Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

IKEA beweist: Früher war NICHT alles besser

IKEA Katalog 1970

Billie, Anika & Avsiktlig. Heute regiert der Skandinavien-Chic die weltweite Inneneinrichtung. Doch es gibt einige Jahrzehnte, über die der Schwedische Möbeldealer bestimmt nicht mehr so gerne spricht ... 



Die meisten von uns sind vertraut mit der billigen, aber schicken Skandinavien-Ästhetik, für die IKEA bekannt ist. Wir alle haben uns schon im Gegenuhrzeigersinn durch eine Spirale flacher Bücherregale und bedruckter Textilien gearbeitet – während wir von einem Leben träumen, das kompakter und farblich abgestimmter ist als das unsere. IKEA versucht, der Welt beizubringen, dass eine schlaffe Spinnen-Pflanze in einem von der Decke hängenden Körbchen super zu einem krass bedruckten Vorhang passt.

Da könnten die bescheidenen Anfänge glatt vergessen gehen. Und die wollen auch so gar nicht zum aalglatten Image des Skandi-Zeitgeistes passen. 

Dafür sind sie umso witziger: 

So sieht Gemütlichkeit aus ... in der Retro-Hölle. 

Hach ... was war das doch schön, damals:
 

Buon apetito retro! Italienische Snack-Werbung von anno dazumal

32 Bilder der allerbesten Stewardessen-Uniformen EVER (ever, ever ...)

Mehr mint gibt's hier:

15 Styles, die Ende 90er und Anfang 2000er der Shit waren

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Nach «Avengers: Endgame» – diese 7 kommenden Filme könnten auch die Milliarde knacken

Link zum Artikel

Ich + Ich + Tattoo-Dirk à Paris

Link zum Artikel

«Game of Thrones»: Das war sie also, die grösste Schlacht der TV-Geschichte?!?!

Link zum Artikel

Dieses Model trägt als Erste einen Burkini auf der Titelseite der «Sports Illustrated»

Link zum Artikel

«Avengers: Endgame» pulverisiert Kinorekord – und sorgt für Schlägerei

Link zum Artikel

«Meine Ehefrau hat mich jahrelang mit ihrer Jugendliebe betrogen»

Link zum Artikel

Die vegane Armee

Link zum Artikel

14 Comics, die das Leben als Mann perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Die Jackson-Doku «Leaving Neverland» erhitzt die Gemüter – 6 Gründe, warum das so ist

Link zum Artikel

Auf den Spuren meiner Urgrossmutter

Link zum Artikel

Regie-Legende Francis Ford Coppola: Neues Alter, neuer Film, neues «Apocalypse Now»

Link zum Artikel

Schwangerschafts-Abbruch wegen Trisomie: «Die Entscheidung war furchtbar, aber klar»

Link zum Artikel

«Mimimi» – Wie schnell bist du empört?

Link zum Artikel

Sterben am Schluss alle? Das verraten uns die 3 neuen Teaser zu «Game of Thrones»

Link zum Artikel

So heiss, stolz und glücklich feierten die «Game of Thrones»-Stars Premiere

Link zum Artikel

10 lustige Antworten auf die dumme Frage: «Wann hast du entschieden, homosexuell zu sein?»

Link zum Artikel

Böööses Büsi! Stephen Kings «Pet Sematary» ist wieder da

Link zum Artikel

RTS zeigt GoT zeitgleich am TV. Und wir fragen: Wann wollt ihr dazu was von uns lesen?

Link zum Artikel

Ja, in der Schweiz gibt es Obdachlose – und so leben sie

Link zum Artikel

«Krebs macht einsam» – wie Ronja mit 27 Brustkrebs überlebte

Link zum Artikel

Coca Cola Life und 17 weitere Getränke, die (beinahe) aus der Schweiz verschwunden sind

Link zum Artikel

US-Komiker Noah spricht über seine (Schweizer-)Deutsch-Erfahrungen – und es ist grossartig

Link zum Artikel

Die Boeing 737 ist derzeit nicht sehr beliebt – wie dieser Litauer jetzt auch weiss

Link zum Artikel

«Leaving Neverland»: Brisante Jackson-Doku kommt am Samstag im SRF

Link zum Artikel

Sag nicht, wir hätten dich nicht gewarnt: 7 Dokus zum 🐝-Sterben

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Der neue Schweizer Streaming-Dienst «Filmingo» will das Anti-Netflix sein

Link zum Artikel

Tantra-Tina, ihre Latexhandschuhe und mein Orgasmus

Link zum Artikel

Ich machte bei GNTM mit – und so war's (empörend!)

Link zum Artikel

Mick Jagger braucht eine neue Herzklappe – und will bald wieder auf der Bühne stehen

Link zum Artikel

Nacktbild von Sohn löst Shitstorm aus – Sängerin Pink rastet aus

Link zum Artikel

«Ich liebe meine Freundin, aber ich liebe auch schöne Frauen…»

Link zum Artikel

Ihre Produkte haben die Welt erobert – trotzdem wurden diese 5 Erfinder nicht reich

Link zum Artikel

Disney wird immer mächtiger – warum darunter vor allem Kinos und Zuschauer leiden

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

3 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
Grins
09.07.2017 22:31registriert October 2015
Also ich finds mega stylish.. Wirklich!
222
Melden
Zum Kommentar
3

Diese Tätowiererin verwandelt Narben in Kunstwerke

Tätowierungen sind längst im Mainstream angekommen und somit in unserer Gesellschaft weit verbreitet. Egal ob Bänker oder Knacki, Tattoos sind salonfähig.

Nichtsdestotrotz stehen viele Menschen tätowierten Personen immer noch sehr kritisch gegenüber und stempeln diese schnell ab. Was diese Leute aber nicht immer berücksichtigen, ist das, was hinter den Tattoos (oder besser gesagt unter) den Tattoos steckt.

Für einige ist es viel mehr als nur etwas Tinte. Für sie ist es die Möglichkeit, langjährige Narben, Muttermale oder sonst welche Geburtsmale zu überdecken. Und genau auf das hat sich die vietnamesische Künstlerin Trần Bích Ngọc in …

Artikel lesen
Link zum Artikel