Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wie du dir Openairs vorstellst und wie sie wirklich sind: 11 mal Klischeekanone, bitte!

Die Openair-Saison ist eröffnet! Ausnahmezustände en masse. Bis zu vier Tage Musik und Ekstase. Openairs sind geil. Aber sind sie auch so geil, wie du denkst? Lass uns die Klischeekanone anwerfen und die Vorstellung der Realität gegenüberstellen!



Kennst du dieses Openair-Gefühl? Diese Mischung aus Bauchkribbeln, Harndrang, Lebensfreude und Katermagen? Der Duft von Sonnencrème, Bier und Schweiss in der Nase?

Openairs sind aufregend, spannend, schön und noch vieles mehr. Eines sind sie aber nicht. Nämlich so, wie du dir sie vorstellst.

Die Verpflegung

Vorstellung:

Bild

Bild: watson / shutterstock

Realität:

Bild

bild: watson / shutterstock

Und dann so:

bild: watson / shutterstock

Das Campen

Vorstellung:

Bild

bild: watson / shutterstock

Realität:

Bild

bild: watson / shutterstock

Und dann so:

bild: watson / shutterstock

Die Gemütlichkeit

Vorstellung:

Bild

bild: watson / shutterstock

Realität:

Bild

bild: watson / shutterstock

Die Planung

Vorstellung:

Bild

bild: watson / shutterstock

Realität:

Bild

bild: watson / shutterstock

Und dann so:

bild: watson / shutterstock

Mit Freunden Musik hören

Vorstellung:

Bild

Bild: watson / shutterstock

Realität:

Bild

bild: watson / shutterstock

Und dann so:

bild: watson / shutterstock

Das Freiheitsgefühl

Vorstellung:

Bild

bild: watson / shutterstock

Realität:

Bild

bild: watson / shutterstock

Und dann so:

bild: watson / shutterstock

Die neuen Bekanntschaften

Vorstellung:

Bild

bild: watson / shutterstock

Realität:

Bild

bild: watson / shutterstock

Das Erlebnis

Vorstellung:

Bild

bild: watson / shutterstock

Realität:

Bild

Und dann so:

bild: watson / shutterstock

Das Kopfleeren

Vorstellung:

Bild

bild: watson / shutterstock

Realität:

Bild

bild: watson / shutterstock

Und dann so:

bild: watson / shutterstock

... :

bild: watson / shutterstock

Die Natur

Vorstellung:

Bild

bild: watson / shutterstock

Realität:

Bild

bild: watson / shutterstock

Und dann so:

bild: watson / shutterstock

Der nostalgische Rückblick

Vorstellung:

Bild

bild: watson / shutterstock

Realität:

Bild

bild: watson / shutterstock

Liebe Leser, versteht mich nicht falsch. Ich beneide eigentlich jede und jeden von euch, die dieses Jahr die Zeit finden ein Openair oder sonst ein Festival zu besuchen. Wirklich.

Das Glastonbury-Festival: Ein Musterbeispiel für die Openair-Ekstase

Die beliebtesten Listicles auf watson

7 kultige Webseiten aus unserer Jugend, die es (leider) nicht mehr gibt

Link zum Artikel

Diese 24 Momente aus 2018 sind so richtig zum Fremdschämen

Link zum Artikel

Einfach 31 der lustigsten Tweets von 2018

Link zum Artikel

10 Naturgesetze unseres Alltags, die dringend mal niedergeschrieben werden mussten

Link zum Artikel

Wenn Schweizer Parteien die Lehrmittel selber verfassen würden ...

Link zum Artikel

8 Dinge, die dein Chef nur tut, wenn er Satan persönlich ist

Link zum Artikel

Die schwerste Zeit für Pendler ist angebrochen – so (über-) lebst du in vollen Zügen

Link zum Artikel

Du musst dich neu bewerben? Dann mach's wie diese Alltagsgegenstände!

Link zum Artikel

So läuft das Weihnachtsessen mit den Arbeitskollegen ab. Immer. Jedes Jahr. Die Timeline

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

9 Adventskalender, die wir dieses Jahr wirklich brauchen

Link zum Artikel

9 Situationen, in denen du merkst, dass du eher 30 als 20 bist ...

Link zum Artikel

10 Horrorfilme, vor denen wir WIRKLICH Angst hätten

Link zum Artikel

9 Tipps gegen die Kälte, damit dein Zipfeli nicht abfriert

Link zum Artikel

Wenn der Grippevirus ein Freund von dir wäre – in 8 Situationen

Link zum Artikel

Diese 11 gelöschten Film-Szenen hätten wir gerne auf der Leinwand gesehen

Link zum Artikel

Was das Schweizer Sorgenbarometer WIRKLICH über uns aussagt 😉

Link zum Artikel

Senioren, zahlt es den Enkeltrickbetrügern heim! So bringst du die Jungen um ihr Geld

Link zum Artikel

Schlussmachen im Social-Media-Zeitalter? Wir hätten da noch ein paar Ideen ...

Link zum Artikel

Die 11 schönsten Höhlen der Welt, in denen du dich vor der Fasnacht verstecken kannst

Link zum Artikel

Alleine in der Winterzeit? So kriegst du deinen Schwarm – wenn es nach Filmen geht ...

Link zum Artikel

9 Gesundheits-Extremisten, die wir alle in unserem Umfeld haben

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Welche dieser absolut dämlichen Studien gibt es tatsächlich?

Link zum Artikel

«Danke, dass du mich nicht überfährst» – was uns Alltagsgesten wirklich sagen wollen

Link zum Artikel

11 friedliche Banner, damit du deine Mannschaft konstruktiv unterstützen kannst

Link zum Artikel

10 Typen, mit denen jeder schon zusammengearbeitet hat

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Studenten und Faulenzer aufgepasst! Die 7 goldenen Regeln des Hinausschiebens

Link zum Artikel

8 schweizerische Dinge, die man erst ab einem bestimmten Alter sagen darf

Link zum Artikel

Das sind die 9 Gebote unserer Generation

Link zum Artikel

7 Feel-Good-Verschwörungstheorien, die wir eigentlich verdient hätten

Link zum Artikel

Die 7 schlimmsten Momente, die du an einer Prüfung erleben kannst

Link zum Artikel

Wie du dir das Familienleben vorstellst, und wie es wirklich ist

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Mit diesen 9 psychologischen Lifehacks lässt du dein Gegenüber nach deiner Pfeife tanzen

Link zum Artikel

9 Zügeltypen des Grauens

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Geld allein macht nicht glücklich – aber was dann, Herr Glücksforscher?

Link zum Artikel

Love-Scamming: Wie ich einer Russin (fast) auf den Leim gegangen bin

Link zum Artikel

Die Geschichte dieses Bildes steht exemplarisch für den momentanen Gender-Knorz

Link zum Artikel

Bond fährt E-Auto? (00)7 Vorschläge, wie er sich noch besser an die Generation Y anpasst

Link zum Artikel

Vegane Influencerin bekommt ihre Periode nicht mehr – jetzt zieht sie Konsequenzen

Link zum Artikel

Warum ich bete

Link zum Artikel

Die Influencer der Zukunft sind nicht menschlich – und sind jetzt schon Millionen wert

Link zum Artikel

Roger Federer ein Spielball der Strömung – das könnte zum Problem werden

Link zum Artikel

Kassieren SVP und SP eine Schlappe? 7 wichtige Punkte zu den Zürcher Wahlen

Link zum Artikel

Im 30'000-Franken-Outfit – so rückt Leroy Sané in die DFB-Elf ein

Link zum Artikel

Bye-bye Beno: Wie der ehemalige Gassen-Mönch in die völkische Szene abrutschte

Link zum Artikel

Das sind die 3 typischen Phasen eines Pyro-Vorfalls

Link zum Artikel

Wie Trump im Fall Manafort schachmatt gesetzt wurde

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

12
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
12Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Spooky 12.06.2017 06:26
    Highlight Highlight In den 60-er Jahren waren die Festivals eine Rebellion. Heute sind die Openairs nur noch für junge Füdlibürger interessant.
  • Käsebrötchen 11.06.2017 23:20
    Highlight Highlight Als ich an solche Open Airs ging,durfte man noch seine eigenen Getränke anschleppen, soviel man tragen konnte. Ok, warmes Bier, dafür bezahlbar. Überteuerte Futterstände gabs noch fast keine, man hat sein eigenes Feuer entfacht und von Würsten bis Fondue selbst gekocht. Nachts hing man mit den Zeltbewohnern im Umkreis von 50m um sein eigenes Zelt herum und hatte eine tolle Zeit mit den verschiedensten Leuten. Ohne diese heute allgegenwärtigen Werbelounges. Noch vor dem Wegwerf-Pavillon Boom musste man halt aus Dachlatten eine grosse Unterkunft zimmern. Es war geil, bevor alles verboten wurde.
  • lily.mcbean 11.06.2017 17:49
    Highlight Highlight Kaufend euch gescheite Campingausrüstung, packt gescheite Klamotten ein ( Mädels, Netzoberteilchen und hotpans wärmen nunmal nachts nicht), lasst euer Handy zuhause und zieht euch den Stock aus dem popo und ihr werdet ein Fest erleben.
  • SwissMafia 10.06.2017 23:49
    Highlight Highlight .
    Benutzer Bild
  • WhySoSerious? 10.06.2017 23:29
    Highlight Highlight Bin gerade am Greenfield und kenn keines dieser Probleme. Ok ausser das Essen und die Getränke. Sauteuer das Zeugs. Aber sonst rockt es!! 🤘😊
    • Susannah 11.06.2017 13:00
      Highlight Highlight Ganz deiner Meinung, war super! 🤘🏻 Aber auf mein eigenes, weiches Bett freue ich mich jetzt doch auch sehrsehrsehr!
    • Yelp 11.06.2017 15:37
      Highlight Highlight Verglichen zu anderen Festivals in der Schweiz ist das Gf immer noch eines der billigsten. Gibt (fast) nirgends bspw. ein Aldi auf dem Gelände. War geil!
    • KeksloseKeksdose 11.06.2017 16:00
      Highlight Highlight Jep, auch grad da gewesen und auch nur gutes erlebt:-)
      Einzig dass die Deos beim Eintritt eingezogen wurden war ein grooooosser fehler^^
    Weitere Antworten anzeigen

Was ein Statistik-Professor über lügnerische Zahlen und falsche Ängste zu sagen hat

Walter Krämer erzählt, wie mit fragwürdigen Studien Panik gemacht wird, während wir uns eigentlich vor ganz anderen Dingen fürchten sollten.

Herr Krämer, Sie sind Professor für Wirtschafts- und Sozialstatistik und entlarven als solcher gern zwielichtige Datenanalysen. Haben Sie derzeit eine Lieblingsstatistik? Walter Krämer: Ja. Das ist die Tabelle der Fussball-Bundesliga. Ich wohne direkt neben dem BVB-Stadion und bin seit mehr als einem Dutzend Jahren BVB-Aktionär.

Sie haben die Deutschen mal als «Volk von Innummeraten» (Zahlen-Analphabeten) bezeichnet und ihre bedauerliche Schwäche Goethe, dem dichtenden …

Artikel lesen
Link zum Artikel