Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ein eigenes Netflix braucht die Schweiz! Bund will «Swissflix» lancieren



Das Bundesamt für Kultur hat Grosses vor. Laut einem Bericht von SRF News plant das BAK eine Streaming-Plattform, auf der ausschliesslich Schweizer Filme verfügbar sein sollen. Vorbild sei dabei der Streaming-Primus Netflix. Allerdings werde die Schweizer Version nach Möglichkeit gratis angeboten. 

Eine solche Online-Plattform soll verhindern, dass Schweizer Produktionen in Vergessenheit geraten. Für viele Schweizer Filme sei es heutzutage ein Problem, dass immer weniger auf DVDs und Blu-Rays gesetzt werde, gleichzeitig aber kaum jemand die Filme als Stream anbiete.

Bis die Plattform, welche beim Bundesamt für Kultur intern als «Swissflix» bezeichnet werde, online geht, wird es allerdings noch etwas dauern. Spätestens 2024 werde das Schweizer Netflix verfügbar sein. Die lange Vorbereitungszeit begründet das BAK damit, dass die Urheberrechte umfassend abgeklärt werden müssten. Verantwortlich für die Plattform soll nach ersten Plänen das nationale Filmarchiv in Lausanne sein. (pls)

Wer Schweizer Filme streamen will, kann das schon jetzt tun:

Die meistgezeigten Schweizer Filme seit 1.1.1990:

Netflix gab 2018 acht Milliarden für Eigenproduktionen aus. Was würden Kinder damit wohl kaufen?

Video: Angelina Graf

Mehr aus der Film- und Serienwelt:

Corona-Krise trifft Hollywood ++ Marvel-Film-Crossover ++ «Die Simpsons» auf Disney Plus

Link zum Artikel

«Game of Thrones»- und «Star Wars»-Star Max von Sydow im Alter von 90 Jahren gestorben

Link zum Artikel

Der erste Trailer zu «Haus des Geldes» zeigt: Jetzt herrscht Krieg!

Link zum Artikel

Woody-Allen-Buch sorgt für Aufruf: Verlagsmitarbeiter legen Arbeit nieder

Link zum Artikel

Im Darkroom der Seele hängt ein Hochzeitskleid. Die Netflix-Datingshow «Love Is Blind»

Link zum Artikel

Der ultimative Notfall-Guide für Sportfreaks – heute: 13 herausragende Sport-Dokus

Link zum Artikel

Der Bundesrat will, dass Netflix Schweizer Filme subventioniert

Link zum Artikel

Iranischer Film gewinnt Goldenen Bären – der Regisseur durfte nicht einreisen

Link zum Artikel

«Ozark», «Westworld» und 7 weitere Serien, die im März mit neuen Folgen locken

Link zum Artikel

Lohnt sich die neue Netflix-Serie «I Am Not Okay With This»?

Link zum Artikel

Forschung, Folter, Neonazis, alles echt: Irrer Russe sorgt für Filmskandal an Berlinale

Link zum Artikel

Neuer Clip zu «Bond 25» ++ Disney Plus startet Aktion ++ «Jurassic World 3»-Titel bekannt

Link zum Artikel

Auschwitz-Gedenkstätte kritisiert neue Nazi-Jäger-Serie von Amazon

Link zum Artikel

Serien-Fans, aufgepasst: «Friends» kommt zurück! Stars bestätigen Reunion

Link zum Artikel

Trump wettert gegen Oscar-Gewinner «Parasite» – der eiskalte Konter folgt prompt

Link zum Artikel

Warum die Schweiz Schweizer Filme liebt

Link zum Artikel

Ranking: ALLE Bond-Songs – von grauenhaft bis hammergut

Link zum Artikel

Sie ist da! So tönt Billie Eilish' James-Bond-Ballade

Link zum Artikel

Diese 9 Inhalte hat Netflix auf Druck von Regierungen entfernt

Link zum Artikel

Oscar-Gewinner Waititi haut Apple in die Pfanne

Link zum Artikel

Eminem überrascht alle mit mysteriösem Oscar-Auftritt

Link zum Artikel

Oscars heisst immer auch: Kleider! Die besten Looks vom roten Teppich

Link zum Artikel

«Parasite»! Denn irgendwas kommt immer hoch

Link zum Artikel

Perfekte Sensation. 4 Oscars für «Parasite»! Wow!!!

Link zum Artikel

Vergewaltigte Mädchen lügen nicht: Die Netflix-Serie «Unbelievable» ist unglaublich gut

Link zum Artikel

Diese 17 Oscar-Kandidaten kannst du bereits streamen – wir sagen dir wo

Link zum Artikel

Was haben die Oscars mit rätoromanischen Orgasmen zu tun? Viel!

Link zum Artikel

So deaktiviert man bei Netflix die nervige Autoplay-Funktion

Link zum Artikel

Krebs bei «Beverly Hills, 90210»-Sternchen Shannen Doherty ist zurück

Link zum Artikel

So gut soll der neue Streaming-Dienst Disney+ angelaufen sein

Link zum Artikel

Mit dieser Rede begeisterte der Joker nicht nur seine Verlobte

Link zum Artikel

Darum kehrt Stephen King Facebook endgültig den Rücken

Link zum Artikel

5 Jahre nach dem Serien-Ende – was wurde aus der «Two and a Half Men»-Besetzung?

Link zum Artikel

Kirk Douglas stirbt mit 103 Jahren – 17 Bilder aus einem unglaublichen Leben

Link zum Artikel

«Dr. Dolittle» und 14 weitere Filme, die finanziell abgestürzt sind

Link zum Artikel

Er ist für unsere Seriensucht verantwortlich. Binge-Watching hasst er

Link zum Artikel

Läuft bei Netflix – Bezahlabos stark angestiegen, Nutzerzahlen geschönt

Link zum Artikel

Mit diesen 10 Filmen und Serien will dich Disney Plus Schweiz verführen

Link zum Artikel

Das Reality-Experiment «The Circle» auf Netflix ist DIE Droge

Link zum Artikel

Disney gibt endlich Schweizer Start und Preise von Disney Plus bekannt

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

63
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
63Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • chorax 19.01.2019 23:05
    Highlight Highlight Da werden Steuergelder verschenkt.
    Die Inhaber der Rechte an den Schweizerfilmen können ihre Filme ganz gut ohne Staatshilfe an Netflix verkaufen, ohne auch nur einen Franken in's Streaming investieren zu müssen.
  • HR. 19.01.2019 12:16
    Highlight Highlight 🤦🏽‍♂️ Kann mir nicht vorstellen, dass diese idee Erfolgreich sein wird.. das Angebot ist mit viel zu flach
    • Francis Begbie 19.01.2019 16:24
      Highlight Highlight Obwohl dann mehr als 50% Heimat- aka Bergfilme sein werden?
  • neoliberaler Raubtierkapitalist 19.01.2019 09:41
    Highlight Highlight So etwas hat am Markt keine Chance. Zum Glück hat der Bund ja genug Geld, unser Geld.
  • Francis Begbie 19.01.2019 06:05
    Highlight Highlight Yeah, sann kann ich wieder einmal „Leo Sonnyboy“ schauen. Eine Perle, wie ich mich erinnern kann!
    • Francis Begbie 19.01.2019 16:23
      Highlight Highlight Wer Bltzt hier gegen Leo Sonnyboy? Ihr Kulturbanausen!
  • Walter Sahli 19.01.2019 05:34
    Highlight Highlight Wenn es je einen Beweis braucht, dass wir Schweizer ein Volk von ständig unzufriedenen, miesepetrigen Nörglern und Meckerern sind, denen man es nie recht machen kann, dann kann man einfach auf die Kommentare zu diesem Artikel verweisen.
    Einfach nur erbärmlich!
  • Harry Schlender 19.01.2019 00:15
    Highlight Highlight 2024? das sind beim heutigen technologischen fortschritt gefühlte 20 jahre!

    aber grundsätzlich finde ich die idee dem ch-film eine solche plattform zu bieten gar nicht schlecht. gib viele spannende dok-filme, die leider nur wenige tage zu randzeiten im kino laufen. ob sich dann bei einer solchen plattform noch jemand ch-filme im kino anschauen geht ist dann wieder eine andere frage
  • Maranothar 18.01.2019 23:17
    Highlight Highlight Dinge die die Welt nicht braucht.

    Ich sehs kommen, das wird am Ende entweder kostenpflichtig für alle die es empfangen könnten oder gratis, hat dann aber mehr Werbung als Facebook und Instagram zusammen.

    Es gibt einen Grund warum niemand Schweizer Filme sehen will: Sie sind miserabel.
  • Jimtopf 18.01.2019 22:33
    Highlight Highlight Wird Zeit. Klar, die Filme im SRF online verfügbar machen wäre wohl am einfachsten, aber dass DVD nicht mehr so verbreitet ist dürfte klar sein. Guys, wir leben im 2019, aber wiso gratis? Teuer wirds aber das Geld dann einfach den Zwangsabgaben entnehmen oder wer bezahlt das ganze? Wiso nicht eine kleine Gebühr, ist ja nichts neues mit den den gefühlt 6 PayTv's die man heute für eine ChampionsLeague Saison braucht.
  • Martin Frey 18.01.2019 20:20
    Highlight Highlight Nein.
  • Füdlifingerfritz 18.01.2019 18:31
    Highlight Highlight Leute dazu bringen zu wollen für mit ihren Steuergeldern finanzierte Filme nochmals extra zu bezahlen... Irgendwo zwischen mutig, naiv und frech.
  • andrew1 18.01.2019 18:30
    Highlight Highlight Die ältere zielgruppe von srf will wohl einfach den fernseher anschalten und schaut halt gerade was halt so läuft. Da ist individualisierung wohl nicht gefragt.
  • Rethinking 18.01.2019 17:31
    Highlight Highlight Von der Idee her ok, aber warum werden due Filme nicht einfach auf youtube oder so angeboten?

    Stattdessen wird wohl eine sauteure Eigenlösung gebaut
    • oliversum 18.01.2019 20:47
      Highlight Highlight ...die nicht funktioniert.
  • In vino veritas 18.01.2019 17:22
    Highlight Highlight Hehe, vielleicht sollten sich die Produzenten und der Bund (Subventionen) fragen, warum die Filme nicht ankommen. Die Schweizer Filme werden wenn es hoch kommt im Altersheim Sonnweid in Hinterpfupfingen an einem verregneten Dienstag Nachmittag gezeigt. Doch alte Menschen sind nicht die Zielgruppe. Zumindest keine relevante, und sie sterben weg. Und die, die nachrücken tun sich solche Filme nicht an. Schliesslich hat man ja eine Würde.
  • Päsu 18.01.2019 17:15
    Highlight Highlight 🤣🤣🤣 Ja mei, ist denn schon der 1. April? 😂😂😂 Das wird sicher supi...
  • TanookiStormtrooper 18.01.2019 16:50
    Highlight Highlight Wenn ich mir hier die Kommentare durchlese sehe ich einen gewaltigen Frust, dass die No-Billag-Initiative ganz schön brutal untergegangen ist.

    Eine Lösung mit dem "SRF-Player" wäre doch aber tatsächlich die einfachste Methode. Einfach die Filme dort verfügbar zu machen scheint mir effektiver und günstiger, als ein Komplett neues Portal aufzugleisen.
    • Päsu 18.01.2019 17:16
      Highlight Highlight Och, wart mal ab. Das wird schon noch.
    • bokl 18.01.2019 18:39
      Highlight Highlight Dem Urheberrecht und den anderen Online-Portalen gefällt das gar nicht...
  • John Henry Eden 18.01.2019 16:27
    Highlight Highlight Es braucht eine Plattform für alle Filme, Serien und Dokus. Egal, ob sie aus Hollywood, Appenzell oder Taka-Tuka-Land kommen.
  • Nero1342 18.01.2019 16:11
    Highlight Highlight „Für viele Schweizer Filme sei es heutzutage ein Problem, dass immer weniger auf DVDs und Blu-Rays gesetzt werde, gleichzeitig aber kaum jemand die Filme als Stream anbiete.“

    Also machen sie die Filme für sich selber?
    • Darkside 18.01.2019 16:57
      Highlight Highlight Wenn man die Anzahl verkaufter Kinoeintritte von einigen der jüngsten CH Produktionen anschaut, trifft genau das zu...
  • Abraham Colombo 18.01.2019 16:06
    Highlight Highlight Klar bietet die Filme keiner als Stream an, weil sie keiner schauen will. Fals ich etwas schauen möchte bei dem mir das Gesicht einschläft kann ich auch Bob Ross schauen. Nein ehrlich auch die SRF eigenproduktionen wie Bestatter und co. Ich frage mich im ernst wer den Brunz schaut.
    • esmereldat 18.01.2019 20:02
      Highlight Highlight Bestatter ist toll. Und Bob Ross auch! Ich schau das.
  • Tux0ne 18.01.2019 15:57
    Highlight Highlight Heute schon 1.April?
    • Beba 19.01.2019 06:56
      Highlight Highlight Nein, noch lange nicht
      Und das schlimmste am artikel ist:

      DER BUND MEINT DASS ERNST
  • Ich-meins-doch-nicht-so 18.01.2019 15:53
    Highlight Highlight Zwischen Romantischer Verklärung und 1. April Scherz.
    Wenn jemand von diesem Amt mitliest: man kann auch mit anstatt gegen Netflix arbeiten. Billiger, effizienter und um Faktoren erfolgreicher.
    • Ehringer 18.01.2019 16:59
      Highlight Highlight Man arbeitet ja nicht gegen Netflix, wenn man gratis ist und kein Konkurrenzprodukt.
  • Roy Bär 18.01.2019 15:36
    Highlight Highlight Also ich kaufe regelmässig Blu-Rays & DVDs. Aber es gibt auch Gründe warum ich das bei den meisten Schweizer Filmen nicht tue..
  • w'ever 18.01.2019 15:29
    Highlight Highlight Dieses Portal darf den Schweizer User eigentlich nichts kosten, weil die Filme ja hauptsächlich mit Förder- und Kulturgelder (welches Steuergelder sind) produziert worden sind.
    • Bits_and_More 19.01.2019 08:31
      Highlight Highlight Aber das Portal selbst, die Server, Software, Wartung etc. muss bezahlt werden. Ob direkt oder indirekt werden wir dafür aufkommen müssen.
    • w'ever 19.01.2019 10:14
      Highlight Highlight war da nicht mal etwas mit bund und software???;)
  • Human 18.01.2019 15:16
    Highlight Highlight Wie wärs mit einer Streamingplattform auf der es SRF &co gibt für, die es wollen und wir schaffen die billag ab? Hui das wär verrückt ....
    • NiemandVonNirgendwo 18.01.2019 15:40
      Highlight Highlight Klugscheisser Modus on

      Keine Sorge, von der Billag erhälst du keine neuen Rechnungen. Die kommen nun von der Serafe.

      Klugscheisser Modus off
  • fischbrot 18.01.2019 15:15
    Highlight Highlight 😂😂😂
  • Othmar Wigger 18.01.2019 15:08
    Highlight Highlight Ich empfehle den Schweizer Streaming-Dienst www.lekino.ch. Der ist zwar nicht immer komplett oder top-aktuell, aber dafür existiert er bereits.
  • Seth 18.01.2019 15:06
    Highlight Highlight super!!!
  • NotWhatYouExpect 18.01.2019 15:04
    Highlight Highlight Na hoffentlich setzten Sie auf die Richtigen Web-Technologien...

    Bitte bitte... lasst es nicht Abraxas machen...
  • Scaros_2 18.01.2019 15:00
    Highlight Highlight Please no. Warum reicht für die Kultur der Schweiz nicht die Mediathek des SRF aus welche alles sammelt und bereitstellt unter dem Mantel der Billag?

    Wozu ein (vermutlich) kostenpflichtigen Zusatz? Wer soll sich das anschauen? Opa und Oma? Die sind schon mit heutigen TVs im Grundsatz überfordert.
  • Miss Anthropocene 18.01.2019 15:00
    Highlight Highlight „Gratis“, jaja...

    In der Schweiz ist nur die Luft zum Atmen gratis hahah
    • Zerschmetterling 18.01.2019 16:26
      Highlight Highlight 😂
      Benutzer Bild
  • Kronrod 18.01.2019 14:50
    Highlight Highlight Die sollten gescheiter direkt mit Netflix zusammenarbeiten und dort Filme zur Verfügung stellen.
    • NotWhatYouExpect 18.01.2019 15:03
      Highlight Highlight Netflix wäre aber nicht für alle frei Verfügbar.
    • Hoodie Allen 18.01.2019 15:13
      Highlight Highlight @NotWhat: Muss es auch nicht. Wer das schauen will, sollte dafür separat zahlen. Dann nutzt mann doch besser eine bestehende Platform als etwas neues zu "erfinden".

      Ich glaube da muss einfach Geld ausgegeben werden, um die Gebühren zu rechtfertigen. Erinnert mich ans Militär. Es wird einfach alles rausgehauen, damit man das nächste Jahr wieder gleich viel einfordern kann. Hauptsache Budget erreicht...

      Das Geld ist da, also wird es ausgegeben. Nonsens par excellence!
    • NotWhatYouExpect 18.01.2019 15:17
      Highlight Highlight @MCLOVIN: Doch bitte schon! Wenn es schon Filme sind die über unsere Steuern Subventioniert sind, dann soll es auch für die Schweizer Bürger Verfügbar sein.

      Und nicht ein Angebot eines Privaten noch kostenlos erweitern damit er mehr Profit machen kann.

      Auch müsste nix neues erfunden werden sondern man könnte Sie über das SFR Portal zur verfügung stellen.
  • Simon 18.01.2019 14:46
    Highlight Highlight Www.artfilm.ch besteht doch schon?
  • TheNormalGuy 18.01.2019 14:34
    Highlight Highlight so lange es nicht "swissflix" heisst...
    • Chrigi87 18.01.2019 16:27
      Highlight Highlight Wenn es swissflix heissen sollte wird es sicher teuer😂
  • Loeffel 18.01.2019 14:32
    Highlight Highlight Bei gewissen Filmen sollte man aber auch das Recht auf Vergessen haben 😂
  • Hoodie Allen 18.01.2019 14:26
    Highlight Highlight "Allerdings werde die Schweizer Version nach Möglichkeit gratis angeboten."

    Gratis? 365.- / Jahr ist nicht ganz gratis oder?🤔
    • bokl 18.01.2019 14:38
      Highlight Highlight Wo ist der Zusammenhang zu Mediengebühr?

      Filmförderung wird aus Steuermitteln bezahlt.
    • DARTH OLAF 18.01.2019 14:53
      Highlight Highlight Mimimi. Jedenfalls musst du nicht zusätzlich dafür bezahlen.
    • Amboss 18.01.2019 15:25
      Highlight Highlight @MCLOVlN: Waas? Du musst zusätzlich zu den 365 CHF TV-und Radiogebühren nochmals 365 Franken für eine noch nicht existierende Streaming-Plattform für CH-Filme bezahlen??? Du armer. Ein bisschen unfair, dann ich muss das nicht.
      Ja, das würde mich definitiv auch stressen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Tepesch 18.01.2019 14:20
    Highlight Highlight Will gar nicht wissen was das kosten wird. Wenns gratis ist, dann bitten in die bestehende Mediathek vom SRF integrieren.
    • äxgüsi 18.01.2019 14:46
      Highlight Highlight Hoffentlich..

So doof klingen diese 10 englischen Filmtitel auf Schweizerdeutsch

Übersetzungen von englischen Filmtiteln ins Deutsche sind ja immer ein bisschen Glückssache. Mal geht der Sinn verloren, mal ist es komplett falsch. Doch wie würden wohl Filmposter aussehen, wenn die Filme in Schweizerdeutsch synchronisiert würden?

Wir haben uns dem kleinen Experiment gestellt und zehn Poster mehr oder weniger wortwörtlich übersetzt.

Artikel lesen
Link zum Artikel