DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Wird Walter White im Film mitspielen?
Wird Walter White im Film mitspielen?Bild: AP AMC

Der «Breaking Bad»-Film kommt – und das sind die ersten Details zur Handlung

08.11.2018, 10:4108.11.2018, 13:46

Spoiler-Warnung: Dieser Text verrät das Ende von «Breaking Bad».

Gestern überschlugen sich die Meldungen, dass die Kultserie «Breaking Bad» einen Filmableger bekommen soll. Trotz aller Euphorie waren dies aber nur unbestätigte Gerüchte – bis jetzt. Denn nun hat Bryan Cranston, der in der Serie die Hauptrolle des Walter White gespielt hatte, bestätigt, dass ein Film geplant sei.

In der Radiosendung «The Dan Patrick Show» sprach er fast fünf Minuten über einen möglichen «Breaking Bad»-Film, wobei er seine Worte sehr sorgfältig wählte. Unter anderem bestätigte er, dass er von dem Projekt wisse. Allerdings habe er bisher noch kein Drehbuch gelesen:

«Ich weiss davon. Aber ehrlich gesagt habe ich das Drehbuch noch nicht gelesen. Ich weiss nicht, ob Walter White überhaupt vorkommen wird – und wenn ja, auf welche Art und Weise. Rückblenden, Vorausblenden? Ich habe wirklich keine Ahnung.»

Tatsächlich ist es nach dem Ende der Serie natürlich eher unwahrscheinlich, dass die Geschichte von Walter White weitererzählt wird – immerhin stirbt er in der letzten Folge. Dennoch hat Cranston bekräftigt, dass er es lieben würde, noch einmal den drogenkochenden Chemielehrer zu spielen.

Animiertes GIFGIF abspielen
So endete Walter White aka Heisenberg.Bild: AMC via Giphy

Dank Cranston ist nun auch klar, dass es sich beim Film um eine Fortsetzung der Serie handeln wird. Noch vor wenigen Stunden spekulierten Fans darüber, ob der Streifen allenfalls auch eine Vorgeschichte, ähnlich wie beim Spin-off «Better Call Saul», erzählen könnte.

Worum es im Film genau geht, ist natürlich noch nicht bekannt. Nach ersten Gerüchten soll sich die Handlung um einen entführten Mann drehen, der seinen Peinigern zu entkommen versucht.

Folge diesem Thema:

Der in der Regel gut informierte Blog Slashfilm will nun zumindest eine wichtige Info über die Handlung in Erfahrung gebracht haben. Demnach handle es sich beim entführten Mann um Jesse Pinkman. In der finalen Episode von «Breaking Bad» sah man nur, wie er mit seinem Auto irre lachend in die Nacht hinausfuhr, nachdem er von Walter White aus seiner Gefangenschaft befreit worden war. Was mit ihm danach geschah, soll nun also der Film beleuchten.

Animiertes GIFGIF abspielen
Bild: AMC via giphy

Laut dem «Hollywood Reporter» wird das Projekt unter dem vorläufigen Titel «Greenbrier» demnächst in Albuquerque, New Mexico, gedreht. Serienschöpfer Vince Gilligan soll erneut die kreativen Fäden in den Händen halten. Tatsächlich hat das New Mexico Film Office inzwischen bestätigt, dass ein Filmprojekt mit diesem Namen für Dreharbeiten angemeldet wurde – und zwar bereits für Mitte November.

Noch absolut unklar ist im Moment, wo der Film zu sehen sein wird. Dank der grossen Fanbase von «Breaking Bad» ist es aber durchaus wahrscheinlich, dass das produzierende Studio einen Kinostart zumindest in Betracht zieht. (pls)

Wie stehst du dem «Breaking Bad»-Film gegenüber?

Die 34 berüchtigtsten Drogenbarone Mexikos:

1 / 36
«El Chapo» ist nicht allein: Die 34 berüchtigtsten Drogenbarone Mexikos
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Crack-Pfeifen-Automat sorgt für Verwirrung:

Video: watson

Mehr aus der Film- und Serienwelt:

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

11 Filmfiguren, bei denen du vermutlich nicht wusstest, wer dahinter steckt

Schauspieler und Schauspielerinnen schaffen es immer wieder, uns mit ihrer Wandelbarkeit zu beeindrucken. Beispielsweise hat uns Elijah Wood als «Frodo» auf eine Reise nach Mittelerde mitgenommen und ein paar Jahre später hat er uns in «Hooligans» die Welt der dritten Halbzeit nähergebracht – zwei ganz verschiedene Welten.

Zur Story