DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Einer der grössten Transfers der Fussball-Geschichte. Der Weltfussballer Cristiano Ronaldo wechselt von Real Madrid zu Juventus Turin.
Einer der grössten Transfers der Fussball-Geschichte. Der Weltfussballer Cristiano Ronaldo wechselt von Real Madrid zu Juventus Turin.

Jetzt ist der Transferhammer offiziell: Cristiano Ronaldo wechselt zu Juventus Turin!

10.07.2018, 18:0610.07.2018, 18:54

Nach neun Jahren verlässt Cristiano Ronaldo Real Madrid. Der fünffache Weltfussballer setzt seine Karriere bei Juventus Turin fort.

Schon vor einigen Tagen hatten spanische Medien berichtet, der Abgang von Ronaldo sei beschlossene Sache. Nun bestätigte Real Madrid den Transfer seines Topskorers, der mit den Spaniern viermal die Champions League gewann sowie je zweimal Cupsieger und Meister wurde. Wie gross Ronaldos Anteil an den jüngsten Erfolgen von Real Madrid war, zeigt sich an seiner Trefferquote: In 438 Partien für Real Madrid erzielte er 451 Tore.

Ronaldo hatte 2009 von Manchester United und für 94 Millionen Euro zu Real Madrid gewechselt. Nun sei die Zeit gekommen, wieder eine neue Etappe in seinem Leben anzutreten. «Deshalb habe ich den Klub, um den Transfer gebeten», sagte der 33-jährige Portugiese zu seinem Wechsel nach Italien. Gemäss Medienberichten soll Juventus Turin rund 100 Millionen Euro Ablöse und seinem neuen Spieler in den kommenden vier Jahren 30 Millionen Euro pro Saison bezahlen. (zap/sda)

Unser Transfer-Push:

Keinen wichtigen Wechsel und kein spannendes Gerücht mehr verpassen: Hol dir jetzt den watson-Transfer-Push! So einfach geht's:

  1. watson-App öffnen.
  2. Auf das Menü (die 3 farbigen Striche rechts oben) klicken.
  3. Unten Push-Einstellungen antippen.
  4. Den Schieber beim gewünschten Push auf «Ein» stellen. Fertig!

Die wichtigsten Transfers 2018

So lacht die Welt über die neue Ronaldo-Büste

Video: watson

Das ist der moderne Fussball

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Real Madrid verkauft schon vor Ronaldos rauschendem Debüt über 100'000 seiner Trikots

5. Oktober 2002: Bei Real Madrid spielen schon Zinédine Zidane und Luis Figo, doch erst mit dem Zuzug von Ronaldo wird der spanische Rekordmeister endgültig «galaktisch». Einen Tag vor seinem ersten Einsatz zieht Reals Finanzchef eine erste, freudige Bilanz.

Jedes Jahr ein neuer Superstar – das ist das Motto von Florentino Perez, dem Präsidenten von Real Madrid Anfang des neuen Jahrtausends. Von Erzrivale Barcelona stösst im Jahr 2000 Luis Figo zu den Königlichen, ein Jahr später folgt Weltmeister Zinédine Zidane und 2002 kommt Ronaldo dazu.

Spätestens mit dem 26-jährigen Brasilianer ist aus einem Fussballteam endgültig eine ausserirdisch gute Auswahl entstanden – «Los Galácticos» eben, die Galaktischen. Für Ronaldo Luis Nazario de Lima …

Artikel lesen
Link zum Artikel