International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Das sind die ersten Bilder von der «dunklen Seite» des Mondes



Die Chinesen sind auf dem Mond gelandet. Und liefern nun die ersten Bilder der Landung ihres Mondgefährts Yutu-2 (Jadehase 2).

Die Landung:

Das erste Panorama-Bild:

Nach einer fünftägigen Pause hat Yutu-2 (Jadehase 2) gestern seinen Betrieb wieder aufgenommen. Der Rover war am Samstag in den Standby-Modus versetzt worden, um ihn vor den hohen Temperaturen von bis zu 200 Grad auf der erdabgewandten Seite des Mondes zu schützen.

Das 140 Kilogramm schwere Gefährt hatte die erste weiche Landung eines Raumgefährts auf der felsigen erdabgewandten Mondseite hingelegt. Rund zwölf Stunden später war Yutu-2 bereits auf dem Erdtrabanten herumgefahren.

Technisch ist die Mission der chinesischen Raumfahrtbehörde CNSA nicht einfach – unter anderem, weil zur Rückseite des Mondes keine direkte Funkverbindung aufgebaut werden kann. Die Chinesen hatten deshalb den Satelliten Queqiao (Elsternbrücke) im Mondorbit stationiert, der Daten und Kommandos zwischen Mondsonde und Erde übermittelt.

Erstmalig Eis auf dem Mond nachgewiesen

abspielen

Video: srf/SDA SRF

Sonde und Rover sollen auf der erdabgewandten Mondseite das unberührte Terrain erforschen und wissenschaftliche Experimente vornehmen. Geplant sind unter anderem Forschungen zu Mineralien und zum Anbau von Kartoffeln und anderen Pflanzen. Bei einem der Experimente soll ein von Wissenschaftlern der Universität Kiel entwickeltes Strahlenmessgerät zum Einsatz kommen.

Peking pumpt Milliardensummen in sein militärisch organisiertes Raumfahrtprogramm. Bis 2021 will die Volksrepublik eine wiederverwertbare Trägerrakete entwickeln, die mehr Fracht transportieren kann als die Nasa und das private Raumfahrtunternehmen SpaceX. Ausserdem plant China einen Stützpunkt auf dem Mond, bis 2022 eine bemannte Raumstation sowie ein Mars-Fahrzeug. Noch in diesem Jahr soll eine weitere Sonde, Chang'e 5, auf dem Mond landen. Sie soll Proben sammeln und zur Erde zurückbringen. (aeg/sda/afp)

Wird die Landesonde die «7 Minuten des Terrors» überstehen?

abspielen

Video: srf

Zauberhaft schön: Der Mond geht unter am Matterhorn

Sterne, Planeten, Monde und noch mehr Weltraum-Stoff

Mysteriöse Radiowellen aus den Tiefen des Alls sind ein Rätsel für Astronomen

Link zum Artikel

Edelstein statt Eisenkern – diese Planeten bestehen aus Saphir und Rubin

Link zum Artikel

17 spektakuläre Weltraum-Bilder, die du gesehen haben musst

Link zum Artikel

Saturn verliert seine Ringe – und zwar schneller als gedacht

Link zum Artikel

Und es ward Licht! Seit 20 Jahren sind Raumfahrer auf der ISS

Link zum Artikel

Der Mars lockt – doch kann man da überhaupt leben?

Link zum Artikel

NASA veröffentlicht erste Audioaufnahmen: So ausserirdisch klingt der Mars

Link zum Artikel

2018: A Mars Odyssey – die Geschichte der Mars-Expeditionen in Bildern

Link zum Artikel

Marssonde erfolgreich gelandet: Das erste Bild von InSight ist da

Link zum Artikel

Wird die Landesonde InSight die «7 Minuten des Terrors» überstehen und den Mars erkunden?

Link zum Artikel

War «Oumuamua» eine Alien-Sonde? Ein Harvard-Papier suggeriert es

Link zum Artikel

So nah wie nie zuvor: Astronomen haben (fast) in ein Schwarzes Loch geschaut

Link zum Artikel

Diese 5 Projekte bringen dich vielleicht bald ins All – etwas Kleingeld vorausgesetzt

Link zum Artikel

Das Kessler-Syndrom oder wie eine Kettenreaktion im All unser Leben verändern könnte

Link zum Artikel

So gross ist die Wahrscheinlichkeit, dass es Aliens gibt

Link zum Artikel

So schön waren die Sternschnuppen-Nächte am Wochenende

Link zum Artikel

So beeindruckend ist ein Sandsturm auf dem Mars

Link zum Artikel

Wenn du nicht mindestens 7 Sternbilder erkennst, frisst dich der Grosse Bär 😱

Link zum Artikel

31 Dinge, die noch heisser sind als dieser Sommer (und nein, hier gibts keine nackte Haut)

Link zum Artikel

Darum ist das die längste Mondfinsternis, die du in deinem Leben sehen wirst

Link zum Artikel

Überraschung auf dem Mars: Forscher finden unterirdischen See

Link zum Artikel

Wo ist die Erde Nummer 2? Das sind die Top Ten der Kandidaten

Link zum Artikel

Forscher machen Zufallsfund und entdecken zwölf neue Jupiter-Monde

Link zum Artikel

Funktioniert der «unmögliche» Quantenantrieb EmDrive? Das sagt die Forschung

Link zum Artikel

Warum Weltraumkolonisierung katastrophal schiefgehen kann

Link zum Artikel

Wenn wir zu den Sternen reisen, brauchen wir ein Raumschiff, das es jetzt noch nicht gibt

Link zum Artikel

Aliens kontaktieren? Das sollten wir besser nicht tun

Link zum Artikel

Wenn es Aliens gibt, wie sehen sie dann aus?

Link zum Artikel

Den Mars besiedeln? Nein, es gibt ein besseres Ziel: Titan!

Link zum Artikel

Wir haben eine neue Erde gefunden – aber wie kommt man dahin? Und wie lange dauert die Reise?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

33
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
33Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • E7#9 11.01.2019 15:33
    Highlight Highlight Die dunkle Seite des Mondes ist in Wirklichkeit die helle.

    Dort gibt es keine dunklen „Mondmeere“ (Lavaflecken). Mit bereits in der Frühphase gebundener Rotation zur Erde war die Krustenbildung zur erdzugewandten Seite weniger ausgeprägt. Und wegen der dünnen Kruste drang dort nach grossen Meteoriteneinschlägen Lava aus dem immer noch flüssigen Inneren empor, auf der Rückseite nicht.
  • "Das Universum" formerly known as lilie 11.01.2019 12:59
    Highlight Highlight Die Chinese wollen Kartoffeln auf dem Mond anbauen? Bei minus 200 Grad?? Und ohne Atmosphäre???

    Ich hoffe, sie machen Chips draus. Die könnte man als Moon Chips vermarkten, das wird DER Renner! 😅
    • BerriVonHut 11.01.2019 16:05
      Highlight Highlight Nein, bei plus 200°C ^^
    • "Das Universum" formerly known as lilie 11.01.2019 16:17
      Highlight Highlight @Berri: Ech, natürlich, ich hab zu schnell gelesen und von "abgewandte Seite" auf "dunkel und kalt" geschlossen. 🙈

      Gemäss Wikipedia wirds bei maximaler Sonneneinstrahlung aber "nur" bis 130 Grad heiss. Dafür sinken die Temperaturen in der Mondnacht bis auf minus 160 Grad ab.

      Klingt für mich immer noch nicht nach optimalen Bedingungen für Kartoffeln. 🧐
  • Grave 11.01.2019 11:52
    Highlight Highlight Diese bilder müssen gefälscht sein! Da sind ja gar keine nazis zu sehen 😯
    • Don Huber 11.01.2019 14:51
      Highlight Highlight Ich denke die sind unter der Mondoberfläche. Iron Sky hat uns was falsches gelehrt.
  • Alex_Steiner 11.01.2019 11:47
    Highlight Highlight Der Titel ist etwas komisch... weil wir haben schon lange Bilder von der "dunklen Seite" des Mondes.

    Es gibt aber tatsächlich Leute (Meisten zufällig auch Verschwörungstheoretiker) die glauben wir hätten die Hinterseite noch nie gesehen...
  • kupus@kombajn 11.01.2019 11:26
    Highlight Highlight Ich bin enttäuscht! Die sieht ja aus wie die helle Seite des Mondes!
  • The Writer Formerly Known as Peter 11.01.2019 11:18
    Highlight Highlight Ohje, und sowas mit chinesischer Technik!
    • Stichelei 11.01.2019 12:05
      Highlight Highlight Was offenbar viele noch nicht begriffen, oder erfahren, haben: Die Chinesen sind schon weit über den Status des Meisterkopierers hinweg und sind in vielen Bereichen technologisch keineswegs mehr hinter dem Westen zurück.
    • D(r)ummer 11.01.2019 12:19
      Highlight Highlight @Stichelei

      Joah, stimmt.
      Und das Wissen der Chinesen kommt auch nicht mehr nur aus dem Internet.
    • The Writer Formerly Known as Peter 11.01.2019 13:10
      Highlight Highlight Ich erkenne Ironie wenn ich sie sehe: (_) Ja / (X) Nein... trifft hier offenbar auf die meisten zu.
  • Käpt'n Hinkebein 11.01.2019 11:11
    Highlight Highlight Keine Nazis? :O
    • Olmabrotwurst 11.01.2019 12:28
      Highlight Highlight Neee die sind in Neuschwabenland im Packeis stecken geblieben
    • Roterriese 11.01.2019 12:50
      Highlight Highlight 😢nein
  • Olaf! 11.01.2019 11:08
    Highlight Highlight Wurde der Yutu-2 schon von den Nazis angegriffen?
  • Joe Smith 11.01.2019 11:06
    Highlight Highlight Konnten die Chinesen für dieses Video die alten Kulissen der Amerikaner verwenden, oder mussten sie die Mondlandschaft in einem eigenen Studio neu bauen?
    • Braunertoast 11.01.2019 11:50
      Highlight Highlight Die Chinesen haben ganz dreist einfach die der Amerikaner verwendet. Sie kreist gerade in ca 400’000km Abstand um die Erde.
    • Matrixx 11.01.2019 12:22
      Highlight Highlight Sie konnten dänk das alte Studio nutzen. Kommt günstiger.
      Und das gute daran: Sogar die Stromkosten konnten sie einsparen, da sie ja kein Licht brauchten.
    • Felix Reolon 11.01.2019 12:34
      Highlight Highlight Die bemannte 5. oder 6. Sonde wird die gleichen Kulissen wie eine Apollo Mission haben.
      Die Chinesen wollen nämlich Genaueres wissen.
      Millionen von Verschwörungstheoretikern werden dann ziemlich blöd dastehen. :-)
    Weitere Antworten anzeigen
  • azoui 11.01.2019 11:05
    Highlight Highlight <<There is no dark side in the moon, really. Matter of fact, it's all dark. The only thing that makes it look light is the sun.>>
    • milkdefeater 11.01.2019 11:40
      Highlight Highlight Nach dieser Logik ist eigentlich alles immer dunkel.
    • OTZHsouthside¡ 11.01.2019 12:14
      Highlight Highlight merci!
    • DaveTheBrave 11.01.2019 12:17
      Highlight Highlight <<You must be fun at parties.>>
    Weitere Antworten anzeigen
  • c-bra 11.01.2019 10:52
    Highlight Highlight hab ich mir dunkler vorgestellt
    • Hallo I bims. Ein AfterEightUmViertelVorAchtEsser 11.01.2019 11:13
      Highlight Highlight Warte nur bis wir Vollmond haben. Dann wird's auf der Rückseite dunkel.
    • Hallo I bims. Ein AfterEightUmViertelVorAchtEsser 11.01.2019 12:04
      Highlight Highlight Zur Information an die astrophoben Blitzer: Wenn wir von der Erde aus Leermond haben wird die Rückseite des Mondes beschienen. Bei Vollmond ist es umgekehrt.
    • BobaFett 11.01.2019 12:12
      Highlight Highlight Für die, welche es interessiert: wir sehen von der Erde aus immer die gleiche Seite des Mondes, weil der Mond genau gleich lange braucht, um sich um seine eigene Achse zu drehen, wie er braucht, um ein mal die Erde zu umlaufen (siehe gif im Link unten).

      https://media.giphy.com/media/1JSSyAQVsRIXe/giphy.gif
    Weitere Antworten anzeigen

Chinas Bio-Experiment trägt Früchte: Auf dem Mond wächst ein kleines Pflänzchen

China feiert eine weitere Premiere auf dem Mond. Ein Samen keimte im Inneren der Raumsonde «Chang'e 4». Doch lange wachsen kann das Pflänzchen nicht.

Zum ersten Mal ist chinesischen Angaben zufolge auf dem Mond eine Pflanze gewachsen. In einer Art speziellem Gewächshaus der chinesischen Mondsonde «Chang'e 4» sei ein Baumwollsamen aufgegangen, berichtete die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua am Dienstag.

Neben der Baumwolle hatten die Forscher um Xie Gengxin von der Chongqing Universität auch andere Pflanzensamen sowie Eier von Fruchtfliegen und Hefepilze auf den Mond geschickt. Sie sollten als eine Art Mini-Biosphäre voneinander …

Artikel lesen
Link zum Artikel