Nebelfelder
DE | FR
53
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wo gilt Rülpsen als höflich? Der Food-Knigge rund um die Welt

23.03.2019, 14:2524.03.2019, 05:25

In der Schweiz schaut man allen Trinkpartnern in die Augen beim Zuprosten – und man darf nicht trinken, bevor jeder am Tisch mit jedem geprostet hat. Ist so üblich. In anderen Gefilden aber nicht. Dort gelten zum Teil komplett andere Benimmregeln fürs gesellschaftliche Essen und Trinken. Etwa:

In Indien darfst du ausschliesslich mit der rechten Hand essen!

Bild: shutterstock

Und in der arabischen Welt ebenso. Und in weiten Teilen Afrikas auch noch. Die linke Hand hat da nichts zu suchen (sorry, Linkshänder). Ja, Händewaschen vor und nach dem Essen ist obligatorisch. Dabei sollte man besonders auf saubere Fingernägel achten.

In Japan gilt Trinkgeld als unhöflich.

Bild: Shutterstock

Trinkgeld zu geben, ist in Japan nicht üblich. Tatsächlich gilt es in vielen Situationen gar als unhöflich oder beleidigend. Ebenso:

Steck deine Chopsticks nicht in den Reis!

Bild: Shutterstock

Essstäbchen, die in einer Schüssel Reis stecken, ist die Art und Weise, wie bei buddhistischen Beerdigungszeremonien in Japan den Toten Nahrung angeboten wird. Deshalb: Stäbchen flach über der Schale oder auf die Seite des Tellers liegen.

Mexico: Iss deine Tacos nicht mit Gabel und Messer!

¡Por el amor de Dios!

Frag nicht nach Salz oder Pfeffer in Portugal.

Bild: Shutterstock

Es gilt als beleidigend gegenüber dem Koch.

Nein, in Italien benutzt man beim Restaurantbesuch keinen Löffel für Spaghetti!

Bild: Shutterstock

Und zuhause eigentlich auch nicht, ausser in gewissen Gegenden im Süden des Landes.

Ebenso verlangt man nicht nach Parmesan, wenn er nicht serviert wird.

Denn auf etliche Pasta-Gerichte gehört nun mal kein Käse. Danach zu fragen, gilt als ungehobelt.

Und Cappuccino trinkt man nicht zum Nachtisch.

Bild: Shutterstock

Eigentlich gilt die Regel, dass man Cappuccino nur bis 11 Uhr vormittags trinken soll.

In Thailand isst man nicht von der Gabel.

Bild: Shutterstock

Wenn überhaupt, wird sie benutzt, um das Essen auf den Löffel zu befördern. In den Mund kommt aber nur der Löffel.

In Frankreich solltest du nicht vom Brot essen, bevor der Rest vom Food am Tisch ist.

Bild: shutterstock

Es ist als Beilage – als Utensil gewissermassen – zum Gericht gedacht, nicht als Vorspeise.

In Afghanistan, soll man fallen gelassenes Brot küssen.

Bild: shutterstock

Lässt jemand ein Stück Brot auf den Boden fallen, sollte er es sofort wieder aufheben, das Brot küssen und an die Stirn halten, bevor er es sonst wo hinlegt.

In Ägypten sollte man nie das eigene Glas nachfüllen.

Bild: pinterest

Es ist in Ägypten üblich, darauf zu warten, dass jemand anderes dein Glas nachfüllt. Logischerweise ist es aber auch dein Job, das Glas deines Tischnachbarn bei Bedarf nachzufüllen. Ist ein Glas weniger als halb voll, ist dies obligatorisch. Sollte dein Sitznachbar vergessen, dein Glas nachzufüllen, kann man ihm dies mitteilen, indem man ein wenig mehr Getränk in sein Glas gibt.

In Russland gilt es als unhöflich, einen weiteren Drink abzuschlagen.

Bild: YouTube

Okay, ganz erstaunt seid ihr hier nicht, oder? Bietet dir ein Russe ein Getränk an, solltest du es annehmen. Es gilt als Zeichen von Vertrauen und Freundschaft.

Und Wodka sollte man auf keinen Fall mischen, ...

Bild: Shutterstock

... sondern pur trinken. Nix da mit Cranberry Coolers und solchen Kram!

Tansania: Niemals die Fusssohlen zeigen!

Bild: shutterstock

In Tansania ist es üblich, auf einem Teppich oder einer Matte zu essen. Dabei die Fusssohlen zu zeigen, gilt aber als unhöflich.

Mit Bier zuprosten ist in Ungarn Tabu.

Bild: shutterstock

Offenbar sollen die Österreicher den Sieg über Ungarn 1848 mit Bier gefeiert haben. Bis heute gilt es deshalb als unhöflich, in Ungarn mit Bier zu prosten. Mit allen anderen Getränken geht es aber klar.

In Korea wartet man mit essen, bis der Älteste am Tisch beginnt.

Bild: Shutterstock

In vielen Ländern ist es Usus, mit dem Essen zu warten, bis alle am Tisch bedient wurden. In Korea muss man zusätzlich darauf warten, bis Opa anfängt.

Und reicht man dir Essen, solltest du es mit beiden Händen entgegennehmen.

Bild: Shutterstock

Dies signalisiert Respekt und Dankbarkeit.

Grossbritannien: Pass the Port to the left!

Bild: Shutterstock

Den Portwein immer nach links reichen, niemals nach rechts. Weshalb, weiss man nicht so genau. Dass es eine Marine-Tradition ist (port = «backbord» = links, wenn man gegen den Bug schaut), stimmt angeblich nicht. Ach ja … und noch die Sache mit dem Bischof von Norwich: Wird der Portwein nicht gereicht, gilt es als unhöflich, danach zu fragen. Stattdessen soll man die Frage stellen: «Do you know the Bishop of Norwich?» Lautet die Antwort nein, entgegnet man: «He’s a very good chap, but he always forgets to pass the port.»

China: Görpsen ist gut!

Bild: Shutterstock

Rülpsen beim Essen bedeutet, dass es schmeckt. Ebenso, wenn es eine kleine Unordnung auf dem Tisch gibt. Reis sollte man immer aufessen, hingegen darf man ein wenig von anderen Speisen übrig lassen, um zu zeigen, dass man satt ist.

Food! Essen! Yeah!

Alle Storys anzeigen

11 Drinks, die du garantiert falsch aussprichst

Video: watson/Oliver Baroni, Emily Engkent

Streetfood aus aller Welt – weil man sich sonst nichts gönnt!