Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Essen statt wegwerfen! All das kannst du bei Obst und Gemüse mitessen

bild: shutterstock



Oft glaubt man genau zu wissen, was man von einem Gemüse oder einer Frucht essen kann und was nicht. Meistens wissen wir es aber kein bisschen, sondern haben uns einfach das angewöhnt, was eben jeder macht. Es folgt eine Liste mit Tipps, was nicht zwingend in der Mülltonne landen muss – und Beispiel-Rezepte, was du daraus zaubern könntest.

Bananenschale

bild: shutterstock

Die gummige Schale schmeissen viele nach dem Verzehr gleich in dem Müll. Dabei kann man mit der vitamin- und ballaststoffreichen Schale so einiges machen: Leckere Snacks, Desserts oder als Zutat in einem Smoothie verwenden.

Gebratene Bananenschale

Süsse Bananenschalen

Kiwischalen

bild: shutterstock

Das Äussere der Kiwi kannst du ohne Probleme essen und das ist sogar noch sehr gesund. In ihr stecken viele gesunde Ballaststoffe und Vitamin C. Falls dir das nicht schmeckt, lässt sich die Schale gut zu einem Smoothie verarbeiten.

Kiwischalen-Smoothie

Bild

bild: pixabay

Papayakerne

bild: shutterstock

Das Beste an der Papaya ist nicht etwa das orangenfarbene Fruchtfleisch, sondern die Kerne. Die kleinen schwarzen Kugeln kannst du verwenden, um Salate zu verfeinern oder einen milden Ersatz für Pfeffer herzustellen. 

Papaya-Pfeffer

Apfelkerngehäuse (Öpfelbütschgi)

bild: shutterstock

Die Apfelkerne solltest du nicht unbedingt essen. Stattdessen kannst du mit den Resten sehr einfach einen gesunden Apfelessig herstellen. 

Apfelessig

Avocadokern

bild: shutterstock

Der Avocadokern wird meist entsorgt. Doch gerade der Kern enthält wertvolle Ballaststoffe und Aminosäuren. Du kannst ihn trocknen und raspeln und dann als Tee trinken oder über den Salat oder die Suppe streuen.

Erdbeerblätter

bild: shutterstock

Auf dem Kuchen und in der Marmelade mögen die Blätter nicht so passend sein, aber beim Verzehr kannst du das Grüne einfach mitessen. Erdbeerblätter besitzen nämlich mehr Antioxidantien als die Frucht selbst.

Orangen- und Zitronenschalen

bild: shutterstock

Mit den getrockneten Schalen der Zitrusfrüchte kriegst du einen leckeren Orangen- oder Zitronentee hin. 

Orangen- oder Zitronentee

Bild

bild: shutterstock

Gemüseblätter

bild: shutterstock

Gemüseblätter passen perfekt in jeden Smoothie und können auch klein geschnitten in Suppen, Salate oder Eintöpfe beigefügt werden. Meist genügt es, die Blätter wenige Minuten blanchieren zu lassen, damit sie schmackhaft und ein wenig zarter werden. Brokkoli- oder Blumenkohlblätter schmecken besonders lecker, wenn sie im Backofen während 15 Minuten rösten. Nicht geeignet sind Tomaten- und Rhabarberblätter. 

Kartoffelschalen

bild: shutterstock

Wenn du das nächste Mal Kartoffeln kochst, dann wirf die frischen Schalen nicht weg. Stattdessen kannst du sie zu gesunden Kartoffelchips verarbeiten.

Kartoffelchips

Karottengrün

bild: shutterstock

Das Grün von Karotten ist ebenfalls essbar und zu schade für die Mülltonne. Es lässt sich in roher Form wie Petersilie zum Würzen von Salaten oder Suppen und als Zutat in Smoothies verwenden. Mit einer Handvoll weiterer Zutaten kannst du es sogar zu einer köstlichen Pesto verarbeiten. 

Pesto aus Karottengrün

Hokkaidoschale

bild: shutterstock

Die Schale des Hokkaido-Kürbis musst du nicht wegwerfen. Denn den Kürbis samt Schale kannst du braten, backen, dünsten oder kochen. 

Ofenkürbis

Bild

bild: pixabay

Maisfäden

bild: shutterstock

Die süsslich-milden Maisfäden musst du nächstes Mal nicht mehr entfernen. Du kannst sie einfach mitessen oder einen leckeren Tee daraus machen. 

Zwiebelschalen

bild: shutterstock

Zwiebelschalen wirft man zwar am Ende doch weg, aber davor kann man sie noch nutzen und beim Kochen einer Brühe mit in den Topf geben. Auf diese Weise gelangt der Geschmack der Zwiebel in die Suppe. Nach dem Kochen fischt man die Schale dann heraus und wirft sie auf den Kompost.

Error
Cannot GET /_watsui/filler/

Wetten, du errätst nie, wie unser Obst und Gemüse vor tausend Jahren ausgesehen hat?

Mehr mint gibt's hier:

«Game of Thrones»: Das war sie also, die grösste Schlacht der TV-Geschichte?!?!

Link zum Artikel

«Leaving Neverland»: Brisante Jackson-Doku kommt am Samstag im SRF

Link zum Artikel

US-Komiker Noah spricht über seine (Schweizer-)Deutsch-Erfahrungen – und es ist grossartig

Link zum Artikel

Schwangerschafts-Abbruch wegen Trisomie: «Die Entscheidung war furchtbar, aber klar»

Link zum Artikel

Nach «Avengers: Endgame» – diese 7 kommenden Filme könnten auch die Milliarde knacken

Link zum Artikel

Die Boeing 737 ist derzeit nicht sehr beliebt – wie dieser Litauer jetzt auch weiss

Link zum Artikel

«Meine Ehefrau hat mich jahrelang mit ihrer Jugendliebe betrogen»

Link zum Artikel

Disney wird immer mächtiger – warum darunter vor allem Kinos und Zuschauer leiden

Link zum Artikel

«Avengers: Endgame» pulverisiert Kinorekord – und sorgt für Schlägerei

Link zum Artikel

«Ich liebe meine Freundin, aber ich liebe auch schöne Frauen…»

Link zum Artikel

Sterben am Schluss alle? Das verraten uns die 3 neuen Teaser zu «Game of Thrones»

Link zum Artikel

Die vegane Armee

Link zum Artikel

Böööses Büsi! Stephen Kings «Pet Sematary» ist wieder da

Link zum Artikel

Mick Jagger braucht eine neue Herzklappe – und will bald wieder auf der Bühne stehen

Link zum Artikel

«Krebs macht einsam» – wie Ronja mit 27 Brustkrebs überlebte

Link zum Artikel

Ja, in der Schweiz gibt es Obdachlose – und so leben sie

Link zum Artikel

Der neue Schweizer Streaming-Dienst «Filmingo» will das Anti-Netflix sein

Link zum Artikel

Ich + Ich + Tattoo-Dirk à Paris

Link zum Artikel

Tantra-Tina, ihre Latexhandschuhe und mein Orgasmus

Link zum Artikel

So heiss, stolz und glücklich feierten die «Game of Thrones»-Stars Premiere

Link zum Artikel

«Mimimi» – Wie schnell bist du empört?

Link zum Artikel

Auf den Spuren meiner Urgrossmutter

Link zum Artikel

Ich machte bei GNTM mit – und so war's (empörend!)

Link zum Artikel

Die Jackson-Doku «Leaving Neverland» erhitzt die Gemüter – 6 Gründe, warum das so ist

Link zum Artikel

Coca Cola Life und 17 weitere Getränke, die (beinahe) aus der Schweiz verschwunden sind

Link zum Artikel

Sag nicht, wir hätten dich nicht gewarnt: 7 Dokus zum 🐝-Sterben

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Nacktbild von Sohn löst Shitstorm aus – Sängerin Pink rastet aus

Link zum Artikel

Ihre Produkte haben die Welt erobert – trotzdem wurden diese 5 Erfinder nicht reich

Link zum Artikel

Regie-Legende Francis Ford Coppola: Neues Alter, neuer Film, neues «Apocalypse Now»

Link zum Artikel

14 Comics, die das Leben als Mann perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

15 Styles, die Ende 90er und Anfang 2000er der Shit waren

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Dieses Model trägt als Erste einen Burkini auf der Titelseite der «Sports Illustrated»

Link zum Artikel

10 lustige Antworten auf die dumme Frage: «Wann hast du entschieden, homosexuell zu sein?»

Link zum Artikel

RTS zeigt GoT zeitgleich am TV. Und wir fragen: Wann wollt ihr dazu was von uns lesen?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

31
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
31Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • WilliMu 09.05.2017 00:06
    Highlight Highlight Ich sehe schon, dass eigentlich alles rübis und stübis verwertet werden soll. So nähern wir uns immer mehr dem Schweinefutter. Ich empfehle beim Genuss dieser Leckereien ein fröhliches und lautes Grunzen! Zum Würzen würde ich noch einige geröstete Kakerlaken, Mehlwürmer, Maikäfer und Mauwurfsgrillen darüberstreuen. Ich wünsche allen einen guten Appetit!
  • Robi14 07.05.2017 00:22
    Highlight Highlight Frage zum Apfelessig: Kerngehäuse von EINEM Apfel?
    • R. Schmid 07.05.2017 09:49
      Highlight Highlight Gibt dann 0.03 cl Essig....
  • Meier1 07.05.2017 00:05
    Highlight Highlight ja, getrocknete Maisfäden als Tee, mehrmals am Tag getrunken, gut bei Blasenreizung, kann ich nur empfehlen .
  • Sharkdiver 06.05.2017 21:32
    Highlight Highlight Radieschenblättersuppe wird in der Provence gegessen. Ich war sehr skeptisch, schmeckt aber lecker.
  • Sharkdiver 06.05.2017 21:30
    Highlight Highlight Hmmm Bananenschale. Die Bananen werden grün geerntet und danach mit toxischen Mittel behandelt, woran die Arbeiter erkranken, da auch die Kartonschachteln kontaminiert sind, werden die nicht mehr abgegeben. En Guete!
    • Leventis 07.05.2017 07:26
      Highlight Highlight Deswegen soll man sie wohl kurz im Wasser einweichen.. So lassen sich auch Chemtrail-Rückstände aus selbst angebautem Biogemüse restlos beseitigen. Natürlich muss das Wasser zuerst entsprechend behandelt werden. Mit Kristallen, Verwirblern und geraffelten, vom Dalai Lama getragenen Birkenstocksandalen.
      Spass bei Seite. Du hast völlig recht. Auch "Bio" ist da leider kein verlässlicher Garant.
    • Sharkdiver 07.05.2017 09:22
      Highlight Highlight 😂 geraffelte Biosandale gegen Chemtrail, ich schmeiss mich weck 🤣🤣🤣
    • Jigsaw 10.05.2017 07:48
      Highlight Highlight Dachte gerade, nicht auch noch so ein Chemtrail Typ, dann wurde ich amüsant überrascht XD
  • Rodolfo 06.05.2017 20:12
    Highlight Highlight Im Moment lebe ich auf den Kanaren und sehe, was auf den Bananen-Fincas noch in den letzten Tagen vor der Ernte "gespritzt" wird. Bananenschalen essen? - nicht mal BIO!
    Auch Schalen von Citrus-Früchten sind problematisch, auch wenn sie "bio" sind!
    Was da alles auf einer sogenannten Bio-Finca passiert - ich habe es gesehen und erlebt!
    • Yelp 07.05.2017 09:12
      Highlight Highlight War auch schon auf den Kanaren. Die Männer gehen mit Ganzkörperanzug und Sauerstoffmasken in komplett verhüllte Banenengewächshäuser.
    • dabizi 08.05.2017 19:43
      Highlight Highlight Wenn schon Zitrusschalen, dann bitte nur von unbehandelten Bio-Früchen - die sind sonst nämlich voll mit Fungiziden, damit sie nicht so schnell schimmeln. (In Deutschland z.B. müssen diese Mittel deklariert werden - da wird einem übel, wenn man das zum ersten Mal liest...)
  • Gipfeligeist 06.05.2017 19:20
    Highlight Highlight Einfach den Bütschgi beim Apfel mitessen! Ich war am Anfang äusserst skeptisch, aber inzwischen kann ich nicht mehr drauf verzichten
  • dmark 06.05.2017 19:03
    Highlight Highlight Schon erstaunlich, was sich so manche Leute alles unter dem Deckmantel Smoothie einwerfen.
    • Likos 07.05.2017 00:02
      Highlight Highlight Den Fleischessern die Wurst, den Vegis ihr Smoothie :).
    • Leventis 07.05.2017 07:29
      Highlight Highlight Wurstschalensmoothie :)
  • Stumopen 06.05.2017 17:42
    Highlight Highlight Mmmh oh ja Kiwipelz nomnom 😂😲
  • Nashira 06.05.2017 16:54
    Highlight Highlight Zwei Inputs: Woher kommt dieser Beitrag wohl? Wiederholt lecker, Müll, Karottengrün, Brühe, Verzehr, das kommt alles bitz unschweizerisch daher.
    Zum Zitrusschalentee: zuviel davon kann empfindliche Haut überbeanspruchen, es kann zu Akne führen.
    • zoobee1980 06.05.2017 17:17
      Highlight Highlight Weshalb ist Ihnen wichtig, woher der Beitrag kommt bzw. dass er Ihnen unschweizerisch vorkommt?
    • R. Schmid 07.05.2017 09:52
      Highlight Highlight Parazelsus.... Die Menge macht's....
  • Taggart 06.05.2017 16:12
    Highlight Highlight Achtung beim Verzehr von Schalen: Meistens hats da giftige Chemie dran, zum Beispiel Pestizide. Papayakerne sind aber in der Tat zu empfehlen, schön roh, schön scharf!
    • reamiado 06.05.2017 18:36
      Highlight Highlight Man muss einfach alles Bio kaufen✌️
    • ciaociao 06.05.2017 21:10
      Highlight Highlight @reamido
      auch bei bio kann man nicht 100% sicher sein, wie zahlreiche dokus belegen. aus dem eigenen garten ists aber ok
  • alingher 06.05.2017 15:48
    Highlight Highlight Eieiei, wenn die Bananenschale nicht Bio ist, dann kann man sich die Pestizide gleich direkt in den Hals spritzen. Schalen von gespritztem Obst zu essen ist wirklich, wirklich keine gute Idee...
    • Butterscotch&hardcandy 06.05.2017 17:11
      Highlight Highlight Auch bei Bio aufpassen! Bio heisst nicht, dass die Frucht unbehandelt ist.
  • Baba 06.05.2017 15:41
    Highlight Highlight "Nach dem Kochen fischt man die Schale dann heraus und wirft sie auf den Kompost."

    Nein, Gekochtes wirft man NICHT auf den Kompost, da es dort nicht verrottet, sondern zu faulen beginnt. Ein Grund für stinkende Komposthaufen.

    Daneben tolle Tipps 👌. Nur würde ich jene mit den exotischen Fruchtschalen (Bananen, Zitrus) wirklich nur mit unbehandelten Bio-Früchten machen . Ansonsten ist eine Gratisportion diverser Spritz- und anderer Behandlungsmittel mit dabei 🤐
    • Sparrrkle 06.05.2017 21:44
      Highlight Highlight Baba, auf den privaten Komposthaufen Gekochtes zu werfen, würde ich mir nach deiner Aussage auch zweimal überlegen. Habe damit leider keinerlei Erfahrung. Aber die Stadt Zürich erlaubt ausdrücklich gekochte Speisereste als Bioabfall...?

      https://www.stadt-zuerich.ch/ted/de/index/entsorgung_recycling/sauberes_zuerich/entsorgen_wiederverwerten/bioabfall/bioabfall_was_was_nicht.html#contenttabs
    • Entenmann 06.05.2017 22:34
      Highlight Highlight Bern auch, wird aber nicht kompostiert, sondern zu Biogas vergärt.
    • Sparrrkle 06.05.2017 23:49
      Highlight Highlight Ja schon, wird auch in Zürich zu Biogas, nur die Biotonne vor dem Haus gärt ja trotzdem vor sich hin, bis sie abgeholt wird.
    Weitere Antworten anzeigen

Kann ich das noch essen oder muss ich's wegwerfen? Mit diesen Tipps bist du safe

Die Norweger minimieren die Lebensmittelverschwendung mit einem eleganten Trick. Neu heisst die Haltbarkeitsangabe: «Mindestens haltbar bis, aber nicht schlecht nach».

Kann man das noch essen? Die Frage, ob kürzlich abgelaufene Milch, Joghurts oder Eier noch geniessbar sind oder sofort in den Abfall gehören, sorgt in den besten Familien für heftige Diskussionen. Manche glauben, dass sofort das passiert, wenn man mit abgelaufenen Lebensmitteln in Berührung kommt.

Dabei ist es ganz einfach: Mit Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums werden Lebensmittel nicht automatisch schlecht.

Es heisst eben «Mindestens haltbar bis» und nicht «Sofort tödlich ab», wie …

Artikel lesen
Link zum Artikel