DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wie steht es um die Qualität deiner Spermien? Diese App zeigt es

05.07.2016, 16:4805.07.2016, 16:53

Fitness-Tracker, Blutzucker- und Pulsmesser: Mittlerweile gibt es zahlreiche technische Geräte für den Heimgebrauch, die Auskunft über die körperliche Verfassung geben. Mit dem Trak ist ein weiteres Gadget auf den Markt gekommen. Es ist auf die Analyse der Spermienqualität ausgerichtet.

«Trak male fertility testing system»: Damit wird die Anzahl Spermien ersichtlich.<br data-editable="remove">
«Trak male fertility testing system»: Damit wird die Anzahl Spermien ersichtlich.
screenshot: trakfertility.com

Für den Preis von 160 US-Dollar erhalten Käufer ab kommenden Oktober eine kleine Zentrifuge, vier Testeinheiten und den Ratgeber mit dem zugegebenermassen eingängigen Titel «Don't Cook your Balls».

Die Anwendung ist laut dem US-Hersteller Sandstone Diagnostics sehr einfach: Ejakulatsprobe auf der Testeinheit auftragen, zentrifugieren und fertig. Das Resultat wird anhand eines Balkens direkt auf der Testeinheit angezeigt. Je länger der Balken ist, desto höher ist der Anteil an Spermien. 

Zum Gerät selbst wird zusätzlich eine App angeboten. Sie wartet mit jeder Menge Ratschlägen auf, wie die eigene Fruchtbarkeit verbessert werden kann. So gilt es Stress zu vermeiden, eine gesunde Ernährung zu pflegen und Sport zu treiben. 

(mbu)

Mehr zu Android

Alle Storys anzeigen

Das bringt Android Wear 2.0

1 / 15
Das bringt Android Wear 2.0
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Suchtgefahr: In China dürfen Jugendliche nur noch drei Stunden pro Woche online spielen

Der chinesische Staat schränkt die Nutzung von Online-Games durch Minderjährige massiv ein. Begründung: Suchtprävention.

Jugendliche dürfen in China künftig nur noch an durchschnittlich drei Tagen pro Woche für jeweils eine Stunde an Online-Spielen teilnehmen: Dies berichtete die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua laut Berichten vom Montag.

Die Einschränkung gehöre zu einem Massnahmenkatalog der chinesischen Regulierungsbehörde. Demnach dürfen Anbieter von Online-Games diese Jugendlichen nur noch von Freitag bis Sonntag, von 20 Uhr bis 21 Uhr, zugänglich machen. Eine Ausnahme bildeten chinesische Feiertage, …

Artikel lesen
Link zum Artikel