DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
New Autopilot features are demonstrated in a Tesla Model S during a Tesla event in Palo Alto, California October 14, 2015. REUTERS/Beck Diefenbach

Hände vom Steuer: Keine gute Idee, wenn der Autopilot spinnt.
Bild: BECK DIEFENBACH/REUTERS

Haarsträubende Videos zeigen, dass dem Tesla-Autopiloten nicht zu trauen ist

Auf Wunsch kann das Model S von Tesla selbstständig fahren. Allerdings hat dies bereits zu gefährlichen Situationen geführt. Einige Besitzer wollten nicht auf Elon Musk hören.



Dieses Software-Update kann wortwörtlich das Leben kosten.

Die Rede ist von einem Update für den Elektroflitzer Tesla. Seit einer Woche können die Besitzer eines Tesla Model S ihr Gefährt zum selbstfahrenden Auto machen. Möglich wird dies durch eine Autopilot-Funktion, die dank Videokameras und Sensor-Technik die Strasse erkennt und auf andere Verkehrsteilnehmer reagiert.

Tesla-Chef Elon Musk hatte bei der Präsentation des neuen Bordcomputer-Systems gewarnt: Der Mensch hinter dem Lenkrad dürfe sich nicht blind auf den Computer verlassen und müsse jederzeit die Hände am Steuer belassen, um wenn nötig einzugreifen.

Und Eingreifen ist tatsächlich erforderlich, wie die folgenden bei YouTube veröffentlichten Videos zeigen.

Das erste zeigt eine an sich gemütliche Fahrt auf der Autobahn. Nach 2:50 Minuten kommt es zu einer Schrecksekunde, zum Glück ohne Folgen.

Schlimmer hätte die Fahrt bei dem folgenden Video enden können. Nur dank des geistesgegenwärtigen Eingreifens des Fahrers wird eine Frontalkollision verhindert.

Das Auto versucht trotz doppelter Sicherheitslinie in ein entgegenkommendes Fahrzeug zu fahren. Der Besitzer beschreibt, wie die Software offenbar statt dem Vordermann dem Gegenverkehr folgen wollte.

Das Kurzvideo trägt den dramatischen Titel «Tesla Autopilot tried to kill me!»

abspielen

YouTube/RockTreeStar

Solche Beinahe-Unfälle sind offenbar keine Einzelfälle. Der britische «Guardian» zählt in einem Bericht mehrere von Autobesitzern dokumentierte Fälle von Fehlleistungen durch die nagelneue Autopiloten-Software auf.

Der Autopilot erfasst Strassenmarkierungen, um die Spur zu halten, und darf gemäss Nutzungsbedingungen nur auf Autobahnen zum Einsatz kommen. Doch schwierige Wetterbedingungen sowie abgenutzte Markierungen können auch dort zu «Aussetzern» führen.

Upgrade für 2500 Dollar

Teslas Model S ist nach einem Traumstart in Turbulenzen geraten. Fahrer berichten über diverse technische Probleme, nach einem negativen Bericht des US-Magazins Consumer Reports tauchte diese Woche die Aktie des Elektroauto-Pioniers.

Trotz allem scheinen die Model-S-Besitzer weiterhin hochzufrieden zu sein mit ihrem Gefährt. In der Umfrage von Consumer Reports haben 97 Prozent angegeben, dass sie das Auto wieder kaufen würden.

Besitzer des mehr als 100'000 Dollar teuren Sportwagens können das Software-Upgrade mit der Autopiloten-Funktion übrigens für 2500 Dollar kaufen und via WLAN installieren. Vorerst aber nur in den USA.

Hier wird das Software-Update eingespielt

abspielen

YouTube/Rob Dahm

Natürlich gibt es bei YouTube auch viele Videos, die völlig problemlos verlaufene Testfahrten zeigen.

So läuft das Spurwechseln

abspielen

YouTube/HighTechJoe

Testfahrt auf der Autobahn

abspielen

YouTube/Marcus Adolfsson

Das könnte dich auch interessieren:

Wie Elon Musk mit Tesla durchstartete

1 / 20
Wie Elon Musk mit Tesla durchstartete
quelle: getty images north america / joe raedle
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Alles, was du zu Tesla wissen musst

Tesla weiter auf Rekordkurs – nicht zuletzt wegen der «Shortseller», die richtig bluten

Link zum Artikel

Sängerin Grimes und Elon Musk erwarten ein Kind – die Reaktionen sind, äh, köstlich

Link zum Artikel

Läuft bei Tesla: Börsenwert stellt GM und Ford zusammen in den Schatten

Link zum Artikel

Elon Musk tanzt in Shanghai und es ist... schaut besser selbst

Link zum Artikel

Tesla mit Rekordzahlen: So viele neue Elektroautos fahren in der Schweiz

Link zum Artikel

Ehemalige Nummer zwei der Nasa: «Ich sehe den Mars nicht als Plan B»

Link zum Artikel

Darum trauert Tesla-Chef Elon Musk um diesen Designer

Link zum Artikel

Erdogan baut den Süper-SÜV – das wissen wir über die türkische Antwort auf Tesla

Link zum Artikel

Tesla gegen Zero-Motorrad: Dieses Duell lässt «Verbrenner» alt aussehen

Link zum Artikel

Tesla-Rivale Rivian erhält 1,3 Milliarden Dollar von Investoren

Link zum Artikel

Tesla ist so wertvoll wie noch nie – und Elon Musk twittert 😂

Link zum Artikel

Ein Schweizer will mit dem Tesla von Wil nach Kapstadt – doch er kommt nicht allzu weit

Link zum Artikel

Tesla schränkt Autopilot massiv ein – Besitzer laufen Sturm

Link zum Artikel

Tech-Giganten werden wegen Todesfällen in kongolesischen Kobaltminen verklagt

Link zum Artikel

Deutscher beschädigt 74 Autos in Täsch VS – mit einem Defi

Link zum Artikel

Das sind die 10 wichtigsten Gadgets des Jahrzehnts

Link zum Artikel

Tesla als Carsharing-Auto? Mobility testet das Elektroauto

Link zum Artikel

Teslas Cybertruck erhält keine Zulassung in Europa, sagt ein Mann, der es wissen muss

Link zum Artikel

«Rache des Elektroautos»: Tesla-Fahrer kontern E-Auto-Gegner mit Tankstellen-Blockade

Link zum Artikel

Tesla-Chef fährt mit Cybertruck durch LA, baut Mini-Unfall und missachtet Verkehrsregel

Link zum Artikel

Tesla Cybertruck auf Kaliforniens Strassen sorgt für Wirbel

Link zum Artikel

«Frotzelnde Tweets in einem Streit unter Männern»: Elon Musk gewinnt vor Gericht

Link zum Artikel

17 Tonnen CO2 für einen Elektroauto-Akku? Das steckt hinter dem Mythos

Link zum Artikel

Tesla expandiert in der Schweiz ins Geschäft mit Hausbatterien

Link zum Artikel

Ist «Pädo-Typ» ein Schimpfwort? Verleumdungsprozess gegen Elon Musk hat begonnen

Link zum Artikel

5 elektrische Pick-ups, gegen die Teslas Cybertruck antreten muss

Link zum Artikel

Tesla Model S schafft 1 Million Kilometer – das musst du über den Weltrekord wissen

Link zum Artikel

Teslas Cybertruck auf Schweizer Strassen? Das musst du wissen

Link zum Artikel

Darum kapituliert der einzige Tesla-Taxifahrer von Berlin (und sattelt auf Hybrid um)

Link zum Artikel

So gross ist Teslas Cybertruck im Vergleich mit einem VW Golf 😳

Link zum Artikel

Tesla enthüllt den scharfkantigen «Cybertruck» – und das Internet dreht völlig ab

Link zum Artikel

Im falschen Film? Nein, Tesla hat gerade den Cybertruck enthüllt

Link zum Artikel

Tesla-Chef Musk bereut, mit Comedian Joe Rogan gekifft zu haben

Link zum Artikel

Ford enthüllt Elektro-Mustang – Tesla schlägt mit Cybertruck-Pickup zurück

Link zum Artikel

Österreich hat ein Problem: Warum sich niemand traut, diesen Tesla zu entsorgen

Link zum Artikel

Tesla macht der deutschen Autoindustrie Feuer unter dem Hintern 🔥

Link zum Artikel

Tesla gründet Fabrik bei Berlin – Twitter-Nutzer lachen über Berliner Flughafen

Link zum Artikel

Tesla baut Giga-Fabrik in Deutschland – 10'000 Arbeitsplätze entstehen

Link zum Artikel

«Gehe offline»: Tesla-Chef Musk hat die Schnauze voll von Twitter

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Huaweis Android-Alternative startet in der Schweiz – diese Geräte erwarten dich

Huawei beginnt mit dem weltweiten Launch seiner Android-Alternative HarmonyOS. Auch in der Schweiz sind einige Geräte mit dem hauseigenen Betriebssystem geplant.

Zwei Jahre ist es her, seit der US-Bann Huawei von Google-Software abgeschnitten hat. Nun bringt der Konzern sein eigenes Betriebssystem HarmonyOS in Stellung. An einer Keynote am 2. Juni hat Huawei die Katze aus dem Sack gelassen und sein neues OS ausführlich vorgestellt. Nebst dem Software-Launch hat der Konzern auch diverse neue Geräte angekündigt, die ab Werk mit HarmonyOS ausgestattet sind. Diese starten auch in der Schweiz.

Huawei kritisiert bei bestehenden Betriebssystemen, dass diese …

Artikel lesen
Link zum Artikel