Videos
Wein doch

Evelinn Trouble findet das digitale Zeitalter fürchterlich

Wein doch

«Ihr, watsons, ihr und eure digitale Sch**sse seid schuld»

«Wein doch!» – das Format, in dem watson-Mitarbeiter oder Gäste sich ihr Leid von der Seele reden. Diese Woche: Künstlerin Evelinn Trouble über das digitale Zeitalter.
03.05.2018, 14:0503.05.2018, 22:08
Emily Engkent
Folge mir
Mehr «Videos»
Video: watson/Emily Engkent
Wein doch
AbonnierenAbonnieren
Wieso guckst du auf dein Handy?

Wein doch!

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
9 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
clint
03.05.2018 14:12registriert September 2014
go evelinn, go :-)). das war ja wiedermal ein echtes weindoch, bzw. vodkaloch.
und bitte 2 tix fürs ukulele-konzert.
545
Melden
Zum Kommentar
avatar
N. Y. P. D.
03.05.2018 14:40registriert Oktober 2015
Am Anfang gabs Wein.

Zwischendurch mal Sirup.

Heute gabs Schnaps.

Und in Zukunft gibts wohl die ganze Palette an Schnäpsen.

Als der Schnaps angefangen hat zu wirken, wars schon zu Ende😯
«Ihr, watsons, ihr und eure digitale Sch**sse seid schuld»
Am Anfang gabs Wein. 

Zwischendurch mal Sirup.

Heute gabs Schnaps.

Und in Zukunft gibts wohl die ganze Palette an Schnäpsen.

A ...
382
Melden
Zum Kommentar
avatar
olmabrotwurschtmitbürli #wurstkäseszenario
03.05.2018 16:43registriert Juni 2017
Nur so: In welchem Wert müsste man auf Watson Werbung schalten, damit es plötzlich doch ein #lina4weindoch gibt?
396
Melden
Zum Kommentar
9
Schon wieder! Zwei kanadische Teams brechen Zuschauerrekord im Frauen-Eishockey

Frauen-Eishockey scheint sich einer stark wachsenden Beliebtheit zu erfreuen. In Kanada zumindest. Das lassen nämlich die Zuschauerzahlen in den Stadien vermuten. Bereits mehrere Male wurden in dieser Saison Rekorde gebrochen. Die letzten beiden sogar von denselben Teams – PWHL Toronto und PWHL Montreal.

Zur Story