Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Willkommen im Jammertal: Gedanken eines chronischen Singles

shutterstock

Es wäre so schön, wenn sich unser Austauschstudent auch mit seiner Liebsten über seine Abenteuer austauschen könnte. Nur: Die gibt es nicht. Also die Liebste.



Wieso ist jetzt alles mint?

Liebe User, herzlich willkommen zu unserem neuen watson-Blog mint! Ihr findet hier die Themen:

«Flair&Fair» (Design, Streaming, Reisen, Foodwaste)
«Fit&Food» (Katzen-Yoga, Rezepte, fein! – und gesund)
«Fuck&Feel» (selbsterklärend)

In mint schreiben watson-Autoren und freie Autoren aus aller Welt. Die Geschichten erkennt ihr auf der watson-Startseite an einem «m.» im Bild. So, und nun: Viel Spass. :)

Und nun zurück zum Artikel.

Was soll ich sagen – kurz vor meiner grossen Reise spitzt sich alles zu. Man hat nie so Hunger, wie beim Einlassen der schlecht abgeschätzten Portion Nudeln ins Wasserbad. Man hat nie so sehr das Bedürfnis zu gehen, wie wenn der Abflug unmittelbar bevorsteht.

Und man blickt nie so entnervt auf frisch verliebte Pärchen, wie wenn man vor Kurzem erneut Single geworden ist.

Wäh. Bild: ROMEO RANOCO/REUTERS

Fortuna meint es nicht gut mit mir. Vermutlich habe ich sie selbst mal gedatet – bis wir uns darauf einigen mussten, dass wir wohl besser Freunde bleiben. Wenn man des eigenen Glückes Schmied sein soll, dann bin ich einer mit zwei linken Händen. Der Brennofen ist beinahe ausgebrannt und mein Vorschlaghammer ist aus Pappmaché.

Das Schicksal ist nicht nur ein mieser Verräter, es ist vor allem oft auch einfach ein Sadist. Es schenkt uns Glück und schaut liebend gern zu, wie wir es zerstören. Das betrifft nun bei Weitem nicht alle, das will ich gar nicht behaupten. Aber es scheint eine auserwählte Gruppe von Pechvögeln zu geben – quasi Amors schwarze Peter. Und da gehöre ich dazu.

Ich bin nicht gut im erfolgreichen Führen von Beziehungen. Wenn es aber darum geht, sie mit einem grossen Feuerwerk scheitern zu lassen, dann bin ich der Chef; der Gordon Ramsay der Breakups.

Ich bin der umgekehrte Don Juan. Der Entoberer.

Spätestens wenn das eigene Leben beginnt, wie eine schlecht geskriptete Daily-Soap zu wirken, wird man misstrauisch.

Könnte auch mein Leben sein: Die Lovestorys der «Bravo» sprechen uns direkt aus der Seele

Wer hatte nicht mindestens einmal im Leben das Gefühl, Star der eigenen Truman-Show zu sein? Ich ertappe mich regelmässig dabei, hinter verspiegelten Fensterscheiben und in Knopflöchern nach versteckten Kameras zu suchen. Und jedes Mal, wenn eine gute Sache wieder einmal ein schon fast stereotypisch schlechtes Ende genommen hat, bitte ich meine Drehbuchautoren, sich beim nächsten Mal doch freundlicherweise etwas mehr Mühe zu geben.

Ja, man hat es nicht leicht als chronischer Junggeselle.

Mimimi.

Schauen wir uns ein paar grundlegende Unterschiede zwischen Singles und Pärchen an. 

Statt dem gemeinsamen Abendessen bei Mondschein und Kerzenlicht gibt’s für mich: Döner-for-One.

Ja, ich esse beide. shutterstock

Statt Pärchenabenden gibt’s bei mir Netflix.

Statt dem erfüllenden, sich gegenseitig fordernden und fördernden Austausch auf einer gemeinsamen Wellenlänge gibt’s bei mir... erneut Netflix. 

Aber das Single-Dasein hat auch Vorteile: Ich weine mich zwar regelmässig in den Schlaf, schlummere dann dafür umso besser – ohne Haare im Gesicht, taubem Arm und einem Hochofen im Bett.

Und mir ist klar, dass es nun viele gibt, die versichern können, wie gerne sie an der Mähne des Seelenpartners kauen – als Preis für wohltuende Nähe. Aber:

Lasst mir dieses Argument bitte. Ich habe doch sonst nicht viel.

Das ist alles jetzt vielleicht ein wenig überdramatisiert. «Ein wenig». Aber man gewöhnt sich mit der Zeit sehr gut an diesen Zustand. Wer sich allerdings nicht daran zu gewöhnen scheint, ist mein Umfeld. Es gibt kaum etwas Nervigeres als die ungebetenen Aufmunterungsversuche von Freunden.

Ein Gespräch:

Symbolbild: Liebe. (Guckt nur diese irren Augen.) shutterstock

Diese Leute, die solche Sätze von sich geben, das sind meistens auch diejenigen, die nach einer Trennung schneller wieder in einer Beziehung sind, als man «Wir haben uns auf einem Partnersuchportal kennengelernt, es war Schicksal» sagen kann. Pff.

Ja, ich bin die meiste Zeit Single.

Und auch jetzt wieder, pünktlich vor Abreise ins Austauschsemester, habe ich eine sehr vielversprechende Bekanntschaft in den Sand gesetzt.

Nun sind also alle Brücken abgebrannt.

Doch ich bleibe wie die Dioptrie eines Weitsichtigen – positiv (badabumm-tschhh).

Man hat nie so sehr das Bedürfnis zu gehen, wie kurz vor der Abreise.

«Es gibt viele Fische im Meer», wie die Kollegen so schön sagen. Doch jeder Fischer weiss, dass man ab und zu die Angelstelle wechseln muss, wenn man zu lange am selben Ort gefischt hat. Perth ist vor allem bekannt für Haifische. Wenn mich das nicht optimistisch stimmt, was dann.

Symbolbild: Liebe. Oder so. shutterstock

Und jetzt schreibt alle in die Kommentare, dass ich aufhören soll zu jammern.

gregor stäheli australien mint perth gregorstaeheli staeheli

Das bin übrigens ich. Die von watson haben mich gezwungen, ein Bild hier reinzumachen. bild: silvano lieger

Wer ist dieser Typ eigentlich?

Seine Lehrer sagten früher: «Wenn du ständig überall deinen Senf dazugeben musst, wird nie etwas aus dir.» Diese Herausforderung nahm er dankend an. Heute ist Gregor Stäheli als Slam Poet vor allem auf Bühnen anzutreffen. Ein Austauschsemester in Perth zwingt ihn, diese für ein halbes Jahr zurückzulassen. Da er es dennoch nicht bleiben lassen kann, sich ständig mitteilen zu müssen, nutzt er diese Reise, um das festgefahrene «Schweizer-in-Australien»-Klischee zu renovieren.

Stalke Gregor auf Facebook oder auf seiner Homepage.

Mehr mint gibt's hier:

15 Styles, die Ende 90er und Anfang 2000er der Shit waren

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Nach «Avengers: Endgame» – diese 7 kommenden Filme könnten auch die Milliarde knacken

Link zum Artikel

Ich + Ich + Tattoo-Dirk à Paris

Link zum Artikel

«Game of Thrones»: Das war sie also, die grösste Schlacht der TV-Geschichte?!?!

Link zum Artikel

Dieses Model trägt als Erste einen Burkini auf der Titelseite der «Sports Illustrated»

Link zum Artikel

«Avengers: Endgame» pulverisiert Kinorekord – und sorgt für Schlägerei

Link zum Artikel

«Meine Ehefrau hat mich jahrelang mit ihrer Jugendliebe betrogen»

Link zum Artikel

Die vegane Armee

Link zum Artikel

14 Comics, die das Leben als Mann perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Die Jackson-Doku «Leaving Neverland» erhitzt die Gemüter – 6 Gründe, warum das so ist

Link zum Artikel

Auf den Spuren meiner Urgrossmutter

Link zum Artikel

Regie-Legende Francis Ford Coppola: Neues Alter, neuer Film, neues «Apocalypse Now»

Link zum Artikel

Schwangerschafts-Abbruch wegen Trisomie: «Die Entscheidung war furchtbar, aber klar»

Link zum Artikel

«Mimimi» – Wie schnell bist du empört?

Link zum Artikel

Sterben am Schluss alle? Das verraten uns die 3 neuen Teaser zu «Game of Thrones»

Link zum Artikel

So heiss, stolz und glücklich feierten die «Game of Thrones»-Stars Premiere

Link zum Artikel

10 lustige Antworten auf die dumme Frage: «Wann hast du entschieden, homosexuell zu sein?»

Link zum Artikel

Böööses Büsi! Stephen Kings «Pet Sematary» ist wieder da

Link zum Artikel

RTS zeigt GoT zeitgleich am TV. Und wir fragen: Wann wollt ihr dazu was von uns lesen?

Link zum Artikel

Ja, in der Schweiz gibt es Obdachlose – und so leben sie

Link zum Artikel

«Krebs macht einsam» – wie Ronja mit 27 Brustkrebs überlebte

Link zum Artikel

Coca Cola Life und 17 weitere Getränke, die (beinahe) aus der Schweiz verschwunden sind

Link zum Artikel

US-Komiker Noah spricht über seine (Schweizer-)Deutsch-Erfahrungen – und es ist grossartig

Link zum Artikel

Die Boeing 737 ist derzeit nicht sehr beliebt – wie dieser Litauer jetzt auch weiss

Link zum Artikel

«Leaving Neverland»: Brisante Jackson-Doku kommt am Samstag im SRF

Link zum Artikel

Sag nicht, wir hätten dich nicht gewarnt: 7 Dokus zum 🐝-Sterben

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Der neue Schweizer Streaming-Dienst «Filmingo» will das Anti-Netflix sein

Link zum Artikel

Tantra-Tina, ihre Latexhandschuhe und mein Orgasmus

Link zum Artikel

Ich machte bei GNTM mit – und so war's (empörend!)

Link zum Artikel

Mick Jagger braucht eine neue Herzklappe – und will bald wieder auf der Bühne stehen

Link zum Artikel

Nacktbild von Sohn löst Shitstorm aus – Sängerin Pink rastet aus

Link zum Artikel

«Ich liebe meine Freundin, aber ich liebe auch schöne Frauen…»

Link zum Artikel

Ihre Produkte haben die Welt erobert – trotzdem wurden diese 5 Erfinder nicht reich

Link zum Artikel

Disney wird immer mächtiger – warum darunter vor allem Kinos und Zuschauer leiden

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

«Es ist absurd» – der Chef erklärt, was er vom Feminismus hält

Link zum Artikel

Vorsicht, jetzt kommt die Wohnmobil-Rezession!

Link zum Artikel

Du bist ein Schwing-Banause? Wir klären dich rechtzeitig fürs Eidgenössische auf

Link zum Artikel

Zug steckt während 3 Stunden zwischen Grenchen und Biel fest – Passagiere wurden evakuiert

Link zum Artikel

Apples Update-Schlamassel – gefährliche iOS-Lücke steht zurzeit wieder offen

Link zum Artikel

So viel verdient dein Lehrer – der grosse Schweizer Lohnreport 2019

Link zum Artikel

Prügelt Trump die amerikanische Wirtschaft in eine Rezession?

Link zum Artikel

Schweizer Firmen wollen keine Raucher einstellen – weil sie (angeblich) stinken

Link zum Artikel

Liam und Emma sind die beliebtesten Namen der Schweiz – wie sieht es in deinem Kanton aus?

Link zum Artikel

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

31
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
31Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • fischolg 01.04.2017 16:43
    Highlight Highlight Wieviele Frauen sagen jetzt "ich würde dich daten"? X'D und wirklich jammern tust du ja nicht mal, gibst dir ja quasi selbst die schuld...
  • Seralina 25.02.2017 22:30
    Highlight Highlight Mir chöi schüsch mau eis ga zieh wede wetsch😉
  • nightrider 25.02.2017 12:30
    Highlight Highlight Es braucht nur einen (grossen) Schritt:
    Selbst die Verantwortung für deine Lebens(/Liebens-)situation zu übernehmen.
    Fertig mit der Ich-bin-doch-so-ein-Armer-wieso-klappt-es-nie-bei-mir. Anfangen mit Funken-entfachen-selbst-ist-der-Mensch.
    Zwei Buchempfehlungen: Models (by Mark Manson), Ego is the Enemy (by Ryan Holiday)
  • WEBOLA 25.02.2017 03:33
    Highlight Highlight Blöd nur, dass ich dich nehmen würde, du mich aber nicht. So knapp vorbei und wir beide wären nicht mehr single ;)

    Viel Glück Gregor!
  • Gummibär 24.02.2017 23:24
    Highlight Highlight Auf die Jammermasche fallen die Australierinnen nicht herein. Immer fest behaupten Du wärst sozusagen verlobt.
    Das reizt ! Glaub mir.
  • Dogbone 24.02.2017 21:47
    Highlight Highlight Mensch Gregi, das wird schon noch mit dem Deckel und so... 😂*duckundweg* Aber für ein elendiges Gejammer ist es richtig gut geschrieben👍🏼
  • Amatoax 24.02.2017 20:02
    Highlight Highlight Daumen hoch für diesen Hammer Text, Gregor! Made my day.
  • lilie 24.02.2017 18:54
    Highlight Highlight Also, wenn du eine neue Freundin suchst, hättest du dir den Artikel sparen können, das Fötteli hätte gereicht. ;)
  • Raembe 24.02.2017 17:32
    Highlight Highlight Bin Dauersingle und volkommen glücklich. Am schlimmsten nervt meine Mutter, sie scheint unbedingt zu wollen das ich immer eine Freundin habe. Ich finde es bei Paaren im eigenen Umfeld extrem schade, das sie kaum mehr was alleine unternehmen. Mich würde das total stören.
    • Deathinteresse 24.02.2017 21:13
      Highlight Highlight Ich hab praktisch alle meine Freunde verloren weil die jetzt nur noch als Paar zu haben sind 😒
    • Raembe 25.02.2017 14:21
      Highlight Highlight Ah scheisse, das ist übel.
      Soweit kommts bei mir probably nicht, dafür bin ich zu direkt zu meinen Freunden. Die schätzen das auch.
    • Deathinteresse 25.02.2017 17:50
      Highlight Highlight Irgendwann sind's halt nicht mehr "nur" Beziehung, bei denen man evtl. noch um die Meinung gefragt wird, sondern Ehepartner und sogar Kinder haha und wie sagt man eigentlich freundlich, dass man Babies gar nicht soooo süss und spannend findet 🙈
    Weitere Antworten anzeigen
  • black-bird 24.02.2017 16:18
    Highlight Highlight ich weiss warum die von watson dich gezwungen haben ein bild von dir hier reinzumachen... die wollen dich verkuppeln ;-)

    oder halt das stimmt gar nicht... gibs doch zu du weisst das du gut aussiehst und bist total unglücklich als single ;-)
  • AllknowingP 24.02.2017 15:50
    Highlight Highlight Mimimimimi

    Zu deinem Trost. Viele in Beziehung-Steckenden würden gerne als Single nach Aussie-Land.

    Ich nicht.

    Mimimimimi
    • G-Man 24.02.2017 22:53
      Highlight Highlight Und noch mehr in Beziehung-steckende kommen als Singel nach hause...
  • Joeletaxi 24.02.2017 15:36
    Highlight Highlight Hier ein weiblicher Dauersingle mit bereits einigen durch mich abgebrochenen Beziehungen. Meine längste Beziehung dauerte vom Kindergarten bis zur 4. Klasse. 😂 Als Erwachsene habe ich einmal 7 Monate durchgehalten. Aber ich geniesse mein Dasein schon sehr. Am schlimmsten sind die Verkupplungsversuche durch Freunde und Verwandte, die veranstaltet werden, obwohl ich nie jammere, dass ich gerne wieder eine Beziehung hätte.
  • AdiB 24.02.2017 15:21
    Highlight Highlight Bin jetzt auch schon dauersingle und mich nerven mehr die verkupplungsversuche von freunden.
    Da laden sie dich zum essen ein und erzählen das viele freunde kommen und am schluss sitzen das befreundete pärchen, du und irgendeine unbekannte da, die fast deinen ganzen lebenslauf kennt.
    Snsonsten geniess auf deiner reisse das single leben, du musst jetzt nie ein schlechtes gewiessen haben jemanden zu betrügen.
  • Deathinteresse 24.02.2017 14:47
    Highlight Highlight Schon als einzelne Facebooks Posts sind solche nichtssagenden Aussagen über die Liebe und das Single-dasein jeweils nervtötend aber alle aneinandergereiht als "Artikel"...

    Eine Beziehung ist doch nur störend wenn man für längere Zeit ins Ausland geht. Jemand der zuhause wartet...nein, danke. Und zwar möchte ich da weder der Verreiste noch der Daheimgebliebene sein.
  • Romina Frischknecht 24.02.2017 14:37
    Highlight Highlight Toll dass es noch andere chronische Singles gibt ;) geniess Australien und ob der Rest noch kommt weiss ich leider auch nicht xD
  • Pischi 24.02.2017 14:30
    Highlight Highlight Zum e beziehig in sand setze mues mer zersch mal eini ha. Immerhin kriegsch das ane (im gägesatz zu anderne awesende :D)
    • essy* 24.02.2017 15:19
      Highlight Highlight Hat dein Kommentar zufälligerweise ganz laut meinen Namen gerufen? Ich habe mir gedacht, ich hab' da was gehört und bin nur deshalb hier anwesend. :D
    • Samy Kulturattentat D 24.02.2017 19:46
      Highlight Highlight Danke für diesen Kommentar, du bringst es auf den Punkt!
  • The fine Laird 24.02.2017 14:18
    Highlight Highlight War über Weihnachten und Neujahr in Perth und es war der Hammer! Die Stadt, die Strände und auch die Menschen, ja auch die weiblichen ;-), sind sehr offen. Geniesse es!
    • sheshe 24.02.2017 14:44
      Highlight Highlight Und ich habe genau die gegenseitige Erfahrung in meinen 3 Monaten in und um Perth gemacht. Die Menschen leben in Ihrer Isolation. Nirgendwo auf der Welt habe ich so krasse Bubbles (wie die Aussies gerne sagen) gesehen. Im Süden ists etwas besser, im Norden eher noch schlimmer. Und sagt mir jetzt bitte nicht, dass ich nicht offen auf die Menschen zugegangen bin! Hatte aber trotzdem eine geile Zeit in WA!
    • The fine Laird 24.02.2017 14:52
      Highlight Highlight Mhhh ok, das tut mir natürlich Leid für dich. Ich hoffe aber nicht isolierter als in der Schweiz, oder? 😉
    • sheshe 24.02.2017 15:39
      Highlight Highlight Kein Problem, habs überlebt :-) Doch, definitiv isolierter als in der Schweiz. Dazu kommen noch die ganzen Miners. Habe selten einen Ort mit so viel Lokalpatriotismus und einer solchen Ablehnung von äusseren Einflüssen (auch z.B. gegen Ostküsten Aussies) erlebt. Trotzdem habe ich einige super Menschen kennengelernt, will also nicht alle über einen Kamm scheren!
      Fun Fact: Perth ist die am weitesten von einer anderen Stadt entfernte Grossstadt auf der Welt (über 5000km).
  • filmorakel 24.02.2017 14:17
    Highlight Highlight Lieber Gregor.
    Das tut mir aber Leid. Aber keine Sorge, das kommt schon noch irgendwann! Man muss nur lange genug herumschauen. Es kommt dann, wenn du es am wenigsten erwartest.

    ;-)
  • DailyGuy 24.02.2017 14:11
    Highlight Highlight Danke! Genau so geht es mir auch. Kann nichts mehr beifügen.
  • HunterCH 24.02.2017 13:51
    Highlight Highlight Hör auf zu jammern. ;-)

Wenn du RTL II in echt erleben willst, geh' in eine Zürcher Badi

Sie tragen Strings, schminken sich auf dem Badi-WC und nippen an Drinks. Alles, um in ihren Instastories eine gute Falle zu machen. Darüber geilt sich vor allem der Typ auf, der mit seiner Freundin hier ist. Und ich? Hab Spass wie Sau!

Mir fallen die Chicks schon beim Betreten der Badi auf. Sie tragen Schlärpli mit dünnen Absätzen. Auf dem Holzsteg. Und sie sind wahnsinnig parfümiert. In der Badi. Auch sind sie sehr geschminkt und ihr Haar ist frisch gewaschen und mit Babyliss bearbeitet. Beachwaves. Soll so ganz zufällig cool aussehen. Aber hey, mir machen die Girls hier nichts vor. Stehe schliesslich selber sehr auf Beachwaves.

Die eine hat ein sehr kurzes Kleidli an. Rückenfrei. Rosa-weiss kariert. Beim Bücken sieht man …

Artikel lesen
Link zum Artikel