Filme und Serien
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ein eigenes Netflix braucht die Schweiz! Bund will «Swissflix» lancieren



Das Bundesamt für Kultur hat Grosses vor. Laut einem Bericht von SRF News plant das BAK eine Streaming-Plattform, auf der ausschliesslich Schweizer Filme verfügbar sein sollen. Vorbild sei dabei der Streaming-Primus Netflix. Allerdings werde die Schweizer Version nach Möglichkeit gratis angeboten. 

Eine solche Online-Plattform soll verhindern, dass Schweizer Produktionen in Vergessenheit geraten. Für viele Schweizer Filme sei es heutzutage ein Problem, dass immer weniger auf DVDs und Blu-Rays gesetzt werde, gleichzeitig aber kaum jemand die Filme als Stream anbiete.

Bis die Plattform, welche beim Bundesamt für Kultur intern als «Swissflix» bezeichnet werde, online geht, wird es allerdings noch etwas dauern. Spätestens 2024 werde das Schweizer Netflix verfügbar sein. Die lange Vorbereitungszeit begründet das BAK damit, dass die Urheberrechte umfassend abgeklärt werden müssten. Verantwortlich für die Plattform soll nach ersten Plänen das nationale Filmarchiv in Lausanne sein. (pls)

Wer Schweizer Filme streamen will, kann das schon jetzt tun:

Die meistgezeigten Schweizer Filme seit 1.1.1990:

Netflix gab 2018 acht Milliarden für Eigenproduktionen aus. Was würden Kinder damit wohl kaufen?

abspielen

Video: Angelina Graf

Mehr aus der Film- und Serienwelt:

Spione, Sexskandale und Transsexuelle – diese 7 Serien erwarten dich im September

Link zum Artikel

Leute, Kristen Stewart am Zurich Film Festival ist besser als ... alles!

Link zum Artikel

Neue Trailer zu «Terminator» und «Joker» versprechen grosses Herbst-Kino

Link zum Artikel

«It Chapter Two» ist traumhaft traumatisch, ein Horror-Harry-Potter für Erwachsene

Link zum Artikel

Warum hat Jim Carrey plötzlich Brüste? Das Internet so 😱😱😱

Link zum Artikel

Netflix bringt 10 Filme in die Kinos – und die hören sich grossartig an

Link zum Artikel

Netflix bringt im Herbst 10 Filme in die Kinos – und zwar Wochen vor dem Online-Start

Link zum Artikel

Zwei Schweizerinnen drehen eine Simpson-Hommage – und begeistern YouTube

Link zum Artikel

Szenen wieder reingeschnitten: Netflix erfüllt Neymars Traum als Mönch in «Money Heist»

Link zum Artikel

Drama, Baby! Wie der russische Tanzgott Nurejew floh, flog und verglühte

Link zum Artikel

Disney Plus greift Netflix an – und so sieht das aus

Link zum Artikel

Darauf haben wir alle gewartet: Der neue Trailer zum «Breaking Bad»-Film, ENDLICH!

Link zum Artikel

Spider-Man und Marvel: Kommt es zur Scheidung? Und wenn ja: OH NEIN!!!

Link zum Artikel

Der neue Bond heisst «No Time to Die». Unser Bond-Filmtitel-Generator kann das besser!

Link zum Artikel

So wird der neue James-Bond-Film heissen

Link zum Artikel

Es soll einen «Matrix 4» geben – und ja, Keanu Reeves ist mit dabei

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Jemand hat Bonds legendären Aston Martin gekauft (für 6 Millionen Dollar)

Link zum Artikel

6 Fussball-Dokus, die spannende Einblicke hinter die Kulissen versprechen

Link zum Artikel

Fan schreibt Drehbuch für das «Kevin – Allein zu Haus»-Remake – und das Internet liebt es

Link zum Artikel

«Es hiess: Man filmt keinen Geschlechtsverkehr!» Da tat sie es erst recht

Link zum Artikel

Volksproblem «Frau auf Samenjagd» (wenn ihr jetzt nicht klickt, verpasst ihr was)

Link zum Artikel

Wir treffen Hilary Swank, während Trump gerade ihren neuen Film wegtwittert

Link zum Artikel

Disney verpasst dem 90er-Jahre-Kultfilm schlechthin ein Remake!

Link zum Artikel

Sorry, liebe Playmobil-Fans, aber dieses Spielzeug ist als Film einfach uncool

Link zum Artikel

200 Millionen für einen Mafia-Film! Hier ist der Trailer zu Netflix' «The Irishman»

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

7 Serien-Hits, auf die du dich im August freuen kannst

Link zum Artikel

Ein neuer Rekord zeigt, wie überaus mächtig der Disney-Konzern geworden ist

Link zum Artikel

Der Home-Invasion-Horror «Parasite» räumt international ab. Und bei uns?

Link zum Artikel

Die «Simpsons»-Macher erklären, warum sie so oft die Zukunft voraussagen

Link zum Artikel

Emma Stone jagt wieder Untote. Hier ist der Trailer zu «Zombieland 2»

Link zum Artikel

10 Filme, 5 Serien und ein weiblicher Thor – das erwartet Marvel-Fans bis 2022

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Diese 9 Food Trucks aus New York wünschen wir uns in der Schweiz (weil absolut 🤤)

Link zum Artikel

Federer/Nadal necken sich wie ein altes Ehepaar und McEnroe will «ihre Karrieren beenden»

Link zum Artikel

«Kein Brexit ohne Parlament!» John Bercow sagt Johnson in Zürich den Kampf an

Link zum Artikel

St. Galler Polizist schiesst sich aus Versehen in den Oberschenkel

Link zum Artikel

Die lange Reise der Schiedsrichter-Pfeife an die Rugby-WM nach Japan

Link zum Artikel

Eins vor Tod will ich Sex und (eventuell) eine Ohrfeige

Link zum Artikel

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

67
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
67Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • chorax 19.01.2019 23:05
    Highlight Highlight Da werden Steuergelder verschenkt.
    Die Inhaber der Rechte an den Schweizerfilmen können ihre Filme ganz gut ohne Staatshilfe an Netflix verkaufen, ohne auch nur einen Franken in's Streaming investieren zu müssen.
  • HR. 19.01.2019 12:16
    Highlight Highlight 🤦🏽‍♂️ Kann mir nicht vorstellen, dass diese idee Erfolgreich sein wird.. das Angebot ist mit viel zu flach
    • Francis Begbie 19.01.2019 16:24
      Highlight Highlight Obwohl dann mehr als 50% Heimat- aka Bergfilme sein werden?
  • neoliberaler Raubtierkapitalist 19.01.2019 09:41
    Highlight Highlight So etwas hat am Markt keine Chance. Zum Glück hat der Bund ja genug Geld, unser Geld.
  • Francis Begbie 19.01.2019 06:05
    Highlight Highlight Yeah, sann kann ich wieder einmal „Leo Sonnyboy“ schauen. Eine Perle, wie ich mich erinnern kann!
    • Francis Begbie 19.01.2019 16:23
      Highlight Highlight Wer Bltzt hier gegen Leo Sonnyboy? Ihr Kulturbanausen!
  • Walter Sahli 19.01.2019 05:34
    Highlight Highlight Wenn es je einen Beweis braucht, dass wir Schweizer ein Volk von ständig unzufriedenen, miesepetrigen Nörglern und Meckerern sind, denen man es nie recht machen kann, dann kann man einfach auf die Kommentare zu diesem Artikel verweisen.
    Einfach nur erbärmlich!
  • Harry Schlender 19.01.2019 00:15
    Highlight Highlight 2024? das sind beim heutigen technologischen fortschritt gefühlte 20 jahre!

    aber grundsätzlich finde ich die idee dem ch-film eine solche plattform zu bieten gar nicht schlecht. gib viele spannende dok-filme, die leider nur wenige tage zu randzeiten im kino laufen. ob sich dann bei einer solchen plattform noch jemand ch-filme im kino anschauen geht ist dann wieder eine andere frage
  • Maranothar 18.01.2019 23:17
    Highlight Highlight Dinge die die Welt nicht braucht.

    Ich sehs kommen, das wird am Ende entweder kostenpflichtig für alle die es empfangen könnten oder gratis, hat dann aber mehr Werbung als Facebook und Instagram zusammen.

    Es gibt einen Grund warum niemand Schweizer Filme sehen will: Sie sind miserabel.
  • Jimtopf 18.01.2019 22:33
    Highlight Highlight Wird Zeit. Klar, die Filme im SRF online verfügbar machen wäre wohl am einfachsten, aber dass DVD nicht mehr so verbreitet ist dürfte klar sein. Guys, wir leben im 2019, aber wiso gratis? Teuer wirds aber das Geld dann einfach den Zwangsabgaben entnehmen oder wer bezahlt das ganze? Wiso nicht eine kleine Gebühr, ist ja nichts neues mit den den gefühlt 6 PayTv's die man heute für eine ChampionsLeague Saison braucht.
  • Martin Frey 18.01.2019 20:20
    Highlight Highlight Nein.
  • Füdlifingerfritz 18.01.2019 18:31
    Highlight Highlight Leute dazu bringen zu wollen für mit ihren Steuergeldern finanzierte Filme nochmals extra zu bezahlen... Irgendwo zwischen mutig, naiv und frech.
  • andrew1 18.01.2019 18:30
    Highlight Highlight Die ältere zielgruppe von srf will wohl einfach den fernseher anschalten und schaut halt gerade was halt so läuft. Da ist individualisierung wohl nicht gefragt.
  • wolge 18.01.2019 17:31
    Highlight Highlight Von der Idee her ok, aber warum werden due Filme nicht einfach auf youtube oder so angeboten?

    Stattdessen wird wohl eine sauteure Eigenlösung gebaut
    • oliversum 18.01.2019 20:47
      Highlight Highlight ...die nicht funktioniert.
  • In vino veritas 18.01.2019 17:22
    Highlight Highlight Hehe, vielleicht sollten sich die Produzenten und der Bund (Subventionen) fragen, warum die Filme nicht ankommen. Die Schweizer Filme werden wenn es hoch kommt im Altersheim Sonnweid in Hinterpfupfingen an einem verregneten Dienstag Nachmittag gezeigt. Doch alte Menschen sind nicht die Zielgruppe. Zumindest keine relevante, und sie sterben weg. Und die, die nachrücken tun sich solche Filme nicht an. Schliesslich hat man ja eine Würde.
    • es isch wies isch (Love & Peace Edition) 18.01.2019 22:16
      Highlight Highlight Da fehlen mir jetzt echt die Worte... und was ich mir denke darf ich hier leider nicht schreiben.
  • Päsu 18.01.2019 17:15
    Highlight Highlight 🤣🤣🤣 Ja mei, ist denn schon der 1. April? 😂😂😂 Das wird sicher supi...
  • TanookiStormtrooper 18.01.2019 16:50
    Highlight Highlight Wenn ich mir hier die Kommentare durchlese sehe ich einen gewaltigen Frust, dass die No-Billag-Initiative ganz schön brutal untergegangen ist.

    Eine Lösung mit dem "SRF-Player" wäre doch aber tatsächlich die einfachste Methode. Einfach die Filme dort verfügbar zu machen scheint mir effektiver und günstiger, als ein Komplett neues Portal aufzugleisen.
    • Päsu 18.01.2019 17:16
      Highlight Highlight Och, wart mal ab. Das wird schon noch.
    • bokl 18.01.2019 18:39
      Highlight Highlight Dem Urheberrecht und den anderen Online-Portalen gefällt das gar nicht...
  • John Henry Eden 18.01.2019 16:27
    Highlight Highlight Es braucht eine Plattform für alle Filme, Serien und Dokus. Egal, ob sie aus Hollywood, Appenzell oder Taka-Tuka-Land kommen.
  • Nero1342 18.01.2019 16:11
    Highlight Highlight „Für viele Schweizer Filme sei es heutzutage ein Problem, dass immer weniger auf DVDs und Blu-Rays gesetzt werde, gleichzeitig aber kaum jemand die Filme als Stream anbiete.“

    Also machen sie die Filme für sich selber?
    • Darkside 18.01.2019 16:57
      Highlight Highlight Wenn man die Anzahl verkaufter Kinoeintritte von einigen der jüngsten CH Produktionen anschaut, trifft genau das zu...
  • Abraham Colombo 18.01.2019 16:06
    Highlight Highlight Klar bietet die Filme keiner als Stream an, weil sie keiner schauen will. Fals ich etwas schauen möchte bei dem mir das Gesicht einschläft kann ich auch Bob Ross schauen. Nein ehrlich auch die SRF eigenproduktionen wie Bestatter und co. Ich frage mich im ernst wer den Brunz schaut.
    • esmereldat 18.01.2019 20:02
      Highlight Highlight Bestatter ist toll. Und Bob Ross auch! Ich schau das.
  • Tux0ne 18.01.2019 15:57
    Highlight Highlight Heute schon 1.April?
    • Beba 19.01.2019 06:56
      Highlight Highlight Nein, noch lange nicht
      Und das schlimmste am artikel ist:

      DER BUND MEINT DASS ERNST
  • alex DL 18.01.2019 15:53
    Highlight Highlight Zwischen Romantischer Verklärung und 1. April Scherz.
    Wenn jemand von diesem Amt mitliest: man kann auch mit anstatt gegen Netflix arbeiten. Billiger, effizienter und um Faktoren erfolgreicher.
    • Ehringer 18.01.2019 16:59
      Highlight Highlight Man arbeitet ja nicht gegen Netflix, wenn man gratis ist und kein Konkurrenzprodukt.
  • Roy Bär 18.01.2019 15:36
    Highlight Highlight Also ich kaufe regelmässig Blu-Rays & DVDs. Aber es gibt auch Gründe warum ich das bei den meisten Schweizer Filmen nicht tue..
  • w'ever 18.01.2019 15:29
    Highlight Highlight Dieses Portal darf den Schweizer User eigentlich nichts kosten, weil die Filme ja hauptsächlich mit Förder- und Kulturgelder (welches Steuergelder sind) produziert worden sind.
    • Bits_and_More 19.01.2019 08:31
      Highlight Highlight Aber das Portal selbst, die Server, Software, Wartung etc. muss bezahlt werden. Ob direkt oder indirekt werden wir dafür aufkommen müssen.
    • w'ever 19.01.2019 10:14
      Highlight Highlight war da nicht mal etwas mit bund und software???;)
  • Human 18.01.2019 15:16
    Highlight Highlight Wie wärs mit einer Streamingplattform auf der es SRF &co gibt für, die es wollen und wir schaffen die billag ab? Hui das wär verrückt ....
    • NiemandVonNirgendwo 18.01.2019 15:40
      Highlight Highlight Klugscheisser Modus on

      Keine Sorge, von der Billag erhälst du keine neuen Rechnungen. Die kommen nun von der Serafe.

      Klugscheisser Modus off
  • fischbrot 18.01.2019 15:15
    Highlight Highlight 😂😂😂
  • Othmar Wigger 18.01.2019 15:08
    Highlight Highlight Ich empfehle den Schweizer Streaming-Dienst www.lekino.ch. Der ist zwar nicht immer komplett oder top-aktuell, aber dafür existiert er bereits.
  • Seth 18.01.2019 15:06
    Highlight Highlight super!!!
  • NotWhatYouExpect 18.01.2019 15:04
    Highlight Highlight Na hoffentlich setzten Sie auf die Richtigen Web-Technologien...

    Bitte bitte... lasst es nicht Abraxas machen...
  • Scaros_2 18.01.2019 15:00
    Highlight Highlight Please no. Warum reicht für die Kultur der Schweiz nicht die Mediathek des SRF aus welche alles sammelt und bereitstellt unter dem Mantel der Billag?

    Wozu ein (vermutlich) kostenpflichtigen Zusatz? Wer soll sich das anschauen? Opa und Oma? Die sind schon mit heutigen TVs im Grundsatz überfordert.
  • Antigone 18.01.2019 15:00
    Highlight Highlight „Gratis“, jaja...

    In der Schweiz ist nur die Luft zum Atmen gratis hahah
    • Zerschmetterling 18.01.2019 16:26
      Highlight Highlight 😂
      Benutzer Bild
  • Kronrod 18.01.2019 14:50
    Highlight Highlight Die sollten gescheiter direkt mit Netflix zusammenarbeiten und dort Filme zur Verfügung stellen.
    • NotWhatYouExpect 18.01.2019 15:03
      Highlight Highlight Netflix wäre aber nicht für alle frei Verfügbar.
    • Hoodie Allen 18.01.2019 15:13
      Highlight Highlight @NotWhat: Muss es auch nicht. Wer das schauen will, sollte dafür separat zahlen. Dann nutzt mann doch besser eine bestehende Platform als etwas neues zu "erfinden".

      Ich glaube da muss einfach Geld ausgegeben werden, um die Gebühren zu rechtfertigen. Erinnert mich ans Militär. Es wird einfach alles rausgehauen, damit man das nächste Jahr wieder gleich viel einfordern kann. Hauptsache Budget erreicht...

      Das Geld ist da, also wird es ausgegeben. Nonsens par excellence!
    • NotWhatYouExpect 18.01.2019 15:17
      Highlight Highlight @MCLOVIN: Doch bitte schon! Wenn es schon Filme sind die über unsere Steuern Subventioniert sind, dann soll es auch für die Schweizer Bürger Verfügbar sein.

      Und nicht ein Angebot eines Privaten noch kostenlos erweitern damit er mehr Profit machen kann.

      Auch müsste nix neues erfunden werden sondern man könnte Sie über das SFR Portal zur verfügung stellen.
  • Simon 18.01.2019 14:46
    Highlight Highlight Www.artfilm.ch besteht doch schon?
  • Hayek1902 18.01.2019 14:41
    Highlight Highlight aha, zwangsabgaben sind neu "gratis"
    • Pafeld 18.01.2019 16:05
      Highlight Highlight Wenn Zwang so böse ist, warum zelebriert Ihr dann immerzu dieses geradezu zwanghafte "Steuer sind Diebstahl"-Gesabber?
    • Hochen 18.01.2019 20:55
      Highlight Highlight Und noch so einer der den Volksentscheid nicht akzeptiert!
  • TheNormalGuy 18.01.2019 14:34
    Highlight Highlight so lange es nicht "swissflix" heisst...
    • Chrigi87 18.01.2019 16:27
      Highlight Highlight Wenn es swissflix heissen sollte wird es sicher teuer😂
  • Loeffel 18.01.2019 14:32
    Highlight Highlight Bei gewissen Filmen sollte man aber auch das Recht auf Vergessen haben 😂
  • Hoodie Allen 18.01.2019 14:26
    Highlight Highlight "Allerdings werde die Schweizer Version nach Möglichkeit gratis angeboten."

    Gratis? 365.- / Jahr ist nicht ganz gratis oder?🤔
    • bokl 18.01.2019 14:38
      Highlight Highlight Wo ist der Zusammenhang zu Mediengebühr?

      Filmförderung wird aus Steuermitteln bezahlt.
    • Fehler beim Bearbeiten der Anfrage vong OLAF her 18.01.2019 14:53
      Highlight Highlight Mimimi. Jedenfalls musst du nicht zusätzlich dafür bezahlen.
    • Amboss 18.01.2019 15:25
      Highlight Highlight @MCLOVlN: Waas? Du musst zusätzlich zu den 365 CHF TV-und Radiogebühren nochmals 365 Franken für eine noch nicht existierende Streaming-Plattform für CH-Filme bezahlen??? Du armer. Ein bisschen unfair, dann ich muss das nicht.
      Ja, das würde mich definitiv auch stressen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Tepesch 18.01.2019 14:20
    Highlight Highlight Will gar nicht wissen was das kosten wird. Wenns gratis ist, dann bitten in die bestehende Mediathek vom SRF integrieren.
    • äxgüsi 18.01.2019 14:46
      Highlight Highlight Hoffentlich..

Drama, Baby! Wie der russische Tanzgott Nurejew floh, flog und verglühte

Kaum zu glauben, aber der Schauspieler Ralph Fiennes taugt auch zum Regisseur. In «The White Crow» erzählt er Rudolf Nurejews spektakulären Sprung in den Westen als Thriller aus dem Kalten Krieg. Was danach noch gekommen wäre, erzählen wir hier.

Man solle den 23-jährigen Verräter einfangen und ihm die Beine brechen, verlangte Nikita Chruschtschow. Der Grund für den Ausbruch des russischen Regierungschefs? Ein Tänzer! Am 16. Juni 1961 hatte sich nämlich der Ballettstar Rudolf Nurejew auf dem Pariser Flughafen Le Bourget erfolgreich in den Westen abgesetzt. Nurejews erste Station der Freiheit war Paris, wo wütende Kommunisten während seiner Vorstellung Stinkbomben und Tomaten auf die Bühne schmissen. Ungerührt sprang er durch den …

Artikel lesen
Link zum Artikel