DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Handy Mensch Telefonieren Evolution

Vom Schnurtelefon zum Smartphone. Nun sollen die Grenzwerte von Handy-Antennen erhöht werden. bild: shutterstock

Wie gefährlich ist Handy-Strahlung? Die bislang grösste Studie mit Ratten lässt aufhorchen



Der «Tages-Anzeiger» berichtet heute über eine grosse, unabhängige Tieruntersuchung aus den USA. Das (vor allem auch) aus Menschensicht beunruhigende Fazit: Ratten, die während einer gewissen Zeit intensiver Handy-Strahlung ausgesetzt wurden, erkrankten häufiger an Krebs.

Das sind die wichtigsten Fakten:

Die kompletten Erkenntnisse der Ratten-Studie waren eigentlich erst auf Ende 2017 angekündigt. Weil aber in der Öffentlichkeit bereits Gerüchte kursierten, entschied das US-Forscher-Team, erste Befunde vorzeitig publik zu machen.

Der «Tages-Anzeiger» hat einen Schweizer Fachmann für Handy-Strahlung um eine Einschätzung gebeten. Martin Röösli, Forscher am Tropen- und Public-Health-Institut in Basel und Leiter der beratenden Expertengruppe Nicht ionisierende Strahlung des Bundes, sagt, man müsse die Ergebnisse ernst nehmen. Es blieben aber einige Fragen offen.

Die Übertragung der Experimente auf den Menschen sei mit Unsicherheiten behaftet: «In der Studie wurde der ganze Körper der Tiere viel stärker bestrahlt, als es für Menschen erlaubt ist.»

«Möglicherweise krebserregend»

Der «Tages-Anzeiger» erinnert daran, dass bisherige Studien nicht zweifelsfrei ein Krebsrisiko von Mobilfunkstrahlen nachweisen konnten. Im Jahr 2011 habe die Internationale Agentur für Krebsforschung (IARC) elektromagnetische Felder als «möglicherweise krebserregend» eingestuft.

Die nun bekannt gewordenen Ergebnisse kommen für die Schweizer Mobilfunk-Branche zu einem ungünstigen Zeitpunkt, wie der «Tages-Anzeiger» festhält:

«Das Timing könnte für Kritiker nicht besser sein: Kurz nach der Veröffentlichung der grössten Tierstudie zu Mobilfunk soll das Schweizer Parlament darüber abstimmen, ob die Vorschriften für Handy­antennen gelockert werden sollen. Eine entsprechende Motion ging in der zuständigen 25-köpfigen Kommission mit nur zwei Gegenstimmen durch. Doch es ist zu erwarten, dass das Lager der Gegner anwächst, bis das Vorhaben voraussichtlich am 13. Juni in den Nationalrat kommt.»

quelle: tages-anzeiger

In dem parlamentarischen Vorstoss werde der Bundesrat aufgefordert, die Grenzwerte für Mobilfunk­anlagen anzuheben. «Zudem sollen die Strahlungsbeschränkungen künftig nicht mehr pro Antenne gelten, sondern pro Antenne und Anbieter.»

Sollen die Grenzwerte für Handy-Antennen erhöht werden?

Die einzelnen Antennen sollen stärker strahlen dürfen, damit die Mobilfunknetze ohne zusätzliche Antennen ausgebaut werden können. Und wenn das nicht klappt? Der bürgerliche Zürcher Ständerat Ruedi Noser (FDP) droht: «Ohne höhere Anlagen-Grenzwerte muss man sich nicht wundern, wenn in der Schweiz die Preise höher sind als in anderen Ländern.»

(dsc)

Storys rund um Gesundheit und Ernährung

Futurologe Lars Thomsen über die Zukunft der Arbeit: «Die Stempeluhr hat ausgedient»

Link zum Artikel

Weisst du eigentlich irgendwas zu deinem Körper? Dieses Quiz bringt dich auf die Welt!

Link zum Artikel

Polizei verhaftet illegal praktizierende Ärztin und ihre Helferinnen in Adlikon ZH

Link zum Artikel

RTL-Reporter isst so viel Plastik wie möglich – das Resultat ist äusserst unschön

Link zum Artikel

4 Grafiken zur Gesundheit in deinem Kanton – und wo du am längsten lebst

Link zum Artikel

Kaffee: 19 positive Effekte auf die Gesundheit gibt es, sagt die Wissenschaft

Link zum Artikel

Haben Schlankmacher-Pillen 500 Menschen getötet? Prozess in Frankreich hat begonnen

Link zum Artikel

Essbar oder giftig? Beweise dich im Pilz-Quiz!

Link zum Artikel

Bekannte Medikamente gegen Sodbrennen sollen krebserregend sein

Link zum Artikel

Acht Tote und über 900 Verletzte durch E-Zigaretten

Link zum Artikel

Handfehlbildungen: Betroffene Mutter erzählt von Erfahrungen

Link zum Artikel

«Dass Pornos immer verfügbar sind, ist ein Problem»

Link zum Artikel

So sehen Depressionen aus – in 16 traurig-wahren Cartoons

Link zum Artikel

Neue Studie zeigt: 33'000 Suizidversuche innert eines Jahres in der Schweiz

Link zum Artikel

Zürcher Ärzte ersetzen Hauptschlagader eines 9-Jährigen durch eine Prothese

Link zum Artikel

Kommt es zum Werbeverbote für Zigaretten?

Link zum Artikel

Thurgauer Kinder dürfen nicht zum Arzt wenn die Eltern die Prämien nicht zahlen

Link zum Artikel

Möglicher Grund für Gewichtszunahme im Alter: Fettabbau lässt nach

Link zum Artikel

Jede Minute sterben fünf Menschen – wegen falscher medizinischer Behandlung

Link zum Artikel

Gesundheits-«Arena»: Im Lobbyismus-Streit verzichtet SP-Frau Gysi glatt auf das Kamera-Sie

Link zum Artikel

Hans Christian Gram machte die Bakterien bunt und rettete damit Unzähligen das Leben

Link zum Artikel

«Bin nudelfertig»: SBB-Personal leidet wegen Schüttelzug unter gesundheitlichen Problemen

Link zum Artikel

Riley wacht jeden Morgen auf und glaubt, es sei der 11. Juni

Link zum Artikel

Und nun die wichtigste Frage des Tages: Wie gesund sind Toilettenhocker?

Link zum Artikel

Umstrittenes Tabak-Sponsoring: Stoppt Ignazio Cassis die Partnerschaft mit Philip Morris?

Link zum Artikel

Ohio ist Schauplatz des grössten Zivilprozesses in der Geschichte der USA

Link zum Artikel

Bikini-Figur nicht nötig? Hier 23 Übungen, wie du sie garantiert vermeiden kannst

Link zum Artikel

Hast du eine Farbsehschwäche? Diese weltberühmten Gemälde zeigen es dir!

Link zum Artikel

Tabak-Multi ist Hauptsponsor des Schweizer Pavillons – das entsetzt viele Experten

Link zum Artikel

«So sehen Depressionen aus» – Facebookpost einer jungen Frau geht viral

Link zum Artikel

Anthroposophen finanzieren Professur an der Uni Basel – das sorgt für Ärger

Link zum Artikel

Wegen Ebola-Epidemie im Kongo – WHO erklärt internationalen Gesundheitsnotstand

Link zum Artikel

«Clean Meat»-Trend boomt – kommt der Burger bald aus dem Labor?

Link zum Artikel

Ampelsystem Nutri Score – gesunde Fertiglasagne, ungesunde Nüsse

Link zum Artikel

Darum solltest du auf Gesundheitstips via YouTube besser verzichten

Link zum Artikel

Viagra und Co.: Der Schweizer Zoll fängt so viele Potenzpillen ab wie nie

Link zum Artikel

Neue Studie zeigt: Cannabis kann vermutlich noch viel mehr, als wir dachten

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Was in unserem Körper nach der Covid-Impfung passiert – Schritt für Schritt erklärt

Die Schweiz hat den Impf-Turbo gezündet. Doch was passiert eigentlich nach dem ersten Piks im Oberarm in unserem Körper genau? Wir erklären es dir – Schritt für Schritt.

Das ist das neue Coronavirus Sars-CoV-2. In seinem Innern trägt es die RNA, also das Erbgut und an seiner Oberfläche stehen eine Art Stachel ab, Spike-Proteine genannt. Das Virus braucht sie, um in die menschlichen Zellen zu gelangen. Weil unser Körper diese Stacheln nicht kennt, beginnt er bei einer Infektion mit dem Coronavirus, Antikörper dagegen zu produzieren. Dank diesen ist man nach einer Erkrankung vorübergehend immun.

Damit nun nicht alle zuerst krank werden müssen, um Antikörper gegen …

Artikel lesen
Link zum Artikel