DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

20 Jahre nach «Emergency Room» spielt George Clooney wieder in einer Serie mit

12.02.2019, 13:5613.02.2019, 05:36

Bevor «Breaking Bad» und «Game of Thrones» Anfang des Jahrzehnts die Serienwelt revolutioniert haben, war ein Schauspieler entweder ein gefeierter Filmstar oder ein gefeierter, aber irgendwie doch belächelter Serienstar gewesen. Nur wenige haben den Aufstieg von der TV-Welt in den Hollywood-Olymp geschafft. Einer von ihnen war George Clooney, denn bevor er zu einem der bestbezahlten Schauspieler wurde, war er fast nur in Serien zu sehen gewesen.

Von 1994 bis 1999 verdrehte er vor allem dem weiblichen Publikum als Dr. Doug Ross in der Erfolgsserie «Emergency Room» den Kopf. Durch den Erfolg wurde er auch bald in immer mehr Filmen besetzt und konnte sich spätestens ab dem Jahr 2000 durch geschickte Rollenauswahl in Hollywood etablieren. Seither spielte Clooney – abgesehen von einem Cameo in «Emergency Room» im Jahr 2009 – nie wieder in einer Serie mit.

George Clooney in «Emergency Room».
George Clooney in «Emergency Room».Bild: NBC

Dies ändert sich mit dem Jahr 2019, denn nun scheint auch Clooney erkannt zu haben, dass ein Mitwirken in einer Serie keinen Karriereknick mehr bedeutet. Ab dem 17. Mai 2019 wird er in der Serie «Catch-22» zu sehen sein, bei der er auch gleich noch als Regisseur und Produzent fungiert.

Darum geht es in «Catch-22»

Die Serie «Catch-22» basiert auf dem gleichnamigen Roman von Joseph Heller aus dem Jahr 1961 und ist eine Satire über die Absurdität des Zweiten Weltkriegs. Die Geschichte dreht sich um den Air-Force-Piloten John Yossarian, der auf einer Insel vor Italien stationiert ist. Um dem Schrecken des Krieges zu entkommen, täuscht er vor, geisteskrank zu sein. Blöd nur, gibt es die Bestimmung Catch-22. Diese besagt nämlich, dass der Versuch, dem Krieg zu entfliehen, ein Zeichen für geistige Gesundheit sei.

Nebst Clooney sind in der sechsteiligen Miniserie unter anderem auch Kyle Chandler («Super 8», «Argo») und Hugh Laurie («Dr. House») zu sehen. In den USA startet «Catch-22» beim Netflix-Konkurrenten Hulu, an welchem Disney die Mehrheit der Aktienanteile hält. Bei welchem Anbieter die Serie in der Schweiz verfügbar sein wird, ist aktuell noch unklar. In der Vergangenheit wurden Hulu-Serien hierzulande meist bei Amazon Prime Video oder Sky Show gezeigt. (pls)

History Porn Teil XXXIX: Geschichte in 23 Wahnsinns-Bildern:

1 / 25
History Porn Teil XXXIX: Geschichte in 23 Wahnsinns-Bildern
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Diese echt aussehenden Masken täuschen selbst dich:

Mehr aus der Film- und Serienwelt:

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Für wohlige Winterabende – 13 Cocktails, die von innen wärmen

Winter. Kälte. Sauwetter. Und schon wieder eine neue Covid-Variante. Uff. Zeit, etwas zu entschleunigen – was in diesem konkreten Fall heissen will: Nimm dir die fünf Minuten Zeit und mach dir einen Cocktail, bevor du vor dem Kamin in den Ledersessel sinkst!

Zur Story