Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Happy Birthday, Barbie! 8 watsons erzählen von ihren alten Puppen

Team watson
Team watson



Heute vor genau 60 Jahren wurde die wohl bekannteste Puppe der Welt zum ersten Mal vorgestellt.

So sah diese damals aus:

Bild

Die erste Barbie gab es nur in diesem gestreiften Badeanzug. bild: amazon

Zum 60. Geburtstag erinnern wir uns zurück an die Zeit, als Barbie (und Ken) noch ein Teil unseres Alltags war und verraten dir, mit welchen Puppen wir damals gespielt haben.

Keller voller Barbies

Bild

bild: amazon

«Hach, ich war damals regelrecht süchtig nach Barbies. Ich hatte einen ganzen Keller voll, inklusive des Barbie-Cabriolet, Barbie-Haus, Barbie-Wohnwagen und Barbie-Pony.

Ausserdem besass ich noch einen Ken. Ich mochte ihn aber nicht besonders. Darum riss ich ihm den Kopf ab. Er hatte dann eine Zeit lang kopflos irgendwo im Keller herumgelegen, bis ihn meine Mutter irgendwann entdeckte und reparierte.

Ich wunderte mich natürlich, weshalb er plötzlich wieder am Leben war – und musste ihn also erneut töten. Meine Mission war dann beim zweiten Mal erfolgreich: Er wurde nie mehr lebendig.»

«Rasier-mich-Ken»

Bild

bild: amazon

«Ich hatte viele Barbies, aber ‹Rasier-mich-Ken› war mein Liebling. Man konnte seinen Bart abrasieren und einen Tag später war er wieder da. Es war wie Magie!

Also eigentlich war es nur eine Art Schatten auf seinen Wangen, der mit dem Spezial-Rasiergel verschwand und dann wieder auftauchte. Aber wie geil ist das bitte?!»

Barbie im Blumenkleid

Bild

bild: etsy

«Ich wollte zu Weihnachten unbedingt eine Barbie mit einem traumhaften Blumenkleid. Bei dieser Puppe konnte man mithilfe einer kleinen Fee das Kleid mit Glitzer bestäuben.

Am Weihnachtsabend lag jedoch keine Barbie für mich unter dem Baum. Die Begründung meiner Eltern: ‹Der Weihnachtsmann wollte vermutlich nicht, dass unsere Wohnung von oben bis unten voller Glitzer ist.›

Zwei Tage später kam dann mein Götti mit einem Geschenk vorbei. Tatsächlich erhielt ich von ihm gleich zwei Blumenkleid-Barbies in pink und blau – ganz zur Freude meiner Eltern.

Noch heute kann ich Glitzer von den Barbies in der Wohnung meiner Mutter finden. Haha.»

Die Barbiesammlung

Bild

bild: shutterstock

«Ich hatte über ein Dutzend Barbies. Ich spielte jeden Tag mit ihnen – sogar noch bis zur vierten Klasse. Ich schämte mich aber immer ein bisschen dafür und verriet es keinem. Aber ich konnte einfach nicht damit aufhören.

Manchmal nahm ich sie sogar mit in die Badewanne, weil ich auf keinen Fall einen Spielunterbruch machen wollte.»

Bild

bild: pinterest

«Ich wünschte mir immer eine Barbie. Eines Tages habe ich dann eine einzige bekommen. Das war die Pocahontas-Barbie. Wenn ich mich richtig daran erinnern kann, hat sich ihr Kleid verändert, wenn man sie unter Wasser hielt.»

Geräusche-Ken

Bild

bild: amazon

«Ich spielte gerne mit diesem Ken, welcher irgendwelche Melodien abspielte, wenn man ihm auf den Rücken klopfte.

In meinem Zimmer hatte ich einen grossen Korb voller Spielsachen. Irgendwo lag da auch dieser Ken drin.

Eines Nachts fing er dann an, ununterbrochen Geräusche zu machen. Ich dachte, dass im Korb vielleicht ein anderes Spielzeug auf seinen Rücken drückt. Weit gefehlt! Ken hörte einfach nicht mehr auf, Melodien abzuspielen. Er war irgendwie kaputt.

Kurzerhand entschied ich mich, ihn aus dem Fenster zu schmeissen. Endlich konnte ich ihn Ruhe weiterschlafen.»

Barbie mit Glitzer-Strähnchen

Bild

bild: pinterest

«Ich besass diese afroamerikanische Barbie aus der ‹Beyond Pink Serie›.

Die Schönheit hatte lange, dunkle Haare mit silbernen Strähnen. Zudem war sie stets rockig gekleidet und spielte Gitarre – also zumindest hielt sie immer eine in der Hand. Haha.

Sie war wirklich sehr cool. Stundenlang hatte ich für sie Häuser gebaut und eingerichtet.»

Ken mit Plastikhaar

Bild

bild: pinterest

«Ich kann mich vor allem an meinen Ken namens ‹Hollywood Hair Ken› erinnern. Ich wollte nämlich einen anderen, einen mit braunem Haar. Stattdessen bekam ich einen blonden Kerl, auf dessen grausigem Plastikhaar violette Sternchen zum Vorschein kamen, wenn man ihn unter kaltes Wasser hielt.

Diese Sterne waren so unsäglich doof – was hab ich mich darüber aufgeregt. Aber ich glaube, das war «de Shit» im Jahr 1992, denn dieses Haarwunder kam direkt aus Hollywood!

Und wenn ich ihn mir heute so anschaue, muss ich unumwunden zugeben: ‹Wow! Geile Siech›.»

Und, mit welcher Barbie oder welchem Ken hast du damals gespielt?

Dinge, die sich Mädchen vor 20 Jahren zu Weihnachten gewünscht haben

Häftlinge restaurieren Kult-Spielsachen

abspielen

Video: srf/SDA SRF

Mehr zum Thema Leben gibt's hier:

Hipster sehen alle gleich aus – und hier kommen gleich 2 Beweise

Link zum Artikel

Wir haben unser Leben lang Ananas falsch gegessen 😱 (so geht's richtig)

Link zum Artikel

Arbeiter retten einen Hund vom Eis – aber es ist kein Hund 😱

Link zum Artikel

Oh, wow: Diesem Piloten war es wirklich, wirklich langweilig

Link zum Artikel

Hey Suff-SMS-Sandro, das ist unser Anti-Sex-Plan in 10 Punkten!

Link zum Artikel

Ein Artikel, der beweist, dass ich Suff-SMS-Sandro NICHT vermisse (ok vielleicht doch)

Link zum Artikel

7 Filme und Serien, die du ab sofort in der Schweiz streamen kannst

Link zum Artikel

Zeki, der Meme-König der Schweiz

Link zum Artikel

Chinesische «Harry Potter»-Fans reisten nach Sydney – sie dachten, dass dort Hogwarts sei

Link zum Artikel

9 Filmklassiker, die du jetzt auf Netflix und Co. streamen kannst

Link zum Artikel

Hast du das Zeug zum «Ninja Warrior»? Jetzt kannst du es beweisen

Link zum Artikel

Das ist Dan, er ist bipolar und der beste Lügner der Literaturgeschichte

Link zum Artikel

Gratulation! Tennis-Legende Martina Hingis ist Mami geworden

Link zum Artikel

«Macht ein Dreier unsere Beziehung kaputt?»

Link zum Artikel

Der wohl bekannteste Igel der Instagram-Welt ist gestorben

Link zum Artikel

12 Muttermale, die durch kreative Tattoos zu Kunstwerken wurden

Link zum Artikel

Die Jackson-Doku «Leaving Neverland» erhitzt die Gemüter – 6 Gründe, warum das so ist

Link zum Artikel

Oh mein Gott, dieser Himmel! Fotos zeigen die Schönheit der Nordlichter

Link zum Artikel

Ich war beim HIV-Test – und starb 875 Tode

Link zum Artikel

5 Spiele voller Wikinger und Trolle für alle Skandinavien-Fans

Link zum Artikel

5 Situationen, in denen du dir eine Sprachnachricht schenken kannst

Link zum Artikel

Einen Tampon einzuführen erregt uns nicht und 32 weitere Wahrheiten über Frauen

Link zum Artikel

13 Tweets, die perfekt zusammenfassen, wie es ist, erwachsen (oder alt) zu werden

Link zum Artikel

Haben manche Frauen wirklich eine zu weite Vagina?

Link zum Artikel

Nein, DU weinst!!! – 16 Bilder, die dich möglicherweise zum Heulen bringen

Link zum Artikel

Noch «8 Tage» bis zum Weltuntergang – das ist die letzte Warnung (für Serien-Fans)

Link zum Artikel

Die Freuden und Leiden einer Zürcherin, die kaum Abfall produziert

Link zum Artikel

Jamie Oliver hat 8 Carbonara-Variationen präsentiert ... und ich bin mal SEHR skeptisch

Link zum Artikel

8 Shots, die man mir dauernd andrehen will, ich ABER NICHT WILL, VERDAMMT!

Link zum Artikel

Sex während der Periode – was muss ich wissen?

Link zum Artikel

Darum schlägt dir Netflix Serien und Filme vor, die du womöglich nicht magst

Link zum Artikel

Mit 24 erblindet und trotzdem erfüllt sich Magda ihre Träume

Link zum Artikel

Happy Birthday, Barbie! 8 watsons erzählen von ihren alten Puppen

Link zum Artikel

Wie es ist, im Callcenter zu arbeiten – und wie du nervige Anrufe minimierst

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

10
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
10Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Little J 10.03.2019 12:17
    Highlight Highlight Ich habe mal von meinem Gotti die Barbie aus dem Film Nussknacker bekommen. Inklusive Ballettütü und Videokassette. Bis heute liebe ich diese Musik😍❤️
  • Amateurschreiber 09.03.2019 20:41
    Highlight Highlight Ich als Junge habe mich nicht für Barbies interessiert. Höchstens für *hüstel* anatomische Studien.
    Aber einige von Barbies Jacken waren sehr gut als Katzen - Kopfbedeckung verwendbar. Die Ärmel waren wie gemacht um über Katzenohren gestülpt zu werden.
    (Der Katze war's übrigens ziemlich gleichgültig).
  • chirschi 09.03.2019 17:35
    Highlight Highlight Den Hollywood Ken hatte ich auch. Seine Hosen waren so eng, dass man sie beinahe nicht über die Füsse ziehen konnte.
  • no-Name 09.03.2019 15:49
    Highlight Highlight Ken Töten....
    Hmmmm.... ich werde das Gefühl nicht los das dies Simone M. Beitrag ist... 😏😉
  • locin 09.03.2019 14:48
    Highlight Highlight Die Bildstrecke erscheint mir etwas kurz. Wären beim gleichen Artikel bei Jungs nicht mehr dabei. Oder Geht es hier vor allem um Klicheespielsachen?

    Polly Pocket war interessant, da oft Mechanisches darinsteckte
  • Calvin Whatison 09.03.2019 13:10
    Highlight Highlight Niälenrauchen, Spatzeschiässer und Ballonbomben waren interessanter...

    ach waren das Zeiten 😂😂😂
  • Walter Sahli 09.03.2019 12:14
    Highlight Highlight Dürfen wir raten, von wem die Geschichten stammen? Nein? Gut, dann fange ich gleich mal an:

    1. Keller voller Barbies:
    eindeutig Frau Sigrist

    2. Rasier-mich-Ken:
    ziemlich sicher Herr Scherrer

    3. Barbie im Blumenkleid:
    das kann nur unsere Prinzessin Selmani sein

    4. Die Barbiesammlung:
    Frau Obrist?

    5. Pocahontas
    Frau Engkent?

    6. Geräusche-Ken
    Herr Baroni! 100%ig!

    7. Barbie mit Glitzer-Strähnchen:
    Frau Rothenfluh natürlich! <B <B <B

    8. Ken mit Plastikhaar:
    Bin ich etwas unsicher. Entweder der Toggweiler oder der Thiriet...vermutlich Thiriet!
    • Madeleine Sigrist 09.03.2019 16:16
      Highlight Highlight Rasier-mich-Ken, hier! ☝🏼
    • Walter Sahli 09.03.2019 17:00
      Highlight Highlight Sie sind Rasier-mich-Ken, Frau Sigrist???
      Aber nach dem Rasieren haben Sie ihm doch bestimmt den Kopf abgeschraubt, ihn mit Nagellackentferner gefüllt und angezündet, oder?! Alles andere würde mich etwas enttäuschen.
    • Madeleine Sigrist 11.03.2019 07:34
      Highlight Highlight Dann will ich Sie mal nicht enttäuschen, Herr Sahli! ;-)

19 Dinge, die du (vermutlich) nur kennst, wenn du früher im Skilager warst

Wenn du zur Jugendzeit mit der Schule im Skilager warst, wirst du dich vor allem an eines nicht mehr erinnern: Ans Ski fahren selbst. Schliesslich hatte das Lager so viele andere «Highlights» zu bieten.

Falls du dich nicht mehr erinnerst – oder nicht mehr erinnern willst –, helfen wir dir mit den folgenden Punkten gerne auf die Sprünge:

Artikel lesen
Link zum Artikel