Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

18 Food-Facts, die wirklich nur noch WTF sind

28.03.18, 07:06 29.03.18, 05:35

Cashewnüsse wachsen so:

Den gelben oberen Teil nennt man Cashewapfel und er kann zu Konfitüre oder Saft verarbeitet werden. Die herabhängende nierenförmige Cashewfrucht wird abgeerntet und daraus der bekannte Cashewkern gewonnen.

Kit Kats sind gefüllt mit ... Kit Kats!

Bild: shutterstock

OMG, aber wahr: Die Füllung besteht aus kaputten Kit Kats, die zerbröselt und auf diese Weise wiederverwertet werden können.

Bleibt nur noch die Frage: Aus was wurde das aller-allererste Kit Kat gefertigt? Eh?

Übrigens: Hol dir den Food-Push aufs Handy!

1. watson-App öffnen oder jetzt downloadeniPhone/Android
2. Aufs Menü (3 farbige Strichli rechts oben) klicken
3. Ganz unten Push-Einstellungen antippen (je nach Handy musst du bitzli runterscrollen) und bei FOOD auf «ein» stellen, FERTIG.

Glückskekse sind gar nicht chinesisch.

Bild: shutterstock

Nope. Sie wurden Anfangs des 20. Jahrhunderts in San Francisco erfunden. Von einem Japaner.

Grüne und schwarze Oliven sind von der gleichen Fruchtsorte. 

Sie werden bloss zu verschiedenen Zeitpunkten des Reifezustands gepflückt. Grüne Oliven werden im nicht voll gereiften Zustand geerntet und behalten so ihre grüne Farbe. Schwarze Oliven hingegen sind vollreife Früchte.

Dito bei grünen, gelben und roten Peperoni.

Bild: shutterstock

Grüne Peperoni reifen zu gelben und schliesslich zu roten heran, ja-ha! Okay, und dann gibt es noch die Sorten, die zu orangefarbenen Peperoni reifen, aber auch die beginnen erst mal als grüne.

Es wurde mal ein Prozess geführt, um zu beweisen, dass Pringles wirklich Pommes-Chips sind.

Bild: AP/Pringles

2009 entschied der oberste Gerichtshof des Vereinigten Königreichs: Ein Pringle ist ein Kartoffelchip. Der Hintergrund: In Grossbritannien sind die meisten Esswaren von der Mehrwertsteuer befreit, Kartoffelchips und «ähnliche Produkte aus Kartoffeln oder Kartoffelmehl» aber nicht.

Nun argumentierte die Herstellerfirma Procter and Gamble, Pringles bestünden nur zu 40% aus Kartoffelmehl, zum Rest aber aus Mais, Reis und Weizen, weshalb sie als «salziger Snack» einzustufen seien. Das Gericht kam zur Ansicht, die Frage sei zudem «keine, die eine akribisch ausführliche, todlangweilige juristische Analyse fordert oder rechtfertigt».

Austern sind noch lebendig, wenn du sie isst.

Bild: Shutterstock

Zumindest, wenn du sie roh isst, ist es von Vorteil, denn eine Vergiftung durch den Verzehr schon vergorener Schalentiere möchte man niemandem wünschen. Ja, eine leckere, frische Auster lebt noch beim Essen, und wird erst durch die Magensäure getötet.

Der Unterschied zwischen Coke und Pepsi? Eine einzige Zutat.

Bild: shutterstock

Zitronensäure: Pepsi enthält sie, Coke nicht. Dementsprechend lässt sich der geschmackliche Unterschied zwischen den beiden Colas auf den eher zitrusartigen Geschmack bei Pepsi gegenüber dem Rosinen-Vanille-Geschmack von Cola begründen.

Pouletfleisch vor dem Kochen zu Waschen bringt genau nichts.

Bild: shutterstock

Hört also sofort damit auf! Denn durch das Waschen können sich eventuelle Bakterien auf andere Lebensmittel, Utensilien und Oberflächen ausbreiten. Zudem nützt es beim Hühnerfleisch nicht einmal etwas, da viele Krankheitserreger und Keime, die sich im feinen Schleim auf der Fleischoberfläche befinden können, derart festhaftend sind, dass sie sich nicht entfernen lassen, egal, wie oft man das Fleisch wäscht. Und wie, bitte sehr, wird man Letztere los? Durch ... Kochen!

Es gibt grüne Orangen.

Bild: shutterstock

Die Variante heisst cam sành und kommt aus Vietnam, wo sie die beliebteste Orangensorte ist.

Graham-Cracker waren ursprünglich dazu gedacht, den Sexualtrieb zu dämpfen.

Bild: shutterstock

Der Graham Cracker ist nach dem Prediger Sylvester Graham benannt, der in den 1830ern die Meinung propagierte, eine vegetarische Diät aus hausgemachtem Vollkornmehl und Erzeugnissen wie Vollkornbrot, Crackern und Kuchen beinhalte die Minimierung von Lust und Stimulierung aller Art und dies sei der Lebensstil, der Gott vom Menschen beabsichtige und der auf natürliche Weise gesund halte.

Corn Flakes übrigens auch

Bild: shutterstock

«Weder Pest, noch Krieg, noch Pocken oder ähnliche Seuchen haben derart desaströse Auswirkungen auf die Menschheit gehabt wie die verderbliche Angewohnheit der Onanie.» Wer hat's gesagt? John Harvey Kellogg, Erfinder der Corn Flakes. Er wollte durch gesundes Essen den Sexualtrieb mindern. Unter anderem sollte ein kaltes, ungewürztes Frühstück am Anfang eines Tages die Gedanken an Unzucht unterdrücken.

Das weisse Geschlabber bei Lachs und Co. ist nicht Fett, sondern Protein.

Bild: shutterstock

Albumin heisst das in der Fachsprache. Werden die Muskelfasern des Fischfleischs erhitzt, ziehen sie sich zusammen und drücken das feuchtigkeitsgefüllte Albumin an die Oberfläche des Fleisches.

Parmesan ist imfall nicht vegetarisch.

Bild: shutterstock

Und Feta auch nicht. Und ebensowenig ein guter Camembert. Und etliche, feine, alt-ehrwürdige Käsesorten. Der Grund lautet: Kälberlab.

«Lab (auch Kälberlab, Käsemagen) ist ein Gemisch aus den Enzymen Chymosin und Pepsin, welches aus dem Labmagen junger Wiederkäuer im milchtrinkenden Alter gewonnen und zum Ausfällen des Milcheiweisses bei der Herstellung von Käse benötigt wird» (danke, Wikipedia!).

Und das seit der Mensch Käse macht. Zwar werden keine niedlichen Kälber extra für die Käseproduktion geschlachtet, aber wenn sie schon mal tot sind (Chalbsplätzli und so, weisch), entnimmt man ihnen halt auch den entsprechenden Magen.

Entwarnung: Viele Käsesorten werden mit mikrobiellem Lab – die vegetarische, pilzbasierte Alternative – hergestellt. Vegetarier müssen also nicht vollumfänglich auf die Freuden des Käsegenusses verzichten.

Isst man Feigen, isst man Wespen mit.

Bild: Shutterstock

Feigen werden von weiblichen Wespen bestäubt, die bei der Bestäubung ihre Flügel verlieren. Die Wespe bleibt somit in der Feige gefangen, wo sie durch deren Enzyme aufgelöst wird.

Mandeln sind Samen, nicht Nüsse.

Bild: AP/AP

Obwohl man sie im Supermarkt bei den Nüssen suchen muss, sind sie eigentlich nur der essbare Samen der Mandelbäume. Trotzdem, leider nein: Aus den meisten kommerziell verkauften Mandeln spriesst leider nichts, wenn man sie pflanzt.

Und sie gehören zur selben Familie wie Pfirsiche.

Bild: AP

Mandeln gehören zur Familie der Rosengewächse, wie der Pfirsich und die Aprikose auch.

Und noch ein Wort zum Schluss: Arachibutyrophobia

Arachibutyrophobia – das ist die Angst vor Erdnussbutter, die an der Mundhöhlendecke zu kleben kommt.

Diese Zweijährige kann besser kochen als du

Video: watson

Food! Essen! Yeah!

Ich habe einen CBD-Burger gegessen und war danach komplett verpeilt

Weshalb Schweinefleisch am Ende eben doch GROSSARTIG ist

Netflix & Grill: 9 Filme und Serien für die Fleischeslust der anderen Art

präsentiert von

Wie Food-besessen bist du? Wir sagen es dir!

Danke, es ist vorbei – du kannst jetzt aufhören, deinen Food zu fotografieren

Gerichte mit Geschichte – 3 Schweizer Rezepte und wie sie erfunden wurden

Wenn du dieses gepfefferte Quiz bestehst, klopft dir Gewürzonkel Baroni auf die Schulter

Jubelt, heute ist Chip and Dip Day! Und wir schenken dir 7 hammergeile Dip-Rezepte

18 Food-Facts, die wirklich nur noch WTF sind

Ist Fleisch wirklich so böse? Das Essen als neue Schweizer Religion

Dieser Käse ist gefährlicher als ein Schnellfeuergewehr, weil: USA!

Zum Pancake Day mein PERFEKTES Pancake-Rezept ... und 4 weitere klassische Varianten

Food-Trends 2018: Welche bleiben sollten, welche gehen sollten und welche kommen sollten

Das Grauen hat einen Namen: Worst of Chefkoch.de

Das sind sie: Baronis Basic-Tipps für einen besseren Pasta-Alltag

Superfood ist gar nicht so super wie ihr alle tut

Die 10 eisernen Gebote des italienischen Essens

«You Did Not Eat That»: Hier wird die Heuchelei von Foodbloggern entlarvt

Wichtig: Eine Rangliste der 18 besten Drunk Foods aus aller Welt 🍺🍕🍻🍔🍺

Hol dir den Food-Push aufs Handy! Mmmh, jaaaaa, du willst ihn!

Alle Artikel anzeigen

So. Und hier noch 22 mexikanische Gerichte to #MakeMexicoGreatAgain!

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
102
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
102Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • tsyga 29.03.2018 12:21
    Highlight Punkt 5 ist laut K-Tipp nicht korrekt 🤔 Was stimmt denn nun?
    3 0 Melden
  • Randy Orton 28.03.2018 20:49
    Highlight Vegetarishe Ernährung beinhaltet ja meistens den Verzicht auf Fleisch- und Fisch, von daher kann man sich darüber streiten, ob jetzt Lab in Käse den Käse „unvegetarisch“ macht.
    6 4 Melden
    • gusg 29.03.2018 01:13
      Highlight Sehe ich ähnlich. Ansonsten könnte man auch argumentieren dass unzählige Tiere sterben müssen, damit überhaupt Milch produziert werden kann. Der Unterschied besteht wohl darin dass im Fall von Käse durch das Lab im Prinzip ein Tierbestandteil konsumiert wird. Aber wie auch schon in den Kommentaren erwähnt, wären dann Feigen auch nicht vegetarisch 😅😂
      2 1 Melden
  • Joe Smith 28.03.2018 18:58
    Highlight Wie will man das mit Coca vs. Pepsi wissen? Ich dachte, die Rezepte seien streng geheim?
    11 0 Melden
    • Watson=Propagandahuren 28.03.2018 20:22
      Highlight "Streng geheim" - weil man ja keine Laboranalysen machen kann um die Zusammensetzung herauszufinden?
      Willkommen in der Welt von Marketing und PR. Fallen offenbar genug drauf rein? :)
      6 0 Melden
    • zettie94 28.03.2018 21:45
      Highlight Zutatenliste auf der Flasche?
      4 1 Melden
    • Djinn 29.03.2018 00:28
      Highlight Laboranalysen für die Hosentasche.
      0 0 Melden
  • Joe Smith 28.03.2018 18:55
    Highlight Das mit den Oliven stimmt nur halb: Reif und unreif ist zwar richtig, aber es ist nicht die gleiche Sorte: Einige Sorten eignen sich besser, um unreif geerntet zu werden, andere eignen sich besser, reif geerntet zu werden. (Die künstlich geschwärzten lassen wir jetzt mal aussen vor.) Und frisch ab Baum sind übrigens beide ungeniessbar, da müssen zuerst die Bitterstoffe rausgewaschen werden.
    13 0 Melden
  • Aaamolni 28.03.2018 18:39
    Highlight Nr1: ...dann sind cashews auch keine Nüsse?
    4 0 Melden
    • Djinn 29.03.2018 00:40
      Highlight Botanisch gesehen sind Himbeeren, Brombeeren und Erdbeeren keine Beeren, dafür sind aber Tomaten welche. Erdnüsse sind keine Nüsse, sondern Hülsenfrüchte und man kann mit Ananas und Rhabarber einen leckeren Gemüseauflauf zubereiten.

      Ja genau so bringe ich alle zur Weissglut.
      12 0 Melden
    • gusg 29.03.2018 01:13
      Highlight Heissen ja auch Cashew Kerne ;)
      4 0 Melden
  • Against all odds 28.03.2018 15:32
    Highlight Zu Punkt 12: "Willkommen in Wellville" von T.C. Boyle ist absolut lesenswert.
    4 0 Melden
  • lilie 28.03.2018 14:09
    Highlight Das mot den Peperoni stimmt nicht.

    Die Peperoni erntet man grün, wenn sie unreif sind.

    Lässt man sie dran, werden sie entweder rot oder gelb oder orange. Zwischenstufen gibts nicht.

    Die grünen erntet man übrigens, um die Pflanze anzuregen, mehr Früchte auszubilden.
    21 0 Melden
    • Joe Smith 28.03.2018 18:52
      Highlight Man findet in den Regalen gelegentlich ja auch grüne Peperoni, die bereits rote Stellen haben. Ganz ohne gelb.
      12 0 Melden
  • mrmikech 28.03.2018 13:17
    Highlight Hmmm das mit schwarze oliven.. Nur die frische sind reif, die in eine dose aber so:

    "Ripe Black Olives" in a can are actually olives which are neither black nor ripe when they are picked. They are picked very green and then cured using dilute brine and lye solutions. Lye treatments cause natural phenolic compounds in the olives to oxidize to a black color. Calcium chloride salts, iron salts (ferrous gluconate) and compressed air bubbled through the curing vats help develop the black color.
    3 1 Melden
  • DreamerDu 28.03.2018 13:09
    Highlight Wegen der KitKat-Füllung:
    Würden nur kaputte KitKats verwendet, würde von mal zu mal der Schokoladenanteil zunehmen (da die "alten" KitKats immer wieder mit Schokolade überzogen werden). Da es dieses Produkt schon über 80 Jahre gibt, wären wir längst bei 99,9 Prozent Schokolade.
    Ergo, Herr Baroni verschweigt uns irgendetwas 😞
    29 1 Melden
    • Klaus07 28.03.2018 19:22
      Highlight Klar werden kaputte Kit Kats verwendet, nur steht nirgends dass es alte Kit Kats wären. Es werden Kit Kats produziert, diese zerhackt und als Füllung benutzt, Kit Kat und die Füllung werden immer frisch produziert.
      2 4 Melden
    • Watson=Propagandahuren 28.03.2018 20:24
      Highlight Evtl. KitKat-Waffeln die in der Produktionsstufe schon VOR dem Schokoüberzug aussortiert wurden? ;)
      14 0 Melden
  • Christian Mueller (1) 28.03.2018 13:07
    Highlight Leider ist noch etwas falsch: Pringles wollte eben gerade nicht so hoch wie Chips besteuert werden, deshalb haben sie gesagt, dass Pringles keine Chips seien (was sie ja auch nicht sind, sie sind gepresstes Salz mit Aromen und Kartoffelmehl mit Fett). Sie erheilten recht und sparen so Steuern. http://news.bbc.co.uk/2/hi/business/7490346.stm
    8 1 Melden
    • Klaus07 28.03.2018 19:39
      Highlight Pringles verlor später im Berufungsprozes.

      Ein Richter des High Court entschied im vergangenen Juli, dass Pringles Verpackung, "unnatürliche Form" und die Tatsache, dass der Kartoffelgehalt weniger als 50% beträgt, bedeutete, dass der Snack von der Mehrwertsteuer befreit war.

      Die Richter des Berufungsgerichts stimmten dem nicht zu.

      "Es gibt mehr als genug Kartoffelinhalt, damit es eine vernünftige Ansicht ist, dass es von der Kartoffel gemacht wird," sagte Lord Justice Jacob.
      Kartoffeln machen 42% der Zutaten von Pringles aus

      http://news.bbc.co.uk/1/hi/business/8060204.stm
      1 0 Melden
    • Watson=Propagandahuren 28.03.2018 20:26
      Highlight @Klaus: "Rechtsstaat" a la UK - also mehr Zirkus als sonst was. :) Darum auch die kurligen Perücken dort ;)
      0 1 Melden
  • Burdleferin 28.03.2018 12:24
    Highlight Wer bitte sehr wäscht Poulet vor dem Kochen?
    68 8 Melden
  • Tarzipan 28.03.2018 12:07
    Highlight Betreffend dem Waschen von (Poulet)Fleisch:
    Mir ist, als sei dies auf dieser Seite einmal empfohlen worden. Aber nur dann, wenn das Fleisch aufgetaut wurde, um eventuelle beim auftauen entstehende Bakterien abzuwaschen.
    Kann mich aber auch täuschen.
    11 4 Melden
  • Merida 28.03.2018 11:55
    Highlight 🤣 Nr. 12 gelesen, während dem Frühstück... Und ja, hatte Cornflakes...
    18 2 Melden
    • dmark 28.03.2018 20:44
      Highlight Und? Haben sie gewirkt? Warst du den Tag über enthaltsam? ;)
      16 0 Melden
  • Zwerg Zwack 28.03.2018 11:48
    Highlight Das heisst also, dass in den heutigen Kit Kats immer noch ein paar Brösmeli des allerersten Kit Kats drin sind? Homöopathische Dosen, versteht sich...
    31 2 Melden
    • Klaus07 28.03.2018 19:41
      Highlight Nein sicher nicht. Es steht nirgends, dass alte Kit Kats verwendet werden sondern kaputte Kid Kats. Beides, Kit Kat sowie Füllung (frische Kit Kats die zerhackt werden) werden frisch produziert.
      4 3 Melden
  • Alnothur 28.03.2018 11:03
    Highlight Wer bitte wäscht Fleisch?
    50 8 Melden
    • lars but not least 28.03.2018 21:00
      Highlight Solltest du mal ausprobieren. Bei rotem Fleisch macht es durchaus Sinn, das Fleisch abzuwaschen, anschliessend gut zu trocknen und dann zu braten.
      2 1 Melden
  • saukaibli 28.03.2018 10:53
    Highlight "Grüne Peperoni reifen zu gelben und schliesslich zu roten heran, ja-ha!" Nope, sie reifen entweder zu geld oder zu rot ab, nicht nacheinander. Richtig ist aber, dass es keine Chilis oder Peperoni (ist ja das Gleiche) gibt, die grün sind wenn sie reif sind. Es gibt noch solche, die violett sind, solange sie unreif sind und danach zu rot abreifen. Es gibt aber nur ein paar freakige Zierchilis, die tatsächlich von grün nach geld und dann nach rot reifen, alle anderen verfärben sich von grün entweder zu geld, orange, rot oder braun.
    9 5 Melden
    • Baffes 28.03.2018 13:05
      Highlight Oh Gott, ich muss sofort Paprika pflanzen. Die reifen zu Geld!!
      42 1 Melden
  • jellyshoot 28.03.2018 10:18
    6 0 Melden
  • dä seppetoni 28.03.2018 09:42
    Highlight In unserer Armee hält sich immer noch hartnäckig das Gerürcht, dass da ebenfalls Lustkiller, Antibock genannt, im Tee drin sind. Wer weiss mehr?

    Super Artikel
    8 24 Melden
    • Djinn 28.03.2018 10:15
      Highlight https://de.m.wikipedia.org/wiki/Hängolin
      9 3 Melden
  • RöschtiPeter 28.03.2018 09:36
    Highlight Sind nicht alle Orangen, die nicht in unseren Breitengraden wachsen, von Natur aus grün und werden für den hiesigen Markt behandelt damit sie orange werden?
    14 33 Melden
    • Thadic 28.03.2018 13:02
      Highlight Die tropischen Orangen sind tatsächlich grün im reifen Zustand, aber werden die überhaupt hier verkauft? Die subtropischen aus Süditalien und Spanien werden orange weil es genügend kalt wird im Winter.
      7 1 Melden
    • Stromer5 28.03.2018 21:11
      Highlight Sobald die Temperaturen gegen 0 Grad gehen, werden Orangen von Natur aus orange.
      1 0 Melden
  • zimsterndli 28.03.2018 09:30
    Highlight Auch die meisten (roten) Weine sind nicht vegan
    34 3 Melden
    • Pond 28.03.2018 10:10
      Highlight Fruchtsäft, Essig, die meisten Fertigprodukte und viele Gewürze auch nicht. Als Vegetarier/Veganer kennt man die Produkte und die Alternativen mit der Zeit. Ich ernäre mich hauptsächlich vegan, aber esse Feigen. Der Vorgang mit der Wespe scheint mir etwas natürliches. Ich lehne ja die Ausbeutung der Tiere durch den Menschen ab. Das ist bei Feigen nicht der Fall. Ethisch sind sie für mich vertretbar. Wenn mans ganz genau nimmt, ist ja nichts vollkommen vegan. In jeder Pflanze stecken Teile von toten Tieren.
      43 26 Melden
    • estelle_pink 28.03.2018 14:55
      Highlight Ich ernähre mich hauptsächlich vegan, aber beim wein ist es mir sch****egal 😂
      17 2 Melden
    • Djinn 29.03.2018 00:55
      Highlight @estelle_pink

      Ich hingegen ernähre mich hauptsächlich und genau das ist das Problem.
      4 0 Melden
  • Ylene 28.03.2018 09:21
    Highlight Zu 13: Kannte Albumin vorher nur von Albuminflecken resp. albumin stains. So diskret bezeichnet die US-Reinigungsbranche Spermaflecken - aber Sperma ist ja an sich auch nur Protein anderer Herkunft. Ein Reinigungsmittel wird dann wie folgt angepriesen:"Removes blood, perspiration, milk, eggs, glue, gravy, ketchup, albumin, salad dressing, vomit, urine, mercurochrome, chocolate and much more."
    19 0 Melden
    • lilie 28.03.2018 14:05
      Highlight Sehr spannend.

      Finde es irgendwie... interessant, dass die ohne weiteres "vomit" schreiben sich aber scheuen, "sperma" auszu"englischen"...

      🙄😅
      14 0 Melden
    • Djinn 29.03.2018 01:03
      Highlight Ich möchte wohl bitten, wo bleibt hier der Anstand? Es nennt sich Emesis und Ejakulat und nein wenn man auf die Eject-Taste am Kassetenspieler drückt heisst es nicht... Volume heisst ja auch nicht man soll den Regler "voll ume" drehen.
      1 0 Melden
  • Caturix 28.03.2018 09:13
    Highlight Es gibt grüne Orangen. Ich glaube Orangen sind normalerweise sowieso Grün bis Gelb und nicht orange.
    7 8 Melden
    • Djinn 28.03.2018 10:27
      Highlight Sind die Nächte kühl werden sie orange, bleibt es warm sind sie grün. Im Supermarkt wird aber oft künstlich entgrünt.
      23 1 Melden
  • bro heng mal :) 28.03.2018 08:49
    Highlight danke Herr Baroni für diesen Artikel, meine Mitarbeiter sind von diesen Fakten sehr amüsiert, haha
    34 4 Melden
  • Pond 28.03.2018 08:40
    Highlight Das mit den Peperoni stimmt nicht ganz. Grüne Peperoni sind immer unreif, das stimmt. Es gibt allerdings ganz verschiedene Sorten und sie erhalten oftmals eine andere Farbe. Ich habe z.B. i.d.r. die weissen im Garten. Gewisse Sorten sind ausgereift gelb, andere rot, orange oder braun. Gelbe Peperoni sind also nicht zwingend unausgreifte Beeren. *Klugscheissermodusoff* btw lohnt sich das Peperoniaufziehen im Garten/Balkon nur, wenn ihr etwas besonderes wollt. Sonst ist der Aufwand zu gross und meistens frisst ein Käfer die Frucht genau in der Nacht vor der Ernte.
    29 0 Melden
  • Thadic 28.03.2018 08:26
    Highlight Das mit dem Pepsi stimmt absolut nicht. Das Aroma wird ausschliesslich durch die zugefügten Aromen bestimmt. Zitronensäure hat überhaupt kein Zitrusgeschmack oder Geruch, denn sie wird nicht aus Zitronen gewonnen. Sie wird über einen biochemischen Prozess aus einem Schimmelpilz gewonnen. Eigentlich ist es nur Zufall dass diese Säure nach der Zitrone benannt wurde, denn sie kommt in allen Früchten ja sogar fast in allen Lebewesen vor.
    59 4 Melden
    • Ken Hurt 28.03.2018 09:36
      Highlight Und dennoch ist es die einzige Zutat die sich vom Coca Cola unterscheidet. Komisch, dass es nicht gleich schmeckt...
      13 8 Melden
    • Masche 28.03.2018 09:54
      Highlight Das ist richtig. Der sogenannte Citronensäure-Cyclus ist ein lebenswichtiger Stoffwechselprozess der meisten Lebenswesen und damit auch des Menschen. Übrigens enthalten Zitrusfrüchte (Zitronen, Orangen, Grapefruits) besonders hohe Mengen an Zitronensäure, daher der Name. Sie gibt diesen Früchten ihren angenehm sauren Geschmack. Es ist also eher so, dass Zitronen nach Zitronensäure schmecken und nicht umgekehrt.
      22 0 Melden
    • grumpy_af 28.03.2018 16:10
      Highlight @Ken: Coca Cola wurde ursprünglich als Lauwarmes Getränk konsumiert, Pepsi wurde nach der Kommerzialisierung des Kühlschrankes als gekühltes Getränk konsumiert. Warmes Coca Cola und kühles Pepsi sind sich relativ ähnlich.
      4 2 Melden
    • Ken Hurt 28.03.2018 16:55
      Highlight Ist mir schon klar, dennoch hat Pepsi einen anderen, eher säuerlichen Geschmack. Ich weiss es echt nicht besser aber Mache‘s Theorie macht keinen Sinn wenns um den Geschmack geht
      1 1 Melden
    • Thadic 28.03.2018 19:42
      Highlight @KenHurt: es steht doch auf beiden Aromen aber es sind natürlich nicht die selben. Abgesehen davon schmecken auf der Zunge die beiden unterschiedlichen Säuren die verwendet werden, unterschiedlich, aber eben nicht nach Zitrusfrüchte.
      3 0 Melden
    • leno 28.03.2018 20:29
      Highlight aber gleiche Zutaten heisst ja vielleicht auch nicht unbedingt gleiche Anteile eben dieser...
      4 1 Melden
  • BigE 28.03.2018 08:25
    Highlight Lab wird meines Wissens schon lnge künstlich hergestellt. Dann wäre än diese Käsesorten wieder vegi.....
    20 22 Melden
    • Thadic 28.03.2018 19:44
      Highlight Immer mehr Käse wird mit mikrobiellen Lab erzeugt. Das hat den Vorteil dass der Käse und die Molke halal und meistens auch kosher sind.
      2 0 Melden
  • ErklärBart 28.03.2018 08:25
    Highlight Seit wann ist Käse vegetarisch? Wenn, dann vegan... aber dann ist es auch kein Käse. Sone Chäs...
    12 178 Melden
    • Emanzipator 28.03.2018 08:51
      Highlight echt jetzt?!? Entweder versteh ich den Humor nicht oder du vertauscht was.

      Nochmal: Vegan ist der Verzicht auf alles tierische.

      Vegetarisch ist der Verzicht auf Fleisch. (Als ich Vegetarier wurde tauchte sogar noch die Frage auf ob ich Geflügel und Fisch auch weglasse)

      Da das Lab meist in der Schweiz aus dem Bioreaktor kommt (ausgenommen Sennenkäse, info hab ich von einer Lebensmitteltechnologin ETH mit 5-Jahren EMMI-erfahrung und vertraue drauf) kann man sich darüber streiten ob Vegi oder nicht.

      Ich für meinen Teil bleib beim Käse...
      37 1 Melden
    • ErklärBart 28.03.2018 08:55
      Highlight Echter Käse wird seit jeher aus Milch (Schaf, Kuh, etc.) hergestellt. Also kann von vegetarischem Käse keine Rede sein - und veganer Käse ist einfach kein Käse. Genau wie ein veganer Hamburger kein Hamburger ist - gepresstes Heu das eigentlich eher unsere Hamburger-Lieferanten fressen sollten.

      Anscheinend sind Veganer in der Mehrzahl - zumindest auf Watson.
      12 92 Melden
    • iHero 28.03.2018 09:04
      Highlight Vegetarier wollen nicht, dass Tiere für ihr Essen sterben und verzichten daher nur auf Fleisch, nicht jedoch auf andere tierische Produkte wie Eier oder Milch. Da das Tier für den (das?) Lab sterben muss, ist es nicht vegetarisch. Vegan aber logischerweise auch nicht.
      40 3 Melden
    • Phrosch 28.03.2018 09:29
      Highlight Also ich erinnere mich, dass vegetarisch einfach hiess, kein Fleisch zu essen. Käse war nie ein Thema, nur ob Fisch als Fleisch gilt oder nicht. Warum muss die Welt immer komplizierter werden?
      38 3 Melden
    • Kilgore 28.03.2018 09:33
      Highlight Jeder Käse der ohne Lab hergestellt wurde ist vegetarisch.
      32 2 Melden
    • Butschina 28.03.2018 09:40
      Highlight Vegetarier essen kein Tier, Milch aber schon. Quasi wenn das Produkt von lebenden Tieren stammt ist es Vegetarisch. Lab gewinnt man vom toten Kalb, ergo nichtvegetarisch. Vegan bedeutet keine Tierischen Produkte.
      23 3 Melden
    • iHero 28.03.2018 09:54
      Highlight Ich glaube der ErklärBart braucht mal einen ErklärBart (oder Wikipedia), damit er versteht, dass "vegetarisch" und "vegan" nicht dasselbe ist :-))
      34 0 Melden
    • grünezecke #fcksvpafd 28.03.2018 10:03
      Highlight Bartli: drum sagen wir auch veganer/vegetarischer Burger, da er nicht aus Ham sondern Quorn/Tofu/Getreide/Gemüse etc in Burger Form hergestellt wird. Aber jetzt kommt sicher gleich, mimimi, warum muss vegi nahrung immer gleich wie fleischige nahrung aussehen gäll bartli?;)
      9 18 Melden
    • Ramy 28.03.2018 10:05
      Highlight Andersrum Vegetarisch = Keine Tiere
      Vegan = Keine tierischen Produkte
      8 0 Melden
    • ErklärBart 28.03.2018 10:17
      Highlight Ok - ich habs eingesehen :D

      Danke für die Blitze.
      Ich kenne sehr wohl den Unterschied zwischen vegan/vegetarisch.

      Wusste aber wirklich nicht dass es Käse gibt der eben nicht vegetarisch ist. Bin immer davon ausgegangen dass jeder Käse vegetarisch ist (ausser ein verschimmelter (nicht Schimmelkäse) Käse mit Würmern drin...).
      7 25 Melden
    • Baccara 28.03.2018 10:32
      Highlight Früher gabs Lakto-Vegetarier, Ovo-Vegetarier und Ovo-Lakto-Vegetarier. Und heute gibts nur noch Vegetarier und Veganer.

      Ergo: früher war alles besser! :-)
      9 2 Melden
    • Kilgore 28.03.2018 10:39
      Highlight @Erklärbär: Ich glaube du verstehst etwas falsch, Milch ist nicht der Saft einer ausgepressten Kuh ;-)
      38 2 Melden
    • Merida 28.03.2018 11:58
      Highlight Es gibt tatsächlich auch Menschen, die aus gesundheitlichen Gründen so wenige tierische Produkte essen wie möglich und solche, die hauptsächlich auf die Ökologie achten.
      Die Schubladen Vegan, Vegetarisch, Ovo-Lacto etc. sind irgendwie zu eng...
      4 5 Melden
    • Zwerg Zwack 28.03.2018 12:02
      Highlight @grünezecke: Hamburger werden sicher nicht aus Ham (=Schinken) hergestellt. Zur Ethymologie von Hamburger siehe Wikipedia...
      14 0 Melden
    • grünezecke #fcksvpafd 28.03.2018 12:33
      Highlight @ZwergZwack: ;)
      2 6 Melden
    • obi 29.03.2018 15:49
      Highlight Team cheese!
      2 1 Melden
  • Luca Brasi 28.03.2018 08:18
    Highlight Mind blown! 🤯

    😉
    13 6 Melden
  • Aaaaaarrghh 28.03.2018 08:09
    Highlight Aka Dinge, die jeder weiss, der nicht erst seit letztem Jahr im Internet ist.
    30 75 Melden
    • iHero 28.03.2018 09:55
      Highlight Miesepeter!
      24 8 Melden
  • chnobli1896 28.03.2018 08:08
    Highlight Haha so geil: Arachibutyrophobia
    Ich hab das bei Erdnussmus, nicht bei Erdnussbutter. Heisst das da auch so? :D
    13 8 Melden
  • Donald 28.03.2018 07:52
    Highlight Also sind Feigen auch nicht vegetarisch 😂🤢
    403 4 Melden
    • azoui 28.03.2018 08:16
      Highlight und schon gar nicht vegan.
      41 2 Melden
    • TheDude10 28.03.2018 09:38
      Highlight Da die Vespe natürlich gestorben ist, ist es allerhöchsten Aas.
      20 1 Melden
    • Donald 28.03.2018 09:44
      Highlight @TheDude10
      Stimmt, tote Tiere sind auch vegetarisch. Ist ja praktisch Dünger für Pflanzen :)
      15 1 Melden
    • morax 30.03.2018 10:55
      Highlight Auch nicht vegan 😅
      1 0 Melden
    • TheDude10 30.03.2018 12:38
      Highlight @donald es kommt darauf an wie das Tier gestorben ist und wie es gelebt hat. Klar sind gezüchtete oder Gejagte Tiere nicht vegetarisch. Was ist aber mit natürlich beendeten Tieren( nur theoretisch)?
      0 0 Melden
  • kettcar #lina4weindoch 28.03.2018 07:31
    Highlight Zu den Oliven: Viele im Handel erhältliche schwarze Olvien - und soviel ich weiss alle entsteinten, schwarzen Oliven - sind eigentlich grüne Oliven die mit Eisengluconat gefärbt werden. Wenn ich mich richtig erinnere, könnten ausgereifte Oliven gar nicht mehr sauber vom Stein getrennt werden.
    155 5 Melden
    • Madison Pierce 28.03.2018 09:17
      Highlight Das ist spannend, danke! Das erklärt, weshalb entsteinte schwarze Oliven aus dem Supermarkt eine ganz andere Konsistenz haben als die mit Stein vom italienischen Marktfahrer.
      21 0 Melden
    • Djinn 28.03.2018 10:12
      Highlight Korrekt. Bei gefärbten Oliven findet man in der Zutatenliste:

      Eisen-II-Lactat (E585) oder Eisen-II-Gluconat (E597)
      10 0 Melden
    • lilie 28.03.2018 19:06
      Highlight Ja genau. Die pechschwarzen Oliven werden eingefärbt. Natürlich gereifte Oliven sind eher violett-braun in der Farbe.
      4 0 Melden
  • Kola 28.03.2018 07:23
    Highlight Und mit was wurde das allererste Kit Kat gefüllt?
    201 12 Melden
    • Piwi 28.03.2018 08:09
      Highlight Wer sagt, dass es ein allererstes Kitkat gab?
      Turtles all the way down, baby!
      21 5 Melden
    • chnobli1896 28.03.2018 08:09
      Highlight Mit den Resultaten der Fehlversuche, die vor dem ersten erfolgreichen Kitkat gemacht wurden :-)
      41 4 Melden
    • Tooto 28.03.2018 08:44
      Highlight Aber dann war das erste erfolgreiche Kitkat auch kein richtiges Kitkat, da die Füllung nicht von einem erfolgreichen Kitkat stammt. Phuu
      33 3 Melden
    • chnobli1896 28.03.2018 08:56
      Highlight Am Besten machst du ein Mail an den Hersteller mit deiner Frage ;-)
      23 1 Melden
    • Phrosch 28.03.2018 09:24
      Highlight Ist doch klar: eine Hülle aus Kit, gefüllt mit Kat 😉
      12 2 Melden
    • Confused Dingo #teamhansi 28.03.2018 09:33
      Highlight Die Ei/Huhn Frage mit Kitkat🤔
      16 3 Melden
    • TheDude10 28.03.2018 09:39
      Highlight Ei oder Hun?
      5 5 Melden
    • Confused Dingo #teamhansi 28.03.2018 09:45
      Highlight Was war zuerst da? Das Kitkat oder die Füllung? Was war zuerst da? Das Ei oder das Huhn? 🤔
      1 4 Melden
    • Piwi 28.03.2018 09:48
      Highlight Ei. Eierlegende Tiere gab es vor Hühnern...
      8 6 Melden
    • Feanor 28.03.2018 10:58
      Highlight Logischerweise mit den nachfolgenden.
      1 2 Melden
    • Mode!? 28.03.2018 13:37
      Highlight Die Frage steht schon im Artikel. Das gute alte textverständnis
      1 2 Melden
    • Confused Dingo #teamhansi 28.03.2018 16:36
      Highlight @Piwi
      Bis mir jetzt die Verbindung zu "a brief history of time" gekommen ist xD.

      "Das Ei oder das Huhn" ist ja heute auch mehr eine philosophische Metapher :).

      Ausser man ist konservativer Christ, dann war natürlich das Huhn zuerst da, weil Gott ja die Vögel und Fische und nicht die "Vogeleier und Fischeier" zuerst schuf ;)
      2 0 Melden
    • lilie 28.03.2018 19:05
      Highlight Was ich mich eher frage: Wenn die den Ausschuss in der nächste Kit Kat-Produktion verwenden (was natürlich vorbildlich ist - Stichwort Foodwaste) - wird die Füllung dann nicht mit jedem Produktionszyklus schokoladelastiger??? 🤔🤔🤔
      2 1 Melden

19 Dinge, die du (vermutlich) nur kennst, wenn du früher im Skilager warst

Wenn du zur Jugendzeit mit der Schule im Skilager warst, wirst du dich vor allem an eines nicht mehr erinnern: Ans Ski fahren selbst. Schliesslich hatte das Lager so viele andere «Highlights» zu bieten.

Falls du dich nicht mehr erinnerst – oder nicht mehr erinnern willst –, helfen wir dir mit den folgenden Punkten gerne auf die Sprünge:

Artikel lesen