DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Diese 5 Filme wurden von Stan Lee höchstpersönlich empfohlen (es sind keine Marvel-Filme)

13.11.2018, 19:5414.11.2018, 07:22

Superhelden sind heutzutage nicht mehr aus der Populärkultur wegzudenken. Einen grossen Anteil daran hat der am 12. November verstorbene Stan Lee. Doch welche Filme interessierten eigentlich einen Mann, der für einige der populärsten Blockbuster der Welt die Geschichten geliefert hat?

Tatsächlich hat Stan Lee in einem Interview von 2009 mit der Kritikerplattform Rotten Tomatoes über das Thema Lieblingsfilme gesprochen. Gegenüber dem Journalisten Matt Atchity sagte er:

«Schau, mein Problem ist, dass ich keine Favoriten habe. Ich erzähle dir von Filmen, schaue mir anschliessend die Liste an und sage zu mir selbst: ‹Mensch, du hättest diese fünf oder jene fünf empfehlen sollen.› Es gibt so viele Filme, die ich mag.»

Dennoch konnte sich Lee dazu durchringen, fünf Filme zu empfehlen.

«My Fair Lady» (1964)

Bild: Warner Bros.

Der Sprachwissenschaftler Professor Higgins ist davon überzeugt, dass die Sprache auch den Charakter eines Menschen formt. Dafür geht er sogar eine Wette mit seinem Freund Colonel Pickering ein: Innerhalb von wenigen Wochen will Higgins aus der ungebildeten und derben Blumenverkäuferin Eliza eine feine Dame der Gesellschaft machen. Eliza ist zuerst überhaupt nicht angetan von dieser Idee. Doch als sie erfährt, dass sie dank des Experiments endlich ein Dach über dem Kopf haben wird, stimmt sie doch zu.

Das sagt Stan Lee zu diesem Film:

«Das ist vermutlich mein liebster Film aller Zeiten. Ich denke, es ist eine perfekte Geschichte, perfekt produziert, perfekt gespielt und perfekt gefilmt. Der Dialog ist tadellos, das Schauspiel sensationell, die Musik – unvergesslich. Die Ausstattung, die Szenen ... es ist amüsant, es wird eine grossartige Geschichte erzählt. Ich könnte diesen Streifen immer und immer und immer wieder gucken.»

Trailer:

«Unter Piratenflagge» (1935)

Bild: Warner Bros.

Peter Blood ist ein irischer Mediziner, dem seine ärztliche Pflicht wichtiger ist als politische Ansichten. Als er daher ein paar Rebellen behandelt, wird er zum Tode verurteilt. Doch Blood hat Glück: Wegen Sklavenmangels wird das Todesurteil aufgehoben und er in die Karibik verschifft. Schliesslich gelingt es ihm, zusammen mit ein paar Kameraden, ein spanisches Schiff zu entern und so zu fliehen. Fortan verdingt er sich als Pirat.

Das sagt Stan Lee zu diesem Film:

«Als ich noch klein war, liebte ich alle Filme, in welchen Errol Flynn zu sehen war. Wir können mit ‹Unter Piratenflagge› starten.»

Trailer:

«King Kong und die weisse Frau» (1933)

Bild: MFA+

Ein amerikanisches Filmteam und die Diva Ann Darrow reisen für Dreharbeiten auf eine mysteriöse Insel. Dort gibt es nicht nur jede Menge urzeitlicher Tiere, sondern auch einen gigantischen Affen namens King Kong. Tatsächlich schafft es die Crew, den Riesenaffen zu betäuben und nach New York zu bringen. Dort wollen sie ihn als Attraktion ausstellen. Doch King Kong kann sich befreien und flieht mit Ann als Geisel durch die Grossstadt.

Das sagt Stan Lee zu diesem Film:

«Dann mag ich ‹King Kong und die weisse Frau›. Ich mag auch ‹Frankenstein›. Ich mochte alle diese Monsterfilme, an deren Namen ich mich nicht einmal mehr erinnern kann.»

Bekannte Monsterfilme von 1920 bis 1950:

1 / 14
Bekannte Monsterfilme von 1920 bis 1950
quelle: universal
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

«Frühling für Hitler» (1968)

Bild: Jugendfilm

Der erfolglose Broadway-Produzent Max und der undurchsichtige Buchprüfer Leo hecken einen fiesen Plan aus, um an Geld zu kommen: Sie wollen bei Investoren Geld für ein Theaterstück sammeln, nur um dieses dann absichtlich in den Sand zu setzen. Mit dem Differenzbetrag möchten sie sich dann nach Brasilien absetzen. Damit auch sicher nichts schiefgeht, engagieren sie für das Musical über Hitler nur das scheinbar inkompetenteste Personal. Doch dann wird das Stück unerwartet zu einem Erfolg.

Das sagt Stan Lee zu diesem Film:

«Ich mag auch Komödien. Alles, was Mel Brooks gemacht hat. ‹Frühling für Hitler›, ‹Frankenstein Junior›. Ich habe so viele Favoriten.»

Einige weitere Filme von Mel Brooks:

1 / 8
Filme von Mel Brooks
quelle: constantin film
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

«E.T. – Der Ausserirdische» (1982)

Bild: United International Pictures

Der Junge Elliott kann es kaum glauben, als er in einem Schuppen einen schrumpeligen Ausserirdischen findet. E.T. wurde von seinen Kollegen auf der Erde zurückgelassen, weil sie Gefahr liefen, von Menschen entdeckt zu werden. Elliott versucht, seinen neuen Freund vor seiner Familie und der Regierung zu verstecken. Gleichzeitig muss er es irgendwie schaffen, dass E.T. sein Raumschiff anfunken kann, denn vor lauter Heimweh wird er immer schwächer.

Das sagt Stan Lee zu diesem Film:

«Ich liebte ‹E.T. – Der Ausserirdische›. Glaub es oder nicht, aber ich ging nicht ins Kino. Ich hatte keine Zeit dafür. Also wartete ich sechs Monate oder so, bis der Film auf VHS herauskam.»

Trailer:

Bonus: Stan Lees liebster Superheldenfilm

Bleibt natürlich noch die Frage, welches eigentlich der Lieblingsfilm von Stan Lee ist, wenn es um Superhelden geht. Auch dazu hat sich Stan Lee geäussert. 2016 lüftete er dieses Geheimnis bei einer Frage-und-Antworten-Runde auf Facebook:

«Ich denke, mein liebster Comic-Film ist der erste, welcher ein grosser Hit wurde, der erste ‹Spider-Man›. Danach schien alles so einfach.»

Trailer:

Obwohl gemeinhin der Film «X-Men» aus dem Jahr 2000 als Grundstein für das heutige Superheldenfieber angesehen wird, war es «Spider-Man», der 2002 zum ersten Superhelden-Blockbuster avancierte. Er war der erste Film in der Geschichte Hollywoods, der am Eröffnungswochenende mehr als 100 Millionen Dollar einspielen konnte. Dieser Rekord wurde erst vier Jahre später gebrochen – von Disneys «Fluch der Karibik 2». Insgesamt spielte der erste Spider-Man-Film weltweit 821 Millionen Dollar ein.

Das Leben von Stan Lee:

1 / 13
Das Leben von Stan Lee
quelle: chris pizzello/invision/ap/invision / chris pizzello
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das waren seine bekanntesten Superhelden:

Video: srf

Mehr aus der Film- und Serienwelt:

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Auf wie viele von diesen 17 Wasserrutschen würdest du dich trauen?

Mancherorts gibt es Schwimmbäder wie Sand am Meer (haha). Badende haben oftmals die Auswahl zwischen verschiedenen Abkühlungsmöglichkeiten. Das heisst für die Betreiber und Betreiberinnen, sie müssen den Leuten etwas bieten, um sie in ihr Schwimmbad zu locken.

Hierfür gibt es unzählige Möglichkeiten. Was aber sicher gut ankommt, sind Wasserrutschen. Wie kreativ und gewagt einige dieser Rutschen sind, beweisen die folgenden Bilder.

(smi)

Artikel lesen
Link zum Artikel