Gesundheit
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Dachten wir's uns doch! Fast Food ist okay, wenn man sich ansonsten mediterran ernährt, sagt die Wissenschaft



Inmitten einer ganzen Reihe unglaublich deprimierender Studien, die uns eintrichtern, dass so ziemlich alles, was wir lieben, Krebsfördernd sein kann (von Kohlenhydrate über Alkohol bis hin zu Oralverkehr) erscheint nun ein glühender Leuchtturm der Hoffnung am Horizont: Eine umfassende neue Studie, die im European Heart Journal publiziert wurde, kommt zum Schluss, dass Fast-Food-Genuss durchaus okay ist, sofern die restliche Ernährungsweise auf gesunder Kost basiert, wie sie für die mediterrane Ernährung typisch ist.

mediterrane diät fisch gemüse früchte mittelmeer

Ganz einfach: Ernährst du dich hauptsächlich so, ...
bild: Shutterstock

Die Studie, die mehr als 15’000 Personen in 39 Ländern umfasste, zeigte auf, dass Menschen, die eine «Mittelmeer-Diät» verfolgen (hauptsächlich Früchte, Gemüse und Fisch und wenig Fertigprodukte) ein deutlich geringeres Herzinfarkt- und Hirnschlag-Risiko aufweisen.

hamburger fast food fastfood mcdonalds burger king cheeseburger

... darfst du dir ab und an sowas gönnen.
bild: Shutterstock

Ganz neu ist das nicht. Diese Ernährungsgewohnheiten haben sich in der Vergangenheit wiederholt als gesundheitsfördernd erwiesen. Doch diese neuste wissenschaftliche Studie der European Heart Journal beweist nun erstmals, dass Personen, die sich hauptsächlich mediterran ernähren, keine negativen Auswirkungen beim Konsum von weniger gesunden Lebensmittel (Frittiertes, Zucker usw.) haben.

«Die Hauptaussage ist, dass gewisse Nahrungsmittel – vor allem Früchte und Gemüse – das Herzinfarkt- und Hirnschlag-Risiko zu mindern scheinen. Und das auch, wenn man traditionelle Risikofaktoren wie gutes oder schlechtes Cholesterin oder Blutdruck mit einbezieht», so Studienleiter Professor Ralph Stewart vom neuseeländischen Auckland City Hospital. «Aber die Studie konnte ebenfalls keine Hinweise auf Nachteile bei einer massvollen Zufuhr von Nahrung wie raffinierte Kohlenhydrate – Frittiertes, Zucker oder Desserts – finden.» Der wissenschaftlichen Vollständigkeit halber räumte er ein, dass die Studie derart ausgelegt war, dass «gewisse Nachteile zumindest nicht vollständig ausgeschlossen werden können», doch die Message ist klar:

Mach's wie die Mittelmeer-Anreiner! Iss gesund und ausgewogen! Und gönn’ dir ab und zu einen Donut oder einen Burger! Ist wissenschaftlich belegt und so.

Essen? Also los!

Warum «The Queen's Gambit» die perfekte Serie für das Hier und Jetzt sein könnte

Link zum Artikel

7 Rom-Coms für Leute (wie mich), die keine Rom-Coms mögen

Link zum Artikel

«Hold my beer ...» – der Pilot, der betrunken in New York City landete. Zwei Mal

Link zum Artikel

Synchronisation sucks – weshalb die Originalfassung immer besser ist

Link zum Artikel

Ranking: ALLE Bondfilme – von grottenschlecht bis hammergeil

Link zum Artikel

Warum James May der Grösste ist (und du sofort «Our Man in Japan» schauen solltest)

Link zum Artikel

Truck. Yeah.

Link zum Artikel

Ich war am Cooper's Hill Cheese Rolling ... und OMG, WAR DAS GEIL

Link zum Artikel

Ranking: ALLE «Star Wars»-Filme – von peino bis geilo

Link zum Artikel

Vinyl-Verkäufe werden 2019 CDs überholen. Weshalb das Good News sind

Link zum Artikel

9 Frauen aus den Anfängen des Rock'n'Rolls, die die Musikwelt auf den Kopf stellten

Link zum Artikel

Funktioniert dieses Kater-Wundermittel wirklich? Ich hab's für euch mal getestet ...

Link zum Artikel

Traum oder Albtraum? So ist es, als CH-Rock'n'Roll-Band in den USA auf Tour zu sein

Link zum Artikel

Sagt mal, bin ich hier der Einzige, der Brunch doof findet?

Link zum Artikel

Mach' die Party nicht kaputt! Ein Plädoyer für den französischen Abgang

Link zum Artikel

Wir leben in der Zukunft! Meine Begegnung mit einem Roboter in der englischen Provinz

Link zum Artikel

Leute, spart euch eure Diät! Und euer Detox erst recht

Link zum Artikel

Zum Tod von Dick Dale: 28 Surf-Music-Tracks, um die Beach Party weiterlaufen zu lassen

Link zum Artikel

20 Fakten zu 20 Jahre «Lock, Stock and Two Smoking Barrels» aka der GEILSTE FILM EVER

Link zum Artikel

Bin ich Ire? Grieche? Afghane? Ich habe zwei DNA-Tests gemacht – das kam dabei heraus

Link zum Artikel

24 Skinhead-Reggae-Tracks für deine perfekte Dance-Party

Link zum Artikel

20 Sachen, die Grossbritannien besser kann, als einen Brexit durchzuziehen

Link zum Artikel

Du denkst, Teenies hat es schon immer gegeben? Falsch, sie sind eine Erfindung der Neuzeit

Link zum Artikel

So ist es wirklich, als Schweizer Rock'n'Roll-Band quer durch Europa zu touren

Link zum Artikel

Das sind sie: Baronis Basic-Tipps für einen besseren Pasta-Alltag

Link zum Artikel

Es muss einfach mal gesagt werden: The Ramones sind die beste Band der Welt

Link zum Artikel

Superfood ist gar nicht so super wie ihr alle tut

Link zum Artikel

Warum mein 50 Jahre alter Chevy besser ist als jeder Meditationskurs. (Sogar mit Panne. In Italien)

Link zum Artikel

Fertig mit FUCK, SHIT und Co.! Es gibt doch vieeeeeel bessere englische Fluchwörter, ihr TWATS

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Fast Food, okay. Ab und zu. Aber eher nicht eines dieser crazy US-Menüs:

(obi via Science Daily)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

So waren diese Feuerwerke bestimmt nicht geplant – 17 Leute, die kläglich versagt haben

Die grossen Feuerwerke fallen dieses Jahr mehrheitlich ins Wasser, obwohl diese eigentlich zu Silvester gehören, wie der Osterhase zu Ostern oder Corona zu 2020.

Vielleicht ist das aber auch ganz gut so, denn neben vielen professionellen Feuerwerken, gibt es auch viele Hobby-Pyromanen. Diese wollen sich den Spass nicht nehmen lassen und ihr eigenes Feuerwerk loslassen. Und, naja, wie sollen wir es sagen – die Spitäler sind eh schon überlastet ...

(smi)

Artikel lesen
Link zum Artikel