DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Wein doch

Philipp Löpfe hat seine Trump-Wette verloren und muss zum «Wein doch!» antraben ...

«Wein doch!» – das Format, in dem sich Leute betrinken und ihr Leid von der Seele reden dürfen. Diese Woche spricht Philipp Löpfe über seinen Randenhass.
07.02.2019, 14:4707.02.2019, 16:19
Video: watson/Philipp Löpfe, Emily Engkent
Was ist schlimmer?

Und hier das «Wein doch!» von Dani Huber:

Video: watson/Daniel Huber, Emily Engkent

Wein doch!

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

97 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
lilie ❤ Bambusbjörn
07.02.2019 14:58registriert Juli 2016
Drunken ranting über alles und jeden, wenn das mal kein gelungenes WeinDoch war. 😂😂😂

Und Wetteinsatz eingelöst, Ehre gerettet. 👍
33512
Melden
Zum Kommentar
avatar
The fine Laird
07.02.2019 15:03registriert November 2014
Jaaaaaaaaaaaaaaaaa danke Löpfe, es war mir eine Ehre!

Btw, Lina you are next!😏😏😏
27213
Melden
Zum Kommentar
avatar
TanookiStormtrooper
07.02.2019 16:22registriert August 2015
Ich habe ja schon immer gedacht, dass ein Wein Doch mit Philipp Löpfe lustig wird!
Ich applaudiere und freue mich, hat Herr Löpfe seine Wettschuld eingelöst. Ehrenmann! 👏

PS: Jetzt fehlen noch Lina, Madeleine, Ralf Meile und der Toggi. Danach sehe ich mir das Impressum noch mal genauer an. 😈
944
Melden
Zum Kommentar
97
Kein Training, verrostete Waffen, blutige Betten – läuft so die russische Mobilmachung?

In den sozialen Medien kursieren derzeit etliche Videos, die (mutmasslich) katastrophale Zustände bei der russischen Teil-Mobilmachung zeigen. Die Reservisten müssen zu den Kasernen laufen, weil Busse unterwegs Pannen hatten oder im Kriegsgebiet gebraucht werden. Die Kasernen selbst sind in desolaten Zuständen. Ebenso das zur Verfügung gestellte Material. Und den grössten Teil davon müssen die Reservisten sowieso selbst auftreiben.

Zur Story