzung zu Saga. Der verständnisvolle Bulle mit dem Knautschgesicht. Alles andere als perfekt. Einfach liebenswert.

In der ersten Staffel brachte Martin eine wohltuende Unbeschwertheit und Leichtigkeit ins bitter-böse Geschehen ein. Zumindest bis ihn das Schlimmstmögliche aller schlimmen Schicksale traf. Der Verlust des eigenen Kindes.

Ab da war nichts mehr, wie es war. Martin litt Höllenqualen, und wir Zuschauer litten mit ihm.

Und doch kämpfte er sich zurück ins Leben, oder zumindest in die zweite Staffel. Um umso tiefer zu fallen ...

Als sich bestätigte, dass er den Mörder seines Sohnes getötet hatte, gab es nur noch einen logischen Weg: ins Gefängnis.

Dann der Schock für die Fans: Während den Vorbereitungen für die dritte Staffel gab Kim Bodnia seinen Ausstieg aus der Serie bekannt. Laut Medienberichten war er mit Drehbuch und Entwicklung seiner Rolle unzufrieden.

Und – was leider auch im Norden brandaktuell war: Er fühlte sich in der Region am Öresund wegen des wachsenden Antisemitismus nicht mehr sicher.

Typisch für den Charakter, den er spielte, wollte er das nicht hinnehmen. In einem Interview verriet Bodnia:

«Ich schlug vor, dass wir einen Teil drehen sollten, in dem Martin als Undercover‐Polizist in einem Gefängnis arbeiten muss. Dabei spielt es keine Rolle, ob er Jude ist oder nicht, es geht darum, dass die dänische Polizei sich des Themas annimmt»

quelle: juedische-allgemeine.de

Nun denn, das liess sich offenbar nicht machen. Seinem Wunsch, die Rassismus-Problematik in die Handlung einzubeziehen, wurde nicht entsprochen. Und so musste Martin zwangsläufig hinter Gitter landen.

In der fast gleichen Situation findet sich Saga zu Beginn der vierten Staffel wieder. Und auch später kehrt sie zu einem Gefängnis zurück. Doch die Hoffnungen, auf ein Wiedersehen mit Martin, erfüllen sich nicht.

Dass die Serien-Erfinder den menschlichsten aller Kriminalbeamten nicht mal für eine kurze Abschiedsbotschaft in die vierte Staffel zurückholen und kein Wort zu seinem Verbleib verlieren, ist aus meiner Sicht unverzeihlich!

Und so sagen wir leise «Hej hej».

The Bridge, Staffel 1, mit Sofia Helin (Saga Norén) und  Kim Bodnia (Martin Rohde).

Martin Bohde blieb sich treu. Und ging auf dem Höhepunkt der Serie. Bild: ZDF

Bevor nun die Henrik-Fans Sturm laufen: Der neue Partner von Saga – im Beruf und im Bett –, hat sich nicht schlecht geschlagen. Und immerhin wurde der «Running Gag» mit dem unkomplizierten Sex fortgeführt. Aber leider kommt der jüngere Däne nicht an seinen Vorgänger heran.

Beim letzten Teil der Nordic-Noir-Serie herrscht ein Missverhältnis zwischen düster-melancholischen Einstellungen (sehr viele) und humorvollen, leichten Einschüben (fast keine).

Bild

Saga hat in Henrik einen Partner gefunden, der sie versteht, und ihr fast zu ähnlich ist. bild: zdf

Mein Fazit: Ich werde «The Bridge» als eine der besten Serien der letzten zehn Jahre in Erinnerung behalten. Die Staffeln 1 und 2 werde ich später sicher erneut anschauen. Von der Staffel 3 und vor allem 4 lasse ich die Hände.

Werde ich Sofia Helin je in einer anderen Rolle geniessen können, denn als Saga Norén? Nun, ich habe mir «That Good Night» (2017) auf meiner «Watch List» vermerkt. Noch ist es aber zu früh. Erst müssen die Wunden heilen.

Was mir in der vierten und letzten Staffel auch noch aufgefallen ist:

Was ich nebenbei erfahren habe:

Umfrage

Wie hat dir das Finale von «The Bridge» (4. Staffel) gefallen?

  • Abstimmen

531

  • Sehr gut41%
  • Geht so18%
  • Bin enttäuscht7%
  • Habs noch nicht gesehen 😏33%

Was ich in Dänemark erlebte? Es ist kompliziert

Dieser erste Filmkuss sorgte 1896 für einen Skandal:

abspielen

Video: undefined

Erkennst du diese 15 Serien an nur einem Bild?

Mehr aus der Film- und Serienwelt:

Nach «Avengers: Endgame» – diese 7 kommenden Filme könnten auch die Milliarde knacken

Link zum Artikel

«Game of Thrones»: Das war sie also, die grösste Schlacht der TV-Geschichte?!?!

Link zum Artikel

«Avengers: Endgame» pulverisiert Kinorekord – und sorgt für Schlägerei

Link zum Artikel

9 Marvel-Filme, die so richtig, richtig schlecht sind

Link zum Artikel

Diese 7 Serien trösten dich garantiert über das Ende von «Game of Thrones» hinweg

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

«Die unendliche Geschichte» wird 35 – das wurde aus den Darstellern

Link zum Artikel

Spoilerfrei: Diese Memes kapiert nur, wer die neusten zwei Folgen «GoT» gesehen hat

Link zum Artikel

Was macht der Doppeladler im «Fifty Shades»-Nachfolgeroman? Vögeln natürlich!

Link zum Artikel

So göttlich reagierten «GoT»-Schauspieler auf DIE Sex-Szene der zweiten Folge

Link zum Artikel

Adieu, Madame, Sie waren wunderbar! Zum Tod von Hannelore Elsner

Link zum Artikel

SPOILER, «Game of Thrones», geht's noch? SPOILER, huch, Sex, SPOILER!

Link zum Artikel

Regie-Legende Francis Ford Coppola: Neues Alter, neuer Film, neues «Apocalypse Now»

Link zum Artikel

Böööses Büsi! Stephen Kings «Pet Sematary» ist wieder da

Link zum Artikel

RTS zeigt GoT zeitgleich am TV. Und wir fragen: Wann wollt ihr dazu was von uns lesen?

Link zum Artikel

Der erste Trailer zu «Joker» ist da – so hast du den Bösewicht noch nie gesehen

Link zum Artikel

«Game of Thrones» gratis im Netz? Das sollten User wissen

Link zum Artikel

Sag nicht, wir hätten dich nicht gewarnt: 7 Dokus zum 🐝-Sterben

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Der neue Schweizer Streaming-Dienst «Filmingo» will das Anti-Netflix sein

Link zum Artikel

Hände weg von diesen (hunderten) Streaming-Seiten!

Link zum Artikel

Der letzte «Tatort» war ein Quotenhit – aber ein Detail spaltet die Meinung der Zuschauer

Link zum Artikel

7 Serien und Filme, die du neu streamen kannst – wenn du nicht eh draussen bist

Link zum Artikel

Wird Apple TV Plus ein «Netflix-Killer»? Was wir zu den neuen Apple-Diensten wissen ...

Link zum Artikel

Apple präsentiert Streamingdienst, Spiele-Abo und mehr, aber ... 🧐

Link zum Artikel

Diese 6 Szenen aus «Bohemian Rhapsody» waren den chinesischen Zensoren «zu schwul»

Link zum Artikel

Disney wird immer mächtiger – warum darunter vor allem Kinos und Zuschauer leiden

Link zum Artikel

«Ich hätte fast mein Leben verloren» – GoT-Star Emilia Clarke hatte mehrere Gehirn-OPs

Link zum Artikel

Neuer Ärger für Netflix – haben sie homosexuelle User anders behandelt?

Link zum Artikel

Du erträgst Satire nicht? Dann ist der Horrorfilm «Wir» nichts für dich

Link zum Artikel

Leo DiCaprio und Brad Pitt in Tarantinos «Hollywood»-Film – Mann, sehen die sich ähnlich

Link zum Artikel

9 Filmstars, die am Set Absurdes forderten

Link zum Artikel

Bond fährt E-Auto? (00)7 Vorschläge, wie er sich noch besser an die Generation Y anpasst

Link zum Artikel

Die 10 erfolgreichsten Action-Filme mit einer Heldin als Hauptfigur

Link zum Artikel

Die 3. Staffel «Stranger Things» verändert alles – hier ist der erste Trailer

Link zum Artikel

Netflix bringt eine «Maddie»-Doku – doch die Eltern wollten damit nichts zu tun haben

Link zum Artikel

Nach «Bandersnatch» – Netflix kündigt neue interaktive Serie an mit Bear Grylls

Link zum Artikel

Kampf der Streamingdienste – Netflix erklärt Apple den Krieg

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Ueli, der Trump-Knecht: Die Schweiz als Spielball in Amerikas Iran-Politik

Link zum Artikel

Die wohl berühmteste Katze der Welt ist nicht mehr: Grumpy Cat ist tot

Link zum Artikel

Marco Streller: «Die ganz schlimmen Sachen sind 2018 passiert, nicht 2019»

Link zum Artikel

LUCA HÄNNI IST ESC-GOTT! So kam es dazu

Link zum Artikel

Der grosse Drogenreport: So dröhnt sich die Welt zu

Link zum Artikel

WhatsApp-Chat aufgetaucht! So kam es WIRKLICH zum Treffen zwischen Trump und Ueli Maurer

Link zum Artikel

Ein Computer-Programm lockte diesen Schweizer auf Kiribati – heute baut er dort Gemüse an

Link zum Artikel

Donald Trump empfängt Viktor Orban im Oval Office – nicht ohne Grund

Link zum Artikel

Ich habe meine Leistenprobleme an der Esoterikmesse heilen wollen – das kam dabei heraus

Link zum Artikel

8 Dinge, die an der zweitletzten Folge «Game of Thrones» genervt haben

Link zum Artikel

WhatsApp wurde gehackt – darum sollten Nutzer jetzt das Notfall-Update installieren

Link zum Artikel

Showdown bei Staf und Waffenrecht

Link zum Artikel

Soll man das Handy über Nacht aufladen? Hier sind die wichtigsten Akku-Fakten

Link zum Artikel

Darum ist die Polizei nicht gegen die GC-Chaoten vorgegangen

Link zum Artikel

Warum ich vegan lebe – und trotzdem von Veganern genervt bin

Link zum Artikel

«Ich liebe meinen Freund, betrüge ihn aber ständig»

Link zum Artikel

15 Rezepte, die du als Erwachsener beherrschen solltest

Link zum Artikel

Das Huber-Ersatzquiz für jedermann. Erkennst du diese Städte von oben?

Link zum Artikel

Wir haben das erste 5G-Handy der Schweiz ausprobiert – und so schnell ist 5G wirklich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

9
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Zeit_Genosse 02.12.2018 11:12
    Highlight Highlight Heute am 2.12. (5+6) und am 9.12. (7+8) ab 2200 auf ZDF, wer es klassisch mag. Sonst record oder replay oder Mediathek.
  • lichtraumprofil 02.12.2018 00:08
    Highlight Highlight Ich fand die erste und dritte Staffel am besten. Mit dem Ende konnte ich mich auch nicht recht anfreunden, Saga bleibt für mich mit Leib und Seele Polizistin.. Falls neuer nordischer Serienstoff benötigt wird: "Thicker than water" ist toll, eine Krimi-Familiensaga. Stammt auch aus Schweden und ist auf Netflix verfügbar. Der Schluss ist aber auch dort nicht ganz zufriedenstellend (gibt es überhaupt eine Serie mit einem akzeptablen Ende?).
  • Anna Landmann 01.12.2018 23:14
    Highlight Highlight Bisschen Spoiler:
    |
    |
    V
    |
    |
    V
    |
    |
    v
    |
    |
    v
    |
    |
    v
    |
    |
    v
    |
    |
    v
    |
    |
    v
    |
    |
    v
    Die Stories waren ja immer etwas hanebüchen, aber die (Nicht-) Auflösung zum Ende war wirklich nur noch Arbeitsverweigerung der Autoren...sehr schade.
  • Toerpe Zwerg 01.12.2018 16:55
    Highlight Highlight Das Ende der ersten Staffel war sowas von hanebüchenem Schwachsinn, dass es mir die an sich schön aufgebaute Serie komplett verhagelt hat. Alles, was zuvor an Storylines und Figuren aufgebaut wurde, wird in Trivialität und Pathos ersäuft, das ganze Drehbuch als billig kalkuliertes Hirngespinst entlarvt.

    Schlussendlich ist diese Serie bloss kalkulierter Kommerz mit seichten Figuren und den Zuschauer verarschenden quasi Handlungssträngen. Hip ohne gut zu sein, spannend ohne zu überraschen, schäg ohne unkonventionell zu sein, modern ohne einen Funken Wagnis oder gar innovation.

    Overrated.
    • SteWe 01.12.2018 18:27
      Highlight Highlight so so ...
      Benutzer Bild
    • Toerpe Zwerg 01.12.2018 19:58
      Highlight Highlight Nö. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.
  • Varanasi 01.12.2018 15:46
    Highlight Highlight War es nicht so, dass sie Kim Bodnia für die vierte Staffel nochmal einplanten, aber er das nicht wollte?
    Mir hat die letzte Staffel toll gefallen und Saga Noren wird mir sehr fehlen. Fand vor allem den Schluss sehr stimmig.
    • Tomsen2 01.12.2018 18:12
      Highlight Highlight Review, bevor es im Fernsehen kommt. Mit Spoiler im Titel. Ganz grosse Klasse. Alles was ich sonst schreiben möchte, würde garantiert zensiert.
    • @schurt3r 01.12.2018 18:59
      Highlight Highlight @Tomsen2
      Was verzapfst du denn da? 🙈

      Du kannst die vierte und letzte Staffel JETZT in der ZDF Mediathek gucken.

      Spoiler im Titel? Tssss....

Böööses Büsi! Stephen Kings «Pet Sematary» ist wieder da

Und damit die Nummer 253 der King-Verfilmungen. Unfassbar für einen Autor, der zum Glück noch am Leben ist.

Stürbe Stephen King, so gehörte ich wahrscheinlich zu den Fans, die versuchen würden, ihn über die Mauer aus Totenholz, die den Friedhof der Kuscheltiere begrenzt, zu schleppen. Um ihn auf jenem andern Friedhof dahinter, dem verdammten mit der seltsam «sauren» Erde, wieder zu einer Art Leben zu erwecken. Obwohl Stephen King in seiner neuen Form nichts Gutes im Sinn hätte. Die Idee wäre fatal. Aber was tut man nicht alles aus Liebe?

Denn darum geht es in der Neuverfilmung von «Pet Sematary» noch …

Artikel lesen
Link zum Artikel