DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wir sind uns fast sicher: Steven Spielberg würde das lesen

Szene aus «Alien: Covenant».Bild: 20th Century Fox
Es passiert viel in der Filmwelt. Damit du die Übersicht nicht verlierst, gibt's hier die wichtigsten Neuigkeiten aus Hollywood.
18.03.2017, 12:2612.04.2017, 09:15
Wieso ist jetzt alles mint?
Liebe User, herzlich willkommen zu unserem neuen watson-Blog mint! Ihr findet hier die Themen:

«Flair&Fair» (Design, Streaming, Reisen, Foodwaste)
«Fit&Food» (Katzen-Yoga, Rezepte, fein! – und gesund)
«Fuck&Feel» (selbsterklärend)

In mint schreiben watson-Autoren und freie Autoren aus aller Welt. Die Geschichten erkennt ihr auf der watson-Startseite an einem «m.» im Bild. So, und nun: Viel Spass. :)

Und nun zurück zum Artikel.

Hollywood hatte diese Woche gute Laune! Es gibt jede Menge neuer Trailer und gleichzeitig häufen sich die Gerüchte zu diversen Filmen, die eine Neuauflage kriegen sollen.

Damit du den Überblick behältst, ist der Artikel in drei Rubriken eingeteilt:

  • Die spannendsten Gerüchte
  • Die interessantesten Fakten
  • Die neusten Trailer

Die spannendsten Gerüchte

Der erste Trailer zum Horrorfilm «It» sorgt für Entsetzen

bild: warner bros.

Stephen Kings «Es» kommt in diesem Jahr als Neuauflage in die Kinos. In Texas wurde nun erstmals ein 90-sekündiger Teaser einem geschlossenen Publikum gezeigt und dieses soll sich regelrecht zu Tode erschrocken haben. Die Filmseite «Bloody Disgusting» berichtet sogar, dass die Zuschauer vor Schreck geschrien hätten. 

Wann auch der Rest der Welt den ersten Trailer zu sehen kriegt, ist bis jetzt noch nicht bekannt. «It» startet voraussichtlich am 21. September 2017 in den Schweizer Kinos.

Kommt ein Remake des 80er-Jahre-Horrorklassikers «Die Fliege?»

bild: 20th century fox

Es ist einer der Kultfilme der 80er-Jahre. Wenn Schauspieler Jeff Goldblum sich durch ein missglücktes Experiment in eine menschengrosse Mutantenfliege verwandelt, lässt das auch noch heute viele erschaudern. Nun soll der Film aber dennoch überholt werden und 20th Century Fox hat dazu auch schon einen Regisseur und einen Drehbuchautor verpflichtet, so berichtet das Filmmagazin «Deadline».

Auch «The Matrix» soll neu verfilmt werden

Bild: Warner Bros/watson

Ja, richtig gelesen. Wie «The Hollywood Reporter» berichtet, arbeitet das Filmstudio Warner Bros bereits an ersten Ideen für eine Neuauflage des Stoffs. Dabei soll Schauspieler Michael B. Jordan («Black Panther», «Creed») Keanu Reeves als Neo beerben.

Regisseur Ridley Scott befeuert Gerüchte um «Gladiator 2»

bild: universal pictures

Fortsetzungen von Ridley-Scott-Filmen sind ja gerade ziemlich angesagt («Alien: Covenant», «Blade Runner 2049»). Nun sagte Scott in einem Gespräch mit der «Entertainment Weekly», dass er immer noch daran interessiert sei, Russel Crowe als Maximus zurückzubringen.

Bleibt die Frage, wie er das genau anstellen möchte, denn am Ende von «Gladiator» stirbt Maximus. Ridley Scott meinte dazu nur, dass es einen Weg gebe. Welchen, verriet er aber nicht.

Die interessantesten Fakten

Hier ist das erste Setfoto zu «Jurassic World 2»

2015 hat «Jurassic World» bewiesen, dass Dinosaurier immer noch schwer angesagt sind. Mit einem Einspielergebnis von über 1.5 Milliarden US Dollar hat sich der Film mal eben in die Top 5 der erfolgreichsten Filme aller Zeiten katapultiert. Dass da ein weiterer Teil kommt, war natürlich nur eine Formsache.

Nun haben die Dreharbeiten für die Fortsetzung begonnen. Die Hauptdarsteller Chris Pratt und Bryce Dallas Howard sind wieder mit dabei. Neu besetzt wurde dafür der Regieposten. Dieser wird vom eher unbekannten Regisseur J. A. Bayona übernommen.

Wenn wir schon dabei sind: Das sind die 50 erfolgreichsten Filme aller Zeiten

1 / 52
Das sind die 50 erfolgreichsten Filme aller Zeiten
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Regisseur James Gunn bestätigt «The Guardians of the Galaxy 3»

Regisseur und Drehbuchautor James Gunn.
Regisseur und Drehbuchautor James Gunn.bild: flickr/gage skidmore

«The Guardians of the Galaxy Vol. 2» ist noch nicht einmal in den Kinos gestartet und schon ist Teil drei Tatsache. Regisseur James Gunn, der bereits Teil eins umgesetzt hat, bestätigte gegenüber dem Magazin «Complex», dass es definitiv einen dritten Film geben wird. Allerdings sagte er auch, dass er noch nicht weiss, ob er diesen auch umsetzt.

«Ich versuche zu verstehen, was ich wirklich tun will, das ist alles. Ich will herausfinden, wie ich die nächsten drei Jahre meines Lebens wirklich verbringen möchte. Ist es ein Guardians-Film oder doch etwas anderes? Ich werde dies einfach über die nächsten paar Wochen herausfinden.»
James Gunn im Interview mit dem Magazin «Complex».

Benedict Cumberbatch wird unsterblich

Schauspieler Benedict Cumberbatch.
Schauspieler Benedict Cumberbatch.Bild: Chris Pizzello/Invision/AP/Invision

Der britische Schauspieler Benedict Cumberbatch hat sich gleich selbst die Filmrechte an einem Buch gesichert, das erst im Juli erscheint, wie «Empire Online» berichtet. Im Roman «How to Stop Time» geht es um einen 41-jährigen Mann, der wegen einer seltenen Krankheit nicht mehr weiter altert und bereits seit Jahrhunderten lebt. Cumberbatch wird nicht nur als Produzent fungieren, sondern auch gleich die Hauptrolle selbst übernehmen.

Kinostart von «Avatar 2» erneut verschoben

bild: wikipedia

Erst letztes Jahr wurde der Kinostart von «Avatar 2» auf Ende 2018 verschoben, nun wurde auch dieses Datum abgesagt. Ein Ersatztermin wurde nicht genannt. Regisseur James Cameron verteidigt sich in einem Interview mit «The Star» damit, dass er gar nie ein konkretes Datum genannt habe. Vielmehr soll es das Filmstudio gewesen sein, das einfach einen Termin auf den Markt schmiss, um die Fans zu beruhigen.

Zurzeit befindet man sich mitten in den Vorbereitungen zum Dreh, der bald in Neuseeland starten wird. Dabei werden alle vier kommenden «Avatar»-Filme auf einmal abgedreht.

Sony kündigt eigenen Film für Spider-Man-Bösewicht Venom an

bild: sony pictures

Lange haben Fans darauf gehofft, nun wird es endlich war: Venom, der Bösewicht aus «Spider-Man 3», kriegt seinen eigenen Film. Dies hat Sony Pictures nun offiziell bestätigt, wie «comicbookmovie» berichtet. Bedanken dürfen sich die Fans bei «Deadpool», der die Verantwortlichen bei Sony davon überzeugt hat, dass ein Film ab 18 Jahren eben doch erfolgreich sein kann. Anscheinend ist man sogar so zuversichtlich, dass man mit dem 21. Dezember 2018 schon ein Startdatum genannt hat.

Die nächsten Kinojahre werden monströs

«Kong – Skull Island» ist eben erst in den Kinos gestartet und schon gibt es Neuigkeiten zu den weiteren geplanten Monsterfilmen. Nachdem «Godzilla» 2014 bereits sein erfolgreiches Comeback gab, soll er 2018 in «Godzilla 2 – King of Monsters» erneut Städte in Schutt und Asche legen. Zwei Jahre später kommt es dann zum ultimativen Showdown zwischen King Kong und Godzilla im Monster-Slasher «Godzilla vs Kong». 

Nun hat das zuständige Studio bekanntgegeben, dass man ganze acht Drehbuchautoren zusammengetrommelt hat, so «Moviepilot». Diese sollen garantieren, dass die Schlacht zwischen den beiden Kultmonstern so episch wird, wie die Fans sich dies wünschen.

Nach jahrelanger Verzögerung: Terry Gilliam kann endlich seinen Film «The Man Who Killed Don Quixote» drehen

bild: imdb

Seit nunmehr 17 Jahren versucht Regisseur und Ex-Monty-Python-Mitglied Terry Gilliam diesen Film umzusetzen.

Wie «Moviepilot» nun berichtet ist das Projekt endlich soweit und man dreht sogar bereits. In der Hauptrolle sehen wir Star-Wars-Bösewicht Adam Driver als jungen Werbefachmann. Dieser kommt zurück in sein Heimatdorf, in welchem er als Student die Geschichte von «Don Quijote» drehte. Er sieht die Auswirkungen, die seine Arbeit auf sein Dorf hatte und plötzlich gerät er in ein Abenteuer in dessen Verlauf er auf die Hauptfigur seines Films, Don Quijote, trifft. Dieser hält ihn für seinen Knappen Panza und nimmt ihn mit auf eine ungewöhnliche Reise.

Düsterer Thriller «Verschwörung» soll weiter gehen – aber mit neuem Cast

bild: sony pictures

Bereits seit 2011 warten Fans der amerikanischen Version von «Verblendung» («The Girl with the Dragon Tattoo») auf die Fortsetzung. Nun kommt die Produktion tatsächlich in die Gänge, doch damit auch die Gewissheit, dass die Rollen von Rooney Mara und Daniel Craig neu besetzt werden, wie «Variety» berichtet.

In der engeren Auswahl für die Rolle der Lisbeth Salander sind Natalie Portman und Scarlett Johansson. Zur männlichen Hauptrolle gibt es bisher noch keine Infos.

Die neusten Trailer

Charlize Theron haut alle Männer in Grund und Boden: «Atomic Blonde»

Schweizer Kinostart: 17. August 2017

In diesem rasanten Action-Thriller spielt Charlize Theron eine Top-Spionin, die im kalten Krieg nach Berlin geschickt wird. Dort soll sie den Mord eines Kollegen aufklären und die Enttarnung eines Doppelagenten verhindern. Viel Action mit einer knallharten Charlize Theron.

Trefft den Androiden Walter im fiktiven Werbespot zu «Alien: Covenant»

Schweizer Kinostart: 18. Mai 2017

In diesem fiktiven Werbespot der Weyland-Yutani-Corporation sehen wir, wie der Androide «Walter» entsteht. Dieser tauchte bereits als «David» in der Vorgeschichte «Prometheus» auf und wird auch in «Alien: Covenant» wieder eine grössere Rolle spielen. 

Pixars Liebeserklärung ans Totenreich: «Coco»

Schweizer Kinostart: Herbst/Winter 2017

Pixar ist auch 2017 wieder mit einem Film am Start. Diesmal geht es um einen musikalisch begabten Jungen, der aus Versehen ins Totenreich gerät. Der erste Teaser-Trailer verspricht bildgewaltiges Kino mit einer herzerwärmenden Geschichte.

Schnelle Autos und freche Sprüche: «Baby Driver»

Schweizer Kinostart: Voraussichtlich August 2017

Ihr kennt alle seine Filme: «Shaun of the Dead», «Hot Fuzz» und «At World's End». Nun ist Regisseur Edgwar Wright mit einem neuen Film am Start. Gewohnt schnelle Schnitte und schräge Dialoge werden von einem grossen Starensemble und schnellen Autos abgerundet.

Schiessereien und geschliffene Dialoge in «Free Fire»

Schweizer Kinostart: noch nicht bekannt

«Free Fire» ist ein rasantes Kriminaldrama, in der vor allem eines im Mittelpunkt steht: Waffen. Der Trailer verrät nicht wirklich, um was es genau geht, aber er macht ordentlich Laune. Die Dialoge sind kurz, die Szenen absurd und die Waffengewalt sehr hoch. International startet der Film bereits im April. Für die Schweiz ist leider noch kein Startdatum bekannt.

Keine Filmnews mehr verpassen:

Gothic-Horror mit «Game of Thrones»-Star Emilia Clarke: «Voice From The Stone»

Schweizer Kinostart: noch nicht bekannt

In der italienischen Toskana der 50er-Jahre soll sich eine junge Krankenschwester um einen schwierigen Fall eines Jungen kümmern. Doch sie merkt schnell, dass in dem Anwesen etwas nicht stimmt. Das Böse spricht aus den Wänden und versucht dem Jungen und seinem Vater den Garaus zu machen. Klassischer Schocker für Horrofans.

Disneys sprechende Autos sind zurück: «Cars 3: Evolution»

Schweizer Kinostart: 28. September 2017

Lightning McQueen, der feuerrote Rennwagen aus Teil eins und zwei, hat es im neusten Disney-Abenteuer nicht leicht. Eine neue Generation von Rennautos macht ihm das Leben schwer. Bald gilt er als technisch veraltet und muss einen anderen Weg suchen, um zum Siegen zurückzufinden. Eindeutig ein Film für junge Kinobesucher.

Comeback der deutschen Comedy-Urgesteine: «Bullyparade – Der Film»

Schweizer Kinostart: 17. August 2017

Mit «Bullyparade – Der Film» bringen die drei Komiker Michael Bully Herbig, Rick Kavanian und Christian Tramitz ihre bekannte Sketch-Show in die Kinos. Um was es im Film geht? Irgendwie um alles, was die drei in den ganzen Jahren so an Figuren erfunden haben. Was die da genau machen, ist aber nicht wirklich klar.

Urzeitliche Probleme in «Early Man»

Schweizer Kinostart: 15. März 2018

Mit Early Man kommt ein Stop-Motion-Film in die Kinos, der von «Wallace & Gromit»-Schöpfer Nick Park stammt. Im Film verfolgen wir die Lebensgeschichte der Höhlenmenschen und ihre Tücken im Kampf ums tägliche Überleben. Sieht für den Anfang ganz witzig aus.

Hast du jetzt Lust bekommen, etwas zu gucken? Hier sind 25 Film- und Serientipps für dich:

1 / 27
Das Wetter geht uns allen auf den Sack – zum Glück gibt's diese 25 eher unbekannten Filme und Serien
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Mehr zum Thema Leben gibt's hier:

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Nicht nur «Wetten, dass..?» – diese Sendungen wünschen wir uns zurück

«Wetten dass..?» kommt zurück! Nach der Sonderausgabe im letzten Jahr, wird die Erfolgsshow mit Thomas Gottschalk sieben Jahre nach Einstellung nun mindestens bis 2023 fortgesetzt. Auch die Schweizer Unterhaltungsshow «Benissimo» mit Beni Thurnheer bekommt 2022 ein Revival auf SRF.

Zur Story