Wissen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Illustration Fast Radio Bursts (FRB)

Energiereiche Radioblitze aus fernen Galaxien: «Fast Radio Bursts». Bild: Beijing Planetarium/Jingchuan Yu

Mysteriöse Radiowellen aus dem Weltall sind ein Rätsel für Astronomen



Sie sind extrem kurz, aber enorm energiereich, und sie sind ein Rätsel für Astronomen: «Fast Radio Bursts» (FRB). Mehrere dieser mysteriösen Radioblitze, die in der Regel einmalig auftreten, haben Wissenschaftler in Kanada von weit ausserhalb unserer Galaxie empfangen. Sie veröffentlichten ihre Ergebnisse in zwei Studien im Fachblatt «Nature».

• Cherry Ng (University of Toronto) et al., Nature: «A second source of repeating fast radio bursts»
• Shriharsh Tendulkar (McGill University, Montreal) et al., Nature: «Observations of fast radio bursts at frequencies down to 400 megahertz»

Während eines Testlaufs mit dem riesigen und extrem leistungsfähigen Radioteleskop CHIME (Canadian Hydrogen Intensity Mapping Experiment) in der Provinz British Columbia seien im Sommer ein Dutzend schneller Radioblitze gemessen worden. Was die Wissenschaftler aufhorchen liess: In einem Fall wiederholten sich diese FRBs, das heisst, die Signale wiesen exakt die gleichen Merkmale auf. Die Astronomen gehen deshalb davon aus, dass sie aus der gleichen Quelle stammen. Der Radioblitz FRB 180814 wurde insgesamt sechsmal aufgefangen.

Radioteleskop Canadian Hydrogen Intensity Mapping Experiment (CHIME)

Das Radioteleskop CHIME in der kanadischen Provinz British Columbia. Bild: chime-experiment.ca

Mehrere Radioblitze aus derselben Quelle

Sich wiederholende schnelle Radioblitze sind ein für die Wissenschaft besonders interessanter Sonderfall. Vor der Messung durch die kanadischen Forscher wurde das Phänomen sich wiederholender Radioblitze erst einmal im Jahr 2012 beobachtet.

Es sei auszuschliessen, dass die sich wiederholenden schnellen Radioblitze durch Katastrophen entstünden, bei denen ihre Quelle zerstört wird, betonte der an den Studien beteiligte Astronom Shriharsh Tendulkar von der McGill University.

«Ein FRB durch das Verschmelzen von zwei Neutronensternen oder eines Neutronensterns mit einem Schwarzen Loch beispielsweise kann sich nicht wiederholen.»

Shriharsh Tendulkar

Wie und wo die Signale entstanden, ist unklar. Schnelle Radioblitze dauern nur wenige Millisekunden, können aber so viel Energie freisetzen wie die Sonne im Laufe von 10'000 Jahren. Entdeckt wurde das Phänomen 2007.

Keine Botschaften aus fernen Welten

«FRBs werden wahrscheinlich in dichten, turbulenten Regionen von Gasgalaxien erzeugt», sagte Tendulkar. Mögliche Entstehungsorte sind Gaswolken, aus denen Sterne hervorgehen, oder stellare Explosionen wie eine Supernova.

Rätsel geben den Astronomen auch von ihnen registrierte Radioblitze mit besonders grosser Wellenlänge von knapp einem Meter auf. Dass es sich dabei um Botschaften von Leben in fernen Galaxien handelt, hält Tendulkar allerdings für «extrem unwahrscheinlich».

«Als Wissenschaftler kann ich das nicht zu 100 Prozent ausschliessen. Aber intelligentes Leben hat kein Astronom als Quelle dieser FRBs im Kopf.»

Shriharsh Tendulkar

Nachdem das CHIME-Teleskop nun voll einsatzfähig ist, könnten bis Jahresende womöglich tausend solcher Radioblitze gemessen werden, erklärte Deborah Good, Doktorandin an der University of British Columbia. Sie gehört zu den 50 Wissenschaftlern von fünf Forschungseinrichtungen, die an dem Forschungsprojekt beteiligt sind.

(dhr/sda/afp)

Etwas näher bei uns: Eismonde in unserem Sonnensystem

Sterne, Planeten, Monde und noch mehr Weltraum-Stoff

Warum du es nie schaffen wirst, deiner Mutter zu erklären, was ein Schwarzes Loch ist

Link zum Artikel

Erstes Foto von einem Schwarzen Loch – und das Internet so 🤷‍♀️

Link zum Artikel

Dies ist das erste Bild eines Schwarzen Lochs

Link zum Artikel

Wenn die Sonne stirbt, gibt es keinen «Superwind» – eher einen leisen Furz

Link zum Artikel

Wie stirbt das Universum?

Link zum Artikel

So fantastisch schön ist unsere Erde von der ISS aus

Link zum Artikel

Mysteriöse Radiowellen aus dem Weltall sind ein Rätsel für Astronomen

Link zum Artikel

Edelstein statt Eisenkern – diese Planeten bestehen aus Saphir und Rubin

Link zum Artikel

17 spektakuläre Weltraum-Bilder, die du gesehen haben musst

Link zum Artikel

Saturn verliert seine Ringe – und zwar schneller als gedacht

Link zum Artikel

Und es ward Licht! Seit 20 Jahren sind Raumfahrer auf der ISS

Link zum Artikel

Der Mars lockt – doch kann man da überhaupt leben?

Link zum Artikel

NASA veröffentlicht erste Audioaufnahmen: So ausserirdisch klingt der Mars

Link zum Artikel

2018: A Mars Odyssey – die Geschichte der Mars-Expeditionen in Bildern

Link zum Artikel

Marssonde erfolgreich gelandet: Das erste Bild von InSight ist da

Link zum Artikel

War «Oumuamua» eine Alien-Sonde? Ein Harvard-Papier suggeriert es

Link zum Artikel

Diese 5 Projekte bringen dich vielleicht bald ins All – etwas Kleingeld vorausgesetzt

Link zum Artikel

Das Kessler-Syndrom oder wie eine Kettenreaktion im All unser Leben verändern könnte

Link zum Artikel

So gross ist die Wahrscheinlichkeit, dass es Aliens gibt

Link zum Artikel

So beeindruckend ist ein Sandsturm auf dem Mars

Link zum Artikel

31 Dinge, die noch heisser sind als dieser Sommer (und nein, hier gibts keine nackte Haut)

Link zum Artikel

Darum ist das die längste Mondfinsternis, die du in deinem Leben sehen wirst

Link zum Artikel

Überraschung auf dem Mars: Forscher finden unterirdischen See

Link zum Artikel

Wo ist die Erde Nummer 2? Das sind die Top Ten der Kandidaten

Link zum Artikel

Forscher machen Zufallsfund und entdecken zwölf neue Jupiter-Monde

Link zum Artikel

Funktioniert der «unmögliche» Quantenantrieb EmDrive? Das sagt die Forschung

Link zum Artikel

Wenn wir zu den Sternen reisen, brauchen wir ein Raumschiff, das es jetzt noch nicht gibt

Link zum Artikel

Aliens kontaktieren? Das sollten wir besser nicht tun

Link zum Artikel

Wenn es Aliens gibt, wie sehen sie dann aus?

Link zum Artikel

Den Mars besiedeln? Nein, es gibt ein besseres Ziel: Titan!

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Baby-Galaxien

abspielen

Das könnte dich auch interessieren:

Diese 9 Food Trucks aus New York wünschen wir uns in der Schweiz (weil absolut 🤤)

Link zum Artikel

Federer/Nadal necken sich wie ein altes Ehepaar und McEnroe will «ihre Karrieren beenden»

Link zum Artikel

«Kein Brexit ohne Parlament!» John Bercow sagt Johnson in Zürich den Kampf an

Link zum Artikel

St. Galler Polizist schiesst sich aus Versehen in den Oberschenkel

Link zum Artikel

Die lange Reise der Schiedsrichter-Pfeife an die Rugby-WM nach Japan

Link zum Artikel

Eins vor Tod will ich Sex und (eventuell) eine Ohrfeige

Link zum Artikel

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

32
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
32Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Schnäderi 13.01.2019 09:01
    Highlight Highlight Da ist er ja, der Fehler in der Matrix...
  • JoJodeli 12.01.2019 23:39
    Highlight Highlight Titel gelesen und gedacht, ui ich muss zuerst die Kommentare lesen 😂😂
  • Alcyone 12.01.2019 23:18
    Highlight Highlight Wie kann man glauben .... wir seien die einzigen im Universum.... wir sind einzigartig...wie die andern da draussen auch....
  • honeybunny 12.01.2019 21:36
    Highlight Highlight Gemäss dem Titelbild sieht das eher aus wie Piccolos Todesspirale
    • 有好的中国老虎 friendly chinese Tiger 13.01.2019 02:39
      Highlight Highlight Hier noch Piccolo in Aktion 😉
      Benutzer Bild
    • AdiB 14.01.2019 17:10
      Highlight Highlight Ne dies kann nur zwei dinge bedeuten. Entweder will es freezer nochmals mit broly versuchen und provoziert ihn oder beerus hat was schlechtes zum essen bekommen und ist jetzt in rage.
      Um beerus aufzuhalten ist jiren, goku und vegeta zur hilfe geeilt.
  • Gsnosn. 12.01.2019 20:23
    Highlight Highlight Da braucht jemand eine Mikrowelle im Weltraum
  • SatyrMagnus 12.01.2019 19:12
    Highlight Highlight Vielleicht wollen die Aliens auch mal auf Watson blitzen?
    • Alienus 12.01.2019 19:59
      Highlight Highlight Erdling SatyrMagnus

      Habe geblitzt!

      Aber was ist terrestrische Bedeutung von den Blitzen?

      PS: Unser U-Tassenkapitän hat auch geblitzt.
  • Triple A 12.01.2019 18:31
    Highlight Highlight Na, das weckt doch den Wissenschafter in mir!😉
  • Agnesse 12.01.2019 18:01
    Highlight Highlight Ich habe ja nicht grundsätzlich etwas gegen Ausserirdische, – dass aber kein Artikel über astronomische Erkenntnisse ohne sie auskommt, finde ich irgendwie schade. 🤷🏻‍♀️
    • Alienus 12.01.2019 19:36
      Highlight Highlight Ihr Erdlinge, wir sind schon längstens unter euch!
  • N. Y. P. 12.01.2019 17:31
    Highlight Highlight Gibt es eigentlich ein Protokoll, wenn die grünen Männchen in ihren Tassen kommen?

    Wer würde sie empfangen?

    Doch nicht etwa..

    Nein, geht gar nicht. Die machen doch gleich wieder rechts umkehrt.
    • lilie 12.01.2019 18:37
      Highlight Highlight @N.Y.P.: Vielleicht kommen sie ja und holen ihn heim. 🤔 *hoff
    • abishot 12.01.2019 18:59
      Highlight Highlight Etwa so
      Benutzer Bild
    • N. Y. P. 12.01.2019 19:00
      Highlight Highlight Ich hoffe es. Aber vermutlich haben die grünen Männchen die höhere Intelligenz.

      Ja. Das Universum ist schon faszinierend.

      Unfassbare -273° kalt. Das ist sehr einschüchternd und doch sehr anziehend. Und es zieht immer wieder aufs neue Menschen an.
    Weitere Antworten anzeigen
  • lilie 12.01.2019 17:18
    Highlight Highlight "«FRBs werden wahrscheinlich in dichten, turbulenten Regionen von *Gastgalaxien erzeugt», sagte Tendulkar".

    Gastgalaxien? Bei wem sind denn die zu Gast? 🤔😅
    • @schurt3r 12.01.2019 18:27
      Highlight Highlight Merci! 🙃
    • Alienus 12.01.2019 21:51
      Highlight Highlight Oh Erdling Universum

      Welch eine herrliche Frage haben Sie ins Universum gesetzt!

      Nimmt man die Sprache und zertrümmert diese, so kann man sogar im Sanskrit die Herkunft Gast erraten.

      Es ist der Fremde, der eingeladen und bewirtet wird. Gast könnte vom sanskr. „ghas“ für essen, verzehren, fressen, verschlingen …

      Denn wenn Galaxien zusammenprallen, können riesige Friktionen mit unendlich großen Schwerkraftvergrößerungen und folgenden Veränderungen solcherart Auswirkungen haben.

      Die Galaxien fressen und verschlingen sich gegenseitig.

      Die Blitze? Nur deren Verdauungsreaktionen!
    • lilie 13.01.2019 06:54
      Highlight Highlight @Alienus: Dein Name, oh Fremdling, zeugt von einer gewissen Vertrautheit mit den unendlichen Weiten des Universums. 🤔

      Daher danke ich für Aufklärung über die Gepflogenheiten zwischen Galaxien.

      Offensichtlich ist Gastfreundschaft demnach ein Fremdwort. Stattdessen nimmt sich die Gastgalaxie einfach, was sie begehrt. Gefrässig verleibt sie sich ein, was immer sie kriegt, und rülpst danach FRBs.

      Kein Wunder lassen die Manieren im Restaurant am Ende des Universums zu wünschen übrig.
    Weitere Antworten anzeigen
  • tolgito 12.01.2019 17:14
    Highlight Highlight I want to believe 👽

Briten planen Revolution beim E-Auto – so soll das Laden nur sechs Minuten dauern

E-Autos in wenigen Minuten laden: Ein Materialgemisch für Lithium-Ionen-Akkus könnte dem Stromer zum Durchbruch verhelfen.

Der Batterie-Spezialist Echion Technologies aus Sawston (bei Cambridge, Grossbritannien) entwickelt eine Technologie, auf die Fans des Elektroautos seit Langem warten. Denn damit dauert das Laden kaum länger als das Auftanken beim Verbrenner, so die Erwartung. Diese Ladezeit von nur sechs Minuten könnte der Durchbruch des E-Autos sein – derzeit dauert das Aufladen bis zu mehreren Stunden, was viele Käufer abschreckt.

Das Geheimnis der Schnellladung soll in einem Materialgemisch stecken, das dem …

Artikel lesen
Link zum Artikel