DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die schrägsten Dinge, die Menschen im Internet gebeichtet haben

Bild: shutterstock/watson
06.11.2017, 20:0007.11.2017, 06:33

Zugegeben, einige dieser Beichten sind nicht einfach nur schräg, sondern schon fast besorgniserregend. Und vermutlich sind auch ein paar erfunden – aber unterhaltsam sind sie allemal.

Der fiese Nachbar

Bild: shutterstock
«Ich bestelle meinen Nachbarn die Zeugen Jehovas nach Hause. Man kann sie online einladen und sie erscheinen gewissenhaft pünktlich zur gewünschten Zeit.»
quelle: gamesaktuell
Hat er das wirklich gemacht?

Käpt'n Jack Sparrow

Bild: Disney
«Letzten Sommer war ich mit einem Kumpel in seinem Cabrio in der Stadt unterwegs. Ich war übelst betrunken, weil ich vorher einige Bierchen gezischt hatte. Das Dach war offen und das ‹Fluch der Karibik›-Lied lief laut. Und er hatte in seinem Auto auch noch den Piratenhut von seinem kleinen Sohn liegen. Als wir an der roten Ampel stehen blieben, war die Polizei hinter uns. Ich wollte mir also einen Scherz erlauben, habe den Hut aufgesetzt, den Gurt abgemacht, bin aufgestanden und habe geschrien: ‹Ihr werdet den Tag nie vergessen, an dem ihr Captain Jack Sparrow beinahe geschnappt hättet!› und habe losgelacht. Naja, die Polizisten fanden das weniger witzig. Sie haben uns rausgewinkt und mein Kumpel durfte das dann ausbaden. Seitdem darf ich nicht mehr mitfahren.»
quelle: beichthaus
Ist das wohl so passiert?

Harter Mann

Bild: shutterstock
«Ich, männlich, 42 Jahre alt, mit beiden Beinen fest im Leben, Jeepfahrer, Tattoo auf dem Oberarm, Offizier beim Bund, habe Angst vor Gewitter.»
quelle: beichthaus
Gibt es diesen Mann wirklich?

Drachenjäger

Bild: shutterstock
«Niemand liebt mich, obwohl ich ihnen doch ständig helfe. Jeden Morgen gehe ich in den Park, in Kettenhemd, Schild, Helm und Schwert und trommle. Die Leute aus den umliegenden Häusern fühlen sich gestört. Aber ich vertreibe damit doch nur die rosaroten Drachen mit den blauen Punkten. Alle sagen, dass sie keine Drachen sehen. Richtig, denn ich hab sie ja verscheucht.»
quelle: beichthaus
Okay, das ist aber sicher ein Fake, oder?

Halluzinationen

Bild: shutterstock
«Ich war mal so bekifft, dass ich einer Ente hinterher gelaufen bin, weil ich dachte sie sei eine Zigarettenschachtel.»
quelle: gamesaktuell
Ist der ernsthaft einer Ente hinterhergerannt?

Das Liftproblem

Bild: shutterstock
«Um bei uns im Büro den Lift zu rufen, muss man mit blanker Haut den Sensorenknopf drücken. Wenn Stoff darüber ist, funktioniert es irgendwie nicht. Da ich aber immer zu faul bin, meine Handschuhe auszuziehen, drücke ich einfach immer meine Nase dagegen. Funktioniert!»
quelle: beichthaus
Drückt dieser Typ wirklich seine Nase gegen Sensorknöpfe?

Eifersucht

Bild: shutterstock
«Ich war Telefonjoker bei ‹Wer wird Millionär?› und habe absichtlich etwas Falsches gesagt, damit der Blödmann die 16.000 Euro nicht gewinnt.»
quelle: beichthaus
Kann jemand wirklich so neidisch sein?

Die harte Fahrschule

Bild: Pixabay
«Ich muss zugeben, dass ich immer, wenn ich Zeit habe, Fahrschulautos verfolge. Bei jeder Kleinigkeit, die der Fahrschüler falsch macht, hupe ich und fuchtle übertrieben genervt mit den Armen. Als dann einmal ein Fahrlehrer ausgestiegen ist, hab ich schnell den Rückwärtsgang eingelegt und bin weggefahren.»
Klingt schon so, als würde er das machen ...

Spezielle Mahlzeit

Bild: shutterstock
«Also, ich hab das Zeug aus einer Lavalampe gegessen und jetzt habe ich übel den Ausschlag in der Fresse. Beim Rülpsen brennt's in den Augen und wenn ich was esse schmeckt's irgendwie immer nach Gummibärchen.»
auelle: gamesaktuell
Hat der wirklich den Inhalt dieser Lampe gefuttert?

Penisfechten

Bild: Pixabay
«Ich habe mich, seit ich 15 bin, mit meinen Kumpels immer zum Penisfechten getroffen. Doch nun bin ich schon seit vier Jahren verlobt und meine Verlobte hat uns (mich und zwei Kumpels) beim Fechten erwischt! Jetzt fordert sie, dass ich mich zwischen ihr und dem Fechten entscheiden muss.»
quelle: beichthaus
Das ist so kindisch, das muss fast stimmen, oder?

Der Assi-Freund

Bild: pixabay
«Ich schmuggle meiner Freundin jeden Tag eine Schlaftablette ins Abendessen, damit ich in Ruhe zocken kann.»
quelle: Beichthaus
Das ist einfach nur daneben! Aber auch wahr?

Der Unterschriftenfälscher

Bild: pixabay
«Mich hat schon immer genervt, dass man bei Kreditkartenzahlung unterschreiben muss. Was soll das? Sitzt an jeder Kasse ein ausgebildeter Graphologe oder wie? Aber eigentlich wird das ja nie kontrolliert. Deshalb hab ich angefangen, immer mit einem anderen Namen zu unterschreiben. Ich hab schon so ziemlich alle durch: Mike Tyson, Franz Beckenbauer, Bugs Bunny, Michael Jackson, Gina Wild, usw. Es verkürzt auch die Wartezeit an der Supermarktschlange, wenn man sich ständig neue Namen ausdenken muss. Nun bin ich vor ein paar Tagen umgezogen – in die Schweiz – und hab natürlich auch dort meiner Angewohnheit weiter freien Lauf gelassen. Denke da auch gar nicht mehr dran, da es inzwischen wirklich schon reine Gewohnheit ist. Also stehe ich gestern im vollen Supermarkt an der Kasse und packe mein Zeug ein, zahle mit Kreditkarte und unterschreibe. Ich will schon gehen, als die Kassiererin fragt: ‹Ist das wirklich ihre Unterschrift, Herr Hitler?› Oh Mann war das peinlich, bei vollem Laden im Ausland. Was hab ich mir nur dabei gedacht. Nun ja, ich werde wohl in Zukunft woanders einkaufen gehen müssen.»
quelle: beichthaus
Stimmt diese fast schon zu gute Geschichte?

Wahre Liebe

Bild: shutterstock
«Immer wenn ich von der Arbeit heimkomme, umarme ich meinen 42-Zoll-Plasma-TV.»
quelle: beichthaus
Den Fernseher umarmen? Komm schon?!

Sofagespräche

Bild: pixabay
«Aus Langeweile griff ich gestern Nacht um kurz nach halb eins zum Telefonbuch, suchte eine Familie namens Hempel und rief diese an. Trotz der Uhrzeit nahm noch jemand ab. Kurzerhand gab ich mich als Entrümpelungsfirma aus und fragte Herr Hempel wie es denn in seinem Wohnzimmer, speziell unter seinem Sofa aussehe, denn ich hätte da einige unschöne Details erfahren. Herr Hempel war allerdings nicht sonderlich begeistert.»
quelle: beichthaus
Hat dieses Telefongespräch jemals statt gefunden?

Verdealt

Bild: Pixabay
«Ich sollte meinem Freund Marihuana besorgen, dann habe ich ihm vier Gramm Petersilie für 35 Euro verkauft und ihm gesagt, es sei sehr guter Stoff.»
Also das klingt jetzt aber schon so, als würde es stimmen?!
So, und wenn ihr jetzt den Drang verspürt, auch etwas zu beichten, dürft ihr das in den Kommentaren sehr gerne tun.

«Auä» ist sooo vielfältig einsetzbar – zum Beispiel, wenn etwas gar nicht so schlimm ist, wie man meint.

Video: watson/Knackeboul, Lya Saxer

Wildfremde Menschen aus dem Schlaf reissen geht jetzt auch per App. Guck:

1 / 6
Mit dieser App wecken Sie wildfremde Menschen – ist genauso schräg wies klingt
quelle: wikipedia
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Mehr zum Thema Leben gibt's hier:

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

36 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Fondue
06.11.2017 20:44registriert Januar 2015
Mein Nachbar hatte immer mein Waschmittel/ Weichspühler benutzt. Wir hatten eigene Ablagen im Waschkeller aber von allen Anwohnern zugänglich. Irgendwann hatte ich genug und habe in mein Waschmittel Kleiderfarbe hineingeschüttet... von da an hat er eigenes Waschmittel gekauft... Sorry 😂
3753
Melden
Zum Kommentar
avatar
Aliyah
06.11.2017 23:44registriert März 2016
Ich beichte auch.... Habe mich aus purer Langeweile mal in einem Schwangerschaftsforum eingeloggt und gefragt ob es sich lohne im 8. Monat von Marlboro rot auf Marlboro Gold umzusteigen 😂
2134
Melden
Zum Kommentar
avatar
Sir Konterbier
06.11.2017 20:31registriert April 2017
Nummer 6 mache ich ständig im Winter.

Nicht mit dem Lift aber mit dem Smartphone. kommt beispielsweise ein anruf kann man den so sehr schnell und einfach entgegennehmen
1842
Melden
Zum Kommentar
36
Mischling Mr. Happy Face zum hässlichsten Hund der Welt gekürt

Keine Haare, nur auf dem Kopf ein weisses Büschel, und eine schief heraushängende Zunge: Der Chinesische Schopfhund-Mischling Mr. Happy Face ist zum hässlichsten Hund der Welt gewählt worden. Der Spass-Wettbewerb im US-Bundesstaat Kalifornien fand am Freitagabend (Ortszeit) nach zweijähriger Corona-Pause erstmals wieder statt. Besitzerin Jeneda Benally aus Arizona setzte sich mit Mr. Happy Face gegen sieben Konkurrenten durch und gewann 1500 Dollar (etwa 1400 Euro) Preisgeld.

Zur Story