Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Liveticker

Sommaruga ist erleichtert, Snowden ist stolz: So verlief der Abstimmungssonntag

Die Schweiz hat abgestimmt. DSI, Heiratsstrafe und Spekulationsstopp wurden abgelehnt, die zweite Gotthardröhre angenommen. Hier findest du Resultate, Reaktionen und Analysen. Hast du Inputs, Meinungen, Kommentare? Einfach in das Inputfeld schreiben. Wir schauen es uns an, versprochen!

team watson



Ticker: 28.02.2016 Abstimmungsticker

Durchsetzungs-Initiative

7 Gründe, warum das Nein zur DSI ein historischer Entscheid ist

Link zum Artikel

DSI-Nein: Ein Stimmvolk, das sich schlau macht, ist ein übermächtiger Gegner für die SVP

Link zum Artikel

Die SBB erliegen dem heissesten Abstimmungskampf seit Jahren – wie jeden Winter dem ersten Schnee

Link zum Artikel

Der «Appenzeller Volksfreund» schreibt etwas vom Besten über die DSI und sorgt damit für einen Dorf-Knatsch

Link zum Artikel

DSI-«Arena»: Ein alter Berner Secondo sagt, wie's ist – und Guts und Amstutz' Abend ist gelaufen

Link zum Artikel

Tippspiel zur Abstimmung: 47,5 Prozent legen ein Ja zur DSI ein

Link zum Artikel

Das Hakenkreuz ist weg – dafür hat die SBB jetzt einen Shitstorm am Hals

Link zum Artikel

NEIN, NO, NON – die DSI-Gegner kaufen eine ganze Seite in der «Weltwoche» 

Link zum Artikel

Weil wir stimmen, wie wir liken: Siegt die Durchsetzungs-Initiative, dann auch wegen des Namens 

Link zum Artikel

21 aktive oder ehemalige SVPler, die sich nicht ans Gesetz hielten

Link zum Artikel

Die Eindrittel-Rösti: Der «Club» zur Durchsetzungsinitiative in Zahlen

Link zum Artikel

Von der Härtefall- zur Täterschutzklausel: Wie die SVP die Sprache instrumentalisiert

Link zum Artikel

SVP-Nationalrat Heinz Brand: «Die Durchsetzungs-Initiative ist möglicherweise nicht perfekt, aber ...»

Link zum Artikel

Durchsetzungs-«Arena»: SVPler amüsieren sich über hässige Sommaruga 

Link zum Artikel

Alles auf einen Blick: So verschärft sollen wir nach dem 28. Februar ausschaffen

Link zum Artikel

Staatsanwälte schalten sich in die Durchsetzungs-Debatte ein: «Die Initiative ist nicht praktikabel»​

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abstimmung zur zweiten Gotthardröhre

Gotthard-Abstimmung: Sind zwei Röhren wirklich sicherer?

Link zum Artikel

Das grosse Gotthard-Duell: «Wir wollen die Sicherheit erhöhen» – «Es geht in Richtung Salami-Taktik»

Link zum Artikel

Pedro Lenz erklärt mit seinem «Röhrenblues» was er von einer zweiten Gotthardröhre hält

Link zum Artikel

Streit um zweite Gotthardröhre: Darum propagieren die Gegner den Bahnverlad

Link zum Artikel
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

234
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
234Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • deepsprings 29.02.2016 21:46
    Highlight Highlight Liebes WATSON Team, danke nochmals für den besten und humorvollsten live Stream zu den vergangenen Abstimmungen. Ein Kritikpunkt bleibt: Bei Benachrichtigungen über neue Antworten auf einen eigenen Post wird man weiterhin nur auf den neusten Beitrag weitergeleitet. Bei mehr als 300 Posts (wie hier) ist es relativ mühsam, seinen eigenen wiederzufinden. Ich hoffe, dass das baldmöglichst angepasst wird.
  • Chlinae_Tigaer 29.02.2016 12:00
    Highlight Highlight Nicht nur Snowdem ist stolz, auch viele watson- Kommentatoren- und innen scheine fast zu platzen vor Stolz.

    Doch nicht vergessen, kurz und mit sehr hohem Wahrheitsanteil;

    Dummheit und Stolz wachsen auf einem Holz.
  • deepsprings 29.02.2016 06:22
    Highlight Highlight wat ar se seven sinking steps wän se DSI breiks daun?
    • Kstyle 29.02.2016 07:25
      Highlight Highlight you ar ä dreemer hä you fix it
  • malu 64 28.02.2016 23:56
    Highlight Highlight Wenn man so auf den anderen
    Nachrichtenportalen die Kommentare liest, so muss man
    sich Fragen, ob gewisse Leute
    überhaupt die Initiativen und
    unser politisches System ver_
    stehen. Es ist beängstigend,wie
    aggressiv und dumm die meisten Kommentare sind.
    Aber jetzt wird weitergefeiert!!
    Juppi Jeahh!
  • Andreas19 28.02.2016 22:23
    Highlight Highlight ICH HABE BEI EUREM GEWINNSPIEL AUF 41% GETIPPT! Sagt mir jetzt bitte nicht dass das mit sem Abschicken nicht funktioniert hat!
    • Hansi Voigt 28.02.2016 22:32
      Highlight Highlight Genau @Olaf Kunz: Was ist mit dem Gewinnspiel? Ich habe auf 41,3 Prozent Ja zur DSI getippt. Hab ich die Tickets zur Euterschau in Sargans inkl. Miss-Gonzen-Wahl 2016 in der Tasche?
    • Gähn on the rocks änd röll 28.02.2016 23:01
      Highlight Highlight Ha@Hansi: du hast das Einzelticket zur nächsten Albisgüetlirede in Herrlistan gewonnen. Sorry.
  • Yakari9 28.02.2016 21:54
    Highlight Highlight Gotthard war ein Referendum, keine Initiative! (betreffend den Bildern mit den Abstimmungsresultaten)
  • Zürischnurre 28.02.2016 20:57
    Highlight Highlight Beim durchlesen der Kommentare bin ich kurz ins schwitzen gekommen "habe ich mich verlesen und die Heiratsinitiative ist doch angenommen worden?!" ... aber nein, zum Glück doch nicht.
    Heute Abend bin ich ein Sonnenstrahl, bravo Mitbürger.

    Trotzdem ...
    Heiratsstrafe - 50,84 Prozent Nein
    ... autsch! Das war haarscharf!
  • seventhinkingsteps 28.02.2016 20:39
    Highlight Highlight Anwort, die Brunner hätte geben sollen:
    "Eine Volkspartei muss auch eingestehen können, dass sie das Volk falsch eingeschätzt hat. Wir akzeptieren den Entscheid und hoffen auf eine rasche Inkraftretung der Umsetzung des Parlaments."

    Wirkliche Antwort: "Ich mach ez hinder jedem gemeine Usländer es Strichli mit mim Edelwiss Chugi, und wehe er mues ned de Koffer packe, das segi denn gad am Christoph!!!!"
  • Alioth 28.02.2016 19:12
    Highlight Highlight "Was dann passierte, war einfach unglaublich". Tönt ja fast schon wie bei Watson
  • TheMan 28.02.2016 19:12
    Highlight Highlight Das Nein zur DSi ist verarschung des Volkes Hoch 2. Nun sollen die Wähler und die Linken Parteien jeden Straffälligen Ausländer, der im Gefängnis hockt, finanziell übernehmen. Den jetzt haben wir 2 Teure Posten. Die Kriminellen Ausländer und die Innere Sicherheit, die nun Milliarden schlucken. Mit der 2ten Gotthardröhre werden somit die Steuern wieder Höher. Danke Liebe Linken Politiker und Wähler. Aber Motzt dan nicht wen wieder alles Teurer wird. Denkt daran Schuld seit Ihr selber.
    • zazzago 28.02.2016 20:54
      Highlight Highlight Bitte beachten Sie das auch mit der Durchsetzungsinitiative auch Ausländer zuerst in ein Gefängnis kämen die Kosten wären wohl kaum gesunken. Das wohl deutlich grössere Brocken ist da die 2. Gotthardröhre, hier spielten die Finanzen jedoch kaum eine Rolle.
    • Stichelei 28.02.2016 21:00
      Highlight Highlight Es ist immer hilfreich, sich vor einer Abstimmung (und vor einem öffentlichen Statement) mit der Materie zu befassen. Mit Annahme der DSI wäre kein verurteilter Ausländer nur einen Tag weniger im Gefängnis gesessen. Die Ausweisung wird immer erst nach dem Absitzen der Haftstrafe vollzogen, auch bei der DSI.
    • Zerpheros {aka Comtesse du Zerph} 28.02.2016 21:46
      Highlight Highlight @TheMan
      Lieber Mann, welches Volk meinen Sie? Etwa das, welches die DSI abgelehnt hat?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Illuminaughty 28.02.2016 19:10
    Highlight Highlight Zeit zu feiern 🎉
    Benutzer Bild
    • Zerpheros {aka Comtesse du Zerph} 28.02.2016 23:15
      Highlight Highlight Feiern ohne Kater, denn die nächsten Spalterabstimmungen werden bald von der Leine gelassen. Und auch wenn das nicht zur Feierstimmung passt (wie ich erleichtert bin!) - wie viel Energie hat allein diese Abstimmung gebunden? Wenn das der neue Stil wird, dann können die gemässigten Kräfte einpacken...
    • Illuminaughty 29.02.2016 09:11
      Highlight Highlight Ich bin wieder da, stärker als je zuvor und werde auch gegen die nächste derartige Initiative kämpfen.
      Wer ist dabei?
  • Stichelei 28.02.2016 18:54
    Highlight Highlight Das Volch hat gesprochen. Yeah!!!!
  • NumeIch 28.02.2016 18:42
    Highlight Highlight Es ist wirklich unglaublich diese Dynamik die durch viele Schweizer ging um diesen Angriff auf die Freiheit in unserem Land abzuwehren. Einfach schön dieses Gefühl und ich hoffe wir sehen uns alle wieder bei weiteren solchen Angriffen und vor allem bei den Wahlen 2019.
  • Mattinella 28.02.2016 18:30
    Highlight Highlight Es bleibt ein bitterer Nachgeschmack:
    - die DSI wurde zwar abgelehnt, jedoch nicht so deutlich wie erhofft. Scheinbar gibt es immernoch viele Bürger die es nicht kapieren.
    - im Schatten der DSI konnte sich die "Röhre" unbeheligt durchsetzen.
    - der Nahrungsmittelspekulation wird nicht Grenzen gesetzt.
    • manhunt 28.02.2016 19:18
      Highlight Highlight @merida: aber wenn sich die jungs aus der finanzbranche verzocken, darf die "politik" rettungspakete schnüren?
    • R&B 28.02.2016 20:21
      Highlight Highlight @Mattinella: Es wird immer emotionale Wähler geben, die sich nicht informieren. Damit müssen wir leider leben. 2.Röhre: ich habe für eine zweite Röhre gestimmt und ich denke, dieses Thema ist eine persönliche Abwägung der emotionalen Punkte dieser Materie. Ich verstehe, warum die Gegner der 2.Röhre dagegen waren und ich habe anders gesichtet. Nahrungsspekulation: Ich habe auch für diese Initiative gestimmt und wusste, das sie keine Chance hat.
  • Nochsoeiner 28.02.2016 18:17
    Highlight Highlight Danke für das Nein zur Heiratsstrafe, unnötige Ehedefinition hat das Ja verhindert.
    DSI hat sich abgezeichnet, war aber trotzdem toll😁

    Alles in allem ein schöner Sonntag😍
  • zombie woof 28.02.2016 18:16
    Highlight Highlight Herrlich zu lesen und zu hören, wem die Schweizerische Verlierer Partei und ihre Schäfchen nun alles die Schuld am Scheitern gibt. Dem Christoph sein Nachtessen wird wohl aus Herztropfen und Baldrian bestehen....
  • Sapere Aude 28.02.2016 18:09
    Highlight Highlight Erster Gedanken als ich die Karte der DSI-Abstimmung gesehen habe: "Und für die Befürworter bauen wir jetzt noch eine zweite Röhre."
    Benutzer Bild
  • oskar 28.02.2016 18:04
    Highlight Highlight peinlich für die volchs-partei, gegen das volk zu verlieren... danke allen für das engagement gegen diese radikale und gefährliche initiative!
  • Toerpe Zwerg 28.02.2016 18:03
    Highlight Highlight Sehr schoen. 4 mal korrekt.
  • dopaminho 28.02.2016 17:57
    Highlight Highlight Stadt Bern 82.7% nein dsi
    yeaaahh
  • wolkenesser 28.02.2016 17:56
    Highlight Highlight Danke Schweiz, heute hast du bewiesen das ich in keinem homophoben und vor allem in keinem menschenfeindlichem Land lebe. Egal ob links odr rechts eingestellt, danke an euch alle die Vernunft über Angst gestellt haben.
  • Miss_Ann_Thropist 28.02.2016 17:50
    Highlight Highlight Mein Mann und ich saufen uns schonmal vorsichtig einen an. Danke liebe Schweizer, für die Ablehnung der CVP Initiative :)
    Benutzer Bild
    • oskar 28.02.2016 18:04
      Highlight Highlight prost 😄
    • Nochsoeiner 28.02.2016 18:18
      Highlight Highlight Hoffen wir, dass er bald auch in der Schweiz den Mann werden kann👍🏻
  • flyingdutch18 28.02.2016 17:49
    Highlight Highlight Die längst fällige Niederlage der SVP! Was für ein schöner Tag für Demokratie und Rechtsstaat! (Jetzt wissen wir auch, weshalb Brunner und Blocher vorzeitig zurückgetreten sind.)
  • dF 28.02.2016 17:39
    Highlight Highlight Jetzt ist mein Tag gerettet.
    Auch ein Nein zur Definition der Ehe.
  • Lii 28.02.2016 17:32
    Highlight Highlight Bern ist ausgezählt!
  • Süffu 28.02.2016 17:22
    Highlight Highlight Bei der Diskussion auf SRF sieht man es wiedermal mehr als klar, dass es der SVP nicht etwa um ein Verringern der Kriminalität oder Erhöhen der Sicherheit geht sondern darum mehr Menschen des Landes zu verweisen.. Schön, dass es das letzte mal durch Geplapper von Brunner untermalt ist.
  • Moitié-Moitié 28.02.2016 17:17
    Highlight Highlight Gut zusammengefasst, Watson!
  • Sorbitolith 28.02.2016 17:07
    Highlight Highlight Das "Loch" Olten hat 71.3 Nein Stimmen! Es ist halt doch schöner hier als gedacht!
    • Wupsie 28.02.2016 17:29
      Highlight Highlight go olten go go 👏👏👏💪
  • hoi123 28.02.2016 16:52
    Highlight Highlight Und nun bitte die MEI so schnell wie möglich umsetzten!
    • Lii 28.02.2016 17:18
      Highlight Highlight Hätte es die DSI nicht gegeben, wäre die MEI bereits umgesetzt. #nurso
    • Sorbitolith 28.02.2016 17:28
      Highlight Highlight @Lii
      Nein, die Ausschaffungsinitiative. Die MEI ist ein anderer Klotz...
    • Pisti 28.02.2016 17:42
      Highlight Highlight Quatsch, die MEI hat überhaupt nichts mit der DSI zu tun. Die SVP hat Heute verloren, hoffentlich bringt Sie jetzt mal eine sinnvolle Initiative. Asylobergrenze 10'000 pro Jahr wäre was, oder eine Grenzschutzinitiative.
    Weitere Antworten anzeigen
  • trio 28.02.2016 16:41
    Highlight Highlight priceless! :D
    Benutzer Bild
    • alessandro 28.02.2016 20:11
      Highlight Highlight ich freue mich auf die memes!
  • Der Kritiker 28.02.2016 16:32
    Highlight Highlight und die svp geht wieder als sieger vom feld....
    • Der Kritiker 28.02.2016 18:17
      Highlight Highlight wow.... das ist ja ein feedback. offenbar versteht niemand, was hinter dem kommentar steckt. ich erklär's mal: die svp geht aks sieger vom platz, weil sie 40% zustimmung für eine initiative erhalten hat, die gar nicht hätte umgesetzt werden können. nun kann sie durchschnaufen, weil sie wusste, dass ihre dsi nix bringt, und gleichzeitig geht sie bereits auf angriff über und kündigen bereits an, dass man der justiz genau auf die finger schauen wird. Ihr glaubt, Ihr habt einen sieg erreicht? ja! aber die meisterschaft ist noch nicht zu ende.
  • Cyberpunk 28.02.2016 16:18
    Highlight Highlight und "SRF zeigt Delfine" :-)
  • liesbeth 28.02.2016 15:38
    Highlight Highlight bittebitte hüratsstraf au es nei!
    • Tamindli 28.02.2016 17:20
      Highlight Highlight es isch fasch nid uszhalte... ;)
  • barmi 28.02.2016 15:36
    Highlight Highlight @Rhabarber
    Nein, denn diese Zeitungen lese ich nicht, da ist mir watson lieber ;)
  • muchosfaboss 28.02.2016 15:31
    Highlight Highlight Wenn die SVP 40% Ja erreicht wird ihre Initiative abgeschmettert, gleiches Resultat ist für die Juso ein Achtungserfolg. 100% Qualitätsjournalismus bei Watson.
    • Sapere Aude 28.02.2016 16:23
      Highlight Highlight Die SVP ist ein durch mehrere Milliadäre allimentiertes Politunternehmen, während die JUSO eine durch freiwilliger Arbeit getragene Jungpartei ist. Kommt dazu, dass die Schweiz mehrheitlich bürgerlich wählt und abstimmt, linke Initiativen haben es immer sehr schwierig. Daher ist es ein Achtungserfolg, wenn einige junge Idealisten mit ihren Ideen gleichviel Zustimmung erhalten, wie eine Partei, die den schweizweiten Versand eines Extrablattes aus der Portokasse bezahlt.
    • Lii 28.02.2016 16:28
      Highlight Highlight Wähleranteile konsultieren, dann Ihren Kommentar überdenken.
    • Toerpe Zwerg 28.02.2016 18:05
      Highlight Highlight Natuerlich nicht @ trader, sonst waeren 90% dagegen gewesen ...
    Weitere Antworten anzeigen
  • maxi #sovielfürdieregiongetan 28.02.2016 15:24
    Highlight Highlight lustig wie jetzt plötzlich alle stolzauf die schweiz sein könne ... erst vor kurzen haben sich alle noch geschämt schweizer zu sein...
    • The fine Laird 28.02.2016 16:35
      Highlight Highlight Ich habe mich zuerst gefragt ob ich Ihren Kommentar wirklich antworten sollten. Denn normalerweise sollte man Personen welche einen Horizon des Zürichsees nicht antworten. Ob Sie sich wirklich bezüglich den Abstimmungen bzw. der Wirklichkeit der letzten Jahren eine Meinung gebildet haben.
    • maxi #sovielfürdieregiongetan 28.02.2016 18:12
      Highlight Highlight jop habe 4 mal nein gestummen...weis nicht wieso man so doof sein kann und die zweite röhre durchwinken...

      prost
  • d_yannick_ 28.02.2016 15:13
    Highlight Highlight ich habe eine Frage. Was genau ist mit dem Ständemehr gemeint? Schlussendlich entscheidet doch nur das Volk oder nicht?
    • Some One 28.02.2016 15:34
      Highlight Highlight wenn mehr als die hälfte der kantone Nein stimmen, wird die initiative abgelehnt, auch wenn sie gesamtstimmen mässig ein Ja hätte
    • Claudi92 28.02.2016 15:34
      Highlight Highlight Ja klar, aber es kommt nicht nur darauf an wie viel Prozent der Bevölkerung eine Initiative annehmen, sondern auch wie viele Kantone gesamthaft.
    • Brownsugaaar 28.02.2016 15:38
      Highlight Highlight Damit eine Initiative angenommen wird, muss sowohl das Volks- als auch das Ständemehr erreicht werden
    Weitere Antworten anzeigen
  • sidi77 28.02.2016 14:59
    Highlight Highlight In der Tat ein guter Tag für unsere rechtsstaatliche Demokratie: NEIN zur überbordenden DSI und NEIN zur unnötigen Juso-Initiative. Jetzt kann der Champagner geöffnet werden 😄
    • Claudi92 28.02.2016 15:12
      Highlight Highlight und die Heiratsstrafe geht leider allen am A*** vorbei...
    • maxi #sovielfürdieregiongetan 28.02.2016 15:26
      Highlight Highlight solange der gotthard angrnommen wird, kann socherlich kein champus geöffnet werden!
    • mbr72 28.02.2016 17:43
      Highlight Highlight Nahrungsmittelspek. Initiative unnötig?? Da bringt die Juso ein einziges Mal einen vernünftigen Vorschlag und wird vom Dummvolk reflexartig abgeschmettert. Da hat sich wohl kaum einer sachlich mit diesem Thema auseinandergesetzt. Traurig...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Ichholeuchalle 28.02.2016 14:52
    Highlight Highlight es gibt und gab immer mehr Mutbürger als Wutbürger in unserem Land. Leider verhalten sich Mutbürger wie verwöhnte Divas die nur dann den Wohlstands-A*sch hochkriegen wenn die Kacke(entschuldigung) am dampfen ist. Ich wünsche mir dringendst mehr Mobilisierungswillen in diesem Land, der Erfolg der SVP ist auch einer sträflichen Bequemlichkeit der Vernünftigen geschuldet. Also! klemmt die Backen zusammen und zeigt dieser Herrliberg-Sekte wo die Musik spielt!
  • Kaspar Floigen 28.02.2016 14:45
    Highlight Highlight SRF zeigt jetzt Delfine. Die Sache scheint also geritzt zu sein. Wenn nicht mal das SRF so lange bei der Sache bleiben kann, kann ich das auch nicht. Gehe mal gamen.
    • Luca Brasi 28.02.2016 15:11
      Highlight Highlight Ich wusste ja, dass Frau Rothenfluh Delfine nicht mag, aber gleich alle ausser mir?
      Benutzer Bild
  • sowhat 28.02.2016 14:41
    Highlight Highlight Uri, Obwalde, Nidwalde, Appizöll: zeigt deutlich, dass der Mensch Angst hat vor dem was er nicht kennt.
    • sowhat 28.02.2016 15:19
      Highlight Highlight So und jetzt noch Schwyz, was ist nur aus unseren Urschweizer freiheitsliebenden Kern geworden. :(
    • felixJongleur 28.02.2016 22:16
      Highlight Highlight AR war dagegen ;)
  • Chrigu91 28.02.2016 14:19
    Highlight Highlight War kurz bei 20min in den Kommentarspalten zu Besuch. Es gibt doch tatsächlich Leute die glauben, das Abstimmungsresultat zur DSI sei manipuliert... zum Kotzen
    • Mr. Kr 28.02.2016 14:28
      Highlight Highlight Ja hab es mir auch angesehen. Und dieser Kommentar war der beste von allen😂.. Er und seine Kollegen haben fleissig geschrieben und die meisten Kommentare waren Pro DSI. Wieso wohl?
      Benutzer Bild
    • Chrigu91 28.02.2016 14:34
      Highlight Highlight Ist auch sehr klug, von den Kommentarschreibern von 20min auf das gesamte Schweizer Stimmvolk zu schliessen.
    • zombie woof 28.02.2016 15:03
      Highlight Highlight Jaja die Parteikamaraden...
    Weitere Antworten anzeigen
  • B-Arche 28.02.2016 14:17
    Highlight Highlight Trendwende bei SVP-Initiativen?

    Bisher galt, dass SVP-Initiativen immer nur dann Erfolg hatten bei den Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern wenn es um Ausländer- und Einwanderungsthemen geht, also um "Nichtschweizerisches". Beispiele: Minarettinitiative, MEI, Ausschaffungsinitiative.
    Alle anderen Initiativen wurden immer bachab geschickt. Die SVP kann somit nur bei Ausländerthemen punkten.

    Und man taktiert, man möchte die Bilateralen indirekt zu Fall bringen, daher diese ganzen Souveranitätsinitiativen. Direkt würden sie keine Mehrheit dafür bekommen.
  • Kibar Feyzo 28.02.2016 14:13
    Highlight Highlight Gratuliere!! 👋👋👋👋👋👋Weiter so..!
    Denn, wie man so schön sagt, ist nach dem Spiel vor dem Spiel - zumindest für die Gegenpartei. 😉





    Nimm das SVP!
    Play Icon
  • Mr. Kr 28.02.2016 14:02
    Highlight Highlight Ich würde so gerne Herr Amstutz und Herrn Gut fragen, wie war das nochmal mit dem Volkswillen? Was hat das Volk entschieden und wie will es das Volk genau?

    Ich hatte schon fast vergessen wieso ich die Schweiz so liebe.
  • MM 28.02.2016 13:39
    Highlight Highlight In Herrliberg wurde die Durchsetzungsinitiative mit einem Ja-Stimmen-Anteil von 36.19% abgelehnt.
    • atomschlaf 28.02.2016 14:31
      Highlight Highlight Die wissen halt, wie viel Steuern die gutverdienenden Expats abliefern!
  • Kookaburra 28.02.2016 13:38
    Highlight Highlight Herzliche Gratulation!

    Ich freue mich mit euch, dass wir scheinbar doch nicht ganz dumm und nazistisch sind.

    Ich gebe zu, dass mir ein "Ja" nicht den Schlaf geraubt hätte, bin aber glücklich, wenn das Gute siegt und das Volk sich nicht veräppeln lässt. Chapeau!

    P.S. Schade, dass die Nahrungsmittelspekulation von der Juso kam. (Ich glaube, dass dies alleine etwa 10% gekostet hat.)
    • FrancoL 28.02.2016 13:53
      Highlight Highlight Ja zu allen 4 Abschnitten. Ein doppeltes Ja zur Feststellung der JUSO, mit einem dicken LEIDER untermalt: Es kann nicht sein dass eine guter Teil der mündigen Bevölkerung den Absender mehr wertet als den Inhalt der Sendung.
    • Toerpe Zwerg 28.02.2016 18:13
      Highlight Highlight Aber der Inhalt war doch schwachsinnig ...
    • FrancoL 28.02.2016 20:18
      Highlight Highlight @Toerpe Zwerg; Welche der beiden angesprochenen Initiativen meinen Sie?
  • Triumvir 28.02.2016 13:36
    Highlight Highlight Freude herrscht. Das Stimmvolch hat den Rechtsextremen einen Tritt an die Stelle verpasst, wo meistens kein Licht hinkommt! Es besteht noch Hoffnung für dieses schöne Land und seine Einwohner (inkl. Ausländer/innen, auch wenn das der rechtsextremen SVP nicht passt).
    • NWO Schwanzus Longus 28.02.2016 13:44
      Highlight Highlight Die SVP ist höchstens Rechtspopulistisch, Rechtsextrem sind ganz andere Parteien und Vereinigungen Europas wie Goldene Morgenröte oder die PNOS. Mit der Bezeichnung Rechtsextrem stellst du dich ins Abseits durch deine Ahnungslosigkeit.
    • alessandro 28.02.2016 21:16
      Highlight Highlight naja, eine partei die eine apartheidsinitiative lanciert...
  • Der Kritiker 28.02.2016 13:36
    Highlight Highlight achtung, achtung! news aus oberwil-lieli: glarner akzeptiert ablehnung der dsi nicht. oberwil-lieli nimmt dsi mit zustimmungsquote von 100% an.
  • Sapere Aude 28.02.2016 13:35
    Highlight Highlight Lieber Roger Köppel, wenn die Initiative abgelehnt wird, dann weil das Volk sie ablehnt, nicht irgendeine Elite. Wir sind das Volk und nicht du hast zu bestimmen oder zu definieren wer und was das Volk sei. Ich finde es empörend, wie du und deine Gspännli bereits jetzt, im Angesicht einer Niederlage, den schwarzen Peter einer angeblichen Elite unterzuschieben. Es waren einfache Bürger und Bürgerinnen, die das Zepter in die Hand genommen haben, nachdem Verbände und Parteien bereits aufgegeben haben. Nicht die politische Elite, nein das souveräne Volk hat entschieden, respektier das bitte.
    • NWO Schwanzus Longus 28.02.2016 13:47
      Highlight Highlight Dann müssten die SP/Grüne auch Akzeptieren das die SVP die Wahlen auch wegen dem Volk gewonnen hat und nicht wegen dem Geld der Eliten. Recht hast du ja, aber dennoch wollte ich das anmerken.
    • sowhat 28.02.2016 13:48
      Highlight Highlight Danke für diesen Text, Sapere Aude! Können wir den mit Unterschriften versehen und in der Weltwoche auf einer ganzen Seite veröffentlichen? Ich wäre bereit die Finanzierung mit zu unterstützen .....
    • Sapere Aude 28.02.2016 14:01
      Highlight Highlight @ Macho, ich würde nie behaupten, die SVP gewinne alleine wegen ihrem Geld. Transparente Parteifinanzierung ist meiner Meinung nach trotzdem ein wichtiges Anliegen.

      @ sowhat, gute Idee, evtl. liesse sich da mittels Crowdfoundig machen und eine Seite bei der Weltwoche zu bekommen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Der Kritiker 28.02.2016 13:32
    Highlight Highlight Danke ans Schweizer Volk!
  • sowhat 28.02.2016 13:29
    Highlight Highlight Der Herr Köppel hat in einem recht: es waren diesmal endlich SVP-Gegner richtig aktiv. Aber er hat nicht recht, wenn er denkt dass alle SVP-Fans die DSI angenommen haben. Anscheinend gibts auch unter diesen, den ein oder anderen der nachdenkt.
    Ich hoffe ja, dass die Vernetzungen die gegen diese Initiative entstanden sind auch für die Nächste halten und so die politische Kultur in diesem Land in der Folge genauso aktiv mitprägen werden wie diesmal.
  • Herbert Anneler 28.02.2016 13:24
    Highlight Highlight Yes, we can!!!
  • Paco69 28.02.2016 13:22
    Highlight Highlight In der kleinsten Zelle der Gesellschaft ist es völlig normal, wenn die Gastfreundschaft durch kriminelle Gäste ausgenutzt wird, dass man diese zumeist von der Sozialhilfe lebenden Gäste aus dem Haus wirft und nie wieder rein lässt. Und was passiert denn schon schlimmes? Diese schwer kriminellen Ausländer müssen lediglich ohne Sozialhilfe zurück in ihre Heimat, das ist alles. Bedauerlich, dass man in dieser Sache in der CH auf Duckmäuser macht, und das erst noch auf Kosten der vielen Opfer und Steuerzahler.
    • Ramses II. 28.02.2016 13:34
      Highlight Highlight Wer nach diesem Abstimmungskampf noch immer nicht begriffen hat, dass es bei dieser Initiative nicht um schwer kriminelle Ausländer geht, ist wohl gegenüber jeglicher Argumentation resistent.
    • atomschlaf 28.02.2016 13:35
      Highlight Highlight @Paco69: Du vergisst, dass in Kürze die Umsetzungsgesetzgebung zur Ausschaffungsinitiative in Kraft treten wird. Diese ist recht streng und alles andere als duckmäuserisch. Warten wir doch mal ab, was diese bringt!
      Ausserdem ist es eben nicht so, dass die DSI nur schwer kriminelle Ausländer treffen würde, sie würde auch solche treffen, die Bagatelldelikte begangen haben.
    • B-Arche 28.02.2016 13:37
      Highlight Highlight @paco69: Ich bin aber kein Gast. Und mich nervt es wenn man mich ständig als solcher bezeichnet der immer für irgendetwas dankbar sein soll.

      Ich zahle Miete, man nennt sie Steuern.
      Ich bezahle alles selber. Ich trage die Verpflichtungen und arbeite wie jeder andere auch.
      In einem Hotel würde man mich als Kunde bezeichnen und froh sein für das Geld das hereinkommt durch mich.

      Dass man sich an Gesetze hält ist Selbstverständnis, und bei einem Mord man ausgeschafft wird, auch. Aber ein Damoklesschwert über die hereingeschmuggelten Bagatelldelikte "Beleidigung einer Amtsperson" - das geht nicht.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Stefan Bolt (Fortuna Fire Crew) 28.02.2016 13:22
    Highlight Highlight Es ist schön zu sehen, dass die Mehrheit des Schweizervolkes nicht auf die Manipulierenden und falschen aussagen der SVP reingefallen sind! Ein hoch auf die Demokratie und auch den erhaltenden Rechtsstaat. Nun hoffe ich den meisten SVP anhänger wurden die Augen geöffnet in Sachen Volkswillen und gezwungenem Volkswillen ;)
  • Mafi 28.02.2016 13:19
    Highlight Highlight Soviel zum Thema 'schweigende' Bürgerliche Mehrheit (in Oberwiel-Lieli) :)
  • Kstyle 28.02.2016 13:15
    Highlight Highlight Ich verstehe die Welt nicht was ist gut an Nahrungsmittelspekulation das der Bund die Initiative ablehnt. Ach so ja klar das liebe Geld. Kinder arbeiten in Kohleminen und Banker spekulieren drauf. Voll okay es geht nur um Geld und deren Kinder nicht unsere. Vom Bundesrat hätte ich zumindest in dieser frage erwartet dass sie mal Charakter zeigen und nicht Huren der Banken spielen. Die Banken sind ja die einzigen die davon Provitieren.
    • JKF 28.02.2016 13:26
      Highlight Highlight Ich gebe Dir natürlich Recht, dass die Schweiz eine Vorreiterrolle hätte einnehmen können und dies sicher auch sinnvoll gewesen wäre. Nur haben die Kinderarbeit und der Raubbau sehr wenig mit der Initiative zu tun. Des weiteren war die Initiative (genau gleich wie viele ausgearbeitete Entwürfe) nicht umsetzbar und hatte Lücken, die sogar zu viel Spielraum gelassen hätten.
    • Einer Wie Alle 28.02.2016 13:38
      Highlight Highlight @JFK: ich glaube nicht, dass irgendjemand geglaubt hätte, dass diese Initiative international sofort Wirkung zeigen würde. Viel mehr wäre sie eben ein Zeichen gewesen, das vielleicht kopiert würde.
    • Daylongultra 28.02.2016 14:00
      Highlight Highlight Ich habe ehrlichgesagt nicht verstanden was so schlecht daran ist wenn, jemand seine Ernte im voraus Verkaufen kann, ungeachtet des Ertrages. Ist ja quasi eine Versicherung, welche mit der aktuellen Klimasituation sicher nicht schlecht ist.
      Aber bin für Erklärungen dankbar. Habe mich nicht zu tief eingelesen, da die Initiative auch falls ich dies falsch verstanden hätte nichts ändert. Ausser natürlich dass die Schweiz einen Verwaltungsapparat mehr hat, was international niemanden interessiert. Wer Initiativen annimmt nur um Charakter zu zeigen und Zeichen zu setzen ist mir sowieso suspekt.
  • Tropfnase 28.02.2016 13:11
    Highlight Highlight Ich bin ja mal gespannt auf die Wahlbeteiligung! Villeicht können wir diesmal wirklich von einem Volksentscheid sprechen!
    • maxi #sovielfürdieregiongetan 28.02.2016 13:39
      Highlight Highlight daskann man immer!
    • Sapere Aude 28.02.2016 14:49
      Highlight Highlight Sie liegt um die 70% und ist damit die zweithöchste Beteiligung nach der EWR Abstimmung.
    • Tropfnase 28.02.2016 20:12
      Highlight Highlight Bravo die Demokratie lebt! Wäre die Wahlbeteiligung immer so hoch bliebe uns wohl einiges erspart...
  • Angelo C. 28.02.2016 13:10
    Highlight Highlight Es sieht ganz so aus, als dass die DSI kaum mehr als 45% JA erreichen wird. Die enorm starke Mobilisierung in den Social Media, der Zusammenschluss praktisch aller Promis und Intellektuellen, sowie das mehrheitliche NEIN bei der zahlenmässigen überwiegenden urbanen Bevölkerung des Landes, haben dieses sich nun abzeichnende Resultat ermöglicht.
  • NumeIch 28.02.2016 13:08
    Highlight Highlight Köppel schon am schimpfen über diese böse Presse. 😂 #DSInein - Hurra! 😃
    • InfinityLoop 28.02.2016 13:31
      Highlight Highlight Nicht nur Köppel.War gerade auf 20min Kommentare lesen(ich weiss,bin ein Masochist)und ein Grossteil so:
      Benutzer Bild
  • Thomas Binder 28.02.2016 12:56
    Highlight Highlight Freude herrscht!

    Ab heute werden die vielen wunderbaren Schweizer Menschen in der SVP die unschweizerischen unmenschlichen Selbstherrli(bergis)chen selber ausschaffen und die SVP wieder schweizerisch und menschlich werden lassen.
    • Qui-Gon 28.02.2016 13:09
      Highlight Highlight wieso? bei über 40% Ja haben ja wohl die SVPler plus noch ein paar andere so gestimmt.
  • Alex23 28.02.2016 12:52
    Highlight Highlight Köppel, der neue Dauergrinser (Abstimmungsstudio srf)
  • B-Arche 28.02.2016 12:50
    Highlight Highlight Ich finde es erschreckend dass die Schweizer wirklich diese Ehedefinition in die Verfassung schreiben wollen.
    Es wird massive Steuererhöhungen für Ledige und Nicht-Hetero-Verheiratete als Ergebnis haben um den Fehlbetrag auszugleichen.
    Und das weil 80'000 Paare davon betroffen sind.

    Auf der einen Seite DSI nein, zum Glück, aber diese Ehedefinition, musste das sein?

    Menschen wie ich werden also die nächsten 10-15 Jahre nicht heiraten dürfen, und Familie gründen auch nicht (Adoptions-, künstliche Befruchtungs- und Leihmutterverbot).

    Ein Nein hätte wenigstens eine kleine Perspektive bedeutet.
    • CableTiger 28.02.2016 13:15
      Highlight Highlight Ich finde die Ehedefinition der CVP auch unpassend und überhaupt nicht zeitgemäss.
      Habe gehört, dass die Grünen in nächster Zeit sowieso eine Initiative Heirat für alle starten wollen.

      Die Ungleichheit bei den Steuern wird übrigens auch für eingetragene Partnerschaften beseitigt.
    • JKF 28.02.2016 13:18
      Highlight Highlight Ist ja noch offen, aber hast mit deiner Einschätzung sicher nicht Unrecht.
    • SusiBlue 28.02.2016 13:55
      Highlight Highlight Leihmutterverbot herrscht auch für Heteros, imfall.
      Habe "ja" gestimmt, weil im Kt. ZH Paare bereits ab einem Jahreseinkommen von 2x50'000 schlechter dastehen, als Paare mit 1x100'000 + 1x0.
      Ich finde (und hoffe!), die Ehe für Homos sollte separat geregelt werden. Die heutige Initiative beinhaltet nur den status quo.
      Und selbstverständlich finde ich, dass auch Homos adoptieren und künstlich Befruchten dürfen sollten.
  • atomschlaf 28.02.2016 12:47
    Highlight Highlight Fängt gut an... meine Gemeinde hat schon mal gleich abgestimmt wie ich :D

    DSI Nein
    Heiratsstrafe Nein
    Juso-Blödsinn Nein
    Gotthard Ja

    Hoffen wir, dass es so bleibt!
    • Serjena 28.02.2016 12:56
      Highlight Highlight Deine Gemeinde ist mir sehr sympathisch, 😘
    • SusiBlue 28.02.2016 13:08
      Highlight Highlight Den Blitz gab's für "Juso Blödsinn". Bitte nicht beleidigend werden, Sie schreiben ja auch nicht SVP Blödsinn (DSI) oder CVP Blödsinn (Heiratsstrafe).
      Abgesehen davon finde ich die Spekulationen auf Nahrungsmittelpreise an der Börse(!) ethisch-moralisch bedenklich.
      Überlegen Sie mal: sie setzen Geld auf sinkende Preise von Kaffee, was zur Realität wird. Sie gewinnen zusätzlich Geld, weil sie richtig geraten haben - während der Kaffeebauer nicht weiss, wie er die nächsten Monate mit nur CHF 23 (statt 30) pMt seine Familie durchbringen soll... Toll!
    • FrancoL 28.02.2016 13:19
      Highlight Highlight @Atomschlaf; geht bei Dir der Abstimmungskampf weiter? Ich denke dass JUSO-Blödsinn da fehl am Platz ist! Du schreibst ja auch nicht bei der DSI SVP-Mist.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Fräulein Scholl 28.02.2016 12:46
    Highlight Highlight Nach den ersten Hochrechnungen kann ich damit anfangen, meine Koffer wieder auszupacken und den Nachmietern abzusagen... #DSInein
    • B-Arche 28.02.2016 12:54
      Highlight Highlight Wollte ich auch gerade ähnlich schreiben Fräulein Scholl ;-)

      Die Sonne kommt hier gerade in Winterthur heraus, sie scheint sich über dieses Ergebnis zu freuen.
  • NicoleTa 28.02.2016 12:34
    Highlight Highlight Wenn hoffentlich die DSI abgelehnt wird was wird die SVP sich als nächstes einfallen lassen?
    Die machen mir Angst... Hoffe das die Schweiz sich dann wieder zusammenrotten wird!
    • atomschlaf 28.02.2016 12:55
      Highlight Highlight Für die Selbstbestimmungsinitiative werden ja bereits Unterschriften gesammelt.
      https://www.svp.ch/kampagnen/uebersicht/selbstbestimmungsinitiative/um-was-geht-es/
      Wenn der Bundesrat weiter so laviert, wird früher oder später wohl eine Durchsetzungsinitiative zur MEI kommen.
      Je nachdem wie es dort weiter geht, kommt vielleicht auch etwas zum Asylwesen.
    • B-Arche 28.02.2016 13:04
      Highlight Highlight @atomschlaf Bei der MEI wäre eine DSI viel schwieriger, denn man kann kaum konkrete Zahlen in die Verfassung schreiben. Als Ecopop das versucht hat wurde es bachab geschickt mit > 70% Nein.

      Was kann also eine DSI zur MEI in die Verfassung schreiben? "Es gelten Kontingente". Schön, die werden dann vom Nationalrat bestimmt - das wird die Umsetzung nicht anders machen als sie der NR ohnehin machen wird.

      Das Einzige was die SVP lancieren kann ist eine "Raus aus den bilateralen" um für EU/EFTA-Bürger dieselbe harte Einwanderungsregeln zu haben wir für alle anderen (Ausweis C nach 10 Jahren erst).
    • NWO Schwanzus Longus 28.02.2016 13:11
      Highlight Highlight Eher machen mir die #RefugeeWelcome und Gutmenschen Angst, aber Angst für ganz Europa. Nichts desto trotz DSI ist bald bachabgeschickt worden (was gut ist) jetzt muss man einfach die Ausschaffungsinitiative durchsetzen aber wörtlich (ausser in Kriegsstaaten). Das wollte die Mehrheit der Wähler also sollte man diese Initiative von vor 6 Jahren einfach umsetzen und nicht wie heute.
    Weitere Antworten anzeigen
  • InfinityLoop 28.02.2016 12:33
    Highlight Highlight Hoffe immer noch neben dem Nein zur DSI auch noch auf dass für die SVP🙊
    Benutzer Bild
  • NumeIch 28.02.2016 12:32
    Highlight Highlight Ich bin sehr froh über die ersten Nein Prognossen zur DSI, aber etwas enttäuscht was den Gotthard betrifft. Aber man kann nicht alles haben und wenn ich wählen müsste, lieber so als umgekehrt.
  • Oberon 28.02.2016 12:21
    Highlight Highlight Für mich passt mal die Tendenz, auch die Wahlbeteiligung ist sehr erfreulich und stimmt mich für die Zukunft etwas positiver.
  • zombie woof 28.02.2016 12:18
    Highlight Highlight Bin mal gespannt, wem die SVP die Schuld gibt, wenn die DSI abgelehnt wird
    • mcfly74 28.02.2016 12:23
      Highlight Highlight Wahrscheinlich die gerissene Elite und die Classe politique, welche das Volk mit Lügen verführt hat ;-)
    • SirJoe 28.02.2016 12:50
      Highlight Highlight All den fiesen Gegner der DSI die einfach eine gross angelegte Gegenkampagne gestartet und viele Wähler mobilisiert haben. Wo kommen wir denn hin, wenn die Leute wirklich abstimmen, geht ja gar nicht 😜
    • Daylen 28.02.2016 13:15
      Highlight Highlight Den pööösen Medien.
  • dF 28.02.2016 12:15
    Highlight Highlight Mein Tag ist erst zur hälfte gerettet.
    Freue mich über das Nein zur DSI in Luzern, muss mich aber gleichzeitig schämen über das Ja zur Definition der Ehe.
    • Bowell 28.02.2016 12:31
      Highlight Highlight Wäre ja auch schade, wenns nach einer Abstimmung nicht mindestens etwas gäbe um sich einwenig zu schämen...
    • LeDauphin 28.02.2016 12:35
      Highlight Highlight Zunächst, auch ich freue mich über das Nein zur DSI. Betreffend Heiratstrafinitiative, die Definition ist jene des geltenden Rechts, die stammt nicht von der CVP. Die Initiative will eine andere Ungerechtigkeit beseitigen, welche das BGer vor 31 Jahren schon als verfassungswidrig bezeichnet hat.
    • dF 28.02.2016 12:43
      Highlight Highlight Nach dem die Stadt so klar Nein sagte, hoffe ich auf die Auslandsschweizer. Es wird so oder so knapp.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Die Super-Schweizer 28.02.2016 12:11
    Highlight Highlight Und jetzt ist die Zeit gekommen, vorbestrafte Politiker via Volksinitiative vom passiven Wahlrecht auszuschliessen. Kriminelle haben in gesetzgebenden Versammlungen nichts zu suchen!
    Benutzer Bild
    • B-Arche 28.02.2016 12:25
      Highlight Highlight Das wäre eine spannende Initiative!
      "Vorbestrafte Schweizerinnen und Schweizer, die in den letzten 10 Jahren eine Urteil basierend auf folgenden Gesetzen ......... erhalten haben dürfen sich nicht zu einer eidgenössischen Wahl aufstellen lassen."

      :) Im Ernst jetzt, das wäre doch "Endlich Sicherheit schaffen!" und vor allem "Endlich Ehrlichkeit schaffen!".
    • zombie woof 28.02.2016 12:33
      Highlight Highlight Sofort Initiative starten;-)
    • B-Arche 28.02.2016 12:51
      Highlight Highlight @zombie woof: Ich bin kein Schweizer, kann so eine Initiative deshalb leider nicht lancieren :)
      Aber meinen Support hast Du, und was springen lassen würde ich dafür auch! :)
  • TanookiStormtrooper 28.02.2016 11:57
    Highlight Highlight Mann, Rafaela Roth hat echt "Eier" erst der Libanon und jetzt die SVP Einsiedeln.
  • Kaspar Floigen 28.02.2016 11:56
    Highlight Highlight Schaue gerade Live-ticker auf verschiedenen Seiten gleichzeitig. Watson ist irgendwie schneller als alle anderen :-D. Weiter so!
  • zombie woof 28.02.2016 11:55
    Highlight Highlight Hoffen wir mal dass die DSI abgelehnt wird ABER damit ist es nicht vorbei, sondern es geht erst richtig los. Die SVP wird noch ganz andere Überraschungen bereithalten und nicht aufgeben, die Demokratie demokratisch abschaffen zu wollen! Also, dranbleiben!
    • B-Arche 28.02.2016 12:28
      Highlight Highlight Die Souveränitätsintiative ist im Anmarsch, die endgültig den Bruch mit der Europäischen Menschenrechtskommision und dem EGMR (der nicht zur EU gehört sondern zum Europarat, ich bin sicher die SVP wird auch das absichtlich vermischen) bezwecken soll.
      Das Bankengeheimnisding kommt auch, damit Steuern hinterzogen werden können ohne dass der Staat das ermitteln kann, Steuern bezahlen wird eine reine Goodwill-Geschichte. Aber 5 Franken zuviel Sozialhilfe kassieren ist eine riesige Straftat!
  • Wombat94 28.02.2016 11:44
    Highlight Highlight Könnte man auch mal Post zu den anderen Initiative bringen und diese nicht nur am rande erwähnen?
    Klar die DSI ist sicher das meist erwartete Resultat aber die anderen Initiativen sind genau so wichtig.
  • Eustace Tilley 28.02.2016 11:42
    Highlight Highlight Ich bin gerade ein wenig verwirrt. Weiss jemand, weshalb man im Kt. Aargau etc. schon Stimmen ausgezählt hat, obwohl die Urnen doch bis um 12:00 geöffnet haben? Oder schliessen sie schon früher?
    • Angelo Hediger 28.02.2016 11:46
      Highlight Highlight Bei mir in Kölliken war 9.30 zu.
    • essy* 28.02.2016 11:46
      Highlight Highlight Ich meine bei einigen Gemeinden ist es bis 9.30, aber ganz sicher bin ich mir gerade nicht.
    • sste87 28.02.2016 11:50
      Highlight Highlight Nicht alle Urnen sind bis 12:00 Uhr geöffnet. Teilweise schliessen diese schon früher.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Kengru 28.02.2016 11:41
    Highlight Highlight leuts wo kann ich die resultate nachschauen ausser auf ch.ch und dem lieben watsonticker. ich weiss es nicht tut mir leid übermensche :)
    • Nussi2000 28.02.2016 12:06
      Highlight Highlight Bsp au Srf.ch...
    • Hans Jürg 28.02.2016 12:20
      Highlight Highlight tagi.ch, nzz.ch ...
  • kuhrix 28.02.2016 11:28
    Highlight Highlight Wie steht es den um die anderen Initiativen? Und gibt es irgendwo eine Live-Auflistung der Resultate aus allen Gemeinden?
  • Menel 28.02.2016 11:10
    Highlight Highlight Habe den grossen Fehler gemacht und heute morgen auf 20min Kommentare gelesen 😱 Da gibt es Leute, die haben Ja gestimmt, weil sie denken, dass damit die MEI durchgesetzt wird....
    • icarius 28.02.2016 11:17
      Highlight Highlight Das zeigt definitiv die Grenzen der direkten Demokratie 😂
    • Pferdi 28.02.2016 11:37
      Highlight Highlight Die gibt's auch hier. Und jeder der hier nein stimmt, hat ganz klaar nicht überlegt
    • FrancoL 28.02.2016 12:04
      Highlight Highlight @icarius; Diese Grenzen sind da und schon lange bekannt.
    Weitere Antworten anzeigen
  • icarius 28.02.2016 11:05
    Highlight Highlight Weiss jemand was die stimmbeteiligung in diesen Gemeinden war verglichen mit der ASI?
  • trio 28.02.2016 11:05
    Highlight Highlight Bitte nicht nur Resultate zur DSI bringen, die anderen Abstimmungen sind genau so wichtig.
    • Lii 28.02.2016 11:17
      Highlight Highlight Genau deiner Meinung, ich will wissen wie es um die anderen Vorlagen steht.
    • NymeriasDream 28.02.2016 11:25
      Highlight Highlight Genau meine Meinungg. Aber die Berichterstattung zur DSI generiert bei den Medien nun mal mehr Klicks als eine ebenso unsinnige Heiratsstrafe Initiative...
    • Miss_Ann_Thropist 28.02.2016 11:26
      Highlight Highlight Ich bin hauptsächlich wegen der CVP hier, also wenn einer was darüber weiss, bitte berichten.
      Und lasst uns die JUSO und den Gotthard auch nicht vergessen bitte.
  • WillyWonka 28.02.2016 11:03
    Highlight Highlight Ein grosses Danke an die Watson-Redaktion für den super LiveTicker
  • amore 28.02.2016 11:02
    Highlight Highlight Eine unsinnige Eigenart unserer Zeit: Wir können ohne Hochrechnungen nicht warten. Die Resultate von Hochrechnungen sind heute Abend alle Schrott. Eigentlich tragisch, dass wir uns nicht ein paar Stündchen gedulden können.
    • Kengru 28.02.2016 11:05
      Highlight Highlight ich verstehe nicht ganz was du meinst?
      willsch das alle stimmen gezählt und dann das endresultat gesagt wird?
    • amore 28.02.2016 11:24
      Highlight Highlight Einzelne def. Gemeinde-und Kantonsresultate sofort bekanntgeben. Aber nicht wie vor allem bei Wahlen den ganzen Tag diese völlig nutzlosen stündlichen Hochrechnungen runterleiern.
    • #10 28.02.2016 11:27
      Highlight Highlight Das sind Gemeinderesultate, nicht Hochrechnungen. Und wenn du diese anschaust und einstufst gemäss üblichem Abstimmungsverhalten dieser Gemeinden, dann wird dir leicht ums Herz, denn du ahnst ("hochrechnest" ;-)): die DSI wird recht deutlich abgelehnt werden.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Rööfe 28.02.2016 10:56
    Highlight Highlight Die DSI ist gelaufen. Es geht nur noch darum, wird die SVP am Schluss gar noch vorgeführt? DSI=ecopop?
  • Finöggeli 28.02.2016 10:46
    Highlight Highlight wusstest du dass das Abstimmen von Kanton zu Kanton unterschiedlich ist? In einigen Kantonen musst du für das abstimmen Porto bezahlen, in anderen ist es gratis. In einige
    einigen müssen noch zusätzliche Zettel unterschrieben werden, damit die Stimme gültig ist, in anderen müssen einfach die Ja/Nein-Zettel im Couvert drin sein... @Watson: könnt ja mal herausfinden, ob welchem Kanton es sich am einfachsten oder schwersten abstimmen lässt...
    • kinna 28.02.2016 11:08
      Highlight Highlight interessant, hab ich gar nicht gewusst! 👍also bern ist kostenlos, aber es muss ein zettel unterschrieben werden und dem abstimmungscouvert beigelegt sein.
    • NymeriasDream 28.02.2016 11:19
      Highlight Highlight In BL bezahlt man Porto und muss einen Stimmrechtsausweis unterschreiben.
    • meerblau 28.02.2016 11:21
      Highlight Highlight In der Stadt Bern ist die briefliche Abstimmung nicht kostenlos.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Mnemonic 28.02.2016 09:37
    Highlight Highlight Haach wann kommen die ersten Hochrechnungen? "tell me quando tell me when..."
    • Lii 28.02.2016 10:29
      Highlight Highlight Um 12:30 beginnt das abstimmungsstudio auf srf 1, meistens folgen die ersten hochrechnungen nicht lange nach dem sendestart.

      Jedenfalls gehts noch zu lange.
  • Yolo 28.02.2016 09:04
    Highlight Highlight Kann man vorspulen um das Ergebnis zu sehen?
    • Topoisomerase 28.02.2016 11:40
      Highlight Highlight IIiih, Reallife
    • Metalhat 28.02.2016 11:53
      Highlight Highlight um ein paar Stunden zu überspringen wird manchmal Alkohol oder Schlaf empfohlen ;)
  • Angelo Hediger 28.02.2016 08:40
    Highlight Highlight Gerade noch den Stimmzettel in die Urne geworfen. Schön blöd wenn man das Antwortcuvert beim öffnen zerreisst ;D
    • Jsgkl 28.02.2016 08:50
      Highlight Highlight Ist mir auch so gegangen 😂😂
    • mpo 28.02.2016 10:20
      Highlight Highlight man darf übrigens au eigene couverts verwenden ;)
    • lily.mcclean 28.02.2016 12:06
      Highlight Highlight Ich hab es schon so oft zerissen, das meine Oma mir mein Stimmcouvert schon von ihr fein säuberlich geöffnet auf den Tisch parat legt. Thats Service
  • DeineMudda 28.02.2016 04:03
    Highlight Highlight kutschiert mich uber auch aus dem ausgang nach hause?
    • WStern 28.02.2016 05:40
      Highlight Highlight @DeineMudda: Klar, wenn du im Stimmlokal wohnst.

Über 30 Grad in der Schweiz: Der bislang heisseste Tag des Jahres

Die Schweiz hat am Montag den bislang heissesten Tag des Jahres erlebt. Im Flachland stieg die Anzeige des Thermometers vielerorts auf über 30 Grad. In Genf wurden sogar 34,4 Grad registriert.

So heiss war es bisher in diesem Jahr noch nie, teilte SRF Meteo auf Anfrage von Keystone-SDA mit. Aussergewöhnlich sei das jedoch nicht, da die Temperaturen Ende Juli oder anfangs August im Jahresverlauf am höchsten seien.

Insgesamt habe sich die Hitze dieses Jahr bislang in Grenzen gehalten. So gab es beispielsweise in Altdorf UR noch keinen einzigen Hitzetag – auch am Montag reichten die Temperaturen dafür nicht.

Für grosse Teile des Tessins gab Meteo Schweiz am Montag eine Hitzewarnung …

Artikel lesen
Link zum Artikel