DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

5 Regeln für den Herbst, damit wir ihn ohne Nervenzusammenbruch überstehen

Der Herbst hält Einzug und malträtiert unser Gemüt mit grau und grauer. Um nicht noch zusätzliches Depressionspotenzial freizusetzen, bitten wir euch, folgende fünf Benimmregeln zu berücksichtigen. Oder auch einfach nicht.
04.10.2018, 12:5305.10.2018, 06:45

Lasst unverzüglich alle von eurem Kürbiskonsum wissen.
Des Herbstes erste Regel

Herbst ist Kürbiszeit. Handle angemessen.

Auf Social Media:

Bild: watson / unsplash

Bei der Arbeit:

Bild: watson / shutterstock
Surprise
bild: watson / shutterstock

In der Freizeit:

bild: watson / shutterstock

Aber nicht übertreiben ...

Surprise
bild: watson / shutterstock

Oder auch einfach nicht.

Werdet nie müde, zu betonen, dass dieses garstige Wetter ja auch ganz toll ist, eigentlich.
Des Herbstes zweite Regel

Der allseits beliebte Wetter-Smalltalk feiert im Sommer traditionell Hochkonjunktur. Denn mal ist er «grauehaft verschiffed», mal «herrlich», mal könnte es «minetwäge ja schomal chli cho rägne» und meistens ist es nicht die Hitze, sondern «d'Luftfüechtigkeit, wo der z'schaffe macht, weisch».

Wahre Helden des Herbsts lassen diese enorm wichtigen Wortmeldungen auch Post-September nicht abreissen. Will heissen, dass hartnäckig das Schöne am Herbst herbei argumentiert wird. Immer und überall. Koste es, was es wolle (zum Beispiel die Logik).

Wie das dann etwas ausgedeutscht klingt:

Bild: watson / shutterstock
bild: watson / shutterstock
bild: watson / shutterstock
bild: watson / shutterstock

Oder auch einfach nicht.

Postet Sommerfotos auf jeglichen Social-Media-Kanälen
Des Herbstes dritte Regel

Komplementär zur Lobeshymne aufs Herbstwetter sollen unbedingt Sommerfotos verbreitet werden. Überhaupt nicht, um noch einmal die makellose Sommerfigur zu promoten, sondern ... um ... das Gefühl des Sommers ... zurück zu ... bringen ... ?

Das sieht dann gerne mal so aus:

Bild: watson / unsplash

Ganz, ganz wichtig dabei ist ...

bild: watson / unsplash

Genau. Dieser. Satz. 😍.

bild: watson / unsplash

Oder auch einfach nicht.

Fotografiert Blätter und setzt diese auf Social Media mit tiefschürfenden Zitaten in Verbindung
Des Herbstes vierte Regel

Prototyp:

Bild: watson / pixabay

Verwesendes Pflanzengewebe hat auf viele Menschen eine inspirierende Auswirkung. Denn anders als bei verwesendem Menschen- oder Tiergewebe, löst das Ableben von Blättern beispielsweise urplötzliche, selbstreflexive Ergüsse aus.

Diese Perlen der weisesten Weisheiten wollen natürlich nicht egoistisch für sich behalten werden, sondern gehören mit all den treuen Followern geteilt.

Darum hier noch eine alternative Version:

bild: watson / pixabay

Oder auch einfach nicht.

Geht an all die traditionellen Halloween-Partys
Des Herbstes vierte Regel

Sich verkleiden und sich betrinken, dazu Kürbis schnitzen und Gruseldekor aufhängen. Eine Ur-Schweizer Tradition. Dieser helvetische Usus sollte auch in diesem Jahr auf keinen Fall einen Abbruch finden.

Der Ursprung einer Halloween-Tradition:

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: watson / gyfcat

Damit die grusligen Verkleidungsstücke nicht gänzlich für nichts waren, dürfen und sollen die daraus resultierenden Bilder penetrant auf Social Media geteilt werden.

bild: watson / shutterstock

Oder auch einfach nicht.

Putin macht eine Instastory

Video: watson/Emily Engkent

Die Tage werden kürzer, die Haare darum wieder umso länger: Das sind die schrägsten Bärte aller Zeiten

1 / 27
Die Tage werden kürzer, die Haare darum wieder umso länger: Das sind die schrägsten Bärte aller Zeiten
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Die beliebtesten Listicles auf watson

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Wie sich Querdenker an der Fussball-EM (vermutlich) verhalten werden

Dass es trotz Corona letztlich doch noch zur Austragung der Fussball-EM 2020 kommt, ist natürlich erfreulich. Dass aber auch ein Typ Mensch dabei sein wird, den wir erst seit dieser Pandemie wahrgenommen haben, hingegen weniger.

Eigentlich hätte die Fussball-Europameisterschaft vor einem Jahr beginnen sollen. Dann kam das Coronavirus und der Rest dürfte uns allen ja bestens präsent sein. Dieses Jahr wird die Fussball-EM nun nachgeholt und somit kehrt (zumindest für Sportfans) ein Stück Normalität zurück in unser Leben.

Die Ausgangslage an der EM ist für viele Teams ähnlich wie vor Jahresfrist. Für die Fans hingegen nicht wirklich. Denn neben all den anderen, bereits gängigen Fan-Typen – von den Besserwissenden …

Artikel lesen
Link zum Artikel