Videos
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Alle, die sich auf Reisen selbst finden wollen, gehen mir auf den Sack!»

«Wein doch!» – das Format, in dem sich watson-Mitarbeiter während ihrer Arbeitszeit betrinken dürfen (es wird niemand dazu gezwungen, falls jemand das Gegenteil behaupten sollte) und sich ihr Leid von der Seele reden. Diese Woche: Christoph, über Leute, die reisen, um sich «selber zu finden».



abspielen

Umfrage

Hast du dich selbst gefunden?

  • Abstimmen

762

  • Ja, aber erst in Indien, nachdem ich zwei Wochen lang auf Reissverschlüsse verzichtet hatte.8%
  • Ja, heute morgen im Spiegel. Was für ein Schock.25%
  • Nein, ich bin noch auf der Suche.8%
  • Nein, will ich auch nicht. 9%
  • Bin ich verloren gegangen?32%
  • Ich habe Bernie Sanders gefunden.17%

Wein doch!

«Wollt ihr einen Pelzkragen? Ich mache euch einen aus meinen Schamhaaren»

Link zum Artikel

«Putzt eure Ohren!» – die Leiden einer Coiffeuse

Link zum Artikel

«Hört auf, Zürcher als arrogant zu beschimpfen!»

Link zum Artikel

«Ihr, watsons, ihr und eure digitale Sch**sse seid schuld»

Link zum Artikel

«Wenn noch einer ‹Schlitzauge› zu mir sagt ...»

Link zum Artikel

«Behaltet euren Penis in der Hose!... zumindest am Anfang»

Link zum Artikel

«Im Ausland gibt es überall nur Schweizer! Sie nerven mich!»

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

«Auf eine rohe Zwiebel zu beissen – das ist eine Nahtoderfahrung»

Link zum Artikel

«Ich finde es übrigens nicht geil, klein zu sein»

Link zum Artikel

«Menschen ohne Deo – das ist ein weltbewegendes Problem»

Link zum Artikel

«Oh, das ist mein Platz» – «Jetzt nicht mehr, B*tch!»

Link zum Artikel

«Wieso könnt ihr Fussballfans nicht feiern wie Sexbesessene oder Fantasyfans?»

Link zum Artikel

«Leute, die gerne Winter haben, regen mich so RICHTIG auf!»

Link zum Artikel

«Spam-Mails nerven! Und Spam-Telefonate!! Und Spam-Briefe!!!»

Link zum Artikel

«Ich finde, Tanzen gehört nicht zum Leben»

Link zum Artikel

«Wer föhnt sich schon die Schamhaare!?!»

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

«Es gibt Pendler, die einfach Arsch... Ah, das darf ich nicht sagen, oder?»

Link zum Artikel

«Was sind das für Psychopathen, die am Morgen im Zug reden?»

Link zum Artikel

«Kinderfotos auf Social Media sind asozial» – «Bachelorette»-Safak ist wütend

Link zum Artikel

«Fussballer sind keine Pussys!»

Link zum Artikel

«Ich habe nichts gegen Callcenter-Sklaven, aber ich habe keinen Bock auf eure Sch**sse»

Link zum Artikel

«Sprachnachrichten sind gestohlene Lebenszeit!»

Link zum Artikel

«Nirvana ist die beschissenste Band der Welt!»

Link zum Artikel

«Hört auf, den St.Galler Dialekt zu hassen»

Link zum Artikel

«Ich hasse geizige Menschen! S*******!»

Link zum Artikel

«Ich bin wirklich angetrunken. Lösch alles!»

Link zum Artikel

«Ein Steh-Lunch ist das ‹F*ck You› der Geschäftsessen»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Geld allein macht nicht glücklich – aber was dann, Herr Glücksforscher?

Link zum Artikel

Love-Scamming: Wie ich einer Russin (fast) auf den Leim gegangen bin

Link zum Artikel

Die Geschichte dieses Bildes steht exemplarisch für den momentanen Gender-Knorz

Link zum Artikel

Bond fährt E-Auto? (00)7 Vorschläge, wie er sich noch besser an die Generation Y anpasst

Link zum Artikel

Vegane Influencerin bekommt ihre Periode nicht mehr – jetzt zieht sie Konsequenzen

Link zum Artikel

Warum ich bete

Link zum Artikel

Die Influencer der Zukunft sind nicht menschlich – und sind jetzt schon Millionen wert

Link zum Artikel

Roger Federer ein Spielball der Strömung – das könnte zum Problem werden

Link zum Artikel

Kassieren SVP und SP eine Schlappe? 7 wichtige Punkte zu den Zürcher Wahlen

Link zum Artikel

Im 30'000-Franken-Outfit – so rückt Leroy Sané in die DFB-Elf ein

Link zum Artikel

Bye-bye Beno: Wie der ehemalige Gassen-Mönch in die völkische Szene abrutschte

Link zum Artikel

Das sind die 3 typischen Phasen eines Pyro-Vorfalls

Link zum Artikel

Wie Trump im Fall Manafort schachmatt gesetzt wurde

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

27
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
27Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • SanchoPanza 08.06.2018 10:17
    Highlight Highlight mich nerven Leute die sagen, dass sie Indien bereisen und dann nach Goa gehen 😜
  • fischolg 07.06.2018 20:04
    Highlight Highlight Ich glaube Selbstfindung in Reisen kann man nicht in den Ferien finden 🙃 in der Weltreise von mir aus, ab von Zivilisation und indem man sich in die dortige Gesellschaft integriert. Ich wette noch, die meisten, die behaupten sich selbst gefunden zu haben, waren in einem All Inclusive Hotel 😂
  • Jesses! 07.06.2018 18:42
    Highlight Highlight Wer Selbstfindungs-Trips schlecht findet und sich betrinken muss, hat sich garantiert noch nicht selbst gefunden.
  • KenGuru 07.06.2018 16:50
    Highlight Highlight Das erinnert mich aus Sarah von der Känguru Hörbuch Trilogie: "This is kinda like soooo awesome". Sarah hat sicher auch Elephantpants an :D
  • UHauser 07.06.2018 16:32
    Highlight Highlight Christoph, trotz den noch vorhandenen Reißverschlüssen, You made my day! Hoffentlich gibts mehr solche wie Dich.....
    #saynoto# :))
  • Hierundjetzt 07.06.2018 16:28
    Highlight Highlight Was zum Teufel sind Elefantenhosen?

    Verpasse ich jetzt grad einn pardon *den* Trend 🤭
    • Red4 *Miss Vanjie* 07.06.2018 16:43
      Highlight Highlight Bequeme Luftige Hosen welche sehr praktisch sind im Sommer wenn man keine kurze Hosen Tragen darf
      Benutzer Bild
    • Hierundjetzt 07.06.2018 17:09
      Highlight Highlight Aaah! Ich dachte immer das seien Pyjama-Hosen.

      Shit.

      Werde alt 😒
    • Red4 *Miss Vanjie* 07.06.2018 22:57
      Highlight Highlight Es gibt sie auch ohne Muster :) und sie sind fast so bequem wie Pyjama Hosen ;)
    Weitere Antworten anzeigen
  • AdiB 07.06.2018 15:37
    Highlight Highlight ich habe die halbe welt bereisst, die einzigen zeugen sind meine familie und freunde. nie habe ich ein bild geschossen. und selbstfindung in einem armen land ist keine selbstfindung. dieses gefühl dass da aufkommt ist euer schlechtes gewiessen. immer interessant bei diesen "selbstfinder" die finden sich am tag mind. 5 mal selbst und zahlen noch einen haufen knette dafür.
    reisst um die welt zu sehen und menschen kennen zu lernen und nicht zum angeben.
    • Sandro Lightwood 07.06.2018 16:34
      Highlight Highlight Top! 👍
    • pinex 08.06.2018 09:58
      Highlight Highlight Da hast du recht @adib, war für mich auch so. Jedoch verstehe ich nicht weshalb das aufnehmen und posten von bildern oft so verteufelt wird. Ich möchte auch visuelle erinnerungen haben und wenn man länger unterwegs ist geht das am besten mit bildern. Zurück zuhause habe ich meine highlights auf instagram gepostet, finde daran nichts verwerflich (ich weiss, hast du auch nicht behauptet, tun aber viele) :)
    • AdiB 08.06.2018 12:32
      Highlight Highlight @pinex, ich habe ja auch freunde die, bilder schiessen und ins netz setzen.
      doch sie versehen diese bilder nicht mit hunderten von hashtags, die irgendeine pseudo spiritualität, poesie u.s.w darstellen sollen.
      dann werden diese bilder noch mit filtern bearbeitet um zu zeigen dass "wirklich" eine speziele bindung zwischen der person und dem ort exestiert.
      schlussendlich dinnen diese hashtags nur dafür, dass man beim googlen eher auf dessen bild stosst. den "selbstfinder" interessieren schluss entlich nur die klicks, damit sein ego gestärkt wird.
      ich hoffe man versteht auf was ich hinaus bin.
    Weitere Antworten anzeigen
  • tinu32 07.06.2018 15:23
    Highlight Highlight Anstatt "Betrinken & Beklagen" wirkt das auf mich eher wie "Betrinken & sich amüsieren"... ;)
  • lilie 07.06.2018 15:23
    Highlight Highlight Hach, was waren das noch Zeiten, als es noch kein Internet gab und man ohne jede Ablenkung den Schönheiten fremder Länder, der lokalen Kultur und dem furzenden, kiffenden, kotzenden Zimmergenossen im Youth Hostel ausgeliefert war. 🤗

    #früherwarallesbesser
    • Gohts? 07.06.2018 20:24
      Highlight Highlight Häschtäg: Noch früher war alles noch besser.

      Damals, als es noch etwas besonderes war, 2-3 Tage nach Italien ans Meer zu fahren. Mit dem Sachs. Ohne Zelt. Und ohne Geld.
  • TanookiStormtrooper 07.06.2018 15:16
    Highlight Highlight Der Christoph war wohl auch viel auf Selbstfindungsreisen, wenn er die ganze Zeit solche Typen sieht...


    #lina4weindoch👩🏻‍💻
  • Luca Brasi 07.06.2018 15:00
    Highlight Highlight Wieso reist man überhaupt an Ortschaften, wo die Hipster-, Selbstfinder-, Instagram-Poster-Dichte so hoch ist?
    • p4trick 07.06.2018 15:29
      Highlight Highlight um sich selber zu finden, das wollte er uns eigentlich mitteilen, dass er nach sich selber gesucht aber sich nicht gefunden hat
    • w'ever 07.06.2018 16:39
      Highlight Highlight du findest dich selber nur wenn du siehst wie doof alle anderen wirklich sind ;)
    • Wenn Åre = Are dann Zürich = Zorich 07.06.2018 17:33
      Highlight Highlight Herdenmentalität? 🤔
      Ich stelle mir eine Herde Schafe am Strand vor wie sie blöckend alle den Handstand machen 🤔
  • iss mal ein snickers... 07.06.2018 14:52
    Highlight Highlight ...ich hab mich selber gefunden; zuhause auf dem Sofa 😂
  • LittleBallOfHate63 07.06.2018 14:44
    Highlight Highlight "Ich bin 'mfall für e Wuche i somene Schweige-Chloschter gsii. Det hani so viel glernt! Zum Biischpil wie wichtig dass Stilli für die inneri Rueh isch! Und etz isch mer da alles z'vill, und..."

    *Continues talking for the next five hours*
    • Hades69 07.06.2018 16:20
      Highlight Highlight Haha. Klar macht man sich da lustig, bei deine Kopfkino wuerde ich auch nur einen Tag Vipassana aushalten.

Schweizer Gerichte, die die Welt nicht versteht

Liebe Schweizer, bevor ihr euch über kulinarische Merkwürdigkeiten aus fernen Gefilden mokiert – Chicken and Waffles oder Chicharrones oder Lammfleisch mit Pfefferminzsauce, irgendwer? –, haltet doch schnell inne und bedenkt: Die Schweiz ist sehr, sehr klein und die eigenen Geschmacksvorlieben als Norm auf ausländische Esstraditionen anzuwenden, wäre einerseits arrogant und andererseits ein Eigentor. Letzteres weil gewisse Schweizer Gerichte ausserhalb helvetischer Gefilde schnell …

Artikel lesen
Link zum Artikel